Allrounder für 850€

yaltere

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
12
Gaming-Allrounder für 850€

Hallo,

Ich brauche für's Studium ein Laptop möglichst <900€. Da ich Zuhause einen großen PC habe auf dem ich zocke, brauche ich ihn hauptsächlich für Office, Programmieren und Surfen. Allerdings will ich auch keine (nur-)Onboard-Grafik haben, damit ich auch unterwegs oder bei Freunden mal spielen kann. Es ist nicht schlimm, wenn es die aktuellen nur auf Mittel ruckelfrei laufen.
Da ich den Laptop immer mit herumschleppen werde, sollte er nicht größer als 15" sein und nicht allzu schwer (~2kg).

Bis jetzt kommen für mich 2 in frage:
1. MSI GE40 mit gtx 760m und guten und Stromsparenden i7. Da ich auch wert darauf lege, dass der akku lange hält (wenn die grafikkarte nicht belastet wird) ist es gut, dass in dem Prozessor eine Intel HD-SchlagMichTod integriert ist (Die 760m wird dann natürlich deaktiviert). Ich würde dieses Notebook auf 8gb Ram erweitern und eine SSD dazu kaufen.
Das problem bei diesem Laptop ist nur, dass er verdammt warm wird wegen dem kleinen Gehäuse...allerdings werde ich ihn auch hauptsächlich zum arbeiten benutzen
Diesen krieg ich mit 64gb SSD für ~810€, Ram erweiterung hole ich mir dann nur wenn ich es brauche.

2. Y510P mit 2*GT 755 (SLI). Arbeitsspeicher und SSD sind bereits drin, aber da 2 Grafikkarten drin sind verbraucht er viel Strom und Optimus funktioniert nicht. Außerdem soll das touchpad grottig sein, was jedoch mit modifizierten treibern verbessert werden kann.
Jetzt stellt sich mir die Frage: Kann ich im Betrieb einfach die 2 Grafikkarten ausstellen und Intel HD nehmen oder muss ich dafür dann immer neu starten (wobei das mit SSD auch kein Problem wäre)?
Bei diesem hier stört mich außerdem, dass er nur ein 2Kerner ist, der genau gleich viel Strom verbraucht, und dass er mit 15,6" schon recht groß ist (Wobei das zu verkraften wäre).
Außerdem kostet er mit knapp 900€ nochmal fast 90€ mehr bei weniger Leistung und Verarbeitung, dafür besserer Kühlung

Ich lege keine große bedeutung auf kräftige Farben beim Laptopbildschirm und auch die Auflösung macht, so finde ich, bei so kleinen Bildschirmen kaum einen unterschied (außer dass man bei niedrigeren Auflösungen mehr FPS hat ;D)

Hat einer Erfahrungen mit diesen Laptops und weiß vielleicht sogar, ob ich in den 1. ein HDD einschub in den nicht-vorhandenen Laufwerk-Slot bekomme? :D Und kann einer was zur Akkulaufzeit bei WLAN+Office betrieb sagen?

Falls jetzt noch die Frage kommt welche Spiele ich denn spielen will: Wenn top aktuelle Spiele nur auf niedrigsten Einstellungen flüssig laufen, ist das auch OK, hauptsache sie laufen ruckelfrei
 
Zuletzt bearbeitet:

s0nderv0gel

Cadet 1st Year
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
14
Allgemein: Schau dir für die zweite Alternative lieber dir Version mit nur einer Grafikkarte an. Durch das sli kannst du die intelHD-schießmichtot nicht verwenden, das geht nur ohne sli. Den Rechner gibt es (zB bei Amazon) auch mit i7.
Eine weitere Alternative wäre das Gigabyte p25w, das hat dann auch ne 765er graka, kostet nur 749€, die (msata)SSD und windows müsstest du dir dann aber noch holen. Es lässt sich wohl auch besser reinigen, hat aber einen entscheidenden Nachteil: es ist knallgelb ;)

Nachricht von klein-Edith:
Beim lenovo lässt sich per hddcaddy auch noch ein datengrab statt des Laufwerks einbauen, bisher gibt's allerdings noch kein offizielles Teil dafür, lässt sich allerdings ergoogeln.
 

