5 Verschiedene Blucescreens

Lucka18

Newbie
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
5
Mein PC:

Mainboard : MSI 870A-G54
Prozessor: AMD Phenom(tm) II X4 955
Grafikrate: NVIDIA GeForce GTX 460
Festplatte: SAMSUNG HD130UJ 1TB

Mein PC ist grad 2 Jahre alte und seit Dezember bringt er mir eine Bluescreen nach dem anderen.
Schon kurz nach dem Kauf machte er mir Probleme das Netzteil ist seit dem Kauf schon 5 mal ab geraucht (540 Watt Hersteller und Marke unbekannt ). Es wurde durch den Verkäufer immer wieder ausgetauscht. Mir wurde immer wieder vorgeworfen das es meine schuld sei das dass Netzteil ab geraucht ist, weil evtl. kein Überspannschutz dran hängt oder ich zu starke Stromschwankungen auf der Leitung sind. Diese Faktoren können aber aus geschlo9ssen werden da ich immer einen Überspannschutz zwischen dem PC und der Steckdose habe und ich habe auch meine Stromleitungen durch testen lassen da ist auch alles okay und seit dem letzten Austausch habe ich damit auch keine Probleme mehr. Jetzt habe ich aber ständig Bluescreen´s ich hab meine PC im Januar dann zu einen Fachmann gebracht doch der konnte keine Fehler feststellen und er konnte auch keine Bluescreen produzieren, als hab ich meine pc wieder geholt das ist jetzt 41 Tage her und in diesen 41 Tagen hatte ich 15 Bluescreen´s.
Bei unter unterschiedlichen Gebrauch des PC´s mal wenn ich nur mir einen stream angehört habe, mal beim zocken, mal wenn ich nichts am PC gemacht, mal bei Runter laden von Dateien.

Folgende Bluescreen´s traten auf:
0X50 9 mal
0X3B 2 mal
0X7E 1 mal
0XD1 1 mal
0X1E 2 mal

Was könnte in meinem PC Kaputt sein, wie könnte ich das heben.
Ich bin für jeden Vorschlag dankbar.

Lieber grüß Lucka18
 

HaZu

Commander
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.553
Bitte teste mal deinen Arbeitsspeicher mit dem Programm memtest.

Ein Netzteil hat heut zu tage einen eigenen eingebauten Überspannungsschutz. Spricht nicht gerade für die Qualität des Netzteils noch für die Kompetenz des verkäufers was du da erzählst.
Ergänzung ()

Das Netzteil sollte locker für dein System reichen, sieht aber so aus als hätte es Probleme das System mit ausreichend Spannung zu versorgen was die Fehler angeht die HisN gepostet hat. Müsstest Du mal ein vernünftiges einbauen. Bei der Auswahl können wir dir helfen.
Ergänzung ()

Was hast Du für Arbeitsspeicher verbaut?
 

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
22.719
5 mal netzteil für 30 euro? du hättest vielleicht ein 120euro netzteil einer rennomierten marke kaufen sollen. einmal.


leider lese ich: dieser pc beim fachmann funktionierte.... deshalb ist wohl die pc-hardware in ordnung...
meine schätzung ist: dein stromnetz braucht kein überspannschutz sondern ein USV, damit diese enorme stromschwankungen dein netzteil nicht ständig in die knie zwingt.. oder der überspannschutz ist das problem, oder dein stromanbieter...
 

Lucka18

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
5
Vorne weg ich hab keine Ahnung von PC´s so im Allgemeinen, deshalb fällt es mir schwer zusagen nach dem auswerten der Bluescreen´s was meinem PC jetzt plagt und auch aus diesem Grund weiß ich nicht was für einen Arbeitsspeicher ich verbaut habe. Ich bin aber für eine Anleitung wo diese Daten zu finden sind offen ;).
Der Austausch der Netzteile lief immer unter Garantie. Und ich hatte keine enormen Stromschwankungen das habe ich testen lassen. Auch den Überspannschutz habe ich zwei mal ausgetauscht. Und ich denke E.on ist schon ein zuverlässiger Lieferant.
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
71.015
Naja, was E.on liefert und was durch die 100 Jahre alten Klingeldrähte aufputz dann bei Deinen Geräten ankommt, das sind zwei verschiedene Paar Schuhe (um es mal überspitzt auszudrücken, wir wissen ja nicht wie die Elektrik bei Dir aussieht, aber wenn das überprüft wurde ....)
 

Lucka18

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
5
Ich bin inzwischen umgezogen und in dem haus das ich bewohnt habe sind die Leitungen neu gemacht worden als ich dort einzog.
 

HaZu

Commander
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.553
Wenn Du mich fragst liegt es entweder an einer völlig verqueren BIOS Einstellung oder an einem eklatant minderwertigen Netzteil. Beides Sachen die ein völliger PC Laie nicht ohne weiteres einfach behoben bekommt. Irgend einen IT-Fachmann im Freundeskreis?
 

Lucka18

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
5
Ja Gott sei dank der Kommt auch dieses WE und bringt eine neues Mainboard mit.

Aber können all diese Stop-Fehler immer noch mit dem Netzteil zusammen hängen?
Ich meine gut mein BIOS ist inzwischen auch sehr veraltet AMI V17.7 09/09/2010
 
Zuletzt bearbeitet: (nachtrag)

HaZu

Commander
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.553
Der soll mal ein anderes Netzteil einbaun ^^ das MB kann er sich sparen ;) und sag ihm mal er soll die Einstellungen für vcore und RAm im Bios überprüfen.
 

Lucka18

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
5
Mal so gesagt er bringt alles an Hardware mit was ein/mein PC braucht mit, um im falle eines Falles das auszutauschen was getaucht werden muss.

Danke für die Tipps
 
Zuletzt bearbeitet: (ergänzung)
Top