News AMD: 32-Kern-Threadripper mit 250 Watt TDP ab 13. August

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.400
#1
Kurz vor dem bevorstehenden Start der neuen High-End-Desktop-Prozessoren (HEDT) von AMD gibt es einen Termin: Am 13. August soll das Flaggschiff Ryzen Threadripper 2990X mit 32 Kernen und 64 Threads in Begleitung des „kleinen“ Ryzen Threadripper 2970X mit 24 Kernen und 48 Threads vorgestellt werden.

Zur News: AMD: 32-Kern-Threadripper mit 250 Watt TDP ab 13. August
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.232
#2
1500€ für so ein Monster sind eine klare Ansage! Aber ich hätte nichts dagegen, wenn Sie auch wieder einen 16 Kerner auflegen. 8 Kerne im Mainstream sind dem einen oder anderen etwas zu wenig, der Sprung zu 24 hingegen ist schon wieder ziemlich extrem. Ein 16 Kerner dürfte für viele ein Sinnvolles Optimum darstellen.

Aber vielleicht behält AMD ja noch die älteren Threadripper noch etwas länger im Angebot.
 

Gentlem4n

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
1.147
#3

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
19.774
#4
Schönes Ding. OC dürfte dann aber nur Sinn geben wenn man den XFR Multi separat setzen kann. Ansonsten würde ich 4,2 Boost und 3,0 GHz all Core einem All Core OC vorziehen da hohe Single Thread Performance und effizient auf Volllast.

Verbrauch geht auch für 32C. Erstaunlich dass man bis 280W über alle Boards schon quasi garantieren kann. Ggf hat AMD auch schon vor TR1 den Sockel und die Vorgaben entsprechend gesetzt.
 

hroessler

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
1.708
#5
32 Kerne für den Heimgebrauch! Das ist ziemlich OP. Da finde ich 16 Kerne noch OP. Ich denke ein Power-User dürfte mit 10/12 evtl. 14 Kernen + HT bestens bedient sein. Jetzt muss erstmal das gross der Software nachziehen und die vielen Kerne verwenden.

greetz
hroessler
 

Volker

Ost 1
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.400
#6

Nero1

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.595
#7
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.093
#9
Ob damit dann LoL mit über 2000FPS läuft?

Echt eine Ansage, wenn der Preis stimmt kommt Intel ins Schwimmen, da der 32 Kerner mit Sicherheit schneller ist als der 18 Core. Eine gute Entwicklung, endlich dreht sich wieder was.
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.232
#12
Verbrauch geht auch für 32C. Erstaunlich dass man bis 280W über alle Boards schon quasi garantieren kann. Ggf hat AMD auch schon vor TR1 den Sockel und die Vorgaben entsprechend gesetzt.

Ich denke der TR1 Sockel wird mit dem Sp3 Sockel der Epycs identisch schein. Ich denke ein 32 Kern Threadripper war auch von Anfang an eingeplant, ansonsten hätte man nicht auf diese teure Plattform und Bauweise gesetzt.

Aber ich mag es, wenn ein Hersteller gleich Reserven einbaut, um auch zukünftige Produkte zu realisieren.
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.167
#13
Ich mache mir weniger um den Verbrauch Sorgen, sondern wie man diese 250W vernünftig kühlt. Für eine CPU ist das deutlich zu viel! Unanbhängig von der Leistung.
 
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
4.243
#14
32 Kerne für den Heimgebrauch! Das ist ziemlich OP. Da finde ich 16 Kerne noch OP. Ich denke ein Power-User dürfte mit 10/12 evtl. 14 Kernen + HT bestens bedient sein. Jetzt muss erstmal das gross der Software nachziehen und die vielen Kerne verwenden.

greetz
hroessler
Eben nicht.
Willst du in 4K Streamen mit halbwegs guter Qualität, bringst du einen 16-Kern 1950X komplett an die Kotzgrenze.
Es gibt Marktforschungen, und die Wissen sehr wohl, was gebraucht wird.
Auf gut Glück wird kein Hersteller Produkte auf die Konsumgesellschaft loslassen.
 

CityDuke

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
444
#15
Wäre auch super für Multiuser/Multiseat/Mehrbenutzersysteme, wenn es dafür saubere Software gäbe. Letzteres ist aber leider noch recht kompromissbehaftet und reine Virtualisierung beim Gaming auch nicht optimal bzw. nicht so dynamisch wie die Softwarelösungen (ala SoftXPand oder Aster V7 die aber eben auch nicht optimal sind).
So ein 32K/64T System mit 64GB und 3-4 Grafikkarten mit jeweils eigenem Monitor/Maus/Tastatur für die Familienzockung wäre für mich genial. Aktuell stehen dann halt 3 PCs rum. Hat natürlich auch Vorteile falls mal ne Komponente ausfällt, aber ein PC mit entsprechend Grafikkarten wäre für mich ein richtig interessantes Projekt.
 

Burner87

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
1.881
#17
Ich kann mit 32-Kernen zwar nichts anfangen, aber dass so viele Kerne mal bezahlbar erhältlich sein werden, freut mich sehr. Ich bin auf den Test gespannt. Vermutlich lässt sich die Hälfte der Spiele eh nicht mehr starten^^. Für Codierjobs aber sicherlich die perfekte CPU.
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.022
#18
Übel übel sprach der Dübel... Ich hab mir damals mit meinem 1800X zu 500 Euronens schon das Grinsen kaum aus dem Gesicht meißeln können. Aber die, die die 32C wirklich brauchen können...

Bin mal gespannt, wann 16C (oder 8C+SMT) für die ersten Programme Mindeststandard werden. :D

Regards, Bigfoot29
 

Overprime

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.100
#19
Ich warte noch auf die 7nm Generation, aber dann schaue ich mir diese Monster genauer an. Zwar bin ich nicht sicher wie ich die Kerne ausnutzte, aber es geht einfach um das wollen.
 
Zustimmungen: mx34

max9123

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
31
#20
Wenn man bedenkt, dass der 2700X gut 100W verbraucht, dann wären 280W immer noch sehr gut da der 2990X ja vier 2700X unter der Haube hat.

Für 1500€ ist das Ding für Renderer usw der beste Deal, den es je gegeben hat.
Einige Benchmarks von Ryzen 1 (Stromverbrach vs. Takt/Cinebenchpunkte) uvm. https://forums.anandtech.com/threads/ryzen-strictly-technical.2500572/

Auch wenn für den Ryzen2 die Werte nicht direkt übertragbar sind, liefern Sie doch einige Erkenntnisse.
Ryzen 1800X
zB. 1000 CB-Punkte bei 35W
1450 CB-Punkte bei 75W

Ebenfalls sehr aufschlussreich ist der Plot Vmin über Taktfrequenz.
 
Top