News Adobe: Lightroom teilt sich auf und erhält Abomodell

acty

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
9.646
#1
Adobe nimmt sich dem Fotobearbeitungsprogramm Lightroom von Grund auf neu an und teilt es in zwei Abo-Varianten für den Profi- und den Gelegenheitsnutzer auf. Eine eigenständige Vollversion, wie es sie bisher gab, sieht Adobe dabei zum Unmut vieler nicht mehr vor.

Zur News: Adobe: Lightroom teilt sich auf und erhält Abomodell
 

Q .

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
362
#2
Abomodell (Lösegeld für immer) & Fotos in die "Klaut" ganz bestimmt nicht mit mir.
Hoffe, dass es bald anständige Software in diesem Bereich für Linux gibt.
Keine schöne Entwicklung, aber solange alle wie die Lemming diesen "Fortschritt" mitmachen...
 

acty

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
9.646
#3
Ich persönlich wollte bis LR7 warten und dann von meinem jetzigen LR 5 upgraden.
aber so ... werde mir noch LR 6 sichern und dann können die mich mal.

Gelinde gesagt, ist LR CC ne abgespeckte App. LR Classic CC ist das alte LR jedoch mit (längst fälligen) Performance Update.
Und das samt Abozwang

Die Umgestaltung an sich hätten sie machen können, also zwei Versionen
Nur hätten Sie LR Classic CC als Standalone beibehalten sollen.
 
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
529
#4
Aus betriebswirtschaftlicher Sicht ist so ein Abo-Modell sicherlich prima, aber für den Gelegenheitsnutzer untragbar.

12€ sind mir persönlich einfach zu viel pro Monat. Zu selten Bedarf und als Einsteiger nutze ich ohnehin nur Basisfunktionen. Das bekommen andere Programme sicherlich auch gut hin.
 
Dabei seit
März 2004
Beiträge
655
#8
Hmm
Dieses Abos für alles...ich bin nicht per se dagegen nur wenn ich keine Auswahl mehr habe...

Muss wohl LR6 auch noch kaufen before EOL...

Schade...
 
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
2.935
#9
Wie im anderen Thread schon geschrieben, geht es mir wie acty. Wollte mein LR5 demnächst mal upgraden, vor allem weil die Performance auch auf meinem neuen Rechner immer noch, sagen wir mal, verbesserungswürdig ist.
Abo kommt aber für mich nicht in Frage. Davon bin ich überhaupt kein Fan in diesem Bereich.
Also wird wohl demnächst mal die Zeit investiert werden müssen sich in eine neue Software einzuarbeiten.
Ich vermute mal, dass das Capture One Pro wird, sobald es mal im Sale ist. Solange tut es mein LR5 schon noch.
DxO 11 werd ich jetzt mal testen, gibt es aktuell ja kostenlos.

PS (Elements) wurde schon durch Affinity Photo ersetzt und damit bin ich mehr als zufrieden
 

Umlüx

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
293
#10
also bleibt mein LR6 wohl das letzte. auch gut...
was danach passieren wird ist halt die frage. alternativen schön und gut, nur müssten die dann auch die LR bibliotheken importieren können.

nennt mich altmodisch, aber mir gefällt der trend der letzten jahre von der vollversion weg zu cloud und abo so ganz und gar nicht! leider bin ich aber wohl eindeutig in der unterzahl, denn anscheinend wirds vom markt ja angenommen...
 
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
128
#11
Ok, dann war LR6 auch mein letztes Produkt von Adobe.
Dann heißt es: keine neue Kamera mehr kaufen oder nach Alternativen suchen. Mir geht es auch wie vielen anderen Gelegenheitsnutzern. Alle paar Jahre mal ein Update für knappe 80 € und nun jährlich 142,68 €? Nein Danke! Für Poweruser und/oder Profis sind die Gebühren wahrscheinlich ok, da man dann ja auch immer die neueste Version hat. Für alle anderen ist das völlig überzogen. 3 €/ Monat würde ich noch zahlen. Dann wären auch der Ausschluss gewerblicher Nutzung und ein paar Einschränkungen was automatisierte Abläufe angeht in Ordnung. Aber so nicht!

War aber abzusehen. So sehr wie sie die LR6 Standalone auf der Homepage versteckt haben. An allen Ecken wurde man Richtung CC gedrängt.
 

KainerM

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
6.964
#13
Tolle Kiste. Naja, mit Abo kann man halt mehr Geld verdienen. Wobei, Alternativen gibt es, und die sind vielleicht auch etwas besser zu bedienen und nicht so unsäglich langsam wie Lightroom.

12€ im Monat sind eine Frechheit, wenn man den bisherigen Verkaufspreis von Lightroom 6 bedenkt. Und ein Support-Ende zwei Monate nach der Ankündigung ebenso. Habe mir diesen Sommer LR6 gekauft, kein halbes Jahr später EOL. Ein wirklich schlechter Witz.

mfg
 
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
2.255
#14
Ich benutze noch Photoshop CS3, wollte mal auf CS5 oder die letzte DVD Version CS6 wechseln, aber die Preise dafür sind immer noch abartig hoch, selbst für die CS4 Version zahlt man noch ordentlich Geld, daß Abomodell ist einfach nichts, was ich unterstützen könnte.
Vielleicht sollte ich mir mal doch Gimp näher anschauen, aber im Moment reicht mir das CS3 noch.
 
Dabei seit
März 2008
Beiträge
4.261
#15
Wenn sei mein Geld nicht haben wollen, dann eben nicht..
Eigtl Schade, hatte mich echt auf LR 7 gefreut, aber ein Abo lohnt sich bei mir als Hobbyuser einfach überhaupt nicht.
 

acty

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
9.646
#16

Direkt nach LR würde ich DxO sehen


Zudem
Ich arbeite eigentlich kaum mit den Kamera und Objektiv Korrekturen von LR. Daher wären Updates noch nicht mal so wichtig.


DxO 11 werd ich jetzt mal testen, gibt es aktuell ja kostenlos.
Naja aber auch nur das "normale"
die Pro Version kostet halt - und gerade die Pro enthält ja sämtliche vollformat Kameras
 
Zuletzt bearbeitet:

acty

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
9.646
#19
Okay, muss gestehen das ich C1 nur ein, zwei mal probiert habe
mit DxO habe ich hingegen einige Jahre gearbeitet
 
Top