Abstürze & Co. E6600 P5W DH Deluxe

r0bsw!Ft

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
40
Hallo Leutz,

ich habe ein großes Problem mit meinem erst kürzlichst zusammengebauten System.

Erstmal zu den Komponenten:

C2D E6600
P5W DH Deluxe (Bios 1605)
OCZ Platinum XTC Revision 2 DIMM Kit 2048MB PC2-6400U CL4-4-4-15 (DDR2-800)
Sapphire Radeon x1950xt
Sound Blaster X-FI Xtreme Music
be quiet Dark Power Pro P6 530W ATX 2.2
2*Samsung SpinPoint P120 250GB SATA II (SP2504C)
1*Maxtor DiamondMax 10 250GB SATA 16MB (6B250S0/6L250S0)

So nun zu meinem Problem:

Ich hab in unregelmäßigen Abständen Abstürze bei denen der Rechner dann einfach neu startet ohne eine Fehlermeldung oder sonstiges, allersdings geht das so schnell, dass man vermuten könnte, dass da Bluescreens angezeigt werden, die aber nicht zum Vorschein kommen. Die Ereignisanzeige zeigt auch keine Fehler oder sonstiges. Beim Installieren von Treibern / Programmen kommen manchmal Fehler wie 0x... der Befehl "read" konnte nicht in 0x... ausgeführt werden oder sowas in der Art. Bei der ersten Installation von Windows konnte er auch ein par Dateien nicht schreiben oder so, beim 2ten versuch die gleichen Dateien wieder, beim dritten Versuch gings dann einwandfrei. Die CD weißt keine Kratzer auf.

Ich habe vorher 4 Stunden lang Memtest86+ 1.65 laufen lassen mit 7 fehlerfreien Durchgängen. Auch die Fitness Tests der Festplattenhersteller meinen das die Festplatten in Ordnung sind. Benchmarks und Stresstest von Everest laufen auch ohne Probleme. Luzifer hab ich auch mal laufen lassen, keine Errors.

Dazu muss ich noch sagen, dass ich im Bios die Timings von Speicher manuell eintragen musste, da SPD sie nicht korrekt ausgelesen hat. Auch wurden sie nicht als DDR2-800 erkannt, worauf ich das auch im Bios einstellte.

Woran kann das alles denn liegen und was kann ich noch zur Fehlereingrenzung tun?
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
63.349
Das hört sich nach falsch eingestelltem Speicher an, hast Du es mal mit einem Biosupdate versucht? dann kannst Du auch einstellen, das Windows nach einem Fehler keinen Neustart durchführt, der Fehler im Bluescreen wäre dann wenigstens zu lesen.
 

r0bsw!Ft

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
40
das Bios entspricht schon der aktuellsten Vesion. Wo kann ich denn das einstellen? "Edit:" ok ich hab die Einstellung gefunden.
 
K

karlos3

Gast
Nimm lieber beim Speicher den Normalen Wert, also by SPD ausgelesen, dann läufts bestimmt.
 

r0bsw!Ft

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
40
Auch schon getestet, bleibt unverändert. Kann es vielleicht auch an dem Chipsatztreiber der sich auf der ASUS Cd befindet liegen, sollte ich mal den Aktuellsten draufspielen?
 
K

karlos3

Gast
Hmm, also schaden kann es nicht wenn du den Neuesten nimmst, welche Temparaturen hat eigentlich dein Prozessor ?
 

r0bsw!Ft

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
40
Hier könnts ihr euch das mal anschauen, wie hoch muss eigentlich die Vcore beim E6600 sein? "Edit:" Aja das ganze sind die Temparaturen im Silent-Betrieb

 
K

karlos3

Gast
Jo, der ist relativ richtig, soll heißen je nach Leistungsaufnahme variabel, und je nach CPU auch, darf bis 1,325 Volt sein, dein Wert ist OK,

Ist der Rechner eigentlich frisch installiert oder haste die Software noch von einem anderem älterem System drauf ?
 

rene19831

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
81
Also ich hab in etwa die gleiche Konfiguration mit gleichem Speicher übrigens. Habe meine im BIOS auf 4-4-4-15 und 800 eingestellt, da wie bei dir SPD das nicht richtig erkannt hat. Vielleicht liegts aber auch an der Biosversion. War die schon auf dem Board oder hast du es geflasht. Wenn nämlich vom alten Bios noch irgendwelche "Rückstände" mit drin sind hast du ein Problem und es kann zu echt üblen Bugs kommen (spreche da aus Erfahrung....). An den Rams kanns eigentlich nicht liegen. Hab ja die Gleichen und bei mir laufen die wie die Sau.... (bis jetzt bis 975). Was für ein Lüfter verwendest du??? Geb der CPU eventuell mal mehr Saft.
 

