AM3+ System aufrüsten, oder auf AM4 wechseln?

BitCounter

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
27
Tach zusammen,

ich hoffe mal, dass ich hier richtig bin..

Hier erstmal mein System:
BS: Windows 7 Pro, x64
Mainboard: ASUS Sabertooth 990FX R2.0
CPU: AMD Phenom X4 9950
RAM: 8 GB Corsair
Systemplatte: Kingston 120gb SSD HyperX 3K & noch eine zweite Samsung SSD mit 256GB für Games, etc. und versch. HDDs für Daten
Grafikkarte: ASUS ATI Radeon HD 6670
TV-Karte: TechniSat Skystar 2 TV

Also ich plane evtl. mein System aufzurüsten. Ich hatte in letzter Zeit eher weniger gezockt und bin jetzt auch nicht zu 100% "up-to-date", aber habe mal etwas gelesen und gemerkt, dass mein AM3-System schon eher etwas angestaubt ist. Leider-da ich es in letzter Zeit eig. eher nur zum Surfen und Youtube, etc. nutzte..
Mein Plan ist es, eig. eher recht kostengünstig mein bestehendes System aufzurüsten und auch das Board, etc. richtig auszureizen. Evtl. mit einem "großen" AM3-Prozessor und einer besseren Grafikkarte, da eigentlich Mainboard und RAM doch eine ganz gute "Basis" sind. Den RAM muss ich nochmal genau testen, weil ich gestern in einer ASUS-Liste sah, dass der, den ich verbaut habe-wenn ich mich nicht irre- eig.gar nicht zu 100% in meinem Board unterstützt wird und ich auch ab und an mal Freezes hab, aber ich bis heute nicht weiß, woran es liegt?! Bei der Grafikkarte hätte ich eventuell an eine RX580 gedacht, oder auch etwas schwächer. Zocken würde ich eig. ganz gern paar aktuelle Sachen, wie vll. GTA V, Fallout, oder auch Anno1800 und paar Racing-Sachen und paar Shooter. Es muss nicht immer alles auf den höchsten Reglern laufen, aber sollte schon ansehnlich sein und nicht unbedingt stark ruckeln. Bin jetzt nicht der Hardcore-Gamer.

Schon mal Danke im Voraus für euer Feedback!
 

da_reini

Captain
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
3.427
Die Datenträger (und vielleicht das Gehäuse) kannst du behalten. Den Rest würde ich neu machen. Was ist dein Budget?

Für 500€ zB kann man schon einiges machen:
Ryzen 5 2600
8GB RAM 3000MHz+
RX570 8GB
B450 Mainboard
neues Netzteil
 
Zuletzt bearbeitet:

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
13.044
AM3 war noch nie besonder sinnvolle Option.
AM3 war halt die Sparversion wenn die Kohle für nen anständigen Intel nicht gereicht hat oder Ansprüche quasi nicht vorhanden waren. AM4 hingegen kann mit aktuellen Intel-CPUs konkurrieren und hat Intel damit aus der Reserve gelockt. In Spielen wie GTA5 wirste wohl auch nicht besonders glücklich mit nem FX-Pozessor werden. Ne RX 570/580 ist für Mittlere Einstellungen aber noch ganz brauchbar.
 

DarkInterceptor

Commodore
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
4.369
auf am3+ gibts nicht mehr was wirklich eine verbesserung darstellt.
daher board, ram und cpu neu kaufen.
gpu noch mitnehmen aber im laufe des nächsten jahres auch erneuern.
 

Toaster05

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.888
bestehendes System aufzurüsten und auch das Board, etc. richtig auszureizen. Evtl. mit einem "großen" AM3-Prozessor und einer besseren Grafikkarte, da eigentlich Mainboard und RAM doch eine ganz gute "Basis" sind.
Da ist nix mehr Basis, Elektroschrott noch nett ausgedrückt.

Fülle den Leitfaden aus. https://www.computerbase.de/forum/threads/der-ideale-gaming-pc-spiele-pc-selbst-zusammenstellen.215394/
 

Captain Mumpitz

Admiral
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
7.789
Also wenn dein Ziel aktuelle und kommende Spiele sind, dann würd ich unbedingt aufrüsten. Für alles andere hätt ich gesagt, 1x ratzeputz durch, alles frisch und sauber installieren, läuft. Denn Youtube, Office & co. kann die Kiste noch lange.

Bitte mal detailliert ausfüllen:

1. Was ist der Verwendungszweck?


1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS?


1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?


1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?


1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?


2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
  • Prozessor (CPU):
  • Arbeitsspeicher (RAM):
  • Mainboard:
  • Netzteil:
  • Gehäuse:
  • Grafikkarte:
  • HDD / SSD:

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?


