Allround PC - Zusammenstellung in Ordnung?

K.R.

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2012
Beiträge
10
Schönen Abend,

seit über 6 Jahren wirds mal wieder Zeit für einen neuen PC, diesmal aber selsbst zusammengestellt und nicht als Komplettsystem.

Ok, was habe ich vor mit dem Teil? Prinzipiell alles Mögliche. Das soll heißen, dass ich ihn natürlich für Officeanwendungen für mein Studium benutzen werde. Gut, dafür bedarf es keiner allzu hohen Leistungsfähigkeit. Genauso werde ich den PC aber auch als Multimediagerät benutzen, ich will also Problemlos Blu-rays schauen und große Bilder und Grafiken bearbeiten können. Was dann wohl die meiste Leistung beanspruchen wird ist folgendes. Ich würde gerne zukünftig damit auch etwas mehr in Richtung 3D Simulation/Animation/Rendering machen können. Nichts professionelles, aber trotzdem sollte es machbar sein. Hin und wieder vielleicht das ein oder andere Spiel, wobei das derzeit eher zweitrangig ist. Wenn das ein Bauteil eine Investition in die Zukunft ist, und nicht von beginn an voll ausgenutzt wird stört mich das auch recht wenig, der PC soll schließlich wieder einige Zeit lang halten.
Das Limit sind so um die 1000€.

Folgendes habe ich jetzt mal zusammengestellt. Ansonsten bin ich noch auf der suche nach einer preiswerteren 1Tb Festplatte. Ist ein extra CPU Kühler bereits sinnvoll, oder erst, wenn man wirklich vor hat zu übertakten?


CPU:
Intel Core i7 2600K 4x 3.40GHz So.1155 BOX

Mainboard:
ASRock P67 Pro3 Intel P67 So.1155 Dual Channel DDR3 ATX

Grafikkarte:
3072MB PowerColor Radeon HD 7950 PCS+ Aktiv PCIe 3.0 x16

Netzteil:
400W be quiet! Straight Power E9 80+

Gehäuse:
Zalman Z9 Plus Midi Tower ohne Netzteil

Arbeitsspeicher:
8GB TeamGroup Elite DDR3-1333 DIMM CL9 Dual Kit

Festplatte:
1000GB Samsung Spinpoint F3 HD103SJ 32MB 3.5" (8.9cm) SATA 3Gb/s

Laufwerk:
LG Electronics Blu-ray Brenner BH10LS SATA Schwarz


An Windows 7 64bit und Office komme ich als Student über die Uni ran.
 

Tresenschlampe

Captain
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.153
Wenn du OCen willst nimm nen 2600K wenn du nicht OCen willst nen Xeon
Kühler lohnt sich immer allein wegen der Lautstärke!

450Watt reichen!
 
P

pprlepdc

Gast
Das 400W-Netzteil liefert bestimmt ausreichend Energie fuer die Grundkonfig, falls Du aber mal uebertakten oder gar ausbauen moechtest, wird es knapp. Darum das Netzteil besser eine Nummer groesser nehmen: be quiet! Straight Power E9 450W.

Die Grafikkartenwahl laesst nicht unbedingt auf "Zweitrangigkeit" der Spieletauglichkeit schliessen, aber das ist ja Dein Geld :D
 

BeezleBug

Commander
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
3.007
Ein guter CPU Lüfter macht schon Sinn. Mehr als 35 Euronen brauchst du aber nicht ausgeben wenn du das Ding nicht übertaken willst. Beim Netzteil auf 80plus Gold achten und das du genug PCI Express Stecker für deinen Graka. hast 450-500 Watt sollten locker reichen.
Zu einer preiswerten HDD schauts du hier:
https://www.computerbase.de/preisvergleich/601652
 

Tresenschlampe

Captain
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.153
Preis: 1030,97 alles bei Mindfactory

1 x Western Digital Caviar Green 2500GB, SATA 6Gb/s (WD25EZRX)
1 x Crucial m4 SSD 128GB, 2.5", SATA 6Gb/s (CT128M4SSD2)
1 x Intel Xeon E3-1235, 4x 3.20GHz, Sockel-1155, boxed (BX80623E31235)
1 x TeamGroup Elite DIMM Kit 8GB PC3-10667U CL9-9-9-24 (DDR3-1333) (TED38192M1333HC9DC)
1 x XFX Radeon HD 6950 800M Single Fan, 1GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, 2x mini DisplayPort (HD-695X-ZNFC)
1 x Gigabyte GA-Z68X-UD3H-B3 Rev. 1.0, Z68 (dual PC3-10667U DDR3)
1 x LG Electronics BH10LS38 schwarz, SATA, retail
1 x Thermalright HR-02 Macho (Sockel 775/1155/1156/1366/AM2/AM3/AM3+/FM1)
1 x BitFenix Shinobi USB 3.0 schwarz
1 x Cougar A450 450W ATX 2.3


