News AMD mit 32 Prozent weniger Umsatz und 473 Mio. Verlust

SoilentGruen

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.786
Ich frage mich wie AMD das wegsteckt... jedes Mal Verlust.... manch andere Firma wäre längst pleite...
 

blöderidiot

Captain
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
3.498
Neben dem Umsatzrückgang kam auch ein massiver Verlust.
Schade

sage ich als alter AMD-Käufer! Das können die nicht überstehen, da sie keine Mittel haben, die teure Forschung zu bezahlen. Und irgendwann sind alle Lorbeeren aufgebraucht.

Na vielleicht kauft jemand die Prozessorsparte und jemand anders die
Grafiksparte (Samsung?).
 

Precide

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
7.155
Naja, wenn die Gerüchte stimmen und AMD sowohl die PS4 als auch die Xbox 720 komplett ausstatten, sollte die Zukunft doch recht rosig aussehen, oder?
 

w00tw000t

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
329
Ich hoffe das AMD die kommende Zeit sich erholt. Theoretisch gesehen hätte Intel eine Monopolstellungauf dem Prozessormarkt (Edit: Heimanwender), falls AMD vollkommen pleite gehen würde. Würde bedeuten, dass Intel die Preise nach Lust und Laune anheben kann...

Zurzeit gibt es AMD als Konkurrenten noch... und hoffentlich wird es so bleiben.
 

burnout150

Hardwareklempner
Administrator
Dabei seit
März 2007
Beiträge
24.816
Wir Verbrauchen benötigen zwei Prozessorhersteller und zwei Grafikkartenhersteller.

Die Lösung für AMD ist in Sicht, aber die muss auch einschlagen wie eine Bombe (Konsolen). Einige Analysten sagen der nächsten Konsolengeneration nämlich auch nicht ganz so rosige Zeiten voraus. AMD benötigt zudem eine richtig gute Tablet-CPU und weitere Notebook-CPUs. Der letzte Test hier auf CB hat ja mal wieder gezeigt, dass AMD-CPUs in Notebooks auch im Jahr 2013 nicht viel verloren haben.
 

calNixo

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.248
Zur muss Intel als Retter in der Not herhalten. Wenn AMD Pleite geht und Intel ein Monopol hätte bekämen die auch arg Probleme.
 

MoD85

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
598
AMD hat ein ähnliches Schicksal erlitten wie Nokia.

- Nokia hat den Trend zu Smartphones mit ordentlichem Betriebssystem verpennt und zu lange am alten Symbian festgehalten

- AMD hingegen hat anstatt auf seinem Kurs zu bleiben (damals wurde viel entwickelt mit gutem Personal, wodurch auch kurzzeitig eine Spitzenposition im Markt erreicht werden konnte) am falschen Ende angefangen zu sparen (Entwicklerteams, Vorsitzende, Architektur, Notebook CPU Entwicklung usw.) wodurch die Produkte nicht mehr die Erwartungen erfüllen konnten.

Beides ein perfektes Beispiel für Fehlmanagement das fatale Folgen hat, naja, die zwei sind nicht die einzigen denn HTC und Blackberry werden folgen.
 

DirtyOne

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.006
Schade für AMD. Die Grafiksparte ist gut, die CPU Sparte schwächelt zunehmend.

Für den Wettbewerb wünsche ich mir das AMD am Ball bleibt.
 

Tresenschlampe

Captain
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.153
Von "sollen" ist keine rede, da es die Vernunft gebietet.

AMD's Umsatzeinbrüche trotz oder gerade wegen deren Preisdumping haben ja Ihre Gründe... Warum mehr als 100€ in veraltete, langsame, uneffiziente bzw. Stromfressende Technik stecken?
Wenn die Konkurrenz ein deutlich besseres Produkt zu einem recht geringem Aufpreis bietet!
 

Kein Plan

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.118
@VCore-Voltage: wieso muss intel da eingreifen?
erklär mal
Es gibt eine Theorie/Meinung, nach der Intel ohne AMD's Existenz von der Kartellbehörde zerlegt wird... ich bin nicht sicher, ob das wirklich klappen kann (gibt ja eig. schon Konkurrenz, v.a aus dem ARM Lager) aber es kann ja sein.

Ich würde nicht so schwarzmalen für AMD. Die kommenden Konsolen haben sie, steigen gerade im Mobil/Ultramoble Bereich wieder ein und da ist sogar von ARM die Rede...
 
Zuletzt bearbeitet:

deralex89

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
858
Schwache Technik -> schwindeder Umsatz -> keine Mittel für Forschung. Ein Teufelskreis.
Da müsste sich mal jemand ans Reißbrett setzen und ein richtiges Konkurrenzprodukt zu Intels Ivy Bridge Prozessoren auf den Markt bringen. Das, oder AMD sollte sich voll und ganz auf die APU's konzentrieren und den Multimedia-Bereich an sich reißen.
 

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.586
Naja, wenn die Gerüchte stimmen und AMD sowohl die PS4 als auch die Xbox 720 komplett ausstatten, sollte die Zukunft doch recht rosig aussehen, oder?
Halte ich ja für fraglich.

Zwar dürften die Konsolenchips einen netten Umsatz bringen, großartige Gewinne wird man damit aber nicht erwirtschaften. Sony und Microsoft werden die Preise knallhart verhandelt haben. Insbesondere Sony kann es sich momentan aufgrund der eigenen finanziellen Lage kaum erlauben, pro Gerät wie bei der PS3 am Anfang etliche Dollar subventionieren zu müssen, ehe die Kohle über die Spieleverkäufe über die Laufzeit die Bilanz wieder ins positive drücken.

Und ob die neuen High-End-Konsolen überhaupt den Riesenabsatz haben werden, ist imho noch längst nicht gesichert.
 

Knuddelbearli

Captain
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.794
also ich sehe kaum Probleme in diesem Quartal 270Mio kommen ja wegen glofo zustanden und auch Intel hat massiv federn gelassen
 

Philipp_966

Commander
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
2.135
Was soll denn das für ein Prozessor und Grafikkartenmarkt ohne AMD werden? :O
Dann steht der Rest ja völlig Konkurenzlos da!
Was die Prozessorsparte angeht kann ich ja verstehen, dass da oftmals zu Intel gegriffen wird! Aber bei den GraKa's?! Da ist AMD doch einfach Top.
 
Top