Test AMD Ryzen & Intel Core i: DDR4-3200 bringt in Spielen teils mehr als eine teurere CPU

r3ptil3

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
89
Ich verstehe also das Problem nicht. Hier werden imho falsche Schlüsse aus den richtigen Beobachtungen gezogen...
Was soll jetzt da ein falscher Schluss sein oder gar ein Problem? :)

Hast du mein persönliches Fazit einfach überlesen?
Ich würde ja selber nichts unter DDR4 3200 kaufen, obwohl ich Games weit über WQHD spiele.

Verstehe den Sinn solcher Posts nicht. Fakt ist aber trotzdem ab ca. WQHD bringt schneller RAM meistens weniger bis nichts. Ob du nun einen riesigen Beitrag draus machst oder nicht, das Ergebnis bleibt gleich.
 

Inxession

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.710

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
20.926
schöner Test der wieder mal zeigt dass alle CPU > 4 C zum Zocken quasi gleich gut geeignet sind.

Interessant wäre noch was mit DDR4 bei 4000 Mhz passiert?
 

dcdead

Captain
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
3.480
Habe meinen 3200er GSkill CL14 (Mit Samsung B-Dies) auf 4000 CL16 übertaktet und der Unterschied in SC2 und Heroes of the Storm (gleiche, sehr CPU und RAM-limitierte Engine) war ca. 10% (War bei mir das letzte nötige Stück um in Hots immer bei 144 fps zu bleiben), lohnt sich also allemal.
 

Nitschi66

Kreisklassenmeister
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.561
Zitat von News:
Offen lässt der Artikel die Frage nach den Speicher-Timings. Separate Tests haben allerdings gezeigt, dass sie in Spielen unabhängig der CPU einen geringeren Einfluss auf die Performance haben als der Speichertakt. Die Priorität sollte entsprechend auf den Takt gelegt werden.
Selten, dass man sowas in Tests liest! Diesen Aspekt des wissenschaftlichen Arbeitens finde ich sehr löblich :)

@Test-Aufbau
Könntet ihr vielleicht auf Seite 2 bei dem Performance-Rating den durchschnitt der 99th Percentile Werte mit einfügen? Den finde ich doch sehr viel interessanter. Teilweise profitieren die AVG-FPS deutlich mehr als die 99th
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
20.926
wobei das DDR4 Thema ja auch eher beim i7 7700K interessant wäre (da Dual Channel). Der 7800X hat ja schon ein extrem breites SI.

Wenn ich da so an diesen Test denke:
https://www.techspot.com/article/1171-ddr4-4000-mhz-performance/

Da sind auch Anwendungen wie Photoshop / LR drin. Und da scheint ja schneller DDR direkt Bäume auszureißen.
 

ph0enX

Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.500
Danke für den Test!

Da freut man sich doch umso mehr diesmal auf AMD gesetzt zu haben. Ich selber nutze einen R7 1700 übertaktet auf 3,7GHz mit einem Corsair Vengeance LPX 3200 (leider noch die Version mit Hynix Speicher) auf einem MSI X370 Gaming Pro Carbon.

Leider schaffe ich nicht mehr als 2993MHz mit meinen RAM (obwohl viele kein Problem mit 3200 haben) und das mit der BIOS Version 1.50.

Mitt allen neueren Versionen, welche schon AGESA 1.0.0.6 beinhalten will aber meine Maschine nicht mehr booten :( Weder höhere Taktraten noch die 2993 wollen. Das geht leider nur mit der alten Version :(

HAt hier jemand evtl. die selbe Kombi und hat eine Idee was ich probieren kann?
 

Magl

Captain
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
4.047
na dann hab ich ja alles richtig gemacht:

vor 2 Tagen wurden meine bestellten 32 GB G.Skill DDR4 3200 von Amazon geliefert.. im Februar bestellt :lol:
 

MeisterOek

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
896
Ich habe immerhin durch euch grad gelernt, dass ich meinen GSkill-Speichern gerne noch etwas höher takten kann. Hab den bisher unberührt gelassen. Wobei sich die Aussagen etwas widersprechen, dass einige ihre Dinger hochgezüchtet haben und andere meinen, dass sich Speicher kaum übertakten lässt. Wüsste gern was bei meinem 3200erCL14er mindestens drin sein sollte. Lust auf lange Testsessions habe ich nicht.
 

Willi-Fi

Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.565
Ich hätte gerne einen Test mit DDR4-4000 oder DDR4-4266 mit übertakteten CPUs. Der Test hier kratzt nur an der Oberfläche.
 

Caramelito

Commodore
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
5.118
Könnt ihr auch berichten wie viel Ram die unterschiedlichen Spiele geschluckt haben um einen Anhaltspunkt bzgl. Menge zu haben?

