Leserartikel AMD Ryzen - RAM OC Community

Flynn82

Commander
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
2.846
Sind die beiden denn so schlecht oder ungeeignet?
Beide sind weder schlecht noch ungeeignet.

Seine Aussage (der ich mich anschließe) bezieht sich mit Sicherheit auf Folgendes:
Wieso zum Geier sollte man den Preis dafür bezahlen?

Das Formula ist ja sowieso im Grunde nur ein anders verpacktes Crosshair.
Und selbst das Crosshair kostet schon über 400€.

Ich hab auch (noch, weil z. verk.) ein X570 ACE hier und mir vor kurzem wieder ein Crosshair VII Wifi für 200€ weniger gekauft. Und das macht seinen Job kein bisschen schlechter - und hat sogar keinen Lüfter drauf.
Es gibt halt für die X570 keine gute Berechtigung wenn man nicht unbedingt PCIe Gen4 haben will.
Und dass man bei Asus die Lüfter bis heute weder regeln noch semi-aktiv betreiben kann wäre mir ein riesen Dorn im Auge.

Wenn Du natürlich sagst "ich hab einfach Bock drauf" dann ist das die beste Begründung die ich selbst als Freak absolut verstehen kann.
Nur würde ich niemals ein X570 (noch dazu zu dem Preis) irgendwie empfehlen.

LG
 

TexHex

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2004
Beiträge
346
Hallo, macht es Sinn das MSI X370 GAMING PRO Carbon auf das neuste BIOS(GSE-Lite) up zu daten trotz Ryzen 2700X Prozessor?
 

cosamed

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
710
Eigentlich haben ja alle recht, zu teuer oder zu billig, mit oder ohne Lüfter. Ich verfolge ja bereit seit längerem die Diskussionen hier, und lese mir immer wieder auch die Reviews der Leute durch, die alle ja unterschiedliche Boards haben, was ja auch gut ist. Ich dachte der x570 kommt vielleicht, weil ich auch Freak bin, auch im Ram OC bissel höher oder. WakÜ und sowas in der Richtung, ist zwar interessant. Aber das habe ich noch nie ausprobiert und ich glaube mit ner saugten LuKü komm ich auch schon weit genug. Theoretisch interessant aber für einen Anfänger, wo fängt man an und wo hört man dann auf. Aber bevor ich abschweife wie immer.
Gefallen tun mir eine ganze Menge. Klar hab ich Bock drauf. pcie 4.0 brauch ich nicht unbedingt, dadurch werden die ssd auch nicht schneller, es sei denn man weiss ganz genau, wofür man das selbst braucht.
WO siehst du denn die vorteile eines ch7 wifi im vergleich zum ch8 oder dem x570 ace? ich mag es halt, wenn das board eine segmenzanzeige hat und im io shield tasten für cmosclear oder bios update flashback ohne cpu, gute vrm und ne gute kühlung. dafür zahl ich auch gerne.
 
D

DasUnding

Gast
Ich will meine OC Ergebnisse auf einem MSI X570 A Pro teilen - vielleicht hilft es weiter!

4x16 GB Crucial Ballistix Sport Lt V2 DDR4 3000MHz CL15 Dual Rank -> 3800MHz CL18 1.37V - bis jetzt total stabil... die Timings, sind aber nicht wirklich optimiert (dauert einfach zu lang) (wenn der Kaltstart nicht klappt, kann PROCODT verringern helfen (48 -> 36 Ohm))

Ergebnis:
Banbreite steigt von 42GB/s auf 53GB/s an... die Latenz sinkt um rund 10ns...

Einstellungen:
Ram 3800 Crucial.jpg


Alternative 3733MHz:
Ram 3733 Crucial.jpg
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Flynn82

Commander
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
2.846
Hallo, macht es Sinn das MSI X370 GAMING PRO Carbon auf das neuste BIOS(GSE-Lite) up zu daten trotz Ryzen 2700X Prozessor?
Solange es keine groben Fehler gibt die mit einer neueren Version behoben sind würde ich mit Gen1(+) immer auf dem letzten verfügbaren BIOS mit 1.0.0.6 (also vor Gen2) bleiben.
Zumal man das Lite Bios erstmal mögen muss...


Ich dachte der x570 kommt vielleicht, weil ich auch Freak bin, auch im Ram OC bissel höher oder.

