<2000€ EXPERTENMEINUNG gefragt!

SWAT400

Ensign
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
163
Hallo!

Da ich vorhabe zu studieren und dabei auf meinen PC nicht verzichten kann/will, möchte ich mir hier ein paar Tipps und Infos holen. Also, ich schreib einfach mal was ich mir vorgestellt hab:

CPU:

Ein Core 2 Duo 6mb Level 2 Cache. Jetzt stellt sich für mich die Frage:
Nehm ich einen mit Takt 2,53Ghz und übertakte den (geht das überhaupt gut bei Notebooks oder sollte ich die Finger davon lassen) oder gleich ein P oder T 9800 mit 2,93Ghz.

Wie geht das eigentlich mit den P und T bezeichnungen? Wie kommt es zur geringeren Leistungsaufnahme der "P-Serie"? Was ich wissen will ist was passiert wenn ich nen Pxxx übertakte auf sagen wir mal 3,0Ghz. Braucht der dann immer noch weniger wie ein Txxx den ich ebenfallst auf 3,0Ghz übertaktet hab?


Graka: Welche hat das beste Leistungsaufnahme/Grafikleistung Verhältnis?

Ram: 4Gb DDR3 mit 1066mhz

Festplatte(n): 500GB+

Was ich mir auch noch überlegt habe ist ne SSD fürs Betriebssystem und eine 500GB Festplatte für den Rest. Bringt das überhaupt was wenn das OS auf ner SSD ist? Ich dachte da an schnelleres Booten und daran, dass die SSD wesentlich mehr "Schläge" einstecken kann ;)

Bei mySN hab ich mich umgeschaut. Da würde es die OCZSSD2-1SLD30 geben. Kennt jemand das Teil. Ich hab hier auf CB gelesen, dass es große Unterschiede zw. den SSD`s gibt, je nach Controller...

Bei mySN gefällt mir folgender Laptop:

18,4" WUXA GLARE 1920x1080
P9700@2,8Ghz
Nvidia GTX 280 M
2x2048mb DDR3 1066mhz

Das ganze für 2000 +/- 100€ je nach Ausstattung.

Ich suche im speziellen ähnliche Notebooks wie eben beschrieben(können auch "schwächer" und dafür um einiges billiger sein) und natürlich Antworten auf meine Fragen.

MfG SWAT400
 

MarcDK

Banned
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
3.560
Mal ganz ehrlich: Für das Geld würde ich mir an deiner Stelle ein schönes MacBook Pro holen.
 

Sensenmännchen

Lieutenant
Dabei seit
März 2009
Beiträge
787
Ich nehme an dass du das Notebook evtl. etwas öfters tragen musst.
Ich persöhnlich trage meinen 15,4"er mit mir herum und er ist mit 2.9 KG schon schwer genug wenn ich dann noch diverse Unterlagen dazupacke ist as ein ordentlicher Klotz.
deshalb würde ich dir keinen 18,4"er empfehlen da dieser mit 5,6 KG fast das doppelte wiegt :-/.
Fragen :
Willst du ihn in Lesungen zum mitschreiben verwenden?
Muss das Notebook mobil sein?

@MarkDK
das Kommentar hättest du dir sparen können oder denkst du das es keinen Grund hätte das er ein GTX280 einbauen will?!

Wenn die Fragen verneint werden dann würde ich dir eher raten für soviel Geld das ASUS W90 zu kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

.VonYc.

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.601
Zur CPU: Das mit dem Übertakten kannst du ganz schnell mal abschreiben, denn so wie bei nem Desktop PC läuft das nicht.
Allein das Bios erlaubt in der Regel keine individuellen Einstellungen.
Manche Hersteller (MSI, Asus) bieten aber eine werksmäßige Übertaktung an. So können per simplen Knopfdruck auchmal 3 GHz erreicht werden.

Zur Grafikkarte: Sehr weit oben ist momentan eine HD 4650/4670 oder für Hardcore-Gamer auch eine HD 4850, GDDR3 ist für alle natürlich ein Muss.
Nvidia kommt bei der Preis/Leistung von ATI momentan nicht ganz mit.

Zur Festplatte:
Eine SSD macht in meinen Augen noch keinen Sinn. Die Technik steckt noch fast in den Kinderschuhen, ist daher einfach zu unausgereift und der haltbarkeitsvorteil gegenüber HDD's ist auch noch nicht gegeben, bzw. ertestet. Dann eher darauf achten das eine Festplatte mit 7200u/min verbaut ist, anstatt mit 5400.

