6000+ / Prime95 und 63°C - noch in Ordnung?

ToiToi

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
802
also ich denke 20min reichen schon. Danach sollte die Temperatur nicht mehr wirklich ansteigen.
alles richtig montiert?
 

SebaMar

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
520
Welchen Groß Clocker hast du, Monodome?



oder

?
(Bilder: K&M)

Nach einer Leistungsmessung einer bekannten Zeitschrift, wurde der CG überarbeitet.
Der zweite Test (Blue Edition) ergabe eine deutlichere Temperaturverbesserung.
 

Ork

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
1.628
@Monodome
Hast du vorher ein anderes Mainboard gehabt wenn ja wie hoch waren deine Temps ?
 

Monodome

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
746
Ich habe den normalen CG mit schwarzem Lüfter.

Ich habe vorher den Boxed auf der CPU gehabt weil ich zuerst mit der WLP nicht einig kam^^
Auf anraten des Forums hab ichs dann nochmal versucht mit einem klecks in der mitte der CPU und dann den Kühler dort "draufgedrückt".
Der Boxed ging glaub ich bis 65 oder so hoch, da lief aber meines wissens der Test nicht so lange.

Ich hab bei dem PC das MoBo komplett getauscht und vorher einen 3400+ mit boxed gehabt. War ein Komplett-PC von Delphin Computer von vor ca. 4 Jahren ;)
 

Ork

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
1.628
Ich habe vorher das Foxconn A7DA-S gehabt und jetzt das Asus M3A78-T beide 790GX Chipsätze und ich muss sagen das beide meine CPU Temperatur mit Everest nicht richtig anzeigen.Mit den Foxconn habe ich 63°C (egal Idle od. Last) unter Everest und mit den Asus habe auch ständig 22°C (auch idle u. Last).
Ich würde an deiner Stelle ein anderes Programm verwenden z.b.: HWMonitor

Ach ja bevor ich es vergesse

Wünsche euch ein guten Rutsch
 
Zuletzt bearbeitet:

Gordon15

Ensign
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
202
Mein hochgetakteter 4400+ X2 @ 2800Mhz (5400+X2) läuft mit nem normalen AC Kühler (10€) jetzt aktuell 34 Idle und Last bis 48 !

Raumtemp hab ich immer um die 22°C !
Da ich nur n normalen Alukühler hab und mehr oder weniger extrem hochgetaktet hab bin ich mit den Temps zu Frieden und finde diese Temps von über 60 zwar nicht extrem erschreckend aber auch nicht normal.
Entweder der Kühler liegt nicht richtig auf oder du benutzt zu wenig WLP.
Ein Hitzestau durch blockierende Leitungen oder nicht vorhanden Lüftern ist auch denkbar.

Aber ich denke das Bios ist eigentlich immer noch am besten wenn es um Tempauslesungen geht. Leider geht dies nicht unter Last =(

Ist der Kühler vllt extrem verdreckt ? Diese Temps sind auf jeden Fall nicht normal !
 

matze6989

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
726
Also ich hab auch den billigen AC freezer und da wird meine Cpu 45 Grad bei 3000 MHz mit flüssigmetallpaste....
 

-=Tommy=-

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.233
Bei WLP musst du aufpassen ;) Im forum hab ich mich darüber schlau gemacht und gelesen, das die WLP nur ganz dünn drauf muss, also eine teils durchsichtige Schicht. War allerdings ein Fehler. Die Temp ging up to 85°
Nachdem ich den Kühler wieder runter hatte sah ich, dass die CPU nur in der Mitte kontakt hatte. Darauf hin sofort mehr WLP drauf, kühler drauf und siehe da, kommt nich über 60°C

Meinen 6000+ Hatte ich damals auf 3,4 laufen mit einem AC Freezer 64 und hab nie die 60°C erreicht. 55 war schluss.

Versuch mal etwas mehr WLP. Am besten mit ner Kreditkarte ( oder ähnlich ) die WLP gleichmäßig verteilen, das der komplette Spacer mit einer dünnen schicht WLP überzogen ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

matze6989

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
726
Ich mach das auch immer mit der Kreditkarte ... einfach ein hauch dünner film auf der cpu und auf den kühler aber wirklich so das man noch durchschauen kann.und mit flüssigmetall solltes du ganz vorsichtig sein dann mit ein wattestäbchen verteilen aber nur ein stecknadelkopfgrossen tropfen... und nur bei kupferkühlern zu empfehlen ....das verträgt sich nicht mit alukühlern...
 

