Allrounder mit Gaming Ambitionen

Sieht ganz gut aus, aber ich würd ne andere Graka nehmen bzw. noch ein paar Wochen warten, dann kommen die AMD 69xx raus udn werden (hoffentlich) noch für ordentlich Preisnachlass bei den alten Modellen sorgen.
 
Mir gefällt es sehr gut. 2x4GB Riegel bem Ram tun Not. Das ist angenehmer für das Mainboard bei der Datenverwaltung.
Bei der GTX470 gibt es noch die SOC Edition, die interessant ist.
 
Passt kann man so lassen.Wenn bitte ein 64 Bit Sys usen ;) Wegen 8 GB aber das solltest du ja wissen.
 
Sieht ganz gut aus... aber ich würd ne 120GB-SSD nehmen. Ich merk selbst, wie schnell ich die Partition C vollgehauen hab mit notwendigen Programmen....
Sonst gilt, was hier gesagt wurde: Lieber noch kurz warten, die neuen AMD-Karten kommen bald.
 
Bis Dezember kommen noch 3 neue Karten - NV GTX 570 -AMD 6950/6970 , hast noch so lang Zeit?
 
Wenn du wirklich Übertakten willst würde ich einen CORE i5 760 wählen, 4GHZ sind damit locker machbar und bei gleichem oder höheren Takt ist der Intel sowie so schneller.

Siehe 1055T vs Intel i5 760.

Preislich sollte man auf das selbe kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
@Zwirbelkatz:
Die Gigabyte GeForce GTX 470 Super Overclock ist durchaus interessant (ich persönlich würde sie der von Zotac vorziehen), aber leider gehen bei Geizhalz immer mehr und mehr die grünen Lichter aus, was diese Karte betrifft. Ich denke, das liegt daran, dass die 570 in den Startlöchen steht. ;)

@TE: Ja, die Sache mit den Grafikkarten ist grad echt tricky. Zur Not steckst Du Deine alte Karte noch in den neuen Rechner und wartest mal ab, was sich um Weihnachten herum auf dem GPU-Sektor noch so bewegt...
 
Adobe Creative Suite = CUDA = Nvidia.
GTX 470 passt schon.
Wobei es wohl auch eine MSI GTX 460 Hawk tun würde.
Extrem leise, sehr schnell.

Und ja, die 5xx Reihe steht auch vor der Tür, sehr vielversprechend.
Aber warten auf was Besseres... najo... da kommt man NIE zu einem PC.

Ich selber würde ja Intel bevorzugen.
Ein i7 860(8 T) ist auch um 250 Euro zu haben und killt einfach alles, außer den 6(12T) Kerner von Intel.

Wobei natürlich Sandybridge so gut wie da ist, mit den schönen EFI Boards usw.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nope: Der I5 kommt aufgrund der fehlenden 2 Kerne bei entsprechend guter Skalierung nicht an den AMD X6 ran.
Anders der I7-860/870/875K, die schaffen es teils sogar den X6 in die Schranken zu weisen. kosten aber auch allesamt mit Mainboard etc etwa 100€ mehr, als der X6 mit Board.
 
eine nVidia Grafikkarte ist mir wichtig, da Photoshop z.B. die CUDA Beschleunigung nutzt. Eine Quadro wäre durchaus eine Alternative, allerdings würde ich damit als Heim-PC bei Spielen schlecht fahren.
Mein Arbeits-PC im Büro hat eine etwas ältere Quadro.. zum Arbeiten ist es gut, mehr aber auch nicht.

Falls ich zu Hause einige Änderungen an Layouts vornehmen muss, möchte ich flüßig zoomen und skalieren... bei 2x2 m Plakaten kann das schon eine Weile dauern mit meinem Notebook.
ich habe da wirklich wenig Erfahrung mit AMD Karten, deshalb verbleibe ich wohl bei nVidia.

Warten kann ich schon, aber vielleicht kennt ihr das Gefühl, wenn man etwas unbedingt haben möchte und das mit der Geduld nicht so richtig klappen will :).

Also die Teile entsprechen schon dem Budget, was ich maximal ausgeben möchte. Ausreizen werde ich es sowieso wohl kaum. Der AMD wurde mir zum arbeiten eher empfohlen, wegen dem P/L Verhältnis. Ich denke ich fahre mit dem X6 insgesamt billiger oder wie seht ihr das? Werden die neuen Grafikkarten nicht etwas teurer sein? Das Problem ist ich habe nur Notebooks rumzuliegen ( hat mir bisher genügt ), daher kann ich keine andere als Puffer verwenden.