WO siehst du denn die vorteile eines ch7 wifi im vergleich zum ch8 oder dem x570 ace? ich mag es halt, wenn das board eine segmenzanzeige hat und im io shield tasten für cmosclear oder bios update flashback ohne cpu, gute vrm und ne gute kühlung. dafür zahl ich auch gerne.
Das mit dem RAM ist so ne Sache: Du magst vielleicht damit höher kommen, ja. Aber weil uns alles über 3800 nix mehr bringt (wäre nicht mehr 1:1) und das gute X370/X470/B450(?) Boards auch mitmachen hat man nix davon. Und selbst die 3800, also 1900 IF, muss dann die CPU erstmal stabil können. Ziel ist immer 3800 1:1 mit guten Timings zu schaffen wenn es die Hardware zulässt.

Ich mag das C7H einfach und es war ein guter Deal. Die Vorteile der "älteren" Plattform sehe ich lediglich im Preis und dem fehlenden Lüfter. Umgekehrt sehe ich aber halt keine Nachteile.
Die von Dir angesprochenen Punkte sind mir ebenfalls wichtig, darum käme ein Einstiegsboard auch nicht in Frage. Aber mal als Beispiel: Das C7H hier zeigt mir jetzt locker 10°C weniger auf den VRMs an als das eigentlich auch sehr überdimensionierte X570 ACE davor.
Ich brauch mir keinen Kopf zu machen ob jetzt der PCH Lüfter dreht oder nicht (der vom ACE war auf silent mode an der Kante, bei Asus dreht das Teil halt einfach immer).

Usw. usf.
Jedes Board hat Pros und Cons und hin und her... ich will nur darauf hinaus, dass es nicht nötig ist 400 oder 500€ auszugeben und man im Grunde nicht mehr davon hat, wenn man nicht Gen4 nutzen will.
Und wenn doch, ich hab ein ACE übrig :stacheln: :mussweg:
 

cosamed

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
710
Ich schau mir mal CH7 mal genauer an. Wo ich noch am rätseln bin, ob es der 37x oder der 38x werden sollte?
der eine hat eine tdp von 65 und der andere von 105w.
 

Flynn82

Commander
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
2.846
Die Tests helfen dir entsprechend weiter.
Wenig Unterschied in der praktischen Leistung, zu kühlen sind halt stock 142W vs. 88W. Wobei man den Kleinen ja auch aufmachen kann mit PBO, das habe ich aber bei der entstehenden Abwärme schnell als unnötig wieder gelassen...
Imho 3700X oder 3900X.
 

fanatiXalpha

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
13.041
Ich will meine OC Ergebnisse auf einem MSI X570 A Pro teilen - vielleicht hilft es weiter!

4x16 GB Crucial Ballistix Sport Lt V2 DDR4 3000MHz CL15 Dual Rank -> 3800MHz CL18 1.37V - bis jetzt total stabil... die Timings, sind aber nicht wirklich optimiert (dauert einfach zu lang)
Danke für die Info, ich wollte mich auch mal an 64GB ranmachen und schauen was man da so rausbekommt.
Wenn mir am Ende das Ergebnis nicht zusagt bleibe ich bei 32GB
reicht ja auch noch :D
 

Rickmer

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
13.030
Ihr dürft mir alle 'I told you so' sagen...

Erinnert ihr euch an diese Frage?
1) ZeroCoolRider hat tWRRD 7 aufgeschrieben, aber der RyzenRAMCalculator sowie auch die Voreinstellung ist bei tWRRD 1. Ich hab's jetzt auf 1 laufen, aber gibt es einen Grund, das man dort 7 eingeben wollen könnte?
Mit 3800 MHz läuft 1 bestimmt nicht stabil. 3 oder 4 schon eher.
Bei mir lief es ja stabil... bis auf dass das IF nicht auf 1900 wollte.

Jetzt habe ich die Ursache herausgefunden: am tWRRD lag es - mit tWRRD = 7 kann ich auch IF 1900 laufen lassen.

Kurzes experimentieren hat gezeigt das auch tWRRD 3 läuft.

DDR4-2400 CL16 (Stock): 18515 Frames, 118 Schnitt
DDR4-3000 CL15 (XMP): 20186 Frames, 129 Schnitt
DDR4-3800 CL16 (scharfe Timings): 21753 Frames, 139 Schnitt
Weitere Ergebnisse:

DDR4-3800 CL16 (scharfe Timings, IF1800 und tWRRD 1): 21753 Frames, 139 Schnitt
DDR4-3800 CL16 (scharfe Timings, IF1900 und tWRRD 7): 20820 Frames, 133 Schnitt
DDR4-3800 CL16 (scharfe Timings, IF1900 und tWRRD 3): 22650 Frames, 145 Schnitt

...wtf, das ist ein gigantischer Unterschied in Performance dafür das ich nur ein Sub-Timing angefasst habe!

