News Ageia bringt PhysX fürs Notebook

Tommy

Chef-Optimist
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
8.193

atomfred2k

Banned
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.652
sinn von dem teil > keinen!
siehe die ganzen desktop physikbeschleuniger...
 

Jane Dee

Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
2.696
Gibt es eigentlich einen Grund so eine Karte zu stecken? Kann man damit Effekte darstellen, die ohne nicht gehen (abgesehen, dass es CPU und GPU evl. entlastet)? Wer kauft sich sowas?
 

Der_Karlson

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
945
Jo, kauft am PC schon kaum einer (da wenig Softwareunterstützung).... wieso dann Laptop?
 

Caphalor

Ensign
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
160
Vielleicht haben die Karten noch keinen wirklich konkreten Nutzen, allerdings finde ich die Richtung, die sie vorgeben sehr gut und auch notwendig. Physik in Spielen wird im Vergleich zur Grafik viel zu sehr vernachlässigt, dabei ist sie mindestens genauso wichtig.
 

Simpson474

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
12.607
Nein, gibt es natürlich nicht. Jede Hardware, die irgendetwas beschleunigt, ist auf einen Einsatzzweck festgelegt und nie so frei wie eine echte CPU. Bei den Grafikkarten ist es ja genauso, die sind auch nur für die Beschleunigung zuständig. Pixars Renderman nutzte z.B. schon weit vor den ersten GPUs Pixel-Shader.
 

Chaotek

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
103
Ob Desktop oder Notebook.
Dieser ganze Ageia PhysX Kram, ist doch fürn Arsch.
In Zeiten von Quadcores, sehe ich da erst recht keinen Sinn.
 

directNix

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
890
hab des öfteren gesehn, dass sich leute wundern warum trotz der physix kart die frames weniger wurden. diese karte hat nicht den sinn, games flüssiger darzustellen, sondern ermöglicht ein realeres spielerlebnis (sinn lassen wir mal bei seite) die grafikkarte wird so gezwungen, detaillierter die bilder (z.b. explosionen) widerzugeben.
man hat vielleicht 3 frames weniger, aber weitaus mehr realität im spiel.
hoffe wird mal kapiert. ;)
 

Norebo

Ensign
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
226
Es wäre besser, es gäbe endlich Spiele, die einen echten Nutzen von der Hardware ziehn...
 

nutel

Banned
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
190
Nein, gibt es natürlich nicht. Jede Hardware, die irgendetwas beschleunigt, ist auf einen Einsatzzweck festgelegt und nie so frei wie eine echte CPU. Bei den Grafikkarten ist es ja genauso, die sind auch nur für die Beschleunigung zuständig.
türlich kann man mit der physx karte dinge darstellen die sonst do in realtime nicht gehen !

Pixars Renderman nutzte z.B. schon weit vor den ersten GPUs Pixel-Shader.
jeder andere renderer hat auch "shader"...
 

Genoo

Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
2.156
Meiner Meinung nach ein Schritt in die falsche Richtung, abgesehen davon finde ich alleine die Desktop-Lösung milde ausgedrückt "dumm" - Es läuft nur darauf hinaus mehr Geld für mehr Hardware auszugeben und wenn das so weiter geht haben wir für alles mögliche eigene Karten, demnächst die Ageia KIx-Karte für intelligentere Bots ! :rolleyes:
 

Simpson474

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
12.607
man hat vielleicht 3 frames weniger, aber weitaus mehr realität im spiel.
Wie viele schon gesagt haben, sind die Karten in Zeiten des QuadCores sicher unnütz. Wenn irgendein Spiel mit dieser Karte realistischer aussieht, dann liegt das nur an der Profitgier des Entwicklungsstudios. Es ist so ähnlich, wie mit dem "nVidia the way its meant to be played"-Slogan, der den Entwicklungsstudios Geld einbringt. Der Hersteller der Physx-Karte zahlt den Entwicklungsstudios Geld, damit eben die Karte gepusht wird. Dafür will der Hersteller dann aber auch eine Bevorzugung dieser Karten im Spiel.

