News AMD Radeon RX 590: Mehr als 10 Prozent mehr Takt immer wahrscheinlicher

Taxxor

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
10.883
@x-polo Die 580 Nitro+ und die Vega56 trennen 38%(1080p).
Und mit sagen wir 15% Zuwachs für die 590 OC würde diese fast genau in der Mitte liegen, nur noch 10% unter der 1070 FE, das wäre schon eine gute Sache.
 

Botcruscher

Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
3.016
Wenn Wetten angenommen werden, setze ich auf noch mehr Verbrauch unter Last aber auch auf bessere Optimierung bei sonstigem.
 

D708

Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
2.215
Nicht jeder Shrink ist gleich 'gut'. Das was hier als 12nm vermarktet wird ist nicht viel mehr als ein optimierter 14/16nm Prozess.

Man kann sogar darüber streiten, in wie weit das als half-node Shrink durchgeht.
Deswegen gehe ich auch nicht von einer viel höheren Einsparung aus. Aber das es gar keinen Einfluss haben wird, ist höchst unwahrscheinlich.
 

Redirion

Captain
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.457
solange die RX 590 als Standardmodell (meine jetzt nicht Custom OC Modelle) mit nur einem 8-Pin kommt, passt alles, weil man dann auch mit schwächeren Netzteilen kompatibel bleibt (<= 225W Verbrauch). Das erfüllt genau den Anspruch für "Midrange".

Ich glaube für Gamer in diesem Preissegment ist es einfach interessanter auf 1080p dann doch mal alle Qualitätsregler voll aufdrehen zu können, statt auf die letzten Watt verbrauch zu achten. Das sind eher "Probleme" für Käufer, die eh mehr Geld ausgeben. Da schließe ich mich auch nicht aus. Meine letzte Grafikkarte hat 430€ gekostet.
 

Hurricane271

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
1.532
@x-polo
Naja Heaven ist jetzt nicht wirklich so toll, hier ist eine Ref. 1060 über einer RX 580 OC und 16% hinter einer RX Vega 56.
Finde Timespy besser zum Vergleich.
Eine RX 480 hat ca. 3900 Punkte im Timespy-Score
Meine Overclocked RX 580 hat 4983 Punkte sind ca. 28% (mein XTR-Chip hat nichtmal die beste ASIC bei einigen geht noch etwas mehr).
Falls sich eine RX 590 nochmal 10-15% höher takten lässt + SpeicherOC kommt man schon auf die fast 40%(nicht genau 40%) also eine GTX 1070 ran, meine liegt 14% hinter einer FE.

Aber eigentlich sollte mal schauen was Stock für ein Unterschied entsteht, wollte das mit den Overclock einfach mal einwerfen und Stock wird sie sich wahrscheinlich die Mitte einer GTX 1060 und 1070 einnehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Botcruscher

Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
3.016
Mit "mal aufdrehen" hat die Verbrauchsproblematik doch wenig zu tun. Für 5% Leistung gehen da manch mal 50% des Verbrauchs drauf. Gerade bei AMD mit dem doch deutlich "optimierbaren" binning immer wieder ein enormes Problem. Hawaii ging teilweise von 300W auf unter 150 bei sehr geringem Leistungseinbruch. Polaris, Vega... alles das gleiche. Am Ende hast du dann eben 66 statt 60FPS. Da drehst du die Regler auch nicht mehr weit. Dazu macht man die richtigen Leistungsfresser wie Unschärfe am besten eh gleich aus. Limitierungen der Biologie müssen echt nicht künstlich wieder eingebaut werden. Das ist das gleiche wie früher der Regler für Headbobing. In der Realität vom Gehirn raus gefiltert, kommt ein bekloppter Entwickler wieder daher...

PS: Den Polaris der an eine 1070 ran kommt will ich sehen. Alleine durch die Bandbreite schon vollkommen utopisch.
 