Phossi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
404
Ich tippe auf einen defekten Speicher!...hatte ich auch schon bei selbigen Problemen mit Corsair XMS
Da kamen auch Fehler bei der Windoof Install;)
Leihe Dir mal von jemanden anderen Speicher.
Übrigens funzt der OCZ Gold Edition besser auf dem P5WDH wie man so lesen kann........habe den bei mir laufen auf 4_4_4_12 bei 2,0 Volt.
Hatte vorher auch die Platinum zum testen drinne und mal gingen die und mal nicht!Das ist allerdings bei jedem Board anders!!

Stecke mal nur einen Speicher in den ersten schwarzen steckplatz und teste mal jeden einzeln!
 
Zuletzt bearbeitet:

michael54431

Commander
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
2.359
ich sag mal das mb wird zu warm, hatte das am samstag, als ich meine wakü eingebaut hatte. hab den zusatzlüfter des p5w dh deluxe welcher auf die spawa kommt nicht angebaut, keine 10 min später is der rechner abgeschmiert, das hat er sonst nie gemacht, dann ist mir eingefallen das ich den lüfter mal drauf machen könnte, siehe da, keine abstürze mehr :)

Nun muss ich immernoch warten bis meine nb-sb-spawa wakühler da sind :(
 

r0bsw!Ft

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
40
Also ich habe geschaut, SPD ließt meine Speicher mit 5-5-5-15 aus, bei dieser Konfig läuft das System stabil. Wenn ich manuell auf die 4-4-4-15 gehe dann kam gleich nach 5 min oder so ein Bluescreen:

DRIVER_IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL

0x000000D1 (0x00000001, 0x0000000A, 0x00000001, 0x89BFE46B

Allerdings dann wieder auf 5-5-5-15 gestellt und alles läuft den kompletten Abend durch.

Kann es sein, dass ich dem Speicher bei 4-4-4-15 mehr Saft geben muss als es der Autowert tut? Und was bedeutet die Zahl nach der 15 da steht nämlich nochmal eine 4 ist das korrekt?

Übrigens vielen Dank an all die Helfenden! :D
 
K

karlos3

Gast
Dann lass ihn einfach auf den 5er Werten, der Core Duo legt kaum zu bei besseren Timings, es ist also besser das System stabil laufen zu lassen auf den Werten, und mehr Spannung tut dem Speicher nur Weh und der Lebendszeit.....die Mainboard Temperatur ist OK, 47 Grad ist sogar noch recht niedrig für das Board, gibt Leute mit höherem Wert und da läuft es stabil, zumal du den Takt ja nicht hoch gezogen hast zum übertakten ist es völlig OK, wenn du die Temperatur drücken willst stell nen 80er Lüfter vor die Southbridge, das ist der höchste Wert bei den 3 Durchschnittstemperaturen die das Board mißt, die Spannungswandler spielen kaum eine Rolle, zumal du ja nicht übertaktest,

mann , wiederhole mich wohl doofer Weise.. :-)
 
Zuletzt bearbeitet:

r0bsw!Ft

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
40
Ja mir bleibt wohl kaum was anderes übrig, als die Werte auf 5-5-5-15 zu lassen. Mir ist eigentlich auch klar, dass ich da keinen Unterschied feststellen werde. Mir geht es in erster Linie darum, dass ich einen Speicher gekauft habe, der angeblich bei 4-4-4-15 läuft und das nicht schafft, dass stört mich.

Aber dennoch würde mich interesieren, ob die 4, also 4-4-4-15-"4" richtig ist, oder gehört da eigentlich ein anderer Wert rein?
 

r0bsw!Ft

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
40
Ok der Thread hat meine Frage dann aber auch nicht beantwortet.

Kann das denn niemand so aus dem Stegreif raus sagen, was für ein Wert denn nun da hin gehört?
 

hauert

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2001
Beiträge
89
Doch türlich du musst die richtige spannung einstellen für dein speicher wenn du ihn mit der angegebenden Timings laufen lassen möchtest!
 
Top