Monodome

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
746
Ja das wollte ich damals machen mit der orig. EKL-WLP ..... doch das verschmierte nicht wirklich sonderen bröckelte so und war mehr Berg und Tal .... wenn ichs "durchsichtiger" machen wollte gings an anderen Stellen wieder komplett ab .... *harr*

Muss ich mir vll. mal eine bessere WLP kaufen :)
 

matze6989

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
726
Jupp das mach mal Arctic silver 5 oder flüssigmetall . aber bei flüssigmetall sag ich gleich sei extrem vorsichtig das zeug leitet :-) ist aber das beste was es gibt....
 

Monodome

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
746
Hallo zusammen, nachdem bei uns in der Stadt beim Mediamarkt und in einem PC-Laden keine WLP mehr zu bekommen war habe ich mir nun online diese hier bestellt:

http://geizhals.at/deutschland/a199680.html

Der Herr vom PC-Laden meinte das wäre eine der besten weil sie sich leicht auftragen liese und höchstens 1-2 Grad wärmer als eine Arctic.
Im Board wurde sie ja auch empfohlen.

Wie viel von der WLP sollte ich denn nun auftragen? Nur auf die CPU selber oder?

Weil ich damit keine Erfahrung habe/hatte, habe ich auf anraten des Boards bzw. eines Users eine kleine Kugel auf die Mitte der CPU aufgetragen und dann den Groß Clockner angebracht.
 

staui

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2008
Beiträge
505
Hallo,

die Clockner Paste ist etwas zäher als z.B die Arctic Silver. Ist aber trotzdem ne sehr gute Leitpaste. Man darf oder soll auch laut Herstellerangaben ruhig etwas mehr als Normal verwenden (doppelte Menge laut beschreibung), weil durch die direct touch (also Heatpipes liegen direkt auf dem Prozessor auf) Technologie, die Oberfläche nicht ganz mit der eines normalen Kühlers vergleichbar ist.
Ich habe mit der mitgelieferten Leitpaste leicht bessere Temps als mit der Arctic silver.
43° nach 2 Stunden prime Vollast, zu 45° mit der silver. Das kann aber auch durch unterschiedlichen Auftrag zustandekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Monodome

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
746
Ui, dass sind ja Traumwerte :)

Mal schaun wie ich da dann hinkomme *g*
 

staui

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2008
Beiträge
505
Ich muss aber ehrlicherweise dazu sagen, das ich noch 4 langsamdrehende 120er Gehäuselüfter verbaut habe.
Dazu steht das ganze hier im Hobbyraum (Keller) und dort hats normal nie über 20°:)
Habe die Temps nur erwähnt um zu verdeutlichen, das die silver dort nicht besser war.
 

Lil Moo

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.263
hab auch den 6000+ aber die boxed version...wo kann man denn die temperatur nachgucken?unter bios versteh ich leider nicht soviel,ist diese datei denn bereits auf meinem computer drauf oder wie finde ich diese "messdatei"?
 

Lil Moo

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.263
das kann schelcht stimmen da steht:

Temperatures:
cPU: 85°C bei jedem,oder muss ich bei TMPINO gucken? das wär eher möglich,da da 44°C steht...mhh der Rest könnte stimmen:
GPU:44°C
Festplatte:So um die 26°C


EDIT: Da steht Athlon 64X2 6000+:
Core#0:ja 3 verschiedene Zahlen:20°C,18°C,29°C
Core#1:wieder 3 unterschiedliche(andere 3 gleiche):22°C,21°C,30°C

denke mal das ist gut oder?

aber wieso immer 3 zahlen?
 

Monodome

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
746
Die 3 Werte stehen doch oben im Program erklärt ....

1. Temp die gerade herrscht
2. min. Temp
3. max. Temp

während HWM gelaufen ist.

Joa die Temps schaun gut aus, musst dir mal noch Prime95 runterladen und laufen lassen dann wirste sehen wie die Temps hochgehen und der Lüfter lauter wird ;)
 
Top