Zuletzt bearbeitet:

stevefrogs

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
1.295
Meine letzte Grafikkarte hat 430€ gekostet.
Dafür bekommst bei Nvidia in Zukunft die 2030 mit DDR4 Speicher. :daumen:

On-Topic. Bin schon sehr gespannt auf nächste Woche, auch wenn ichs weiterhin aussitzen werd, vor Navi und Zen2 kommt mir nichts Neues ins Haus. Und für meine derzeitige Kost aus Rocket League, Into the Breach und XCOM 2 reicht meine 280X auch ganz dick. :)
2019 dürfte ein tolles HW-Jahr werden.

Ich hoffe CB hat gleich nächste Woche zum vermuteten Launch einen Test und schaut sich mal UV + OC etwas genauer an, da lässt sich bei AMD schnell mal was rausholen, aber CB testet das fast nie.
 

XTR³M³

Captain
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
3.683
Was hat das damit zu tun, dass deine Aussage, der 2700X würde immer weniger verbrauchen als der 1800X, falsch ist?

Natürlich hat er 200-300MHz mehr Boost-Takt und ist damit schneller.
Deshalb verbraucht er aber auch mehr, weswegen die Aussage

auch völlig richtig war.

Ich könnte auch sagen Vega64 verbraucht weniger als eine Fury, mit dem Zusatz, dass ich beide mit dem selben Takt betreibe, aber mit der Realität hat das nichts zu tun.
Und in der Realität läuft ein 1800X eben auf 3,7GHz Allcore und ein 2700X auf 4,0-4,1GHz Allcore.

Die MHz Werte für die RX590 sind weit oberhalb des Sweetspots von Polaris und daher wird der Verbrauch auch darunter leiden, der 12nm(14nm+) Prozess wird das nur leicht dämpfen, aber nicht komplett negieren können.
ändert nix an der tatsache das wenn man das TDP limit einhält der 2700X weniger verbrauch als der 1800X... alles andere ist schon OC... fazit: 2700X sparsamer... und igor hat die CPUs bei gleichen bedingungen getestet... heisst gleiche bios einstellungen = alles auf default.
 

Pulsar77

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
560

Taxxor

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
10.883
ändert nix an der tatsache das wenn man das TDP limit einhält der 2700X weniger verbrauch als der 1800X... alles andere ist schon OC... fazit: 2700X sparsamer... und igor hat die CPUs bei gleichen bedingungen getestet... heisst gleiche bios einstellungen = alles auf default.
Die TDP des 2700X liegt bei 105W, wie soll er da im TDP Limit sparsamer sein als der 1800X, der nur 95W TDP hat?
Wenn du beide auf ihre TDP limitierst, dann verbraucht der 2700X logischerweise 10W mehr unter Volllast.

Der 1800X hätte bei gleichen Bedingungen also in Prime95 nicht mehr als 95W verbrauchen dürfen, genau wie der 2700X nicht mehr als 105W verbraucht hat.

Es können gar nicht die gleichen Bedingungen gewesen sein, da nicht mal das gleiche Board für beide CPUs verwendet wurde, obwohl es technisch möglich gewesen wäre.
Der 2700X wurde auf einem X470 Gaming M7 getestet und der 1800X auf einem X370 Tomahawk

Fazit: Der 2700X wurde begrenzt, der 1800X nicht, vermutlich weil das Tomahawk die Funktion nicht besitzt.
Hätte man den 1800X auf das X470 Board gesetzt, hätte er 95W in Prime verbraucht.
Hätte man den 2700X auf das X370 Board gesetzt, hätte er mehr als die 118W des 1800X in Prime verbraucht.

Du siehst doch hier auf CB und auch auf so gut wie allen anderen Seiten die ohne diese Limitierung testen, dass der 2700X mehr verbraucht.

