News AMD Radeon RX 590: Mehr als 10 Prozent mehr Takt immer wahrscheinlicher

Shririnovski

Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.723
Na wenn die 590 wirklich das Genannte leistet, dann wäre das doch toll. Denn 1060 und 580 sind nah beieinander an eine 1060ti glaub ich noch nicht und Freesync ist in diesem Preis/Leistungs Bereich auch oft ein Argument. Die 590 hätte damit eine gut Niesche am Markt. Und wer mag kann die Karte dann auf 580er Niveau runter takten und die Spannung senken und hat den Stromverbrauch dann auch ganz gut unter Kontrolle.
 

Freiheraus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
385
Schnellerer Speicher bringt bei Polaris mehr. Ist ja kein Geheimnis.
Das bezweifel ich mal: http://extreme.pcgameshardware.de/n...0-12-nm-refresh-bestaetigt-2.html#post9571232

GTX 1060 6GB VRAM OCing 4004 MHz vs. 4647 MHz
Anno 2205 (1080p): +1% FPS
Rise of the Tomb Raider (1080p): +5% FPS
Star Wars: Battlefront (1080p): +6% FPS

RX 480 VRAM OCing 4000 MHz vs. 4500 MHz
Anno 2205 (1440p): +4% FPS
Rise of the Tomb Raider (1440p): +5% FPS
Star Wars: Battlefront (1440p): +4% FPS



ASUS GTX 1060 9Gbps
VRAM@8Gbps (4000MHz) vs. VRAM@9Gbps (4500MHz): Asus GTX 1060 und MSI GTX 1080 mit schnellerem Speicher im Test (Seite 2) - ComputerBase
Battlefield 1 (1080p): +3% FPS
Deus Ex: Mankind Divided (1080p): +4% FPS
The Witcher 3 (1080p): +3% FPS

Sapphire RX 580 Nitro+ OC
Standard (1.411/4.000) vs. Übertaktet (1.435!/4.500) : AMD Radeon RX 580 & 570 von Asus bis Sapphire im Test (Seite 4) - ComputerBase
Battlefield 1 (1440p): +1% FPS
Deus Ex: Mankind Divided (1440p): +3% FPS
The Witcher 3 (1440p): +3% FPS
 

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
9.013
Irgendwie schade, dass AMD knapp eine Generation hinterher hinkt.
Wobei Nvidia ja ihr Preisgefüge weit genug aufreißt, dass AMD sich schön dazwischen platzieren kann.
 

cr4zym4th

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.490
Hmm, ich dachte auch, dass die Polaris immer an mangelnder Speicherbandbreite verhungern (Bis zur HD4890 war das genau umgekehrt:-) ). Da gabs doch tests, dass die RX 470/570 4GB mit nur 3500MHz langsamer als jene mit 4000 MHz waren. Das scheint auch in den Köpfen hängen geblieben zu sein. Naja, nächste Woche wissen wir mehr.
 

Shoryuken94

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
6.440
Wenn weniger Stromverbrauch bei gleicher Performance möglich ist, dann ist auch umgekehrt mehr Performance bei gleichem Verbrauch möglich. Alles Andere wäre völlig unlogisch.
Sicher geht das, scheint bei 12nm aber ein kleiner Rahmen zu sein. Bei Ryzen konnte die benötigte Spannung für den Takt leicht gesenkt werden, durch die neue Fertigung wurden allerdings Taktraten möglich, die deutlich über dem effizienten punkt lagen.

Wenn AMD die Taktraten nur ein paar mhz anhebt, dann wird Polaris schnell bei geringerem verbrauch, da sich der Sweetspot mit verschiebt. Aber ich denke Tahiti, Hawaii, Polaris, Vega und Ryzen haben gezeigt, dass AMD lieber mehr Leistung rausholt, als die Effizienz zu steigern. Polaris 30 wird wahrscheinlich wie alle AMD Chips der letzten Jahre out of the box am Limit laufen und damit es auch wirklich jeder chip schafft, auch mit zu hohen Spannungen.

Wenn man die Spannungen anpasst, dann bekommt man bestimmt weniger verbrauch und etwas mehr Leistung raus. Out of the Box erwarte ich das allerdings nicht.
 

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
13.517
Wenn die RX 590 [nach ein paar Wochen] preislich nur noch knapp über den RX 580 Customs liegen und dafür 10-15% mehr Leistung bei gleichem Verbrauch liefern sollte, dann haben wir hier eine blitzsaubere FullHD GPU.

Ich kann mir schon vorstellen, dass der Preis [UVP] am Anfang bei knapp 300,— Euro liegt, aber ziemlich schnell bei 250,— bis 270,— Euro landen wird.

Wenn die guten Custom OCs 15% mehr Takt liefern, sieht das doch schon ganz gut aus.

Jetzt fehlt nur noch ein wenig mehr Takt beim VRAM.

Lassen wir uns mal überraschen.