// edit
die SSD ist wirklich nur für W7 x64, Illustrator, Photoshop, Flash, Flash Catalyst, NetBeans, Visual Studio 2010, Office 2010 .. mehr wird drauf nicht landen :). Der Rest lkommt auf einer bereits vorhandene WD 1TB Platte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Core i5 760 ist doch günstiger wie der 1090T und die 1156 Boards sind auch nicht mehr teuer.
 
Ja werden sie, aber gleichzeitig drücken sie die Preise der alten Generation.
DIe SOC die schon empfohlen wurde ist wirklich gut aber eine normale würde es auch tun wenn du mit der LAutstärke leben kannst...
 
-tRicks- schrieb:
Wenn du wirklich Übertakten willst würde ich einen CORE i5 760 wählen, 4GHZ sind damit locker machbar und bei gleichem oder höheren Takt ist der Intel sowie so schneller.
Nö, nicht in Multikernanwendungen.

MichiSauer schrieb:
Nope: Der I5 kommt aufgrund der fehlenden 2 Kerne bei entsprechend guter Skalierung nicht an den AMD X6 ran.
Dito.

-tRicks- schrieb:
Wie viele Programme und Spiele Skalieren mit 6 Kernen?

Das sind nicht gerade viele.
Das sind JETZT nicht gerade viele. Der Prozessor wird aber gut und gerne 2 Jahre und länger reichen und dann wird sich zeigen, wer die Hosen anhat. Siehe damalige Debatte gegen E8400 und Q6600.

-tRicks- schrieb:
Der Core i5 760 ist doch günstiger wie der 1090T
Aber nicht (wesentlich) günstiger als der 1055T und der reicht.


(...) aber leider gehen bei Geizhalz immer mehr und mehr die grünen Lichter aus, was diese Karte betrifft. Ich denke, das liegt daran, dass die 570 in den Startlöchen steht.
Jau. Eventuell hat sie sich auch einfach gut verkauft. Immerhin kann sie locker in Leistungsbereichen der GTX480 wildern.
 
i7 870 oder 860 ist sauschnell und braucht laut Test 30W weniger als der X6, der nochdazu langsamer ist.

Quadro = GTX, wenns aus der selben Serie stammen.
Nur anderer, Zertifizierter Treiber mit freigeschalteter Unterstützung für mehr Lichtquellen, Farbechtheit usw.
Daher Quadro überirdisch teuer.

Würde mir lieber eine GTX 460 Hawk, oder ähnlich LEISE KARTE kaufen.
Die GTX 470 und vor allem die ATIs sind SAULAUT!

Einzig die Zotac GTX 470 AMP! ist leise.
43 vs. 62dB ist schon eine Ansage

https://www.computerbase.de/2010-07/test-gainward-geforce-gtx-470-gs/4/#abschnitt_sonstige_messungen
 
Marius schrieb:
i7 870 oder 860 ist sauschnell und braucht laut Test 30W weniger als der X6, der nochdazu langsamer ist.
Komisch, dass du prinzipiell für Nvidia und Intel stimmst. Der i7 ist auch deutlich teurer - ein x6 mag ohne OC langsamer sein, aber er kostet auch nur 150 Euro, was unschlagbar ist. Wenn man den x6 mit 1,1x Volt betreibt braucht er locker 30-40 Watt weniger unter Last. Da ist die Skalierung ziemlich gut.

In diesem Fall ist zwar Nvidia gewünscht, aber es fällt mir trotzdem auf, dass du nie was Anderes empfiehlst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Weil ich einfach das Bessere Empfehle.
Zumindest meine Bekannten sind von AMD wieder auf Intel/Nvidia umgestiegen, weils einfach runder läuft mit Intel.

Nenn mich Spinner usw.... aber es ist einfach so.
Ganz umsonst können die nicht 100 Euro mehr verlangen für ca. den selben Speed.

Ein VW und ein Benz gehen auch beide 250, trotzdem nicht Vergleichbar.
Intel hat einfach die sattere Straßenlage.
:D
 
Zuletzt bearbeitet:
Nein, du empfiehlst konsequent Intel und das Produkt ist meist besser, was auch immer das im Einzefall bedeutet, aber selten günstiger.
Der x6 1055T reicht für alles aus, insbesondere wenn der TE übertakten möchte. Die 60 Euro Aufpreis (von Board und Folgekosten sehen wir mal ab) sind deutlich lukrativer in SSD, Ram oder GPU investiert. Also ist das Gesamtpaket unterm Strich trotzdem runder. So einfach ist das. Das Teuerste zu empfehlen kann jeder.
Nimms nicht persönlich ... ;)
 
Zurück
Oben