[200,- €]Office PC

mtn

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
571
Hi,

ein Freund von mir will seiner Tante zu Weihnachten nen Rechner zusammenbasteln, der soll nicht viel können ausser n bissel Office, Internet, meinetwegen noch Fotos oder Videos angucken, oder n bissel Musik hören.

Komponenten würden entweder einzeln gekauft, das alte Gehäuse könnte man wohl weiterverwenden, oder halt ein neues, kann auch ein bissel mehr als 200,- € sein.

Da ich mit mit Hardware nicht sonderlich auskenne bin ich gespannt auf eure Tipps :)

Vielen Dank und Grüße
 

dogio1979

Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
7.311
Mainboard: ca. 55 Euro
Asrock AM2NF6G-VSTA

CPU: ca. 60 Euro
AMD Sempron64 3000+

Speicher: ca. 55 Euro
A-DATA DIMM 512 MB DDR2-533

Festplatte: ca. 45 Euro
Samsung HD080HJ

DVD-Brenner: ca. 40 Euro
LG GSA-H10N

Gehäuse: ca. 50 Euro
Diverse mit 350W-Netzteil

Gesamt: 305 Euro
 

poolzero

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.209
geht sogar noch ein tick günstiger.
 

dogio1979

Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
7.311
Ja sicher, allerdings würde ich schon ein Board mit AM2-Sockel nehmen, dann kann man mal notfalls aufrüsten.
 

NoD.sunrise

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
15.362
board würd ich no paar euro für das asus mit onboard nvidia grafik drauflegen.
dafür bekommste gehäuse mit nt shcon für ~25€
nen sempron 2800 spart auch nomma bisl was aber unter ~270 kommst nicht wenn keine veralteten bzw minderwertigen sachen einbaust.
 

dogio1979

Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
7.311
Naja und meine Preise sind von Alternate, sodass es sicher auch bei einem anderen Händler vielleicht noch ein bissel billiger geht.
Aber das ASRock und das Asus haben den gleichen Grafikchip.
 

dogio1979

Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
7.311
Naja, halte ich nicht soviel von. Veralteter Chipsatz, veralteter Sockel, der nicht vernünftig aufrüstbar ist (AM2 ist der neueste) und nur DDR1-RAM und nicht DDR2, was zurzeit State-of-the-Art ist. Dazu noch eine wenig hochwertige ExelStor-Festplatte und der Prozessor ist auch etws langsamer.

Für wenig geld merh (siehe oben) bekommst du ein aktuelles und kein veraltetes System, dass upgrade-fähig ist. Das System von Atelco verwendet alte Komponenten und hat z.B. auch nur AGP und kein PCIe.
 

mtn

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
571
Vielen Dank für euere Tipps :)

Ich hab das nun weitergeleitet, eine Kaufentscheidung muss mein Kumpel nun selber treffen. Bis jetzt hat er sich immer noch nicht entschieden ob nun Fertig, Selber bauen oder Ebay ;)

Viele Grüße
 

NoD.sunrise

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
15.362
Jo der is nix, besser selber bauen.

bzgl Asrock vs Asus board: natürlich ist es der selbe grafikchip ABER auf dem Asus ist nen nforce430 chipsatz während das Asrock nur den billigen nForce405 hat und die qualität des mainboards an sich ist beim Asus eben deutlich besser. In der aktuellen ct' isn test unter anderem mit den beiden boards. Das Asrock stellte bei einigen einigen rams die timing parameter ein so dass zb ddr2 800 nur auf 200mhz lief, läuft mit einigen grafikkarten nicht usw. das einzig positive an dem board ist der preis :/
 
Top