yaltere

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
12
Ich weiß, dass Optimus nicht mit SLI geht, aber kann man nicht einfach SLI manuell ausschalten?
Die version ohne SLI mit i7 kostet wesentlich mehr als der GE40 und das Gigabyte p25w finde ich nur für ~1500€ !?
Und dass man noch ein HDD-Caddy in's lenovo einbauen kann, ist sowieso egal, da es schon eine SSD drin hat ;) die Frage bezog sich mehr auf das GE40
 

s0nderv0gel

Cadet 1st Year
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
14
Hm, beim GE40 weiß ich das nicht, da musst du jemand anderen fragen. Ich habe aber zumindest hier (http://hddcaddy.com/en/msi-hdd-caddy/640-msi-ge40-2oc-hdd-caddy.html) ein hdd-caddy für ein notebook der ge40-reihe gefunden, aber ob das dann bei dem von dir genannten auch passt, weiß ich nicht.
Beim Gigabyte hab ich mich verschrieben, ich meinte das hier: http://www.alternate.de/GIGABYTE/P25K,_Notebook/html/product/1115941/?
Laut notebookcheck (http://www.notebookcheck.com/Test-Lenovo-IdeaPad-Y510p-Notebook.97071.0.html) geht das mit dem optimus wohl nicht. Da ich mich selber für das y510p interessiere habe ich mal etwas gegoogelt und es geht wohl selbst dann nicht, wenn man die zweite Grafikkarte aus ihrem Schacht rausnimmt.
 

yaltere

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
12
Also das mit dem Caddy werde ich dann schon irgendwie herausfinden ;)
Der P25K sieht wirklich ziemlich..öhhh..unschön aus mit dem Gelb :D aber für den Preis nicht schlecht. Da ich aber für 20€ mehr den GE40 kriege, tendiere ich doch eher zu ihm.
Das mit dem Y510P ist ja schade. Ich dachte, ich könnte die GraKa einfach nur dann reinstecken, wenn ich sie brauch und trotzdem Optimus benutzen... Noch ein Grund mehr für das GE40
 

HamHeRo

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
1.008
AW: Gaming-Allrounder für 850€

Ich brauche für's Studium ein Laptop möglichst <900€. Da ich Zuhause einen großen PC habe auf dem ich zocke, brauche ich ihn hauptsächlich für Office, Programmieren und Surfen.
....
Ich lege keine große bedeutung auf kräftige Farben beim Laptopbildschirm und auch die Auflösung macht, so finde ich, bei so kleinen Bildschirmen kaum einen unterschied (außer dass man bei niedrigeren Auflösungen mehr FPS hat ;D)
Die beiden Aussagen von dir passen nicht zusammen. Für hauptsächlich Office, Programmieren, Surfen ist die Auflösung des Bildschirms sehr wohl wichtig. Mit 1366x768 wirst Du z.B. beim Programmieren nicht glücklich. Vernünftige Blickwinkel und gute Helligkeit sind ebenfalls wichtig, wenn Du darauf arbeiten willst.
Das Y510P ist eh weit von den gewünschten 2kg entfernt, das willst Du nicht jeden Tag durch die Gegend schleppen. Beim MSI GE40 sieht das besser aus, allerdings ist es da mit der Akkulaufzeit nicht allzu weit her, für die Uni nicht wirklich geeignet.

Die Hardware ist mit i7-47xxMQ und GTX 760M auch eher auf Daddeln und weniger auf hauptsächlich "Office, Programmieren, Surfen ausgelegt". Du willst offensichtlich hauptsächlich einen Notebook zum Daddeln, der eher alibimäßig auch für den eigentlich genannten Hauptzweck herhalten soll.
 

yaltere

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
12
Mag sein, dass 1366x768 ein wenig zu niedrig ist, allerdings hat das ge40 auch 1.600 x 900 und bei 14 zoll brauch ich echt kein full-hd.
Wofür ich den Blickwinkel beim arbeiten brauche ist mir nicht ganz klar, weil ich (zumindest beim programmieren) immer frontal drauf gucke. Die Helligkeit macht mir allerdings wirklich sorgen, weil ich auch mal draussen arbeiten will und das dann schwierig werden kann...
Außerdem ist die Tastatur vom ge40 ziemlich doof zum coden (die < taste ist neben der leertaste...)
Und in sachen Akkulaufzeit finde ich kein anderes notebook/ultrabook, wasauch zum spielen taugt und 4 std. Office aushält.
Klar will ich mit dem gerät auch daddeln, aber nicht nur. Ich wär auch mit einer gt750 zufrieden aber ein quadcore hätte ich schon gerne. Leider gibt es keine günstigen 14zoller mit ~gt750 und quad core. Ich finde nur den aspire v3 und der hat deutlich weniger akkulaufzeit und kostet nicht viel weniger.

Das gewicht vom y510p hab ich noxh garnicht überprüft aber das gefällt mir mitlerweile eh nicht mehr wirklich. Hatja auch 'nur' nen i5 (mit i7 zu teuer) und hat ne kurze laufzeit

Wenn mir also einer ein ~14zoller mit ~gt750 und quad core zeigen kann, macht er mich damit sehr glücklich ;) ram und ssd kann ich selber noch einbauen/erweitern, solange es insgesamt nicht (weit) über 900€ geht.

