AMD kauft SeaMicro um 334M Dollar

pipip

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
10.222
http://venturebeat.com/2012/02/29/amd-buys-sea-micro-for-334m-to-get-into-energy-efficient-microservers/

Advanced Micro Devices is acquiring Sea Micro today for $334 million, including $281 million in cash. Sea Micro has been disruptive because it can pack a lot of computing power in a server rack that is about a sixth of the usual size. Its servers use a quarter of the usual electricity and cost a lot less.

The servers used Intel’s Atom microprocessors, which are targeted at energy efficient devices such as tablet computers. But AMD’s move will now prove disruptive, at least to Intel, which presumably will lose some of its business.

The advantage of Sunnyvale, Calif.-based SeaMicro’s small and power efficient computers is that enterprises can now shove a lot more computing power into a given amount of space and use a lot less electrical power, thereby cutting costs such as electricity bills dramatically. That matters because electricity costs are the biggest part of the budget for operating data centers.
http://seamicro.com/node/238
AMD to Acquire SeaMicro: Accelerates Disruptive Server Strategy

— SeaMicro’s Low-Power, High-Bandwidth Microserver Solutions Set the Stage for AMD’s Disruptive Approach To Lead Fast-Growing Cloud Data Center Market
AMD’s server technology combined with SeaMicro technology provides customers with a range of processor choices and platforms that can help significantly reduce data center complexity, cost and energy consumption while improving performance. AMD plans to offer the first AMD Opteron™ processor-based solutions that combine AMD and SeaMicro technology in the second half of 2012.
“SeaMicro is a pioneer in low-power server technology. The unmatched combination of AMD’s processing capabilities, SeaMicro’s system and fabric technology, and our ambidextrous technology approach uniquely positions AMD with a compelling, differentiated position to attack the fastest growing segment of the server market.”



Falsch machen kann man mit diesem Erwerb wohl nichts. Der derzeitige Seamicro-Chef wird z.B. in der NY Times mit den Worten zitiert, dass das Cloud-Segment "durch die Decke gehen würde" und nur fünf bis sechs Jahre alte Web-Firmen pro Jahr Server im Wert von mehreren 100 Millionen US-Dollar kaufen würden - so etwas hätte es bisher noch nicht gegeben.
 
Zuletzt bearbeitet:

TeHaR

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
1.801
Sollten die 300mio mal lieber in gescheite CPU Entwicklung stecken :(
 

pipip

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
10.222
TeHar
SeaMicro was founded to dramatically reduce the power consumed by servers, while increasing compute density and bandwidth. By becoming a part of AMD, we will have access to new markets, resources, technology, and scale that will provide us with the opportunity to work tightly with our OEM partners as we fundamentally change the server market.
Das ist ein Recht guter Schritt für AMD, besonders Bulldozer ist dafür gut geeignet. Ebenso APUs.
Wenn du die News genauer betrachten würdest, würdest du sehen wie sinnvoll deine Aussage war.
 

SILen(e

Banned
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
3.551
Wirkt sich in dem Sinne aber nur über drei Ecken auf den Endkonsumenten aus - die Technologie ist ja scheinbar auf Server beschränkt, bringt dem 08/15-PC-Daddler also nur etwas, wenn AMD mit dieser Technik im Servermarkt besser abschneidet, mehr Geld einnimmt und mit diesem Geld dann bessere Prozessoren entwickeln kann, die dann auch für Konsumenten erhältlich sind.

Bringt demjenigen der für seinen privaten PC eine neue CPU sucht also frühestens in 3-4 Jahren etwas ich denke daher rührt die Enttäuschung.
 

pipip

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
10.222
SILen(e
Es geht hier um eine Neue Möglichkeit für AMD "Cloud-Computing" ect.
Diese sogenannten Microserver verbrauchen weniger, sind wesentlich platzsparender und günstiger als normale Server.
Den PC zocker ect nützt das direkt gar nichts. Aber das ist auch nicht die Information des Threads.
Aber mit der Übernahme der Firma, hat AMD eine neue Nische, und Cloud Computing ist ein Markt der sehr am wachsen ist.
Besonders Opteron mit 8M/16T ist für sowas geeignet.
 

matty2580

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
1.851
Hi pipip...,

eine News von Dir ist mal was Neues...^^

Zitat von seamicro:
...can help significantly reduce data center complexity, cost and energy consumption while improving performance.
Eine sehr interessante Aussage.
Kosten-und Energieersparnis, und Erhöhung der Performance klingt nicht schlecht.
Ich finde, dass ist ein strategisch guter Einkauf von AMD.
 

Knuddelbearli

Captain
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.658
ob sie nicht wie bei ati beim bezahlen nicht am ende auf die Schnauze fallen? ^^
Ist ja immerhin mehr als ein Jahresgewinn für AMD ( für Intel wärs nur ein 2 Wochengewinn ... ^^ )
 

Ned Flanders

Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
7.507
Das witzige daran ist das Fred Weber, der ehemalige CTO von AMD der für die Entwicklung der von uns allen wohl sehr geschätzen AMD64 Technologie im Board of Directors von SeaMicro ist. Somit ist Fred Weber nun doch wieder Member des AMD Vorstands.

Und damit nicht genug, der aktuelle CTO von SeaMicro ist Gary Lauterbach, ebenfalls ein ehemaliges AMD Mitglied.

Verückte Welt möchte man sagen....
 
Zuletzt bearbeitet:

DinciVinci

Banned
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
1.076
Ich hatte gestern Abend schon gegrübelt, woher ich den Namen SeaMicro kenne. Waren das die mit dem Atom-Serverrack?
 
Top