Test AMD Ryzen 3 4350G im Test: Die kleinste Zen-2-APU mit größter Effizienz­steigerung

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.718

Makso

Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
2.830
Leider musste ich auch heute zu den 3100 zugreifen als Ablöse für den PII der nimma mag.
Die APU ist mehr wie genial nur kaum verfügbar in Österreich.
 

Connsen27

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
64
Dali ist ein nativer Dual-Kern-Prozessor. Die Dual-Core Athlons aus dem verlinkten Artikel sind dann sehr wahrscheinlich auch Renoir.
 

Discovery_1

Commander
Dabei seit
März 2018
Beiträge
2.756
Da ist der "alte" Ryzen 3400G ja noch gut mit im Rennen. Ich bin am Überlegen, meinen 8700k zu verkaufen und mir dann ein Zweitsystem mit einer AMD-APU aufzubauen. Dieser PC würde dann Abends, hauptsächlich für Video-Streaming zum Einsatz kommen. Aber ich bin mir noch nicht sicher.
 

Elverado

Ensign
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
224
Also nur ein CCX aktiv? (siehe Cache-Größen)
Das könnte interessant sein. Spiele Benschmarks mit dedizierter GPU wären da vllt. noch schön.
Ansonsten: Wie erwartet, die iGPU schlechter als beim 3400G
 

Botcruscher

Captain
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
3.081
Nicht im Handel. Die Preise sind zudem ein Witz. 62€ Brett mit 8GB Billigram für 30€ machen 158 für die CPU. Für 160€ ist das Ding inzwischen auch bei Geizhals gelistet. Da hab ich schon ein halbes Notebook zusammen.
 

Toprallog

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.531
So sehr ich die Langlebigkeit des AM4 Sockels zu schätzen weiß, so wenig hat sich AMD damit einen Gefallen getan.
Für Leute die nicht voll in der Materie stecken, kann es im Zweifel eine böse Überraschung geben weil CPU und Chipsatz eben doch nicht kompatibel sind.
Sicher kaufen Unversierte eher einen Fertigrechner, dennoch nicht so schön. Zumal AMDs Marketing damit beworben hat, dass AM4 bis Ende 2020 (?) unterstützt wird.
Mechanisch passt es... Chipsatz leider nicht.

Das sollten die beim AM5 anders machen.


Btt: schicke CPU. Nix zum zocken, aber für die Office und Internet Kiste echt super. In MC Anwendungen so schnell wie ein i7 7700k... das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.

Die Preise der bundles find ich aber nicht übermäßig attraktiv.
 

TøxicGhøst

Ensign
Dabei seit
Mai 2020
Beiträge
128
Nette CPU! Es wird wirklich Zeit das die APUs für alle Verfügbar werden.

@Volker
Da hat sich wohl ein Fehler eingeschlichen:
"auch die kleinste APU darf DDR3-3200 aufbieten."
- DDR4
 

M-7MkF7-D

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
684
Sowohl im Bundle als auch als Tray ca. 150€ für diese APU......naja... weiß nicht so recht.
Für Officekisten wird es wahrscheinlich auch der I3-10100 tun.
 

Snowi

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
766
Finde es echt schade, dass die TDP Werte so weit auseinandergehen (Nicht speziell auf AMD bezogen, sondern insgesamt).
Wenn ich zB eine CPU für ein Selbstbau-NAS möchte, muss ich erstmal Benchmarks vergleichen die die Leistungsaufnahme beinhalten. Nur weil da also 15/35/65 Watt steht, heißt das nichts. Wünschenswert wäre bei den CPUs einfach die maximale elektrische Leistung die die sich ziehen können. Wird aber wohl ein Wunsch bleiben... :(
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
28.172
Ein Kumpel gurkt noch auf sowas wie einem "AMD Athlon II X2 240 2x 2.80GHz " herum. Angeblich gibt es da nicht einmal eine IGP drauf; kein Schimmer also, wie das Bild berechnet wird. Dieser Bürorechner ist vor x Jahren als günstige Notlösung aus gebrauchten Teilen entstanden. Stilecht mitsamt Adapter von 80 auf 120mm Lüfter und einem per Kabelbinder befestigten TFX-Netzteil.

