Abfragerate der Maus einstellen

Anderlex

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
108
#1
Hallo,
ich hab nur eine kurze Frage zur Abfragerate der Maus. Bei meiner neuen Razer Naga ist in der Software Standardmäßig eine Abfragerate von 500 Hz eingestellt. Ich kann allerdings noch 125 Hz und 1000 Hz einstellen. Ist das bei der Abfragerate so, dass je höher die Hertzzahl, desto besser? Sollte ich die 1000 Hz einstellen oder würde das eigentlich nichts bringen?

Gruß
Anderlex
 
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
3.850
#2
Für manche füllt sich die Maus dann eben "smoother" an, oder halt nicht so ruckelig wie bei 125Hz, was aber auch wieder Gefühlssache ist...
Kannst ruhig testen um zu schauen ob du einen Unterschied feststellst.
 

Darkscream

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
13.655
#3
bei schnellen Bewegungen und hohen Abtastraten sollte es was bringen- muss jeder für sich selber entscheiden ob es sich flüssiger anfühlt!
 
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
128
#4
125mhz= 8ms
1000mhz= 1ms ..Verzögerung

Wobei man dazu schreiben muss, dass die Prozessorlast mit erhöhtem Takt ansteigt.
 
S

surviver

Gast
#6
125mhz= 8ms
1000mhz= 1ms ..Verzögerung

Wobei man dazu schreiben muss, dass die Prozessorlast mit erhöhtem Takt ansteigt.

Ich würde wirklich mal gerne wissen, woher diese Weisheit stammt bzw. wo es hierzu ein offizielles Statement gibt.
Ich halte das nämlich für nicht zutreffend.

1sek. = 1000ms
1000 : 125 = 8

So wird das entstanden sein. Allerdings kann man Äpfel nicht durch Birnen teilen!
Nur bei 125Hz "nur" 125 abfragen in der Sekunden gesendet werden, beudet dies doch nicht gleich eine verzögerung?!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
622
#7
Doch schon.

Sagen wir, die Maus wurde gerade abgefragt. Sofort darauf bewegst du die Maus... diese Bewegung wird aber erst 8ms später vom Rechner ausgelesen.

Eine durchgehende Bewegung wird in 8ms Sprünge unterteilt. Bei entsprechend höherer Abtastrate werden diese Sprünge kleiner, das Mausgefühl smoother.

Früher die seriellen Mäuse am Com Port haben sogar nur mit 40Hz (iirc) gearbeitet, da war das noch viel deutlicher zu spüren.

Sieht man zb gut in Shootern, wenn man sich dreht. Selbst bei extrem hoher FPS kann es dann ruckelig erscheinen, da die Welt eben auch nur aller 1/40 oder 1/125tel Sekunde weitergedreht wird. Maussmoothing kann da auch helfen, aber idealerweise nimmt man ne höhere Pollingfrequenz. Mir ist es damals zb in Unreal extrem aufgefallen, so das ich meine seriell Logitech Pilot in eine für den PS2 Port getauscht habe (was garnicht so leicht war, da damals auf einmal die neuen Logi Pilot Mäuse grober gerasterte Lichtschrankenräder hatten, und an sich mieser waren als diejenigen mit feiner gerastertem Rad) Die PS2 Mäuse könnte man damalsc schon auf höhere Pollingfrequenzen (iirc 100 und 200Hz) umschalten, und das war extrem sichtbar.
 
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
128
#8

Ausprobieren.

Es gab vor längerer Zeit auch mal einen Test dazu, nur leider finde ich den grad nicht.
Ich hab nur einen Versuch eines Forenusers mal eben schnell kopiert.:


Ich selbst habe eine Logitech Mouse Man Dual Optical am USB hängen.
Bei 125Hz Standard habe ich beim Bewegen rund eine CPU Last von 3-5%.
Stelle ich auf 1000Hz dagegen sogar schon von 15-20%.
Das macht wenig Sinn, gerade auch weil ich im Schnitt auf ungefähr 600Hz komme.

Stelle ich auf 500Hz erreiche ich diese im Schnitt fast immer bei einer Last von 5-10%.
Diese einstellung lasse ich.

Zur info, habe einen Core 2 Duo @ 3Ghz mit 4MB L2 Cache
 

Anderlex

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
108
#9
Danke für die Antworten! Ich lasse es mal auf 500 Hz stehen. Merk da keinen Unterschied:D
 
Top