Das System ist jetzt nicht auf reine Leistung getrimmt habe versucht auf etwas auf Qualität zu achten.
Natürlich könnte man das Mainboard 30€ günstiger machen, das Gehäuse 25€ Günstiger und die 55€ versuchen irgendwo etwas mehr Leistung zu haben... aber das würde zulasten der Qualität gehen...

80Plus würde reichen...
80Plus Bronze ist schon nett alles darüber kostet mehr als es bringt! Und ist nur noch Werbemittel...
 

Ploep9

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
749
der i7 ... naja fraglich ich würd nen 2500k oder den xeon nehmen, der i7 bietet zuwenig mehrleistung für das geld und nen i5 auf 4,5 ghz ist auch schnell genug
 

Cooder

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.336
Die Zusammenstellung von Tresenschlampe finde ich schon ganz gut.
Für Rendering würde sich aber empfehlen nicht eine 2,5 GB Platte sondern lieber zwei 1 GB Platten zu nehmen, um Programm, Quelle und Ziel zu trennen.
 

Tresenschlampe

Captain
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.153
Cooder du vergisst dabei das die HDD zurzeit unglaublich teuer sind 1TB kosten ca.100€ würde bedeuten für 2x1TB bezahlt er 200€ statt für einmal 2,5TB 125€!
 

allel

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
1.251

K.R.

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2012
Beiträge
10

datalukas

Captain
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
3.627
Das NT ist veraltet und liefert wenig Leistung auf der 12V-Schiene, Qualität ist auch nicht so doll.
Bei so einem PC entweder ein BQ E9 oder, was qualitativ noch besser ist, dieses hier:
http://geizhals.at/eu/584944
bzw. das entsprechende Seasonic evlt. auch mit KM.
 

K.R.

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2012
Beiträge
10
Gut, wo ist dann genau deren Anwendungsgebiet? Also macht man da das Betriebssystem drauf und sonstige Software, oder wie nutze ich die Vorteile einer SSD?
 

Tresenschlampe

Captain
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.153
Jop auf die SSD kommt Windows mit allen Programmen (Office, Photoshop, Virenscanner etc.) und falls noch Platz ist da eine oder andere Game (mehr als 2-3 sollten es aber nicht sein bzw. kommt es drauf an wie groß die sind).

Eine Festplatte (Datengrab HDD) wird nachgerüstet oder gleich mit besorgt. Hiedrauf landete alles an Videos die meisten Games, Musik, Fotos und nicht benutzte Dokumente etc.
 

K.R.

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2012
Beiträge
10
Hmm, ich glaube nur um die SSD als Cache zu nutzen lohnt sich der Umstieg auf ein Z68 Board nicht wirklich für mich, zumal ich sonst wohl keinen Nutzen daraus ziehen würde. Davon abgesehen werde ich wohl kaum auf diese Art von Cache angewiesen sein.
Nur der Preis einer SSD ist halt doch noch mal ein ganzer Haufen
 

K.R.

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2012
Beiträge
10
30€ mehr? Die SSD kostet doch 135€, das macht bei mir 135€ mehr :D
 

K.R.

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2012
Beiträge
10
Also, da das Antec Netzteil wohl derzeit nirgendwo erhältlich ist habe ich jetzt also das 500W be quiet! Straight Power E9 80+ Gold genommen. Die von dir, Tresenschlampe, vorgeschlagene Grafikkarte ist natürlich auch gut, aber mir gefällt die andere besser und die soll ja auch leiser sein. Aktuell kostet sie bei mindfactory auch "nur" 35€ mehr.

Ok so sieht der Warenkorb dann also aus. Ist das jetzt alles akzeptabel soweit und kann ich bitte noch die Bestätigung bekommen, dass alle Komponenten zusammenpassen, ich hab da zu wenig Erfahrung um kleine Ungereimtheiten zu entdecken.

 
Top