Wenn einer einen günstiges ultrabook mit diesen specs findet, nur ohne (vernünftiger) grafikkarte und mehr akku kann ich mich damit vlt auch anfreunden :D
 

Yann1ck

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
6.680
Du brauchst keinen QuadCore, der macht in Notebooks nur Probleme, weil er Akku frisst und heiß wird.
Du brauchst keinen QuadCore, weil die GPU bei fast jedem Spiel vor der CPU limitiert. Ab einer GTX770M würde ich sagen, dass man einen QuadCore nehmen sollte, aber vorher ist das Verschwendung. Vor allem in Kombination mit einer GT750M

Das GE40 und das Y510 sind nicht zum programmieren geeigent, schon allein, weil die Tastaturen nicht gut genug sind, außerdem sind die Displays nicht wirklich gut. Man braucht kein IPS Panel zum coden, aber ein gutes TN sollte es schon sein.

Vom Y510p solltest du die Finger lassen. SLI macht nur Probleme, sorgt für Mikroruckler und eine enorme Wärmeentwicklung, außerdem sind die Akkulaufzeiten einfach nur mieß. Du kannst zwar eine die zweite GPU durch die Ultrabay entfernen, dan geht Optimus auch, aber die Laufzeiten bleiben schlecht.

Ich müsste in deinem Fall direkt an das Acer Aspire V5 denken. Leicht, tolle Laufzeiten, SSD nachrüstbar, gute GPU, wegen der CPU:
http://www.notebookinfo.de/artikel/haswell-ultrabook-im-spiele-test-braucht-es-einen-quad-core-fuer-games-intel-core-i5-4200u-vs-core-i7-4700hq/3887/
 

yaltere

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
12
Da ich beim Programmieren jede Menge programme im Hintergrund laufen lasse (Firefox, Dokumentation, IDLE, evtl Android emu, JVM, Debugger, bei Netzwerkprogrammierung im hintergrund noch ein Server...) hätte ich doch liebe einen QuadCore.

Ich verstehe nach wie vor nicht, wofür ich beim Programmieren ein guten Blickwinkel brauche (OK, ich hab es noch nie mit einem schlechten probiert aber ich kann's mir nicht Vorstellen)
Die Tastatur beim GE40 ist wirklich grottig und der einzige Grund, wesshalb ich ihn wohl nicht nehmen werde. Den Y510p will ich sowieso nicht, aber ich hab wegen den Mikrorucklern vorher schonmal Youtube-Videos geguckt und hab da keine feststellen können. (Aber ich hab mich vor nem Jahr auch für mein DesktopPC gegen eine mehrkern-GPU entschieden wegen dieser Probleme)

Das V5 gefällt mir zwar sehr (außer dem DualCore :D). Nur ist er mir fast wieder zu groß, was aber durch 1080p und vernünftiger Tastatur wieder ausgeglichen wird.
Wenn ich keinen kleinen leichten mit Quad finde, werde ich diesen wohl nehmen.
 

Yann1ck

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
6.680
Wenn dir 4h Laufzeit reichen kenne ich da noch ein Alternative, ich empfehle es dir nicht, aber es entspricht bis auf den Preis deinen Anforderungen:
http://www.mysn.de/brand.asp?userid=E7EBE161637145FC8C178A7F1668BFA2&KategorienOrder=010;150;010 (Ist im Moment reduziert)
Test: http://www.notebookcheck.com/Test-One-K33-3E-Clevo-W230ST-Barebone-Notebook.99041.0.html
http://forum.notebookreview.com/sager-clevo-reviews-owners-lounges/725922-htwingnuts-sager-np7330-clevo-w230st-review.html (Englisch)

Das Display ist ein sehr gutes IPS Panel, die Wartung ist einfach, die GPU ist sehr stark, zwei mSATA Slots und es ist vergleichsweise laut. Es gibt eigentlich nur einen wirklich Nachteil und das sind die extrem hohen Temperaturen, da das Kühlsystem mit einem QuadCore überfordert ist. Es kommt zu throttling und extrem hohe Temps, das Throttling kann man mit undervolting noch in den Griff bekommen, aber dadurch verlierst du die Garantie. Sehr laut wird es wegen dem QuadCore sowieso.


