Activision Blizzard trennt sich von Spielen und Studios

KL0k

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
18.626
ausschnitt:
Der Zusammenschluss von Activision und Vivendi Games zu Activision Blizzard zeigt erste Folgen. Nicht alle in Entwicklung befindlichen Spiele und nicht alle Spielestudios passen zu den langfristigen Plänen des neu entstandenen großen Spielepublishers.


Aus dem Portfolio von Vivendi Games werden laut offizieller Mitteilung Crash Bandicoot, Ice Age, Spyro, Prototype und ein neues, noch nicht angekündigtes Spiel übernommen. In dieser Liste fehlen viele bereits angekündigte Vivendi-Spiele, die bei Activision Blizzard nicht mehr in die Pläne passen. Beispiele sind Chronicles of Riddick: Assault on Dark Athena, Ghostbusters und die Spielerweiterung World in Conflict: Soviet Assault - ihre Zukunft ist damit ungewiss. Gegenüber Gamespot bestätigte ein Activision-Sprecher bereits die Beschränkung auf die fünf genannten Spiele.
wer den kompletten artikel lesen möchte: http://www.golem.de/0807/61390.html

greedy business
 
Zuletzt bearbeitet: (korrektur)

kickr.

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
950
Ah...bitte nicht Ghostbusters :(

Sollte ein richtig gutes Spiel werden und dann sowas...Ghostbusters in einfach kult, das können die doch nicht so einfach streichen.
 

KL0k

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
18.626
ich finds schade wegen des addons für WiC. aber damit nicht genug, es steht ja sogar die zukunft des gesamten massive studios auf der klinge.

.oO( und da heisst es immer, die seien nicht so wie EA.. das ich nich lache )
 

kickr.

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
950
WiC? Du hast aber World at Conflict geschrieben :) wahrscheinlich ein Schreibfehler. Oder verwechsle ich da etwas?

Aber gut, die müssen ja Wissen was die da so treiben.
 

KL0k

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
18.626
oh, nee, war deren schreibfehler, ich hab den text lediglich von golem.de kopiert ^^
 

TheNameless

Admiral
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
9.335
Das mit WiC: SA find ich auch Schade. Ich gehe aber mal stark davon aus, dass die schon einen neuen Publisher finden.
 

KL0k

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
18.626
das problem ist nícht nur ein fehlender publisher, sondern auch die rechte an den titeln, denn die dürften dann wohl bei activision blizzard liegen durch die fusion (oder übernahme, wie man das auch immer nennen will). und wenn das der fall ist, könnten sie nichtmal dann das geplante addon bringen ohne das okay von denen. aber es ist ja auch um das studio noch fraglich ob das weiter bestand haben wird und sie abgestoßen werden an jemand anderen, oder ob die entwickler mitm mal vor dem nichts und auf der straße sitzen.
 

TheNameless

Admiral
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
9.335
Stimmt. So einfach ist das ganze ja nun doch nicht.

Auf jeden Fall hoffe ich, dass Activision da keine Probleme macht.

:::::::::::::::::::

Zitat von 4players.de:
Neuer Publisher am Start

Brütal Legend gehört zu jenen Titeln, die Activision Blizzard nicht selbst vertreiben möchte, da das Projekt den internen Schätzungen zufolge nicht die Profitabilitätserwartungen von Kotick & Co. zu erfüllen scheint - das war übrigens seinerzeit auch an dieser Stelle orakelt worden. Tim Schafer selbst hatte kurz darauf auf der Double Fine-Homepage angedeutet, dass man sich dennoch keine Sorgen um den Titel machen müsse.

Ben Fritz von Varietys Spieleblog will erfahren haben, dass das Team, dem die Rechte am Spiel gehören, kurz vor dem Vertragsabschluss mit einem anderen Unternehmen steht. Dabei könnte es sich u.U. um eine Firma handeln, die nicht als traditioneller Publisher gilt, so Fritz - es sei vielleicht ein recht "ungewöhnliches Arrangement." Wer sich genau dahinter versteckt - ein jüngerer Publisher wie Gamecock, oder vielleicht gar ein Unternehmen aus der Musikbranche, das sich für das Heavy Metal-lastige Prügelspiel begeistern konnte - wird man wohl in den kommenden Wochen erfahren. Aufgrund der Umstände würde es allerdings wahrscheinlich sein, dass Brütal Legend erst im nächsten Jahr erscheint, schließlich müssten neue Marketingpläne erarbeitet werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top