Allgemein:
Möchtest du ein großes Book? 18 Zoll ist nen ganz schöner klotz und die Mobiliät wird auch arg eingeschränkt.
Zockst du viel? Möchtest du eine starke Grafikkarte?
Ist dir ein gutes Display (hoher Kontrast, Helligkeit) wichtig?
Möchtest du einen guten und sicheren Service falls mal was mit ist?
Ist die Verarbeitung sehr wichtig?
... das sind alles Kriterien die die einzelnen Hersteller einschränken.

MfG
 
Zuletzt bearbeitet:

He4db4nger

Captain
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
3.774
die ocz-sld 30gb ist eine ocz solid 30gb..jm602 controller.. nicht unbedingt das "wahre".
vll. solltest du dich entscheiden was du willst.. ein notebook wirst du nie auf desktop niveau bringen.. übertakten wirste so gut wie in keinem notebook können.. allein schon, weil all die bios einstellungen fehlen.
größer als 15,4" wird in den vorlesungen schon sehr unpraktisch..ganz zu schweigen, dass du bei deinen gamernotebooks gleich noch n verlängerungskabel und das netzteil mitschleppen kannst^^

eine ssd bringt hauptsächlich was fürs os (übrhaupt schonmal nen artikel über ssds gelesen?), anwendungen/spiele profitieren dann nur noch von schnelleren ladezeiten..^^ gut, und im notebook dann halt stoßfest und leise^^

wobei ich mich grad frage, wo ich deinen post mehrmals durchgelesen habe.. du willst auf deinen pc nicht verzichten? in den vorlesungen/praktikas brauchste deinen gaming pc ja nicht dabei haben *g* wenn du nicht grade an der game academy studierst..^^

hol dir n gescheites 12" oder 13,3" notebook mit dem du das machen kannst, was du fürs studium brauchst..^^ und zu hause dann n desktop, der deinen ansprüchen gerecht wird..mit deinen 2000€ solltest du da locker hinkommen.. komponenten siehe faq.
 

MPQ

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
939
nur nicht Übertakten, 1. Garantie geht verloren, 2. wenn was kaputt ist, bist du dran, ein Notebook kann man nur schwierig reparieren

Als Student kommt eigentlich maximal ein 14,1" (oder 15,4" habs aber ausprobiert, völlig nervig) in Frage, mehr ist absolut untauglich

Bei Notebooks empfiehlt es sich, nicht die aktuelle Hardware zu kaufen, schon gar keine T-Serio CPUs von Intel, da die Stromschlucker sind, suche dir eine P

Festplatte: keine SSD, sondern am Besten eine mit 5400 U/min, da aktuelle 5400 ziemlich schnell sind und weniger Strom verbruachen als 7200U

Grafikkarte: Am Besten integrierter Grafikchip, sonst wirst du um lauten Lüfter nicht rumkommen, Grafikkraten werden immer am heißesten im Notebook, sonst evtl. eine HD4670 zum Zocken

Also mit einem High-End Notebook wirst du keine Freude haben kann ich dir aus Erfahrung sagen, viel wichtiger ist Akku, sehr gutes Display, sehr gute tastatur und weitere äußere Features

Edit: nimm kein mysn, da sind oben genannte "äußere Features" meist grottenschlecht
 
Zuletzt bearbeitet:

schrimpi

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
75
Ich empfeleh dir das Alienware Area 51 m15x Frei konfigurierbar mit 9800gt oder 3600 quadro fals du etwas mit CAD am hut hast Formfaktro ist 15 Zoll das kann man auch mit an di uni nehmen
 

Bully|Ossi

Commodore
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.929
@ MarcDK

Wenn du gerne dein Geld verbrennst ist das deine Sache, aber nen normal denkender Mensch kauft sich kein Macbook Pro für 2000€ mit dem er dann Super Mario zocken kann, anstatt nen Laptop der auch Crysis packt.
Ergänzung ()

Mega Hammer

2100€ mit Corei7
 

dorndi

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
12.350
mysn ist auf keinen fall schlecht

gestern ist mein mysn mg6 gekommen

die verarbeitung kann natürlich nicht mit einem macbook oder einem sony vaio mithalten, aber deutlich schlechter als bei msi, acer oder asus der selben preisklasse ist die verarbeitung auch nicht

ich würde dir eher zu einem gaming pc um 800€ und zu einem notebook um 800€ raten.
somit wärst du mobiler und die gaming leistung wäre besser und dabei wäre die lösung noch günstiger

mfg

mfg
 

.VonYc.

