2700X + 3600er RAM - Feinabstimmung der Stabilität

Nero1

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.622
#1
Hi ihr,

seit Samstag hab ich mir ein kleines Upgrade am laufen. Kernkomponenten sind ein Asus X470-F Gaming, der 2700X sowie TridentZ RGB RAM von G.Skill. Genauer gesagt der F4-3600C16D-16GTZR.

Den CPU selbst lasse ich eigentlich unangetastet, der performed out of the box schon genug für mich. Vlt könnte man noch untervolten aber an sich passt es schon, auch wenn ich mit den Energieprofilen noch etwas rumtesten muss. Ob da Ryzen optimiert oder der neue Balanced besser ist...mal sehen.

Was mich mehr stört ist, dass der RAM eigentlich auf 3600MHz mit CL16-16-16-36 auf 1,35V laufen. Ich hab bereits die nötigen Werte durch den Ryzen DRAM Calculator 1.2.0 beta 2 gejagt, die Safe Einstellungen führte dazu, dass der Rechner nicht mal gestartet ist. Das XMP Profil selber ging zwar mal, hat aber immer mal wieder für Instabilitäten gesorgt, Memtest86 ergab auch da ab einem gewissen Punkt hunderte Fehler. Also habe ich etwas runter gestellt, mit den XMP Timings auf 3466MHz läuft der Memtest ohne Fehler durch und ist unter Windows bisher auch stabil. Die momentanen Werte sind folgende:
1532887324916.png

Mein Ziel ist nun, dass ich den RAM wenigstens auf die gedachten 3600MHz kommt bzw. ich die Timings noch im besten Fall etwas optimieren kann.
Beim Ryzen DRAM Calculator hat man ja noch neben den Werten aus dem Main Tab mit Timings usw. Advanced mit Spannungen usw. Genauso gibt es ja zig Alternativwerte. Das Video im Ursprungsforum des Calculators hab ich mir angesehen, auf die Detailfragen gab es da leider keine ersichtliche Antwort.
Habt ihr da Empfehlungen oder Erfahrungen wie ich da am besten vorgehen kann oder welche die das gleiche Kit haben? Was fahrt ihr für Timings, damit es stabil läuft?

Danke schonmal! Wenn ihr weitere Infos braucht die ich nachliefern soll bitte melden, ich sehe was ich tun kann.
 

Epix

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
402
#2
3466Ryzen Timing Checker 1.04.png
3466 14,14,14 mit 1,41v teste das mal.

ich hab schon 6 kit auf 4 verschidene bords getestet aber 3600 nur mit cl18 1.41v stabiel bekommen
 
Zuletzt bearbeitet:

Nero1

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.622
#3
Was nehm ich dann als Grundwerte? Die XMP Werte von oben und setze einfach CL, RCDWR und CDRD auf 14?Angenommen ich würde versuchen die 3600 funktional zu kriegen, wie fang ich am besten an? Grundwerte aus dem DRAM Calc und dann die Timings höher setzen?

Ich probier deine Werte bis dahin mal und schau ob der Boot erstmal damit klappt. Danke schonmal!
 

Epix

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
402
#4
erstmal XMP standart und schaun ob er bei 1.41v stabiel läuft

ram tunig ist ne echte schwerstarbeit..

in meinem spailer stehen meine aktuellen einstellungen. ist schon merkwürdich aber stabiel wird es über 3466 erst mit 1.41v. wobei 3600 c16 etwar genausoschnell ist wie 3466 14 . latenz bei aider ist bei mir 60,9.
 

Nero1

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.622
#5
ich hab schon 6 kit auf 4 verschidene bords getestet aber 3600 nur mit cl18 1.41v stabiel bekommen
Oh okay, das ist interessant...gut zu wissen. Dann kann ich ja mal gucken, dass ich die 3466 optimiere, das ist ja fast gleich schnell.
Ergänzung ()

erstmal XMP standart und schaun ob er bei 1.41v stabiel läuft
Läuft leider nicht. Direkt Shutdown beim Booten. Das einfache ändern auf die 14er bei 1,41 Volt klappen aber scheinbar, ich Probier es mal direkt mit deinen Werten und sehe was passiert.

Aida gibts ja in ner aktuellen Version leider nicht Frei soweit ich weiß, würde es ja auch mal gerne testen :D aber hab mir das schon fast so gedacht, da sind die scharfen Timings dann entscheidender :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Nero1

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.622
#7
Danke, aber mit der hab ich es probiert :D spuckt nicht alle werte aus weil trial ¯\_(ツ)_/¯
Eine Frage hätte ich noch. Hab deine werte eingegeben aber hab bei trfc nur die 345 von dir. Im bios sind noch trfc2 und trfc4, die bei mir aktuell auf 468 und 288 stehen. Kann ich die so lassen oder muss ich die noch anpassen, wenn ja womit?
Ergänzung ()

Hab die werte erstmal so gelassen, Rest was einstellbar war deine werte, läuft bisher bootfähig und stabil. Mal sehen was der Memtest am Ende sagt. Komm damit sogar erstmalig über die 21GB/s, das sieht super aus :) Wenn es unter Windows auch stabil bleibt hat sich das schon sehr gelohnt.
Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

Epix

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
402
#8
Ryzen DRAM Calculator 1.04 kanste schon benutzen die werte kommen hin
 

Nero1

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.622
#9
Okidoki...bisher läuft alles super. Wenn der Test durch ist rechne ich mir die werte mal aus und passe sie ggf. noch an, bis dahin sieht es super aus. Danke vielmals für die werte!
 

