Allrounder (Gaming, CAD, Foto/Video) - bis 1.500 €

hotlap

Newbie
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
5
Hallo zusammen,

nach langen Überlegungen und viel Informieren hier im Forum habe ich mir eine potentielle PC-Zusammenstellung erarbeitet. Für den letzten Feinschliff würde ich jedoch gerne die Hilfe von euch Experten in Anspruch nehmen.

Preisspanne: ca. 1.500 €
Nutzung: Ich benötige im Grunde einen Allrounder. Dazu gehört die Möglichkeit zu Gaming mit sehr hohen Einstellungen (BF3/4, COD, F1, Strategiespiele), als auch semiprofessionelle Foto- und Videobearbeitung, ebenso CAD-Anwendung. Office sowieso.
Sonstiges: Auf Möglichkeiten für OC muss nicht geachtet werden, da nicht geplant. Zusätzlich zu den angeführten Komponenten ist noch ein Monitor anzuschaffen (im Rahmen des Budgets). Der PC wird von mir selbst zusammengebaut. Eine angemessene Lautstärke und Kühlung sollte ebenfalls das Ziel sein.

Aktuell geplante Zusammenstellung:
1 x Intel Xeon E3-1230 v3, 4x 3.30GHz, Sockel-1150, boxed (BX80646E31230V3)
1 x Corsair Vengeance Low Profile schwarz DIMM Kit 16GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (CML16GX3M2A1600C9)
1 x Gigabyte GA-H87-HD3
1 x Samsung SSD 840 Evo Series 120GB, 2.5", SATA 6Gb/s (MZ-7TE120BW)
1 x Seagate Barracuda 7200.14 2TB, SATA 6Gb/s (ST2000DM001)
1 x LG Electronics GH24NS95 schwarz, SATA, bulk (GH24NS95.AUAA10B)
1 x be quiet! Straight Power E9-CM 480W ATX 2.31 (E9-CM-480W/BN197)
1 x NZXT Phantom 410 weiß mit Sichtfenster (CA-PH410-W1)
= 770,54 € (bei hardwareversand.de)

Recht unschlüssig bin ich noch beim Thema Grafikkarte und Monitor...

Grafikkarte: Ich hätte derzeit an eine GTX 770 gedacht, die sich preislich ja im Bereich von 350 € zu bewegen scheint. Die Alternative einer Radeon 7970 GHz Edition scheint mir eher weniger attraktiv, u.a. wegen des höheren Stromverbrauchs. Das Spielebundle reizt mich nur bedingt, ist derzeit also kein Kaufargument.
Ins Auge gefasst hätte ich derzeit u.a....
die MSI N770 TF 2GD5/OC Twin Frozr Gaming, GeForce GTX 770, 2GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (V282-052R),
die Gigabyte GeForce GTX 770 WindForce 3X OC, 2GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (GV-N770OC-2GD)
oder die Gainward GeForce GTX 770 Phantom, 2GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (2951).
Könnt ihr mir zu einem der Modelle raten? Neben der Leistung sind auch geringe Lautstärke und gute Kühlung wichtig für mich. Ich lasse mich gerne auch von Alternativen überzeugen (bitte jeweils mit Begründung).

Monitor: Gewünschte Größe wären 24", Auflösung 1.920x1.080. Ansonsten bin ich, auch Panel-mäßig noch sehr unschlüssig. Ich bin weder Hardcore-Gamer (obwohl durchaus schnelle Spiele ohne Artefakte, Schlieren dargestellt werden sollen), noch professioneller Grafiker der eine 100%ige Farbtreue benötigt. Auch hier suche ich im Grunde einen schnellen Allrounder. Um ins Budget zu passen würde ich eine Obergrenze bei ca. 300 € ziehen. Aufgrund des weißen Towers wäre ein nettes Gimmick natürlich die Farbe weiß ;) (natürlich nur Nebensache, die Qualität steht im Vordergrund)

Speicher: Die 16GB sind bewusst gewählt, da von mir (abseits der Spiele) definitiv benötigt. Eventuell habt ihr aber Alternativen zu den gewählten Speicherriegeln?
HDD: 2 TB, genutzt für Daten, als auch diverse Spiele und Anwendungen. Ist die Seagate dafür empfehlenswert (unter 7.200rpm wollte ich nicht gehen), auch bezogen auf die Lautstärke oder habt ihr andere Empfehlungen?

Empfehlt ihr das Ersetzen des Boxed CPU Kühlers, selbst wenn kein OC geplant ist? Wenn ja, nennt mir doch bitte euren Favoriten (auch in Punkte Lautstärke).

Danke schonmal für eure Mühe!
 

grenn

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
17.617
Würde die MSI GTX 770 nehmen, das ist die leiste von den drei und soweit ich weiß mit der Inno3D die leiseste GTX 770.
Würde als CPU Kühler den True Spirit 120M nehmen, gerade bei dem Budget kommt es mit Sicherheit darauf an das er auch unter Last so leise wie möglich bleibt.