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.601
@ Bully|Ossi: Du hast auch keine Ahnung wovon du redest oder?

Ein MacBook Pro ist für völligst andere Zielgruppen gedacht - nicht für Schnäppchenjäger die damit toll Crysis zocken können.
Allein wegen der Software ist für manche Designer oder Musiker ein Applebook unumgänglich.

Hast du dir mal die Verarbeitung, Lautstärke, das Display angesehen?
Da kann kein anderer Hersteller ansatzweise mithalten, nichtmal Dell.
Ein MacBook ist jeden €uro wert, wenn man denn auch etwas qualitätiv Hochwertiges möchte.
Warum kauft man sich einen Porsche, wenn man mit nem Golf auch von A nach B kommt - Richtig, wegen der Exclusivität.

Mit deinem i7 Post hast du dir nochmal selbst den Rest gegeben.
Ne Desktop CPU in nem Notebook, da müsste selbst dem letzten ein Licht aufgehen.
Mit dem Teil brauchste im Winter nichtmehr heizen und hast ne Akkulaufzeit von rekordverdächtigen 20 min.
Klasse Notebook! Vorallem für die Uni! Wenn dann wegen dem Geräuschpegel deinen Kommilitonen die Örchen wegfliegen.

Erst denken, dann Posten. Und wenn man keine Ahnung hat - gar nicht Posten.
MfG
 
Zuletzt bearbeitet:

MPQ

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
939
@dorni: Da muss ich dir recht geben: Bei MSI, Asus, Acer und Co ist es meistens, nicht immer, dasselbe
 

Bully|Ossi

Commodore
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.929
lol, VonYc...

Die Software die du meinst, die läuft auch auf jeden normalen Windows PC... Apple ist für jeden umgänglich...

Nen Kumpel von mir ist der Applevertrieb hier in Dresden, die Schwester meiner Freundin arbeitet bei Apple in Irland (Marketing), glaube ich kenn mich ganz gut mit Apple aus und selbst mein Kumpel konnte mir nicht erklären warum die Apple books sich so gut verkaufen, trotz das sie deutlich zu teuer sind. Ok die Qualität ist gut, aber das kann Sony mit den Vaio´s auch, selbst die sind Preiswerter.

Der i7 Laptop ist nen Desktop-ersatz, glaubst du ernsthaft er kauft sich für 2000€ nen Notebook um dann damit auf Reisen zu gehen, das ding wird sicher nur nen Desktopersatz der halt mobiler ist als nen Rechner+Moni usw.

Wem interessiert das es ne Desktop CPU ist? Die bringt Leistung ohne Ende und das book liegt im Preisrahmen...
Und selbst mit dem i7 wird der Stromverbrauch noch unter dem eines Desktop PC´s liegen.


Und wo isn bitte nen Porsche exklusiv? Selbst mein Auto ist in Deutschland seltener als nen 911er... (Subaru Impreza STI Kombi)

Also laber mal kein Scheiß kannst ruhig weiter pro DL 1,99€ bei ITunes berappen, schlaue leute saugen mit Flatrate für 10€ ;)

Apple + Preisleistung = unvereinbar.
 

.VonYc.

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.601
Also wer jetzt lesen kann ist eindeutig im Vorteil.
Falls du nicht alles verstanden hast, liest du dir Post #10 besser nochmal durch.

Deine Aussage ist auch - sorry - völligst daneben.
Was meinst du wieviel Leute mehr Geld für Qualität als für Grafikleistung zahlen? Nämlich jeder, bei dem nicht Gamer auf der Stirn steht.
Wie auch schon gesagt, sind manche allein schon wegen der Software auf die Applebooks angewiesen.

"Nicht jeder bezahlt mehrere 1000€ mehr für die Qualität eines BMW's oder Mercedes"
Ja aber viele machen es trotzdem!

Liebe Leute, so'n Unfug in kurzer Zeit habe ich lange nicht mehr gelesen.
Ihr kennt euch mit Notebooks nicht alzu gut aus, sonst würdet ihr Apple Books mehr zu schätzen wissen.
(Nein ich bin kein Apple Fanboy, habe kein einziges Produkt von denen, nichtmal nen iPod, würde auch nie sowas kaufen - ich wäre der potenzielle anti-Apple-Kunde aber die Notebooks sind ne Klasse für sich, unschlagbar)

Ok die Qualität ist gut, aber das kann Sony mit den Vaio´s auch, selbst die sind Preiswerter.
Weltenunterschied, mehr brauch man nicht sagen - allein schon das Display.