Nero1

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.622
#10
Für diejenigen, die das in Zukunft vlt noch mal lesen...meine funktionierenden und (nach bisherigem Stand) stabilen Werte:
RAM_Timings_CL14-14-14-14-_1,41Volt.png

Läuft einwandfrei :)
 

Flynn82

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
734
#11
Trfc 2 und 4 kannst du getrost ignorieren, kommt bei ryzen nicht zur Verwendung.
Wie definierst du stabil? Sprich womit und wie lange getestet?
 

Nero1

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.622
#12
Trfc 2 und 4 kannst du getrost ignorieren, kommt bei ryzen nicht zur Verwendung.
Oh, gut zu wissen xD

Getestet hab ich bisher erstmal nen vollständigen Durchlauf mit Memtest 86, mehr Zeit hatte ich heute Abend nicht. Der lieft allerdings auch fehlerfrei durch, bei anderen Versuchen hatte ich nach 10-15 Minuten dutzende Fehler. Ist jetzt natürlich kein 100%iger Stable Test, deswegen auch das "nach bisherigem Stand". Sieht für mich soweit aber gut aus, wie es unter Spielen läuft muss ich noch sehen. Wenn ich mit nem speziellen Programm noch mal testen soll gerne was empfehlen, dann schieb ich das morgen oder übermorgen mal dazwischen :)
 

smuper

Commodore
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
4.562
#13
Bitte (kostenlos) mit mehreren Instanzen HCI Memtest testen, oder kostenpflichtig mit Karhu Memtest.

Memtest86 ist für einen Integritätsstest gut, als Stabilitätstest hat es sich für Ryzen als nicht sinnvoll erwiesen.
 

Flynn82

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
734
#14
Falls Karhu kann ich hier mindestens 8000 bis 10000% empfehlen, bei 16Gb liegt man da so circa bei 2,5 bis 3 Stunden. In dem Bereich teste ich immer und dann war es bisher auch stable - sprich keine crashes o.Ä..
Bei HCI kann ich die Dauer gerade nicht angeben.
Wenn du komplette CL14 bei 3466 stabil kriegst ist dein Ram besser als meine FlareX. Da habe ich nur 14-15-15 hinbekommen. Mit niedrigeren Werten könnte ich zwar durchaus booten und benchen, aber im Verlauf von Karhu wirft es irgendwann einen Fehler. Darum hat mich auch interessiert womit du getestet hast :)
 

Nero1

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.622
#15
Irgendwelche empfohlenen Einstellungen für Karhu? Oder einfach default lassen?
 

Shaav

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
11.381
#16
Unter Advanced den CPU cache auf Enabled stellen und als Menge den ganzen RAM angeben abzüglich 2-3GB.
 

Nero1

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.622
#17
Also ich brauchte nicht mal über die 250% Coverage gehen und hatte schon 5 Fehler. War wohl dich nicht so stabil wie erwartet, auch wenns sonst lief xD
Hättest du mal deine genauen Timings und Einstellungen zur Hand @Flynn82 ?
 

Flynn82

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
734
#18
@Nero1 Kann Dir nur mit meinem Post im Luxx dienen, bin gerade beruflich im Ausland.
https://www.hardwareluxx.de/community/f13/ram-oc-mit-2nd-gen-ryzen-1198813-17.html#post26405268

Maintimings siehe Signatur, reine CL14 gingen bei mir auch nicht. Ich weiß Vdimm 1.405v, SOC 1.03125v, trfc 382 (mit weniger hatte ich komischerweise immer Probleme). Ansonsten hab ich mich soweit ich mich erinnere an die 3466 safe aus dem Ryzen Calculator gehalten bzw. keine Zeit mehr zu Hause gehabt die Subtimings zu optimieren.

sorry link vergessen gehabt
 
Zuletzt bearbeitet:

Nero1

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.622
#19
Okay, dann danke dir dennoch :) Ich werds einfach mal mit den Stable Werten probieren. Warum steht im Calc eigentlich ein Recommended Wert, wenn die meisten eh nur lauffähig mit dem Alternative sind? :D
Naja mal sehen wie er dann nach der Änderung läuft :D
 

Flynn82

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
734
#20
Link vergessen, noch eingefügt.
Sind halt die Werte die mit den meisten laufen, nicht mit jedem ;)
 
Top