Bei einen Laptop sind schlechte Blickwinkel immer störend, weil man nicht mal eben schräg auf das Display gucken kann, außerdem sind ein schlechter Kontrast und niedrige Helligkeit auch sehr nervig. Du hast z. B. das Problem, dass du immer frontal auf den Laptop schauen musst. Wenn du mal im Zug sitzt und das Display ein bisschen schwankt nervt das total oder wenn du den Laptop mal ein bisschen schräg stehen hast. Außerdem ist ein niedrige Helligkeit immer störend, wenn du bei starkem Licht oder draußen arbeitest
 

yaltere

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
12
Also das XMG P303 mit Quad (4702mq wegen 36 watt), 8gb Ram und SSD kostet mit 1010€ ~200 mehr als der V5 und das ist mir eigentlich zu viel. Da muss ich nochmal drüber schlafen.
die extreme Hitze ist kein Problem; das gleich ist auch beim GE40 der fall und der throttled nur, wenn man ihn mit Benchmarks komplett auslastet. Beim normalen spielen, arbeiten passiert das nicht. Die Lautstärke ist auch egal, solange er im IDLE nicht dauernd brummt.
Evtl kostet es bei One.de weniger, allerdings kann ich da nichts konfigurieren (weil Ausverkauft?). Ich hoffe mal, dass sie es bald wieder auf lage haben


hab gerade noch diesen gefunden : hier
Das einzige was mich an diesem stört, ist das gewicht (2.6kg) aber dafür ist es sehr das beste was ich bis jetzt gefunden habe
 
Zuletzt bearbeitet:

Yann1ck

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
6.680
Bei one.de musst du bedenken, dass die Standardmäßig nur 12 Monate Garantie bieten.

Warum der i7 4702MQ, der bringt so gut wie keinen Unterschied, kannst du in den Posts unter dem Englischen Test regelmäßig lesen.

Hier hast du einen Test zu dem one Notebook:
http://www.notebookcheck.com/Test-One-K56-3F-Clevo-W650SR-Notebook.95196.0.html

Du kannst dir auch noch diese Modelle angucken, bis auf das GE60 keine wirklich schnellen GPUs, aber dafür eine gute Tastatur und gute Verarbeitung:
http://geizhals.de/msi-ge60-i750m245fd-0016gc-sku2-a971605.html
http://geizhals.de/lenovo-thinkpad-edge-e531-n4i26ge-a954184.html
http://geizhals.de/hp-probook-450-g1-e9x98ea-a1037197.html
http://geizhals.de/lenovo-thinkpad-edge-e540-20c6003age-a1034163.html

Das habe ich gerade gefunden:
http://geizhals.de/schenker-xmg-p303-7im-a1042458.html
Wäre ein sehr gute Konfiguration und hatte sogar eine SSD, ist auch günstiger als direkt von Schenker und NBB kann man meistens noch ein bisschen Studentenrabatt abschwatzen.
 

Koca

Newbie
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
2
Würde ich persönlich aber nicht außer acht lassen, wenn du ihn in der Uni und zu Hause benutzt, dann wird aus einem bisschen Hitze nach ein paar Monaten relativ viel Hitze (vor allem im Sommer) und permanent verschwitzte Handflächen und/oder Oberschenkel sind ungut.
Wenn dann würde ich sofort ein cooling-Pad dazu bestellen.

mfg
 

yaltere

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
12
Der Test ist 'veraltet' und die ganzen negativen aspekte (Monitor) sind bei dem hier verbessert. 12 Monate Garantie ist nicht weiter schlimm, da ich (sofern möglich) immer alles selbst repariere, weil es schneller geht als einzuschicken.
Die Hitze entsteht ja nur beim Spielen.
Außerdem hat er auch eine SSD drin (120 sogar)

NEEIIN irgendein ar*** hat ihn mir weggekauft
 
Zuletzt bearbeitet:

Yann1ck

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
6.680
Wie wäre es mit etwas mehr Höflichkeit, wenn du so **** bist und ein limitiertes Angebot in einem öffentlichen Forum postest bist du selber Schuld, außerdem gibt es noch einige Millionen andere Menschen, die zufällig auch auf diesen Laptop gestoßen sein könnten und ihn gekauft haben.

Ich weiß nicht ob du den Test gelesen hast, aber da stehen deutlich mehr Nachteile als nur das Display. Die hohen Temps, schlechte Anschlussverteilung, schlechter Sound, mittelmäßige bis schlechte Tastatur, außerdem ist die Verarbeitung auch nicht gerade oberstes Niveau.
 

yaltere

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
12
Tut mir leid, aber es regt mich gerade tierisch auf, dass keine 5 minuten, nachdem ich es hier gepostet habe, es weg ist.
war durchaus dumm von mir aber... argh. Sone schei*e man
Die hohen Temps und schlechte Verarbeitung sind auch bei jedem anderen Laptop, das für mich in frage kommt. Schlechter Sound ist total egal; ich hör damit ja eh keine musik. schlechte Anschlussverteilung - also ich finde die jetzt nicht so schlecht. Das einzige schlechte bei der Tastatur ist die Leertaste - ich hoffe jetzt einfach, dass die leertaste wirklich verdammt schlecht ist und derjenige, der den laptop gekauft hat jede menge probleme damit kriegt ;D
 
Top