News Alpha 6300: Sonys APS-C-Flaggschiff soll in 0,05 Sek. fokussieren

acty

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
10.912
#1
Sony erweitert seine Systemkameraserie um die Alpha 6300. Großes Augenmerk legt der Hersteller dabei auf den Autofokus, der mit seinen 425-Phasen-Messpunkten den derzeit schnellsten Autofokus im APS-C-Segment darstellen soll. In Verbindung mit einem speziellen Fokussystem sollen Objekte so in 0,05 Sekunden fokussiert werden.

Zur News: Alpha 6300: Sonys APS-C-Flaggschiff soll in 0,05 Sek. fokussieren
 

Azdak

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
293
#3
Verstehe ich den Text einfach nur falsch oder ist das einfach nur Irreführung? Will mir Sony echt erzählen, ein Objektiv kann in 0,05sek fokusieren? Glaub ich nicht. Das die Kamera in 0,05sek die richtige Einstellung gefunden hat glaub ich. Keine Ahnung, wie lange dafür andere Kameras brauchen, wichtig ist es eh nicht. Denn erst wenn das Objektiv den Fokus hat bekommt man ein scharfes Bild in den Kasten...
 

bensel32

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
5.184
#5
Grundsätzlich empfinde ich das als eine feine Entwicklung. Auch wenn die Preise meinen Rahmen für eine Kamera deutlich sprengen. Einen Test dazu werde ich mir aber bestimmt mal reinziehen ;)
 

Agba

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
643
#7
Ich freue mich sehr auf die Kamera. Ich bin mir meiner Nex 6 noch mehr als zufrieden und hoffe, dass sie auch noch die nächsten jahre übersteht, aber mit gefällt die entwicklung sehr.

Was ich aber begrüßen würde, wäre ein deutliche verbesserung der UI!!! Das ist eine Katastrophe. Jeder der als vergleich mal eine Olympus OMD oder dergleichen in händen hielt, weiß was ich meine
 

Schumey

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
363
#8
Hätte mir zwar IBIS und etwas mehr Videobitrate gewünscht, aber ich denke sie wird trotzdem eine Ergänzung (Action/Video) zu meiner a7ii.
 
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.841
#9
Die UI wurde nach der NEX Serie überarbeitet. Guck dir mal die A6000 an, die ist deutlich besser als die NEX vom Menü her.
 
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
7.979
#14
Naja ich denke nicht, dass die a6300 einfach nur der Nachfolger der a6000 ist. Dafuer kostet sie ja deutlich mehr, ein a6000 Body kostet <500 EUR.

Ich denke daher, es kommt auch noch eine a6100 heraus. Eine a5100 gibts ja auch.

Das jetzt nochmal ein schwung teurer APS-C Linsen kommt ist aber in meinen Augen ein gutes Zeichen, nachdem ich schon was gelesen hatte, dass Sony in Zukunft mehr auf Vollformat setzen will. Und mir persoenlich wurd ne a5000 schon reichen, nur waere es bloed, wenn man dann mittelfristig kaum noch Objektive bekommt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
627
#15
Kein IBIS und keinen echten, schwenkbaren Screen? Schade... Ansonsten nette Kamera, aber zumindest der schwenkbare Screen (mit Touch!!!!) hätte bei dem Preis definitiv sein müssen. Und ein Mic-Port gibt es afaik auch nicht. Somit enttäuschend! Wenn Samsung die NX-Linie nicht aufgegeben hätte... würde ich eher zur NX1 greifen.

Für mich ist damit die Panasonic G7 die bessere Budget-Videokamera. Klar, nicht ganz so gut bei low light. Ansonsten aber: deutlich günstiger, Touchscreen komplett Schwenkbar, Mic-Port, günstigere Objektive. Ansonsten recht ähnlich mit Flat-Profiles, 4K etc.


@linkser

Die Fullframe Objektive von Sony passen auch auf die APS-C Kameras. Und die APS-C Objektive passen auch auf die Fullframes, nur eben im Crop-Mode. Zudem kann man auf eine Mirrorless quasi jedes manuelle Objektiv draufpacken, weil geringe Flange-Distance. Man benötigt nur einen entsprechenden Adapter, die idR. günstig sind.
 