@Genoo: Leider gibts das schon, aber nicht von Ageia. Hier ist ein Link.
 
Zuletzt bearbeitet:

BlueM0nk

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
82
Anfangs war ich von der PhysX-Idee recht begeistert. Mittlerweile halte ich es für einen Flopp. Anders ausgedrückt: Der Durchbruch von PhysX steht genauso unmittelbar bevor wie der von Linux auf dem Desktop-Markt. ;)
 

tochan01

Captain
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
3.536
ich weiß nicht warum alle meckern das das teil unsinnig sei. was meint ihr wie die 3D GPU's angefangen haben? ich sag nur Monster! dann haben sie angefangen die normale grafikfunktionen und die 3D beschleunigung auf eine karte zu packen. das sind die heutigen grafikkarten. angefangen hat das jedoch mit "zusatzhardware" die neben der GPU lief.

vielleicht wird es hier aus so laufen bzw ati und nvidia haben doch schon gezeigt das es möglich ist physik mit der gpu zu berechnen. jetzt fangen sie an den sound mit auf die karten zu packen (wegen HDMI). mit der physik wird das auch nicht mehr lange dauern.

zudem gab es vor längerer zeit eine stellenausschreibung von M$ für eine "DirectPhyiscs" schnittstelle. wenn die entwickler also nur eine schnittstelle ansprechen müssen die von allen herstellern bedient wird (so wie DX), dann wird sich die physikbeschleunigung auf alle fälle durchsetzen. man kann sich dann aussuchen ob es ne externe karte sein soll oder es auf eine GPU legen möchte. die verwaltung übernimmt die schnittstelle bzw die treiber der hersteller die diese schnittstelle bedienen müssen.

ich hoffe nur das das bald mal kommt den wenn man sich diese physikdemos anschaut die zeigen was "möglich" ist, will ich das unbedingt haben^^. leider wird es von den gamecodern nur halbherzig genutzt sodas sich diese hardware die im moment zur verfügung steht, kaum genutzt wird.
 

whynot?

Ensign
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
155
Sinnlosigkeit ftw!
Mehr fällt mir dazu nicht ein...

@9
Sehe ich genauso, die Zukunft der Physikberrechnungen gehört den Mehrkern Cpu's
 

MilchKuh Trude

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.581
@5455: Geile Aussage. Gefällt mir.

Und sehe ich genauso. Wenn diese Ageia Karten ein nettes Feature wären, was nen 5er extra kostet, dann würde das vielleicht laufen. Aber wer ist denn so bescheuert und legt nen 100er extra hin, nur um 3 Spiele besser spielen zu können?
Ganz nebenbei, wenn die Dinger nur 20 Watt im Desktop ziehen, warum gibts die dann nicht passiv??
 

kuehnch

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
269
10 Watt Leistungsaufnahme... ein recht gut ausgestattetes Notebook mit externer Grafiklösung, Bluetooth, WLAN etc. verbraucht im Spielebetrieb 20-25 Watt. Entsprechend sind die 10 Watt doch eine ganz schöne Belastung, die die Laufzeit um Stunden drücken - insofern ist eine Eignung eh nur im Netzbetrieb gegeben. Die 10 Watt deuten zudem auf eine umfangreiche Wärmeentwicklung hin - in einem Expresscard-Gehäuse würde das sicher grenzwertig.
 

liquidstyle

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
766
@15: Dein Vergleich zwischen PhysX und Linux hätte nicht schlechter sein können.
Es stimmt schon, das die PhysX Karten am aussterben sind, bevor sie richtig 'geboren' wurden!
Aber Linux ist sehr wohl ( zwar langsam aber sicher ) immer näher am Durchbruch, siehe z.B. Dell- Ubuntu PC's und Lenovo- Suse Notebooks ;)

Nur so, der richtigkeit halber

mfg blasterbanane
 
Top