Liebe Grüße
Sven
 

Shoryuken94

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
6.440
Bein den Spielen werden die Anforderungen vermutlich sowieso erst bei den nächsten Konsolen in grösserem Umfang steigen.

Da gehe ich sehr stark von aus. Bis dahin wird sich nicht so viel tun. Hat es effektiv die letzten zwei Jahre auch nicht. Gab da nur wenige Ausreißer und die waren meistens auch nur schlecht portiert.

Mit der Nano machst du da wenig Falsch, wenn dir der Vram noch reicht, ist es auch heute noch eine tolle GPU
Ich würde da nicht so sehr drauf setzen, dass Nvidia nochmal was macht, was auch wirklich was bringt und nicht nur eine Resteverwertung ist.

Warum sollte Nvidia auch, die Leute kaufen es doch eh so oder so. Egal ob Resteverwertung, falsche produktangaben oder sonst was. Der Name alleine verkauft es schon. Ich kann mir aber vorstellen, dass sie noch viele GP104 Chips haben. Als 1080 möchte man die nicht verkaufen, weil man lieber 2070s verkaufen möchte. Aber teildeaktiviert als 1060(Ti). Warum nicht. Kann man gut zeit mit überbrücken, bis man eine echte neue Mittelklasse Karte hat.
Denn eine xx60ti gabs seit 2 Generationen nicht mehr und ich geh davon aus, dass es auch diesmal so bleiben wird.
Ach Nvidia ist doch egal, was es mal gab oder wieder gibt. Gab auch noch nie eine XX70 Karte mit 106er GPU, eine XX70Ti gab es bis zur 1070Ti auch noch nie. Wenn sie einen markt dafür sehen warum denn auch nicht.

Drauf wetten würde ich nicht, aber unwahrscheinlich ist es auch nicht.
 

v_ossi

Captain
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
3.759
Nicht bei nem Shrink, bei gleicher Architektur.[...]
Nicht jeder Shrink ist gleich 'gut'. Das was hier als 12nm vermarktet wird ist nicht viel mehr als ein optimierter 14/16nm Prozess.

Man kann sogar darüber streiten, in wie weit das als half-node Shrink durchgeht.

Da bin ich letztlich aber auch nicht tief genug in der Materie drin.

Hier wird's trotzdem ganz gut erklärt.

Damit bleibt tatsächlich die interessanteste Frage bei diesem dritten Polaris Aufguss: 'Wie viel effizienter ist die 590?'
 

XTR³M³

Captain
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
3.684
Bei Ryzen 2000 gingen mit 12nm auch mehr Leistung mit mehr Stromverbrauch einher. Bei dem kleinen Schritt kann man entweder die leistungsaufnahme bei gleicher Performance senken oder die Leistung steigern und mehr strom verbrauchen. Mehr Leistung und weniger Verbrauch wird es damit wohl eher nicht geben.

falsch, ein 2700X brauch in jeder lebenslage weniger saft als ein 1800X:
https://www.tomshw.de/2018/04/19/ryzen-2000-performace-leistungsaufnahme-temperaturen/17/
 

Hurricane271

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
1.535
Also ich bin gespannt auf die RX 590.
Alte Customdesgins deuten auf etwa gleichen oder geringen Verbrauch hin, was schon mal ein gutes Omen ist.
Referenz Werte der RX 590 werden wahrscheinlich 10-15 % schneller als Referenz Werte einer RX 580 sein, was auch ganz nett ist und 20-25% schneller als RX 480, was sogar eine gute Entwicklung für den Polaris-Chip ist.

Und schon mit einer OC RX 580 mit 1500 Mhz+ und SpeicherOC kann man ca. 30% mehr Leistung rausholen als eine Stock RX 480, was beachtlich ist und wenn die RX 590 1600Mhz+(ich hoffe die Firestrike Ergebnisse kommen nicht durch LN2 oder Wasser) und Speicher OC kann man fast 40% mehr Leistung gegenüber einer RX 480 Stock haben.

Also ich finde es sehr interessant was man ohne einen wirklichen Shrink aus dem Polaris 10/20-Chip noch rausholen kann. Schade das es nicht direkt mit dem 10er-Chip ging.
 
Zuletzt bearbeitet:

der Unzensierte

Captain
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
3.644
@MX04HD :
wenn dann bitte features ;)

@topic: das wird eine tolle Karte für FHD und FreeSync mit Abstrichen auch für WQHD. Ausgereiftes Produkt, die Hersteller haben ihre Kühldesigns im Griff, der Speicher ist bewährt. Und die kolportierten 17% mehr der RX590 muss die 1060Ti auch erst mal schaffen. Mit etwas Pech werden bei den Grünen die alten Karten dann wieder wie bei der GTX780 über den Treiber ausgebremst wenn die 2060 kommt. Nee, danke. Da ist mir ein weiter reifendes Produkt lieber.
 
