2 TB unter Windows 7?

Senfgeist

Lt. Commander
Dabei seit
März 2007
Beiträge
1.083
Hi,

ich möchte mir die folgende Festplatte kaufen:

http://www.cyberport.de/?DEEP=3404-198&APID=6

Gibt es dahingehend irgendwelche Probleme unter Windows 7, weil sie ja 2TB hat? Möchte sie nicht in mehrere Platten partitionieren, sondern als 2 TB Platte nutzen.

Gruß
 

Bart S.

Commodore
Dabei seit
März 2008
Beiträge
4.540
Sollte eigentlich ohne Probleme laufen. Nur ab 3 TB wirds wg dem BIOS und bei Windows XP kritisch.
 

MrJules21

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
460
hab auch ne 2tb drin. gibt keine probleme.
 

Senfgeist

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2007
Beiträge
1.083
Alles klar! :-) Und wie kann ich die Platte auf 4K Sektorgröße formatieren für Lesen UND Schreiben?
 

Senfgeist

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2007
Beiträge
1.083
Okay, dann habe ich sie gerade bestellt. Aber wie formatiere ich sie auf diese 4K Sektoren? Die sind bei der sehr wichtig, bestimmte Technik. Über Windows kann ich "4096 Bytes" einstellen, aber ich lese überall, das man das für Lesen und Schreiben einstellen muss usw... wie mache ich das?
 

Humptidumpti

Moderator
Moderator
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
25.728
Du formatierst garnix auf 4k Sektoren. Das Ding wird wie jede andere Festplatte auch formatiert und partitioniert wie du lustig bist. Dein Windows regelt auch das Alignment richtig.

Es gibt schlichtweg einfach nichts zu beachten wenn man nicht gerade Win XP benutzt zum partitionieren/formatieren.
 

Senfgeist

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2007
Beiträge
1.083
Hmm, da habe ich aber anderes gelesen. Das man bei dieser Festplatte besonders drauf achten muss, schau mal hier z.b.: http://www.storagereview.com/western_digital_caviar_green_2tb_review_wd20ears

Da gibt es signifikante Unterschiede beim Schreiben zwischen 4K und 512B. Deswegen frage ich, weil etliche Tests drauf drängen, dass die Windowsboardmittel zum Formatieren nicht ausreichen, da sie explizit auf 4K formatiert werden muss. Liest man auch in vielen Usertestberichten, wo die Performance von 50MB/s auf 110MB/s steigt - nur durch die Art der Formatierung.
 

VelleX

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
7.059
Ich weiß nicht was du beim Link da genau meinst. Ich hoffe du hast bei den Benchmarks gesehen, dass die einen da 512KB benchmarks sind, und das andere 4KB Benchmarks. Das hat nix mit der Platte an sich zu tun, sondern geht nur um die Blockgröße beim testen.

Falls du die beiden WD20 meinst, die in den Benchmarks vorkommen, da ist ja eine wohl die EADS, die nur 512byte sektoren hat, und die andere die EARS die eben intern 4K sektoren hat. Das sind da also dann auch 2 verschiedene HDDs.

Beachten muss man bei Windows 7 eben eigentlich nichts bei den HDDs. Nur bei Windows XP, da das die Partitionen falsch ausrichtet, und dann dadurch die Schreibperformance schlecht ist.
 

Senfgeist

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2007
Beiträge
1.083
Es geht um die EARS. Die hat speziell eine neue Technik in 4K, dementsprechend MUSS sie in 4K formatiert werden. Das ist speziell bei der Platte so! Und es macht leistungsmässig bei der Platte einen sehr großen Unterschied. Daher frage ich ja, wie man korrekt in 4K formatiert. Also mit dem normalen Win7 Format? Ok.
 

Humptidumpti

Moderator
Moderator
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
25.728
@Senfgeist
Sorry aber wenn man nicht weis wovon man redet sollte man nicht drauf bestehen das es richtig ist. Nutze doch bitte die Suchfunktion. Die sollte ja bekannt sein. Das Thema haben wir geschätze 5 Millionen mal durchgekaut.

Trotzdem nochmal zusammengefasst. Die 4k Format Platten emulieren alle nach aussen hin 512byte. Somit erscheint dem OS auch jede 4k Platte wie eine stink normale andere Platte. Von dem 4k bekommt man als User garnix mit.

Auch muss nix auf 4k Format formatiert werden. Lediglich muss darauf geachtet werden das das Alignment stimmt. Das ist aber nur bei älteren OSsen zu beachten. Win Vista, 7 und server 2008 setzen das Alignment bereits richtig.

Ergo sind auch die 4k Format Platten mit nem moderenen OS zu behandel wie jede andere Festplatte auch.

In dem Test den du verlinkt hast haben die die Platte einfach mit richtigem und falschen Alignment getestet. Ergo die Platte einmal mit Win XP Formatiert und einemal mit nem OS was das Alignment schon richtig setzt. Selbst da gibt es signifikante Unterschiede nicht da die Platte auch mit falschem Alignment funktioniert. Nur halt evtl. etwas langsamer.
 
Top