News Aerox 5 & 9 Wireless: SteelSeries greift nach den Sternen – aber nur beim Preis

Vitche

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
2.963
  • Gefällt mir
Reaktionen: Bigeagle, ComputerJunge, Cronos83 und eine weitere Person
Na diese Mäuse sind ja astreine Krümelsammler.

Sozusagen:
Krümelmaus
oder Einweg E-Sport-Artikel.

Völlig unpraktikabel aus meiner Sicht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: KitKat::new(), Schmarall, Zitterrochen und eine weitere Person
Wieder nur 1 Taste unter dem Mausrad.
Mausrad nicht neigbar (4D Mausrad)
Auf der rechten Seite keine Tasten.

GG, go next.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: qappVI
An welchem Eimer hat das Marketing da geschnüffelt? Lol...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: NMA und twoface88
  • Gefällt mir
Reaktionen: knoxxi und Wintermute
Zitat von H3llF15H:
Und erst recht nicht, nachdem man hier im Forum gesehen hat, wie die Dinger versiffen können...

Das wollt ich grad fragen, meine Maus hab ich letztens erst nach 6 Jahren "Dauereinsatz" ( davon 3 inkl. Homeoffice ) ersetzt, weil sie einfach bereits so abgegriffen und "versifft" war, beim Saubermachen ging sogar schon der Kunststoff ab

Aber bei solchen Lochmäusen sammelt sich der Dreck doch in jeder Öffnung, oder?
 
Fest verbauter Akku, ohne mich. Irgendwann schmeisst man ein voll funktionstüchtiges Gerät weg, nur weil der Akku abgebaut hat.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: FreedomOfSpeech
@Vitche
Danke für die passenden Bewertungen der "Marketing-Stunts".

Fazit: Es scheint in manchen Companies die Verantwortlichen im Marketing (sei es intern oder bei externen Dienstleistern) mittlerweile auch nicht mehr zu kümmern, dass ihre "objektiven" Faktenangaben mit simpelsten Recherchen umgehend als Falschaussagen entlarvt werden können. Grauselich.

Die möglichen Antworten auf entsprechende Nachfragen sind auch schon erwartbar.
 
Guter, ehrlicher Bericht!
@Vitche kannst du schon sagen, wann dein Test zur Kone XP erscheint?
 
Für eine News zuviel Wertung, als Kommentar ists allerdings auch nicht kennbar gemacht und ein Test ists mangels Testwerten auch nicht.

Sorry CB, das ist kein guter Journalismus. Entweder eine News ohne sonderliche Wertung oder ein gekennzeichneter Kommentar oder eben ein Test.

So ist das irgendwie unseriös und vor allem unfair: Es gab und gibt genügend andere Hersteller und Produkte, die eine solche Watsche verdient hätten und in Form einer vermeintlichen "News" nicht bekommen haben.

PS: Mir ist weder Steelseries wichtig noch habe ich an der eigentlichen Wertung zweifel, bevor das jemand unterstellt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: pix0n, tabaz und Demon_666
Zitat von Genoo:
meine Maus hab ich letztens erst nach 6 Jahren "Dauereinsatz"
Die heutigen Mäuse können nicht so sehr verdrecken, da sie nicht mehr so lange halten. Die leben meist nur zwischen 6 - 24 Monate. Auch meine Glorious Model D Wireless hat jetzt schon nach 5 Monaten eine sehr weiche rechte Maustaste. Die anderen davor hatten in dieser Zeit schon richtige Fehler, bis hin zu Komplettausfällen.

Die Mäuse werden immer teurer und halten immer kürzer, da wären Langzeittests mal interessant.

Fest verbauter Akku, ohne mich. Irgendwann schmeisst man ein voll funktionstüchtiges Gerät weg
Der Akku hält meist länger wie die Maus.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: iSight2TheBlind
Mäuse sind doch seit Jahren ausentwickelt.
Klar kommt da alle Nase lang ein neuer Sensor, aber in der Praxis dürften 99,99% der Zocker im Blindtest keinen Unterschied zu 10 Jahre alten Mäuse fühlen.
Mehr Qualität wäre gut, aber das ist auf Dauer schlecht für die Verkaufszahlen also muss man sich auf Pseudo-Features wie (noch mehr) RGB oder minimalstes Gewicht durch Löcher in der Maus von der Konkurrenz und älteren Modellen abheben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: calippo
Zitat von Helge01:
Die heutigen Mäuse können nicht so sehr verdrecken, da sie nicht mehr so lange halten. Die leben meist nur zwischen 6 - 24 Monate.