Auch das zuerst die Gaming-Performance sogar zurück gegangen war... ouch. Und ja, ich habe die Ergebnisse nochmal wiederholt weil ich's erst garnicht glauben wollte.


Ich werde dann wohl den Abend schauen welche anderen Timings ich noch straffen kann und wie hoch ich mit den FPS komme.

edit: tWRRD 2 ist leider instabil (TM5 errors im zweiten Cycle) auch wenn's tatsächlich noch einmal die Performance in Tomb Raider leicht verbessert hat/te. Schade.
 
Zuletzt bearbeitet:

Duvar

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
609
Gibts eigentlich hier eine Liste mit den DRAM Calculator Bench Resultaten?
103.16 Sekunden mein bester Score bis jetzt (Wobei hab das Teil erst vor paar Minuten runtergeladen)
 

Anhänge

fanatiXalpha

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
13.041
wenn der Kaltstart nicht klappt, kann PROCODT verringern helfen (48 -> 36 Ohm))
das war es, was mir geholfen hat den Kaltstart zu überstehen, bzw. überhaupt zu booten
jetzt mal schauen was ich da noch machen kann :D

EDIT:
deine Einstellungen + PROCODT-Anpassung sind aber bei mir nicht stabil
TM5 gibt direkt nach 3min schon 2 Fehler... :/
jemand ne Idee, was ich da vielleicht anpassen sollte bevor ich stück für Stück alles durchgehe?
bootbar.png

ich denke aber, unabhängig davon ob ich das bei 3800 noch irgendwie stabil kriege bleib ich bei 32GB:
32GBtWR_24.png vs. 64GBcachemem.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Seko

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.255
Hey Leute.
Hab ein Problem mit dem neuen BIOS(ABBA).
Die Latenz ist um ~ 7ns schlechter geworden.

Die Einstellungen habe ich von ZeroCoolRiddler(Dank geht raus)
1.Screenshot:
Lasche Timings 3733 CL16

2.Screenshot:
Neues BIOS
Ein Mix aus lasche Timings und scharfe Timings.


Welche Erfahrung habt ihr mit den neuen BIOS gemacht?
 

Anhänge

D

DasUnding

Gast
AMDs neues Bios scheint auch nochmal einiges geändert zu haben, vorher war bei mir 1900MHz IF-Takt nicht wirklich stabil. Mit ABBA gehts nun aber.

Wenn die Latenz schlechter geworden ist, dann ist wohl der Takt nicht mehr synchronisiert.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

$Name

Ensign
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
164
Hallo,

R5-2600
MSI Tomahawk B450
Crucial Ballistix Sport Lt V2 (Dual Rank)

Welche Werte werden sich mit etwas Arbeit voraussichtlich stabil bekommen lassen? Ich bin ein Laie und benötige einen ungefähren Ansatz, eine Idee, von Werten die ich für den Anfang versuchen sollte.

Die Einstellungen von ZeroCoolRiddler scheinen nur für Zen2 passend zu sein, da mein System mit 3600mhz mindestens ProccODT 60 zum booten braucht.
Jetzt habe ich also erstmal die genannten Prefabs zur Seite gelegt und blicke wieder mehr in Richtung Calculator. Dort habe ich vergangene Nacht schonmal 3200 FAST (CL14) mit 11000% Karhu durchlaufen lassen (0 Fehler).
 

Flynn82

Commander
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
2.846
@$Name

Hier alle meine ehemaligen Settings auf dem X470 M7 noch zusammen mit dem 2700X.
Also sollte das ein ungefährer Ansatz sein oder? ;)

Ballistix 3200 14 1,36v karhu 10k% Bench2.jpg


Ballistix 3466 14 1,44v trcdrd17 tfaw20 trfc503 twr12 Karhu 10k%.jpg


Ballistix 3600 14 1,5v Karhu 10k%.jpg
 

$Name

Ensign
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
164
Dankeschön
Ergänzung ()

@Flynn82 Mir fehlt bei deinen Werten noch der Wert 'VDDPV'. Er wird im Calculator mit 0,7V bis 1,1V empfohlen. Wie empfiehlst du mir den Wert einzustellen?
Was genau meinst du mit 'PD off' unterhalb von Vdimm 1,xxV und VSOC 1,xxV?
 
Zuletzt bearbeitet:

Rickmer

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
13.030
So, ich habe meine finalen Timings austariert.

