News AMD RV770 hat eigentlich 900 ALUs

Tommy

Chef-Optimist
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
8.193
Mit dem RV770 hat ATi ein gelungenes 55nm-Grafikchip-Design präsentiert, das nicht nur eine hohe Performance bietet, sondern auch kostengünstig produziert werden kann. In Folge dessen musste Nvidia seine in 65 nm gefertigten und damit besonders großen Chips, die GeForce GTX 260 und GTX 280, nicht nur unter Wert verkaufen.

Zur News: AMD RV770 hat eigentlich 900 ALUs
 
LOL das nenne ich mal Ass im ärmel, dann müsste ja die RV775 GPU ungefähr die Leistung einer GTX280 haben die dann noch im Crossfire dann die GTX 295 übeholen
 
Zuletzt bearbeitet:
und im letzte Absatz gleich in der ersten Zeile ist das Wort "aktivieren"

Muss wohl "aktivierten" oder "aktiven" heißen
 
ATI ist sehr schlau. Es wäre lustig , wenn alle 4870 Besitzer mit einem neuen Treiber ( z.B.: bald 9.01) die restlichen Shader aktivieren könnte.
Die News wären dann: NVidia ist am Boden zerstört , das Management kündigte an , die Preise auf eine faire Ebene zu setzen :D :D :D
 
Die weiteren ALUs würden nicht die 3D-Performance erhöhen, weil die Shaderkerne immer ein Vielfaches von vier sein müssen - es werden Quads berechnet. Sie würden bestenfalls in GPGPU-Computing-Applikationen taugen.
Ja, der RV770 hat nativ 900 SPs, aber nur aus Redundanzgründen. Es wird keinen Refresh-Chip auf Grundlage dessen geben.

@ Tommy
Du hast eine Mail von mir. :)
 
Zitat von jonesjunior:
ATI ist sehr schlau. Es wäre lustig , wenn alle 4870 Besitzer mit einem neuen Treiber ( z.B.: bald 9.01) die restlichen Shader aktivieren könnte.

ich denke ATI war klug genug die nutzlosen oder kaputten shader zu zerstören also per lasercut trennen, außerdem stand im text auch das es nur eine sicherheitsmaßnahme war, falls shader kaputt sein sollten
 
dann war die vorfreude wohl zu früh,denn mit einem neuen treiber hätte man es bestimmt beheben können.


Ich wünsche allen einen guten rutsch ins Jahr 2009
detphil
 
Ich bin ja mal richtig gespannt! Das würde eine 4850 noch mal im Preis drücken...
 
Zitat von jonesjunior:
ATI ist sehr schlau. Es wäre lustig , wenn alle 4870 Besitzer mit einem neuen Treiber ( z.B.: bald 9.01) die restlichen Shader aktivieren könnte.
Die News wären dann: NVidia ist am Boden zerstört , das Management kündigte an , die Preise auf eine faire Ebene zu setzen :D :D :D

Das wäre ne clevere Taktik, auch wenn ich ne nVidia Karte hätte.

2009 wird auf jeden Fall ein enges Jahr für nVidia.
 
Zitat von KonKorT:
Die weiteren ALUs würden nicht die 3D-Performance erhöhen, weil die Shaderkerne immer ein Vielfaches von vier sein müssen - es werden Quads berechnet. Sie würden bestenfalls in GPGPU-Computing-Applikationen taugen.
Ja, der RV770 hat nativ 900 SPs, aber nur aus Redundanzgründen. Es wird keinen Refresh-Chip auf Grundlage dessen geben.

@ Tommy
Du hast eine Mail von mir. :)

So ist es. Das wurde schon auf anderen Seiten diskutiert und das Ergebnis war, dass diese zusätzlichen 100 Shader wahrscheinlich als Redundanz dienen. Was anderes ergibt auch keinen Sinn, ohne die bisherigen Regeln der RV7xx-Architektur zu brechen. Der Rv770 besitzt insgesamt 10 "Cluster" mit jeweils 16 Shadereinheiten. Da jede Einheit aber 5 skalare Anweisungen ausführen kann, kommt auf die 10*16*5=800 Shader. Auf der Abbildung oben würden die Cluster aber auf 18 Shadereinheiten erweitert und somit gegen die Regel verstoßen, dass in allen Chips der R6xx und R7xx Serie immer ein Vielfaches von 4 pro Cluster verbaut wurde. Das macht auch Sinn, da Grafikarten immer in Quads rechnet. Selbst wenn man sie aktivieren könnte, würde der Chip damit entweder gar nichts anfangen können, oder nur sehr ineffizient rechnen.

Interessanter ist dann die Idee, dass die zusätzlichen Shader einfach Reserven sind. ATI hat lange Zeit nur 4850er und 4870er Karten verkauft, die alle über die vollen Recheneinheiten verfügen. Schaut man sich mal die Highend-Chips der Vergangenheit an, ist es recht ungewöhnlich, voll funktionsfähige Chips in großen Stückzahlen rauszuhauen. Das stützt die Vermutung, dass man mit den zusätzlichen Shadern die Ausbeute erhöhen wollte.
 
Warum sollten sie nicht trotzdem einen entsprechenden Chip raushauen? Schreiben drauf "900 SPUs - Handselektiert" und schon können sie 500+ € verlangen. Die sogenannten Enthusiasten werdens schon bezahlen :-P
 
Vielleicht haben sie 900 ALUs und es sind nur 800 aktiviert weil...

wenn jetzt zum Beispiel 1 ALU defekt ist, kann ein nicht aktiviertes einspringen sozusagen! so würde die grafikkarte länger halten.

KA könnte ja sein! :D
 
richtig kluge sache wobei es interessanter gewesen wäre, wenn sie soviele shader eingebaut hätten, dass eine perfekt hergestellte karte die vollen kerne benutzt (zb 1000 woduch dann die nächst höhere durch 4 teilbare zahl erreicht wäre). wäre ein kleiner kosten aufwand aber würde sich dann durch die highend karte denke wieder lohnen
 
warum sollte ati ne karte in 55nm herausbringen wenn doch schon ne mainstream karte mit 40nm folgt ?
wenn das wahr wäre was da steht, dann wird ati sicherlich in 40nm produzieren anstatt in 55nm für die highend produkte
ich glaube das ist der "RV775" ^^

nvidia geht eh langsam bach runter...
aktie beträgt nur noch n viertel vom letzen jahr oder so
 
Zitat von jonesjunior:
ATI ist sehr schlau. Es wäre lustig , wenn alle 4870 Besitzer mit einem neuen Treiber ( z.B.: bald 9.01) die restlichen Shader aktivieren könnte.
Die News wären dann: NVidia ist am Boden zerstört , das Management kündigte an , die Preise auf eine faire Ebene zu setzen :D :D :D

eher unwahrscheinlich, sowas muss wohl eher per BIOS ermöglicht werden, wenns überhaupt gehen sollte.

Wäre abba cool :D

un ich idiot hab mir ne GTX 280 gekauft :( :freak:

:p :p
 
Soweit ich mitbekommen habe wollte ATI den Takt über die "magische" 900MHZ(core) marke setzten + die zusätzlichen ALUs und dann nochmal erhöhter Speichertakt.

Wäre denkbar das sie damit die GTX 28X angreifen würde.

Ob aus einer normalen HD 4870 eine HD 4870 XTX sein wird ist auch interessant, die guten alten X19XXer lassen grüßen^^
 
Zurück
Top