Und mit OC hat das auch nichts zu tun, OC wäre alles was beim 2700x über 4,3GHz hinausgeht. Bis dahin ist er von AMD spezifiziert, und dass die TDP nicht dem Verbrauch unter Volllast entspricht ist ja sowieso klar, deshalb ist es ja auch Quatsch die eine CPU auf die TDP du begrenzen und die andere mehr verbrauchen zu lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

directNix

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
906
Ich bleibe bei meiner Aussage, dass AMD meiner Ansicht nach zu wenig in die RX590 investiert hat.
Die RX590 sollte entweder mit 9Gbps GDDR5/ GDDR5x/GDDR6 oder HBM2 bestückt werden um die Speicherbandbreitenlimitierung (was ein Wort ^^) ein wenig aufzuheben und um sich klar zwischen Vega56/GTX1070 und RX580/GTX1060 zu positionieren. (Ja, Polaris ist kompatibel zu HBM2)

Bedingt durch den Mining-Boom hat AMD kaum RX470/570/480/580 Modelle an Gamer verkaufen können, weswegen der Marktanteil quasi nicht existent ist. Praktisch alle Gamer, die in den letzten 2 Jahren AMD im Mid- und Highendrange wollten, sind zu Nvidia gewechselt.

Schaut euch mal bei Steam die Statistik an.

#1 GTX1060 - 14.8% aller User
#2 GTX1050Ti - 11.7% aller User
#3 GTX1050 - 6.4% aller User
.......
#27 (!!!!) RX480 - 0.6% aller User
#37 (!!!!) RX580 - 0.5% aller User

Quelle: https://store.steampowered.com/hwsurvey/videocard/

Mit einer nur 10-15% schnelleren RX590 lässt sich das Eis nicht brechen. Kaum einer mit GTX1060 (und darunter) wird für den minimalen Leistungssprung Geld in die Hand nehmen bzw. zu etwas wechseln, was es schon seit 2 Jahren gibt (RX4/570 und RX4/580).

Ich hatte an anderer Stelle schon einmal erwähnt, dass eine Abwandlung des XBox Scorpio Chips mit 40CU oder 44CU @ 384bit Bandbreite @ 12GB GDDR5 @12nm den Mainstreammarkt so richtig aufmischen würde.
Man wäre wohl knapp unter Vega56 / GTX1070 Niveau und hätte damit einen super Chip um die Zeit bis Navi zu überbrücken.
Ich denke, viele RX580/GTX1060 User würden umsteigen und die 12GB im Mainstream wären DAS Kaufargument (wenn auch technisch Fragwürdig) schlechthin. Grosse Zahlen liessen sich schon immer besser Verkaufen. :D
 

Randy2k7

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
92
Naja die 150W meiner rx 480 find ich in Ordnung....
Sweetspot der ersten Polaris liegt ja sogar noch drunter.
125W oder sowas für die 470...

Jetzt noch ne Schippe oben drauf find ich eig Mist.
Die 590 wird sicher eine 200W+ Karte

Das kauft doch keiner...
Eine 7nm Karte wäre der Knaller gewesen.
Eine rx 670 hätte es werden sollen meiner Meinung nach
90W bei rx 580 Leistung
 

Freiheraus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
380
Nur dass die 1060 in 1080p und die RX580 in 1440p verglichen wird. Soll das irgendwie dann miteinander „vergleichbarer“ werden am Ende oder erschließt sich nur mir der Sinn hinter diesem Vergleich nicht?
Mich würde ja auch interessieren wieso Computerbase die Polaris 10/20 (RX 480/580) Speicher-OC-Skalierung immer in 1440p testet und die GTX 1060 Speicher-OC bzw. -Takt-Skalierung in 1080p. 1440p benötigt aufgrund höher aufgelöster Texturen und 78% mehr Pixel potentiell mehr Speicherbandbreite.

Wenn Polaris also stärker von einem höheren Speichertakt bzw. -bandbreite profitieren würde, sollte der Zugewinn höher ausfallen, was er aber nicht tut selbst im Vergleich zu Nvidias anspruchsloseren 1080p Testbedingungen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Redirion

Captain
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.457
Ich bleibe bei meiner Aussage, dass AMD meiner Ansicht nach zu wenig in die RX590 investiert hat.