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
852
#16
Also ich habe mir Mitte letzen Jahres die Alpha 6000 + 16-70Z geholt. Umstieg von EOS 50 D mit 24-105 L und 70-200 L. So richtig warm werde ich mit der kleinen Kamera irgendwie nicht. Der Akku hält im Vergleich nur einen Bruchteil, bei den Videos überhitzt sie nach ca. 20 Minuten und sie fokussiert in schwierigen Situationen nicht so gut wie die alte 50D. Kein richtiger Schwenkbildschirm ohne Touch...

Die Preise für die Objektive sind schon mal eine richtige Ansage. ich bin jedenfalls gespannt, ob die Leistung stimmt. Ansonsten werde ich vermutlich wieder zu DSLR wechseln. Die Canon 6D finde ich als kompakte Vollformat mal richtig interessant.

mfg
Ruffnax
 
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
7.979
#17
Die Fullframe Objektive von Sony passen auch auf die APS-C Kameras. Und die APS-C Objektive passen auch auf die Fullframes, nur eben im Crop-Mode. Zudem kann man auf eine Mirrorless quasi jedes manuelle Objektiv draufpacken, weil geringe Flange-Distance. Man benötigt nur einen entsprechenden Adapter, die idR. günstig sind.
Danke fuer die Aufklaerung. Mir war irgendwie bewusst, dass es prinzipiell geht, aber in der Praxis nicht unbedingt die Beste Idee ist. Wahrscheinlich kann der Crop-Faktor fuer lange Brennweiten sorgen, das Problem, dass u.U. die Ecken des Sensors nicht mehr "ausgleuchtet" werden, kann ja eigentlich nur auftreten, wenn man nen APS-C Objektiv auf ne Vollformat Kamera montiert, oder? Macht zumindestens rein physikalisch gesehen Sinn (das kommt davon, wenn man Biologe ist, da laesst dann irgendwann die Physik Kenntnis nach :o :evillol:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2011
Beiträge
728
#19
Also ich habe mir Mitte letzen Jahres die Alpha 6000 + 16-70Z geholt. Umstieg von EOS 50 D mit 24-105 L und 70-200 L. So richtig warm werde ich mit der kleinen Kamera irgendwie nicht. Der Akku hält im Vergleich nur einen Bruchteil, bei den Videos überhitzt sie nach ca. 20 Minuten und sie fokussiert in schwierigen Situationen nicht so gut wie die alte 50D. Kein richtiger Schwenkbildschirm ohne Touch...

Die Preise für die Objektive sind schon mal eine richtige Ansage. ich bin jedenfalls gespannt, ob die Leistung stimmt. Ansonsten werde ich vermutlich wieder zu DSLR wechseln. Die Canon 6D finde ich als kompakte Vollformat mal richtig interessant.

mfg
Ruffnax


Habe auch eine Alpha 6000 und ich muss sagen bis auf den hohen verbrauch beim Akku bin ich zufriedener als mit der EOS 550 D. Das mit den Akkus ist halt ne sache, ich hab gleich mal ne Packung bestellt mit 8 Stück, dann kommt man gut über die Runden wenn man etwas länger unterwegs ist. Kamera in Flugmodus schalten, damit WLAN und der ganze kram ab ist.


Gute Objektive kosten hier viel mehr als in der Canon Liga, das ist wie ich finde einer der großen Nachteile.
 
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
1.398
#20
Die Namensgebung ist tatsächlich etwas seltsam. Das klingt irgendwie nach "zu wenig Features für A7000" und "zu viele Features für A6100".

Den Preis finde ich dafür aber echt happig wenn man die Kamera mal mit der 6000er vergleicht zum damaligen Starttermin vergleicht. Das sind ja immer noch 500€ Unterschied. Da ist ja die Vollformatversion schon fast eine Alternative.

Ein touchscreen wäre zu dem Preis allerdings durchaus gerechtfertigt.
 
Top