Also ob 32gb notwendig sind in diversen Szenarien oder in "naher Zukunft"?
Habt ihr dazu Werte @CB?
 

eax1990

Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.389
Also ich persönlich finde, der Ram wird dann interessant wenn das letzte Bisschen zum (jeder sein Eigenes) optimalen Erlebnis beiträgt.
Das heißt so viel wie mal als Beispiel bei mir früher: Ich hatte nen 1866er DDR3 Ram und nen FX 6300, der Ram lief nur auf 1333 und auf 1866 eingestellt trug er zu einem spielbaren/stabileren Erlebnis in Battlefield 4 bei.
In so einem Szenario stelle ich mir schnellen Ram wichtig vor, entweder gepaart z.B. mit nem kleineren Speicherinterface oder Prozi wo es einen Unterschied macht ob man nun 60 FPS halten kann oder darunter fällt etc.

Wenn man nun allerdings sagen wir mal ein "hohes Niveau" bereits schon hat und damit auch zufrieden ist, weil man weiß viel geht eh nicht mehr, dann lohnt sichs nicht mehr so richtig.
In dem Sinne finde ich mich mit ~110 FPS bei Battlefield 1 voll zufrieden und der Ram würde es nicht so stark aufpeppeln dass ich das nächste "optimale Level" von stabilen 144 FPS erreiche, zumal bzgl. der Frametimes die 110 mehr als ausreichend flüssig auf dem Bildschirm erscheinen.

Wäre es aber nur ein i5 und da gibt es dann z.B. 10-15 Bilder pro Sekunde mehr und vllt noch n besseres/ganz neues Level bzgl der Frametimes, dann sieht die Welt völlig anders aus.
Aber ich denke das wird im Test auch ganz gut gezeigt da bekommt der i5-7600K ziemlich gut Performance hinzu, die bei dem ein oder anderen Spiel mit Sicherheit auch entscheiden kann obs noch angenehm zu spielen ist oder ob man das Gefühl bekommt eine Aufrüstung ist langsam mit jeder Sekunde im Spiel immer nötiger ^^.
 

Magl

Captain
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
4.047
@Caramelito:

Bei BF1 reichen 8 GB nicht mehr.. hatte ständig starke Ruckler und Drops runter auf 5 fps. Aber 16 GB reichen locker.

Selbiges bei PUBG; es werden so 8 bis 10 GB Ram ausgelastet.
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
7.569
Nun, 4-5 FPS war auch ungefähr das Niveau bei DDR3. Hier waren hoch getaktete Module aber deutlich teurer als heute.

PS: Hmm, soll ich wirklich meine 2x16GB 2400 gegen meine im Regal liegenden 2x4GB 3466 austauschen, nur wegen 5 FPS mehr? Ich glaube nicht.:)
 

incurable

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.169

stoneeh

Banned
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.172
Die einzigen Werte, die bei diesem Test zu gebrauchen sind, sind die in den UHD Auflösungen. Keine Ahnung was in den Köpfen der Tester vorgeht, aber kein Gamer wird jemals mit ner 1080 Ti in FHD spielen, geschweigedenn in 720p.

Bitte, bei den CPU/RAM Gaming Tests in Zukunft mit ner 1060 und 580 in FHD. DAS ist das realistische Szenario, vor dem die meisten von uns stehen. Von mir aus auch mit ner 1080 in 1440p und mit ner Ti in UHD. Alles andere könnt ihr weglassen. Jeden Test, den ich ab jetzt sehe, der 720p inkludiert, kann ich nicht mehr ernstnehmen.
 

aivazi

Captain
Dabei seit
März 2008
Beiträge
3.980
Selten, dass man sowas in Tests liest! Diesen Aspekt des wissenschaftlichen Arbeitens finde ich sehr löblich :)
Aber auch Kritikwürdig, weil es AMD hier eigentlich widerlegt: https://community.amd.com/community/gaming/blog/2017/07/14/memory-oc-showdown-frequency-vs-memory-timings

Auch wenn es die eigenen Balken sind halte ich 5-7 % nur durch Timings beachtlich. nochmal kommen 5-7% nur von DR auf SR hinzu, wenn die Grafikkarte nicht schon längst im Limit hängt.

Edit: Und dass Obwohl es im Test so wirkt als ob der 3200 MHz Speicher mit Auto Timings und SR die maximale Bandbreite der IF liefert, entsprechend könnte Speicher der richtig Timing optimiert ist und im Dual Rank läuft im CPU limitierten Teil den 1800X und 1600X nochmal um 10% beschleunigen.
 
Zuletzt bearbeitet:

incurable

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.169
Keine Ahnung was in den Köpfen der Tester vorgeht, aber kein Gamer wird jemals mit ner 1080 Ti in FHD spielen, geschweigedenn in 720p.
Alles schon gemacht. Manchmal ist man einfach zu faul, den UWQHD auf den Tisch zu stellen.

Bitte, bei den CPU/RAM Gaming Tests in Zukunft mit ner 1060 und 580 in FHD. DAS ist das realistische Szenario
Ne, das ist Quatsch, den man sich auch gleich ganz sparen kann.
 
Top