Der Ram: Crucial Ballistix Sport LT grau DIMM Kit 32GB, DDR4-3000, CL15-16-16

2019-10-05 08_20_33-finale Timings.png


DDR4-3800: 1,42V RAM, 1900MHz Infinity Fabric, andere Voltages auf 'auto'

tCL 16
tRCDRD 19
tRCDWR 8
tRP 14
tRAS 26
tRC 58
tRRDS 4
tRRDL 4
tFAW 16
tWTRS 4
tWTRL 6
tWR 14
tRDRDSCL 4
tWRWRSCL 4
tRFC 560
tCWL 16
tRTP 10
tRDWR 8
tWRRD 2
tWRWRSC 1
tWRWRSD 6
tWRWRDD 6
tRDRDSC 1
tRDRDSD 4
tRDRDDD 4
tCKE 1

Fett markierte Zahlen sind welche, die ein mir bekanntes Limit sind - alle aggressiveren Timings verursachen Instabilität oder booten nichtmals.

Aber insgesamt sind die alle schon ziemlich aggressiv eingestellt und weiteres Testen dürfte nur sehr marginale Verbesserungen bringen die mir (zumindest aktuell) den Aufwand nicht wert sind.
Eventuell habe ich wann anders noch Lust, das eine oder andere Timing bis zum bitteren Ende zu reduzieren... aber nicht heute.

Ich könnte auch schauen ob ich als DDR4-3866 (@IF1933) noch Erfolg habe... aber da müsste ich (fast) von vorne anfangen mit den Timings und auch das scheint einfach den Aufwand nicht wert. Falls Zen 3 noch mit meinem AM4-Board kompatibel sein wird und ich mich entscheide aufzurüsten, wäre das eventuell etwas das ich dann in Angriff nehmen würde.

Diese Timings sind mit 3 Cycles TM5 1usmus_v3 fehlerfrei. >9000% KARHU über Nacht sind fehlerfrei gelaufen. In bisherigen Spielen sind keine Stabilitätsprobleme aufgetreten und Alltagsstabilität scheint auch gegeben zu sein.

Einziges kleines Problem: Die Timings sind nicht coldboot fähig, d.h. jedesmal wenn der Rechner vom Strom genommen wurde resettet sich das BIOS und ich darf die Timings nochmal aus dem gespeicherten Profil aufrufen. Wenn der PC einfach nur ausgeschaltet wird und nicht physisch vom Stromnetz getrennt wird gibt es keine Probleme beim Boot.

Meine Memory Latency liegt damit bei knapp unter 68ns:
2019-09-14 16_34_45-AIDA64 Cache & Memory Benchmark.png


Fallstricke, harte Limits und andere Sachen die mir dabei aufgefallen sind:
  • tWRRD hat einen erheblichen Einfluss auf Performance. Leider ist es auch mit einem IF-Overclock befeindet, d.h. bei IF1800 kann tWRRD 1 stable sein, bei IF1900 wird's mehr brauchen. Bei mir ist tWRRD 2 bei 1.42V stabil, bei 1.40V nicht.
  • InfiniteFabric Overclocking kann sich teils tief in den BIOS-Optionen verstecken, bei mir ist's in den AMD Overclocking Optionen im Reiter 'Periphery' versteckt.
  • tRCDRD weigert sich bei mir mit weniger als 19 zu booten, auch wenn andere Primärtimings erheblich niedriger eingestellt werden können. Das war (im Rückblick) der einzige Grund, warum das 'extrem scharfe Timings' Preset von @ZeroCoolRiddler bei mir nicht direkt laufen wollte.
  • TestMem5 mit dem 1usmus-Profil ist nicht nur kostenlos, sondern findet auch kleine Instabilitäten sehr schnell und zuverlässig - ich kam damit deutlich besser klar als mit dem Karhu Ramtest.
  • Wenn der PC problemlos neu startet aber nicht korrekt bootet wenn er über Nacht steht, könnte tRFC zu niedrig gewählt sein.
  • Ich hatte ab und zu das Problem das ich nach dem Booten keine Bildausgabe hatte, nur ein Neustart hat geholfen. Seitdem ich CSM (Compatibility Support Module) auf disabled gestellt habe (also BIOS Legacy Support aus) kommt das nichtmehr vor.

edit: tRFC von 540 auf 560 angepasst - mit 540 kann ich den Rechner problemlos neu starten, aber wenn er über Nacht ausgeschaltet ist hat er Probleme beim booten. Da muss man auch erstmal drauf kommen -_-
 
Zuletzt bearbeitet:
Top