Der wäre zwar nicht weiß und hat statt 1920x1080 1920x1200 Pixel aber der Monitor wäre auf jeden Fall gut http://geizhals.de/dell-ultrasharp-u2412m-schwarz-860-10161-860-10150-a665211.html
 

Baya

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
19.666
Super!
Einzig das Mainboard könntest abändern.
Die Grafikanschlüsse kannst du mit dem Xeon eh nicht nutzen,
vielleicht nimmst eines ohne Grafikanschlüsse, dafür mehr USB, FireWire oder sowas.
Aber das nur am Rande!
 

derius

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
1.096
Zuletzt bearbeitet:

TrueAzrael

Captain
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.843
@Mr.Smith: Darf ich fragen aus welchem Grund man 1866 oder gleich 2400er RAM empfiehlt? Intel gibt doch selbst 1600er max an für die eigenen Prozessoren oder gibt es da neue Meldungen?

Empfehle übrigens beinahe immer Standard Kingston Riegel, sprich Kingston ValueRAM. Die kommen nämlich ganz ohne aufpreis-pflichtige Wärmestau-Vorrichtung.
 
Zuletzt bearbeitet:

derius

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
1.096
Zuletzt bearbeitet:

KaeTuuN

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
5.177
1. Willkommen! :)
2. Wenn sich jeder soviel Mühe geben würde vorher, dann könnten wir hier den ganzen Freudensprünge machen, ein großes Lob dafür! :)
3. Das System sieht sehr gut aus. Ich persönlich würde die SSD gegen eine 256 GB Plextor M5 tauschen, da die 128 bei der Vielzahl an Anwendungen doch schnell dan die Grenzen stoßen wird.
4. Grafikkarte würde ich die MSI 770 nehmen.
5. Monitor würde ich den Empfehlen: 1 x Dell UltraSharp U2312HM schwarz, 23" (859-10143/859-10144)
6. Wenn Lautstärke eine Rolle spielt, dann solltest du den Kühler durch einen anderen ersetzen. Thermalright HR-02 Macho wäre da die erste Wahl.

Mfg Kae
 

saebel

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
104
Als Monitor kann ich sonst noch den Dell U2412M empfehlen, hier mal nen Test dazu im Vergleich hier der Test zum Dell U2413. Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen mit'm u2412 machst du nichts falsch auch das IPS "glitzern" hält sich in Grenzen, ist schon seit ca. 2 Jahren mein Eigen.


MfG Saebel
 

saebel

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
104
@KaeTuuN
ich dachte nur, da der U2413 auch 16:10 ja schon in der Aufstellung von Derius aufgetaucht ist, und da vor allem eine teure Position einnimmt ist da der U2412 doch deutlich besser. Und schwarze Balken unten und oben drüber/ drunter störren nen Film oder so jetzt auch nicht so sehr.
Aber ist seine Entscheidung.

MfG Saebel
 

hotlap

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
5
Danke für die ersten Anregungen...

@DerBaya: Darüber habe ich noch gar nicht nachgedacht, ist aber vielleicht keine schlechte Idee. Du hättest da nicht zufällig ein empfehlenswertes Board für mich?

Bzgl. Speicher: Ich denke ich bleibe bei 1600-er RAM. Kingston Value RAM habe ich nicht in Betracht gezogen, da nur mit CL11 verfügbar (oder ist der Unterschied zu vernachlässigen?). Als Alternativen zum Corsair hätte ich noch folgende in der engeren Auswahl gehabt:
G.Skill Ares DIMM Kit 16GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (F3-1600C9D-16GAR)
Kingston HyperX DIMM XMP Kit 16GB, DDR3-1600, CL9 (KHX16C9K2/16X)

Bzgl. Grafikkarte: Die meisten Empfehlungen scheinen ja in Richtung MSI zu gehen, also sehe ich diese erstmal vor in der adaptierten Zusammenstellung. Lohnt sich eurer Meinung nach allgemein der Aufpreis auf eine 4 GB Version der GTX 770er Karten?

Bzgl. CPU Kühler: Der Macho wird, soweit ich es so aus den vielen Threads im Forum herausgelesen habe, ja vor allem für OC Systeme empfohlen. Wäre der für meine Bedürfnisse nicht etwas übertrieben? Bzgl. des ebenfalls empfohlenen True Spirit 120M, der ist leider bei hardwareversand.de nicht verfügbar (wo ich gerne alles bestellen möchte). Gäbe es noch eine andere, leise Alternative?

Bzgl. SSD: Was spricht denn für die Plextor M5S 128GB im Vergleich zur Samsung EVO 120 GB, abgesehen von den 8 GB... Die Geschwindigkeit scheint mir auf den ersten Blick bei der Samsung Platte höher zu sein. Ein Aufstocken auf eine 256 GB Variante überlege ich mir noch abhängig vom Restbudget.