Erst denken, dann Posten. Und wenn man keine Ahnung hat - gar nicht Posten.
Punkt!

MfG
 
Zuletzt bearbeitet:

Sensenmännchen

Lieutenant
Dabei seit
März 2009
Beiträge
787
BTTT!
Wenn ein Kompromiss gemacht werden soll zwischen Leistung und Mobilität dann ist das wohl M860TU am geeignetsten:
  1. Kann Leise sein (Silent Mode = 25,7 dB(A) )
  2. Mit einer GTX 260 Leistungsstark (Richtung GTX 280 HD 4850 je nach Spiel)
  3. Mit einem Gewicht von 3,2 KG (exklusive Netzteil etc.)und einer Akkulaufzeit von 125 Minuten eine anehmbare Mobilität für diese Leistung
  4. Gute Tastatur
  5. Gute Verarbeitung
    .....
    Test hier

Zu bestellen auf:
MySn.eu
Notebookguru.de
oder
Deviltech.de

Preis: deutlich < 2000

Apple ist etwas für die, die ein perfektes Design/Verarbeitung wollen nicht für Leute die das Beste P/L verh. suchen aus fertig
 
Zuletzt bearbeitet:

dorndi

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
12.350
Deine Aussage ist auch - sorry - völligst daneben.
Was meinst du wieviel Leute mehr Geld für Qualität als für Grafikleistung zahlen? Nämlich jeder, bei dem nicht Gamer auf der Stirn steht.

MfG
Für die meisten leute zählt beim notebookkauf vor allem ein gutes P/L verhältnis.
die verarbeitung der macbooks ist natürlich sehr gut, aber mir wäre das keine ca. 500€ aufpreis wert.
es ist ja nicht so dass man bei vielen anderen notebooks angst haben muss dass sie auseinanderfallen, und nur für bessere qualität (z.B. genauere spaltmaße, kein durchbiegen der tastatur) zahl ich keine 500€

mfg
 

.VonYc.

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.601
aber mir wäre das keine ca. 500€ aufpreis wert.
... dann stell es nicht hin, als wäre es für NIEMANDEN 500€ Aufpreis wert ;)
Mir persönlich auch nicht, da ich auf andere Sachen Wert lege. Aber falls ich eins in der Richtung bräuchte, es wäre sofort ein Applebook.

genauere spaltmaße, kein durchbiegen der tastatur
Das ist es nichtmal.
Die Ergonomie und das Display rechtfertigen den Aufpreis.
Man bezahlt auch einen haufen mehr für hochwertigere Panels, so kann man das auch bei Apple sehen.
Die verbauten Displays sind uneinholbar.

Eure Zusammenhänge passen einfach null zusammen. Klar kauft kein Gamer, der jeden Euro 2 mal umdrehen muss ein Apple Book.
Dafür ist die Serie aber auch nicht bestimmt!

MfG
 

Bully|Ossi

Commodore
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.929
So, VonYc ...

dann zeige mir mal welche Dev. Software für Audio/Video/Graphic ausschließlich auf nen OS:X läuft...

Und wenn die MacBooks so super Toll sind, warum hast du dann nen ASUS X55?

Möchte mal wissen, was jemanden reiten muss eine Firma die vom gnadenlosen Ausbeuten ihrer Kunden lebt so derart anzupreisen...

von 2GB auf 4GB DDR2 400€ Aufpreis bei 7€ Materialkosten... Kundenfreundlich: 6 setzen...

Apple lebt vom Kultstatus und von der Optik, wobei die Optik bröckelt... viele andere Hersteller stellen auch sehr schöne books her.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sensenmännchen

Lieutenant
Dabei seit
März 2009
Beiträge
787
So Jungenz würdet ihr bitte
sry wenn ich das sage
eure Klein-Kinder-Kacke auf den nächst gelegenen IRC verlegen wir haben nähmlich noch besseres zu tun als unbrauchbare Antworten zu lesen -.-
Hier wurde eindeutig darum gebeten zu empfehlen und nicht diverse Diskusionen über Mac/Apple halten
Danke
 
Zuletzt bearbeitet:
Top