4. Was ist die geplante Nutzungszeit (in Jahren)?


5. Wann soll gekauft werden?


6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
45.662
das ASUS Sabertooth 990FX R2.0 war absolut kein schlechtes MB, im gegenteil, aber die plattform ist halt mist. 8GB RAM sind mittlerweile auch oft grenzwertig bis zu wenig.

weil ich gestern in einer ASUS-Liste sah, dass der, den ich verbaut habe-wenn ich mich nicht irre- eig.gar nicht zu 100% in meinem Board unterstützt wird
weil er nicht in der liste steht? das heißt dann in den meisten fällen nur dass der MB-hersteller RAM xy gerade nicht zur hand hatte als diese liste erstellt wurde.

bitte mal den von @Captain Mumpitz geposteten fragebogen ausfüllen.
 

Enotsa

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
756
Kannst ja erstmal eine neue Grafikkarte reinstecken und schauen ob es für deine Bedürfnisse ausreichend ist. Ansonsten halt die Basis wie meine Vorredner schon sagten komplett wechseln.
 

mcbloch

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
1.896
Boah, das ist wie immer Ansichtssache.
Da der TE anscheind nicht das "BESTE" zum Zocken braucht, ist sein System schon ne gute Basis.
Das Mainboard war ( ist ) echt Top.
Allerdings ist das andere im System nicht mehr so dolle.
Ich würde intensiv nach gebrauchten Komponenten schauen.
Ne ordentliche GTX 1060 ein FX 8350 ( mit ordentlichem Topblowlüfter ) und 16GB Ram.
Damit wäre das System wieder ordentlich nutzbar.
Aber wie gesagt, ist alles Ansichtssache was man braucht.
Seht mein System, damit kann ich zur Zeit alles in FHD auf Hoch mit sehr guten FPS spielen.
Momentan sehe ich keinen Grund da mehr zu investieren.
GEILER wäre natürlich ein aktuelles AM4 System mit Bombast Grafikkarte. Aber tut das wirklich Not ??
Ich denke nicht.
 

DJKno

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
5.127
AM3 war noch nie besonder sinnvolle Option.
AM3 war halt die Sparversion wenn die Kohle für nen anständigen Intel nicht gereicht hat
Selten solchen Blödsinn gehört. Zu Zeiten des Phenom 2 war die AM3 Plattform konkurrenzfähig zu Intel und dabei bezahlbar.

Zum Thema:
SSDs und HDD, sowie TV Karte behalten. Rest neu.
Wie schon empfohlen.
R5 2600 (160€), B450 (70€), 16GB DDR4 3000 (110€), RX 570 8GB (120-140€).
Dazu noch ein Markennetzteil im Bereich 450-500 Watt für um die 50€.
 

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
13.044

DJKno

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
5.127
Das stimmt nicht.
AM3 wurde mit Phenom 2 und DDR3 eingeführt.
Die ganzen X6 z. B. kamen erst auf dem AM3, liefen aber auch auf AM2+.

Ja Bulldozer war Mist.
 

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
13.044

DJKno

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
5.127
Ich war nie dagegen. Nur die Grundaussage war falsch. 😉
 

boarder-winterman

Mr. Avatar 2012
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
19.783
Die Frage ist wie viel Geld du ausgeben willst.
Wenn du erstmal für schmale Mark aufrüsten willst dann empfehle ich einen gebrauchten FX8350 zu kaufen, bei Ebay mit etwas Geduld deutlich unter 50€ zu haben.
Abzüglich der Kohle die du noch für deine CPU bekommst.
Dazu eine Grafikkarte wie die von dir genannte RX580 8GB.

Mit dem Setup kann man aktuell in GPU lastigen Spielen noch gut mitspielen, mit geringeren Ansprüchen gehen eigentlich alle aktuelle Spiele noch klar.
Und gut übertaktbar waren die FX CPUs eigentlich immer.

Mit dem gesparten Geld könnte man auf eine neue Generation wechseln wenn gar nichts mehr geht.
Und viel Verlust würdest du dann mit dem Verkauf des FX8350 auch nicht mehr machen.
 
T

Thorin1975

Gast
Wieso holst dir nicht erstmal gebrauchten Phenom x 4 955BE und dazu AMD Radeon RX 560 4GB oder RX 570 bei Ebay.
Der Phenom lässt sich auch gut übertakten per Multi.

Die FX xxxx sind reine Stromfresser und Hitzköpfe, hatte selber einen bin wieder zurück auf Phenom.
 

Stuffz

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
536
Phenom II x4 955 ist aber auch nicht mehr so der Brüller. Ich will meinen demnächst ersetzen, weil neuere Spiele a-la PUBG oder DeusEx MD u.ä. schon am Anschlag sind (alle CPU-Kerne über 90% und FPS gehen nie über 60, trotz RX580 OC).

Ein Phenom II x6 wäre vielleicht eine Option, aber auf EBay schlagen die sich um die letzten verbliebenen, bei den Preisen kann man sich auch gleich einen Ryzen mit Mainboard holen.
 

DJKno

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
5.127
Aktuell gibt es die Ryzen der ersten Serie bei Mindfactory im Mindstar.
Den Ryzen 5 1600 für 109€ und den 1600x für 119€.
Kann man nicht viel mit falsch machen.
 
Top