Wie kommst du darauf, hast du irgendwelche Daten?
Meine Sharkoon Drakonia hat 7 Jahre gehalten und wurde im Endeffekt nur wegen Ergonomie ersetzt, außer einem ganz leichten Mausradproblem (und neu angeklebten Gummipads) funktioniert die noch wie am ersten Tag.
Und auch andere Mäuse halten bereits 1-4 Jahre (u.a. Logitech G402, Razer Viper, Sharkoon Light200).

Ich behaupte jetzt nicht das Gegenteil, würde aber ohne Quellen solche Behauptungen auch nicht aufstellen.
 
Ich habe eine Umzugskiste voller Mäuse (ohne Verpackung), das sind über 1000€. Ich glaub nicht das es bei der Menge an Mäusen nur Pech war.

Ältere Mäuse haben viel länger gehalten. Aus dieser Zeit habe ich noch einige von Logitech und die gehen heute noch, auch wenn sie nicht mehr schön aussehen. Das waren teilweise richtige Panzer. :D

Der letzte Fehlkauf waren die Endgame Mäuse XM1 (1. und 2. Rev.) und XM1r. Alle 3 Mäuse waren innerhalb eines Jahres kaputt. Die XM1 jeweils mit Doppelklick Problem der rechten Maustaste und die XM1r mit sporadisch selbstauslösender Mausrad-Taste. Die aktuelle Glorious Model D funktioniert nach 5 Monaten soweit noch, hat aber ein immer weicher werdende rechte Maustaste.

Ich mag sehr leichte Mäuse, aber darunter leidet vermutlich auch die mechanische Langzeitstabilität.
 
Zuletzt bearbeitet:
Tja, nachdem sich SteelSeries in den letzten Jahren einen guten Ruf aufgebaut hat, ist man nun offenbar einfach nur noch raffgierig und verkauft unter dem bekannten Namen nun Billigprodukte zu Wucherpreisen.
Hoffentlich verschwindet man so ganz schnell wieder in der Versenkung.
 
Zitat von Erkekjetter:
Sorry CB, das ist kein guter Journalismus. Entweder eine News ohne sonderliche Wertung oder ein gekennzeichneter Kommentar oder eben ein Test.

So ist das irgendwie unseriös und vor allem unfair:
Finde ich nicht. Ich finde es weder unseriös noch unfair.

Unfair ist das, was der Hersteller macht: Nämlich nachweisliche Durchschnittsingredienzen, kombiniert mit falschen Tatsachenbehauptungen als "heißen Shice" zu Mondpreisen anzubieten. Diese "Bewertung" ist eine Tatsache und keine journalistische Meinung.

Oder so:
"Sieht aus wie ..., riecht wie ..." -> Passt in die(se) News
"Ist ?!Q/§)(!!!" -> Kann dann gerne als Bestätigung im Testartikel folgen.

Jo, in vergleichbaren Fällen erwarte ich das auch bei anderen Herstellern. Wenn dem aber nicht so ist (was wiederum so ist), möchte ich aber kein einer zweifelhaften Fairnessauffassung geschuldetes globales "Weggucken".

Die faire Lösung ist ganz einfach: Die Hersteller sollten auf derartige Gebaren verzichten und wenigstens den Mitbewerbern zumindest auf dem Papier Vergleichbares liefern.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: iSight2TheBlind
Zitat von Helge01:
Ich habe eine Umzugskiste voller Mäuse (ohne Verpackung), das sind über 1000€.
Holla, 1000€
Also zumindest Schäden wie Kabelbruch oder defekte Mikroschalter kann man relativ einfach selbst reparieren. Lötkolben für 15€ kaufen, mal ein paar Tutorials anschauen und ein paar Totaldefekte zur Übung hernehmen. Fürs gesparte Geld kauf man sich dann eine neue Grafikkarte :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Marflowah und Valeria
Zurück
Top