Absegnung CPU Upgrade. Welches MB und welcher Kühler ?

Luffy88

Ensign
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
179
Hallo Leute,

ich möchte die nächsten 2 Wochen mein aktuelles System (siehe Signatur) etwas aufmöbeln.

geplant ist zunächst CPU, Board und Ram auszutauschen.

Momentan läuft ein i5 4440 mit 8 gb ddr3 Ram auf einen Gigabyte H87 Board.

Mein Plan ist auf einen Ryzen 5 1600X + G.Skill Trident Z 16GB DDR4-3200, CL14 RAM aufzurüsten.

Beim Board und CPU Kühler bin ich mir noch unsicher.

Board dachte ich an das ASUS Prime B350-Plus.
Kühler an nen Macho Rev. B.

Gibt es gute Alternativen ? Was schlagt ihr vor ?

Bin offen für Anregungen in jeglicher Hinsicht.

Danke :)
 

Compo

Captain
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
3.166
Klar gibt es Alternativen, wie immer.
Das kommt aber immer drauf an, wie viel willst du ausgeben und womit begnügst du dich ?

Ein MSI X370 GAMING PRO CARBON und ein Noctua NH-D15 SE verrichten bei mir nen sehr guten Dienst.

Aber das Asus-Board und der Macho tun es genau so.
 

Coca_Cola

Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
7.915
Was wird den mit dem System gemacht? Und warum kein gebrauchter i7?
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
40.855
@ TE:
was hast du denn für ansprüche ans MB? wird übertaktet? wie wichtig ist die lautstärke? ne gute alternative zum HR-02 Rev.B wäre der Scythe Mugen 5 Rev.B, der ist nicht ganz so sperrig. ohne OC tut es auch ein EKL Ben Nevis Advanced.

wenn 50€ mehr oder weniger nicht jucken würde ich auch gleich nen 1700X nehmen. oder vllt auch auf Coffee Lake setzen. warum genau rüstest du auf?

edit @ Coca_Cola: auch ne gute idee mit dem i7.
 

Luffy88

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
179
Gut vielleicht sollte ich doch noch etwas ausholen.

Auf dem Rechner wird hauptsächlich gespielt. Im Moment in Full HD mit ner RX 580 und das wird sich vorerst nicht ändern.
Gespielt wird alles quer beet. Hauptsächlich im Moment PUBG, Hots, PoE, Fifa 18, Wildlands.

Kann natürlich sein das ein Spiel um die Ecke kommt das mich anlächelt und dann ändert sich das ganze recht schnell :D

Ich rüste auf weil ich merke das ich ab und zu ins CPU Limit gerate und auch der RAM manchmal ziemlich ausgelastet ist.
Außerdem dachte ich, dass ich mir nach über 4 Jahren Nutzungszeit die zum Jahresende hin einfach mal ne neue CPU gönnen könnte. :D Blackfriday steht ja vor der Tür. ;)

Ein gebrauchter i7 kommt für mich nicht in Frage wenn dann Coffee Lake.
Allerdings wäre ein 8700 k wohl verbranntes Geld da ich ihn in absehbarer Zeit nie ausnutzen werde und es bis dahin genug andere und neuere Hardware gibt zudem kommt die Verfügbarkeit.

Ich muss zugeben ich sympathisiere auch mittlerweile mit AMD weil sie wirklich ne gute CPU Reihe rausgebracht haben und möchte sie deshalb auch gerne unterstützen.

Ich denke ein 1600X unterscheidet sich was die reine Spieleleistung angeht nicht viel von einem 1700X oder sehe ich das falsch ? Im Gegenteil der Single Core Takt ist höher...

Übertakten habe ich nicht vor deshalb auch gleich der X.
Ansprüche ans Board habe ich keine besondern.

Grafikkarte, Wlan Karte, genug Ram slots, USB Anschlüsse, SATA Anschlüsse.

Es sollte kein kleines Board sein. Genug Platz ist schön. Vorallem in einem großen Gehäuse ( Define R5 )

Lautstärke ist mir wichtig. Allerdings dämpft mein Gehäuse schon einiges weg. Aber je leiser desto schöner ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

DonL_

Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
2.062
Hallo Luffy88,

du könntest noch über das Asus ROG B350 F Strix nachdenken, da sowohl der onboard LAN als auch der Sound besser sind als beim Prime 350. Dazu kommen sehr gute Spannungswandler und ein sehr gutes UEFI.

https://www.mindfactory.de/product_info.php/Asus-ROG-Strix-B350-F-Gaming-AMD-B350-So-AM4-Dual-Channel-DDR4-ATX-Reta_1175805.html

Übertakten habe ich nicht vor deshalb auch gleich der X.
Ist das in Stein gemeißelt?
Hier wäre mein Verbesserungsvorschlag aus eigener Erfahrung, ich betreibe einen R5 1600@ 3,8GHZ @ 1,26 VCore (Standard ist 1,237V) mit dem Boxed Kühler (unhörbar) auch mit den Gskill 3200 MHZ CL14 RAM und habe dise Kombination bis jetzt schon 10 mal im Bekanntenkreis zur vollsten Zufriedenheit verbaut.

Den Multiplikator zu ändern ist wirklich kinderleicht und du mußt im UEFI sowieso das XMP Profile für den RAM aktivieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Compo

Captain
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
3.166
Gibt kein Budget. 50 € hin oder her wären mir egal.
Was bringt das MSI Board an Vorteilen gegenüber dem Asus ?
Das Board bringt den X370 Chipsatz mit, hier ein Artikel zu den Unterschieden.

Man muss halt mal auf Geizhals hin, Preise und Ausstattung der Boards vergleichen.
Was braucht man, was eher weniger. Da OC für dich kein Thema ist, brauchst du danach nicht zu schauen.

Ebenso verhält es sich mit dem Noctua, der lässt sich sehr gut semi-passiv betreiben, der Macho jedoch auch. Der Noctua geht lediglich noch ein paar Grad kühler und hat ein sau geiles Montage-System.
Ob einem das der doppelte Preis wert ist, muss man mit sich selbst ausmachen.

Und OC ist heutzutage wirklich absolut kein Hexenwerk mehr. Es lohnt sich wirklich, da 10 Minuten zu investieren für ein bisschen Extra-Leistung.
 
Top