Bzgl. Monitor: Den Dell U2413 möchte ich aufgrund des Preises mal ausschließen (wie gesagt möchte ich gerne unter ca. 300 € bleiben). Als Größe würde ich auch gerne bei 24" bleiben. Mit einer Auflösung von 1.920 x 1.200 könnte ich aber durchaus leben, sofern es keine Empfehlungen in der Wunschauflösung gibt. Was sind eure Erfahrungen mit dem U2412M im Gaming-Einsatz (Shooter, Rennspiele)?

Neue Zusammenstellung: (GTX770 MSI hinzugefügt, Dell U2412M hinzugfügt)
1 x Intel Xeon E3-1230 v3, 4x 3.30GHz, Sockel-1150, boxed (BX80646E31230V3)
1 x Corsair Vengeance Low Profile schwarz DIMM Kit 16GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (CML16GX3M2A1600C9)
1 x Gigabyte GA-H87-HD3
1 x Samsung SSD 840 Evo Series 120GB, 2.5", SATA 6Gb/s (MZ-7TE120BW)
1 x Seagate Barracuda 7200.14 2TB, SATA 6Gb/s (ST2000DM001)
1 x LG Electronics GH24NS95 schwarz, SATA, bulk (GH24NS95.AUAA10B)
1 x be quiet! Straight Power E9-CM 480W ATX 2.31 (E9-CM-480W/BN197)
1 x NZXT Phantom 410 weiß mit Sichtfenster (CA-PH410-W1)
1 x MSI N770 TF 2GD5/OC Twin Frozr Gaming, GeForce GTX 770, 2GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (V282-052R)
1 x Dell UltraSharp U2412M schwarz, 24" (860-10161/860-10150)
= 1354,17 € (bei hardwareversand.de)

Rechnet man noch einen CPU Lüfter mit, käme das System auf weniger als 1.400 €, hätte also noch etwas Luft nach oben (besserer Monitor, größere SSD,...). Wo würdet ihr das Restbudget reinstecken?
 

4badd0n

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.232
Ich würde das Budget in einen besseren Monitor stecken. Den U2412HM hab ich hier stehen - und das ist für 250€ ein super Monitor, aber gegen den U2711 sieht er ziemlich alt aus. Die Größe und vorallem die Pixeldichte sind einfach nur genial, sowohl unter Win beim Surfen, beim Arbeiten als auch beim Zocken!
Generell ist der Monitor wohl der beste Ort um Geld zu "verbrennen", da du die ganze Zeit draufstarrst und ein guter Monitor einen viel längeren Lebenszyklus hat als alle anderen Hardwarekomponenten. Ich würde die 600€ für den U2711 jederzeit wieder ausgeben und sogar so weit gehen zu behaupten, dass es meine beste Hardwareinvestition bis dato ist. Der U2711 ist leider ein Ausläufer und der Nachfolger ziemlich teuer, aber der U2713HM könnte mit etwas gutem Willen noch in dein Budget passen, ansonsten gibt es noch einige Alternativen im 27"/2560x1440 Bereich, die sicherlich auch tolle Monitore sind.
 

grenn

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
17.617
Ich würde ja beim U2412HM bleiben, nicht das der U2713HM für das gebotene zu teuer wäre, aber bei 1440P wird die Grafikkarte schneller schlapp machen und deswegen würde ich den U2412HM nehmen da er "nur" eine Auflösung von 1920x1200 hat.
 

KaeTuuN

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
5.177
Du hast mehrere Möglichkeiten:
a) Größere SSD, damit du mehr Programme draufpacken kannst (meine Empfehlung)
b) Größerer Monitor
c) Zweite HDD, was dir bei der Videobearbeitung eine bessere Leistung bringt, eine Quell- und eine Ziel-HDD

Sparen könntest du übrigens noch etwas beim Netzteil, die 430 Watt Version davon ist ebenfalls vollkommen ausreichend! ;)

Mfg Kae
 

hotlap

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
5
Um das tatsächliche Restbudget genauer einschätzen zu können, möchte ich als erstes noch den CPU Lüfter in die Zusammenstellung einfügen. Ich denke, dass der Macho für meine Zwecke überdimensioniert ist. Berichtigt mich, wenn ich mich irre.

In Erwägung ziehe ich daher momentan folgende (auch preislich etwas günstigere) Varianten:
Cooler Master Hyper T4 (RR-T4-18PK-R1)
Arctic Cooling Freezer 13
Scythe Katana 4 (SCKTN-4000)

Alle drei wurden in diversen Threads mehrfach empfohlen. Mache ich bei einem von diesen etwas falsch oder erreiche ich damit auch eine angemessene Kühlung bei geringer Lautstärke?
 

TrueAzrael

Captain
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.843
Soweit ich das in Erinnerung hab sind Intel die Speichertimings recht egal, aber hab das jetzt mal nicht nachgelesen. Daher mit Vorsicht zu geniesen.
 
Top