Ram Aufrüstung, SSD-Einbau und 3-4 Formatierungen später ist die Luft "schon wieder einmal" raus.
Es scheint, als wäre Renoir genau das Richtige, um diesem Kummer ein Ende zu bereiten.
 

guggi4

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.351
...ja würd' ich ja gerne kaufen... die Frage ist nur WO? HALLO AMD?
Die Dinger KANN MAN NICHT kaufen! Seit Monaten schon... also was soll das bitte...
AMD wärs am liebsten, wenn du dir einen Renoir im NB kaufst ;)
Man kanns ihnen kaum verübeln, dass sie bei der Liefersituation den Desktop vernachlässigen, man will es sich mit den OEMs nicht direkt wieder verscherzen.
Ein Kumpel gurkt noch auf sowas wie einem "AMD Athlon II X2 240 2x 2.80GHz " herum. Angeblich gibt es da nicht einmal eine IGP drauf; kein Schimmer also, wie das Bild berechnet wird.
Wohl eine GPU im Chipsatz/Board
 

Inxession

Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.382
Bei jedem Artikel, wie schlecht es um AM4 Kompatiblität steht, vermisse ich einen Satz wie "was aber beim Konkurrenten Intel noch viel schlechter umgesetzt ist".

AM4 ist unübersichtlich, JA.
Aber nimmt bei weitem mehr Generationen auf als gleichwertiges bei Intel.

Ich habe die Tage immer nach Renoir APUs geschaut. Aber bei eBay Kleinanzeigen herrscht nur Lug und Trug in diesem Fall.

So hab ich eine 3200G APU für 60 €uro ergattert. Die reicht vorerst.
 

Casillas

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
691
Und wieder geht die Diskussion los, ob eine APU überhaupt sinnvoll ist. Einigen ist der GPU Part zu stark für einen Office Einsatz (zu stark im Sinne von Geldverschwendung), anderen kann sie nicht stark genug sein.

Für Officekisten wird es wahrscheinlich auch der I3-10100 tun.
Für "Officekisten" (was ja breiten Interpretationsspielraum bietet) reichen auch ganz andere APUs, bei rot, als auch bei blau.
Ergänzung ()

Das für einige hier Renior herhalten muss, um die AM4 Kompatibilität allg. schlecht zu reden, lässt ja schon tief blicken.
 

lnnz

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
26
So sehr ich die Langlebigkeit des AM4 Sockels zu schätzen weiß, so wenig hat sich AMD damit einen Gefallen getan.
Für Leute die nicht voll in der Materie stecken, kann es im Zweifel eine böse Überraschung geben weil CPU und Chipsatz eben doch nicht kompatibel sind.
Sicher kaufen Unversierte eher einen Fertigrechner, dennoch nicht so schön. Zumal AMDs Marketing damit beworben hat, dass AM4 bis Ende 2020 (?) unterstützt wird.
Mechanisch passt es... Chipsatz leider nicht.

Das sollten die beim AM5 anders machen.


Btt: schicke CPU. Nix zum zocken, aber für die Office und Internet Kiste echt super. In MC Anwendungen so schnell wie ein i7 7700k... das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.

Die Preise der bundles find ich aber nicht übermäßig attraktiv.
Erinnert an den LGA 775, der vom Ende der Pentium 4-Ära bis zu den 45 nm Core 2 Quads verwendet wurde.
Ich denke mal, dass derartige Entscheidungen nicht unbedingt mit Rücksicht auf die Selbstbauer gemacht werden, sondern eher ein Gefallen für die OEMs ist, die dann einfach einen neuen Chipsatz auf fast unveränderte Platinen löten können.
 

M-7MkF7-D

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
684

Revan1710

Lt. Commander
Dabei seit
März 2012
Beiträge
1.907
Ich hatte ja immer noch auf einen Zen2 Athlon gehofft, aber selbst Dali gibt es ja noch nicht einmal für den Einzelhandel, genauso wie die Renoir GE-Varianten.

Für einen kleinen Heimserver ist mir der Idle-Verbrauch des 4300G glaube ich etwas hoch - da hat sich leider auch nix verbessert.
 
Top