Zuletzt bearbeitet:

Taxxor

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
11.017
Dort wurde von THW aber auch ein Board genutzt, welches die TDP strikt eingehalten hat, der 2700X also auch auf die 105W Maximalverbrauch limitiert wurde.
Beim 1800X wurde das nicht gemacht

Hier auf CB kannst du dir ja mal die Werte ansehen, wenn das Board beiden CPUs freien Lauf lässt.
Fazit hier: ein 2700X verbraucht in jeder Lebenslage mehr Saft als ein 1800X.
Was auch nicht verwunderlich ist. Warum hätte man sonst die TDP von 95 auf 105W angehoben?

Die einzigen CPUs, die in manchen Fällen schneller geworden sind, ohne dabei mehr zu verbrauchen, sind die 2600/2600X Modelle und diese auch nur bei Singlecorelast.
2700x.JPG
 

XTR³M³

Captain
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
3.684
Dort wurde von THW aber auch ein Board genutzt, welches die TDP strikt eingehalten hat, der 2700X also auch auf die 105W Maximalverbrauch limitiert wurde.
Beim 1800X wurde das nicht gemacht

Hier auf CB kannst du dir ja mal die Werte ansehen, wenn das Board beiden CPUs freien Lauf lässt.
Fazit hier: ein 2700X verbraucht in jeder Lebenslage mehr Saft als ein 1800X.
Was auch nicht verwunderlich ist. Warum hätte man sonst die TDP von 95 auf 105W angehoben?
Anhang 723352 betrachten
und die 250MHz mehr takt auf allen kernen lässt du ausser acht?

wenn ich mein baby auf 4.1GHz AC nagel(der 1800X hat nur 4GHz AC) bei 1.2V verbrauch der nichtmal 70W :king: und wenn ich ihn aufs max von 4.5GHz trete, kratze ich an der 200W marke :daumen:
 
Zuletzt bearbeitet:

Taxxor

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
11.017
und die 250MHz mehr takt auf allen kernen lässt du ausser acht?
Was hat das damit zu tun, dass deine Aussage, der 2700X würde immer weniger verbrauchen als der 1800X, falsch ist?

Natürlich hat er 200-300MHz mehr Boost-Takt und ist damit schneller.
Deshalb verbraucht er aber auch mehr, weswegen die Aussage
Mehr Leistung und weniger Verbrauch wird es damit wohl eher nicht geben.
auch völlig richtig war.

Ich könnte auch sagen Vega64 verbraucht weniger als eine Fury, mit dem Zusatz, dass ich beide mit dem selben Takt betreibe, aber mit der Realität hat das nichts zu tun.
Und in der Realität läuft ein 1800X eben auf 3,7GHz Allcore und ein 2700X auf 4,0-4,1GHz Allcore.

Die MHz Werte für die RX590 sind weit oberhalb des Sweetspots von Polaris und daher wird der Verbrauch auch darunter leiden, der 12nm(14nm+) Prozess wird das nur leicht dämpfen, aber nicht komplett negieren können.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gottes Sohn

Banned
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
79
50% der Leistung einer 1080 ist aber schon arg wenig.
 

Taxxor

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
11.017
50% der Leistung einer 1080 ist aber schon arg wenig.
Also ich sehe zwischen 58% und 64% der Leistung einer 1080(du musst für die Angabe schon die 1080 mit 100% als Basis nehmen) und FFXV ist ein Titel, der gut mit Nvidia läuft.
Zudem sind dort unter "1080" alle 1080er Karten der User gemittelt, also auch mit OC.

Im allgemeinen Perf. Rating liegt die 580 in der Auflösung schon bei 63% einer Stock 1080. Eine 590 würde hier also irgenwdo bei 70-75% der 1080 liegen, bzw. 65-70% der 2070.

Und wenn man diese 65-70% der 2070 dann für 55-60% des Preises(280-300€) bekommt, ist doch alles gut.
 
Zuletzt bearbeitet:

Redirion

Captain
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.458
auch wenn es schade ist, dass der Speichertakt wohl unangetastet bleibt, so hat der inzwischen doch deutlich höhere GPU-Takt auch durchaus seine Vorteile beim GCN-Design, da die Geometry Engine direkt vom Takt abhängt.
 

valnar77

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
1.782
17% mehr Leistung ist nicht verkehrt für einen Refresh.
Hätten sie GDDR6 verbaut, wäre es vermutlich ein noch besserer Lückenfüller zwischen 580 und Vega56/1070(Ti) geworden.
Ich hoffe Navi bring dann Vega56/64 Leistung in der (preislichen) Mittelklasse, wie "damals" als die RX480 die R9 2(3)90 abgelöst hat zu attraktiven Preisen.
 

Taxxor

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
11.017
Ich hoffe Navi bring dann Vega56/64 Leistung in der (preislichen) Mittelklasse
Ja, die Vegas wird AMD dank der hohen Produktionskosten nicht mehr in den Bereich von 250-300€ drücken können, da sollte Navi dann liegen mit vergleichbarer Performance.

Am Besten wäre eine kleine Navi mit einer Leistung knapp unter der 2070 für 275-300€ und eine große Navi mit einer Leistung zwischen 2070 und 2080 für 375-400€
 
Top