Ich hatte an anderer Stelle schon einmal erwähnt, dass eine Abwandlung des XBox Scorpio Chips mit 40CU oder 44CU @ 384bit Bandbreite @ 12GB GDDR5 @12nm den Mainstreammarkt so richtig aufmischen würde.
AMD könnte auch Vega in 12nm bringen, auch mit 40CUs und 8GB GDDR5. Alles machbar!

Das Problem sind nur die Kosten! Die Boardpartner von AMD nehmen, was sie kriegen können und verkaufen das. Im Gegensatz zum Semi-Custom-Geschäft, wo Sony und Microsoft AMD dafür bezahlen, ein für sie brauchbares Design zu entwickeln.

Leider fehlt AMD das Geld dafür auf eigene Kosten so viele GPU-Designs rauszubringen.
Eigentlich besteht Polaris nur aus 3 GPUs.
- größte Polaris (580/570) für Gamer
- 560 für Mobile (extra flacher Die, um es Apple schmackhaft zu machen)
- 550 und kleiner für OEM

Vega ist eigentlich außen vor, weil auch explizit für Datacenter gedacht gewesen.

Eine einzige GPU für uns Gamer. Mehr hat AMD aktuell nicht für uns. Immerhin betreibt AMD gute jährliche Produktpflege. Mit der RX 590 sogar dieses mal nur für uns Gamer.

Ich hoffe nur, dass sich das mit Navi nicht wiederholt. Dass Vega 20 nicht für Endkunden kommen soll, kann beides bedeuten. Mit der "3-Chip"-Taktik fällt dann alles im High End Bereich Nvidia zu oder aber Navi wird mindestens 2 Gaming Chips haben, Mainstream und High End.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shelung

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
5.754
Naja ob die 2000er wirklich mehr Leistung fordert?

Wie niedrig geht die Spannung beim 1600/x bei 4/4,2 Ghz?
Der 2600/x macht unter 1,3V.
 

Taxxor

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
10.883
Naja ob die 2000er wirklich mehr Leistung fordert?

Wie niedrig geht die Spannung beim 1600/x bei 4/4,2 Ghz?
Der 2600/x macht unter 1,3V.
Der 1600X läuft ja auch Stock nicht mit diesen Taktraten, der 2600X schon. Die Spannung des 2600X für 4,0GHz wird ähnlich der des 1600X für 3,7GHz sein. Damit verbraucht der 2600X trotzdem mehr.

Genau so wird es auch bei der RX590 laufen, 1500MHz der 590 werden so viel Spannung benötigen wie 1300MHz der 580, durch den höheren Takt verbraucht die 590 dabei aber trotzdem mehr, wenn auch weniger als eine 580 auf 1500MHz übertaktet verbrauchen würde.
 

Gaugaumera

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
1.210
@x-polo
Eine RX 480 hat ca. 3900 Punkte im Timespy-Score
Meine Overclocked RX 580 hat 4983 Punkte sind ca. 28% (mein XTR-Chip hat nichtmal die beste ASIC bei einigen geht noch etwas mehr).
Falls sich eine RX 590 nochmal 10-15% höher takten lässt + SpeicherOC kommt man schon auf die fast 40%(nicht genau 40%) also eine GTX 1070 ran, meine liegt 14% hinter einer FE.
Du übersiehst, dass deine 580 anscheinend schon einen hervorragend taktenden Speicher hat. Mit normalem GDDR5 wird man wohl kaum noch viel mehr als 2400MHz bekommen. Selbst wenn der Chip sich bis auf 1700MHz takten lässt gewinnst du nicht mehr als 10% Takt auf deine 580.
Und da der Takt wohl nicht 1:1 skalieren wird, wirst du bei 5-7% über deinem Wert landen.

Ich schätze auf Overclocking-Werte von ca. 5350 Punkten für eine 590 die bis ans Limit geprügelt wird.

PS: Ne 480 schafft mehr als 3900 Punkte :p
 
Top