3 Monitore bei NVidia

Speedrat

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
579
Moin,

Ich habe mal eine kleine Frage:
Ich habe hier 2x 22" Monitore und ein FullHD TV an meinen PC angeschlossen.
Aktuell habe ich die 2x 22", zum arbeiten an meiner PCIe Grafikkarte angeschlossen und den TV an meiner onboard Karte, dank sorround view von AMD kein Problem (zumindest unter Windows)

So nun haette ich hier aber gern eine NVidia Karte im PC und da wird ja AMDs sorround view definitiv nicht funktionieren und mir bleibt nur alle an der NVidia Karte anzuschlissen.

Aber eine normale Grafikkarte kann ja nur mit 2 Monitoren umgehen! Also kann auch bei 3 Angeschlossen Monitoren beliebig on-the-fly das Setup so aendern und welche de bzw. aktivieren (unter der bedinung max 2) ?

Nur TV oder nur die beiden Monitore als einzelne Setups wuerde mir vollkommen reichen!
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
71.592
Kannst Du jetzt doch schon bei Deiner AMD (ohne die Onboard), warum sollte das mit einer anderen Graka nicht mehr gehen?
Einfach über die Windows-Funktionalität, sofern die Graka die Du Dir aussuchst passende Anschlüsse (oder Adapterei) mit sich bringt das Du alle 3 Displays an sie angeschlossen bekommst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Speedrat

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
579
Also meine Graka kann das nur mit Eyefinity und das ist im Dual Monitor Betrieb nun doch ehr schlecht als recht!
Effektiv kann die auch nur sinnvoll mit 2 Monitoren zur selben Zeit umgehen.

Unter Windows kann man ja hin und her switchen, das habe ich zunaechst uebersehn, aber viel wichtiger ist mir eigentlich das ich das quasi per Tastendruck machen koennte.

Also Quasi ich druecke eine Tastenkombie und ich habe es mein Bild am TV und das selbe spiel wieder zurueck zu mein dual view mit 2 monitren, hat jemand eine Idee wie man das machen koennte ?
 

Yuuri

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
12.633
Du kannst die Monitore einfach so anschließen, den dritten obligatorischer Weise über einen aktiven DP-Adapter. Eine Eyefinity-Gruppe musst du hierbei nicht einrichten.

Theoretisch kannst du bei dir vier Monitore anschließen dank Onboard GPU.

Bei NV geht es nur über eine zweite GPU oder falls du spielen willst, nur über SLI.

Aus welchem plausiblen Grund, will man eigentlich zwangsweise auf eine NVIDIA umsteigen? Läuft die Karte nicht mehr oder woran hakt es?
 

Fr@993r

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.359
Würde in deinem Fall, falls du noch keine schlechten Erfahrungen gemacht hast, auch bei AMD bleiben.

Hatte sowohl mit AMD/ATI, als auch mit Nvidia bereits Probleme. Die einen Rechner machen mit dem einen Hersteller Probleme, die anderen mit dem anderen - sichergehen kann man nie. Wenns bisher geklappt hat, wirds aber wohl in Zukunft auch gut funktionieren.

Ich betreibe einen 27-Zoller an meinem Notebook und kann hier problemlos umschalten. Zum einen über die Fn-Tasten des Notebooks, oder aber mit der Tastenkombination "Windowstaste"+"P".
Hier ist es sicherlich auch möglich, sich irgendwelche Makros oder Verknüpfungen anzulegen, welche dann die entsprechende Konfiguration ansprechen.

Vorerst solltest du dir vielleicht Ultramon anschauen. Habe das Programm zwar schon lange nicht mehr genutzt, könnte aber evtl. die von dir gewünschte Funktion umsetzen.

Vielleicht gibt es aber auch im AMD-Treiber (CCC) ne Einstellung mit Shortcuts, damit bestimmte Konfigurationen aufgerufen werden.
 

Speedrat

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
579
Erstmal besten Dank fuer den Tipp mit UltraMon, genau das habe ich gesucht ^^

Also ich gleich gleich mehrere Gruende fuer einen Wechsel, wovon der wohl wichtigste der Treiber Support ist, ist bei NVidia auch nicht perfekt aber immerhin um laengen besser als bei ATI besonders unter Linux kann man ATI echt vergessen ...
Dazu kommt das meine aktuell auch schon an seine Leistunggrenzen kommt und sowieso bald eine neue her muss ;)
 
Top