News AMD stößt verbliebene Globalfoundries-Anteile ab

Axzy

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2011
Beiträge
508
#2
Letzter Absatz, zweite Zeile: "Gloablafoundries"

Ob sich das ganze lohnt, werden wir ja sehen. Aber der neue CEO weiß wenigstens, wo's lang gehen soll ;).
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
19.278
#4
425 Millionen US-Dollar in 2 Jahren sind keine unerheblichen Summen wenn man sich die "Gewinne" von AMD über die letzten 2 Jahre anschaut.

Ich bin gespannt wie sich das Gebilde weiterentwickelt, jetzt muss GF vor allem nochmal ordentlich gepushed werden was Fertigung angeht, denn diese Rückstand macht AMD mit am meisten zu schaffen.
 
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.614
#5
Bin ja mal gespannt, ob sich Globalfoundries dann ganz allein behaupten kann. Wünschenswert wäre es. Wobei, mit ATIC haben sie ja auch ordentlich Kapital zur Verfügung, wird schon schiefgehen.
 
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
1.076
#6
Das vermutlich Interessanteste fehlt in dem Artikel:

"Außerdem entlässt Globalfoundries AMD aus einer Exklusivitätsvereinbarung zur Fertigung bestimmter, ungenannter 28-Nanometer-APUs, für die Globalfoundries anscheinend in Vorleistung getreten war. [...] Nun kann AMD zumindest einen Teil der Fertigung von 28-nm-APUs auch an andere Zulieferer vergeben, unter denen TSMC der wahrscheinlichste Kandidat ist."

(Quelle: Heise)
 

alex_k

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.766
#7
Wenn AMD die "neugewonne Freiheit" auch einzusetzen weiß....

- AMD muss bei der Produktentwicklung dranbleiben
- Marketing wäre auch mal was "Neues" für AMD
- sich ausreichend Fertigungskapazitäten bei Auftragsfertigern sichern (u.a. TSMC), damit aus neuen Entwicklungen keine "Papiertiger" werden...

Vor allem bei der Produktentwicklung darf AMD nicht nachlassen. - Sicherlich kann man versuchen mit Produkten wie dem "Fusion" Geld zu verdienen. - Wir sollten uns aber auch im Klaren sein, dass Intel das "Know-How" hätte, um einen direkten Wettbewerber zum Fusion zu entwickeln, und zu produzieren. - Wahrscheinlich sogar noch in einer besseren Fertigungstechnik. - Oder Intel Lizensiert sich für ein paar Dollar pro Stück die Grafikeinheit des Fusion, baut einen "Atom 3.0" darum, wirft entsprechend das Marketing an, und schon ist AMD wieder nur "Zweiter Sieger"....

AMD muss jetzt schon aus dem Quark kommen, wenn sie was reissen wollen.
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
19.278
#8
joa... jetzt weiß man auch wieso AMDs Quartalszahlen seit der Abspaltung von GF so "gut" aussahen.

1. hat man 1 Mrd von Intel kassiert
2. ist GF 730 Mio in Vorleistung gegangen, wovon AMD aber "nur" 452 zurückzahlen muss...

http://www.3dcenter.org/news/amd-qu...ristige-amd-entwicklung-geht-noch-nicht-voran

Von GF selbst gabs ja nie detaillierte Quartalszahlen, zumindest wären mir keine bekannt.

Auf dem richtigen Weg ist AMD trotzdem, wie ich finde.
 
Zuletzt bearbeitet:

computer11

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
338
#9
Finde ich gut, bei AMD kommt wieder eine ordentliche Struktur rein und konzentriert sich nun auf wesentliche Dinge. AMD befindet sich auf einen aufsteigenden Ast, würde ich mal so behaupten.
Gut dass AMD jetzt aus den Exclusiv Verträgen zumindest teilweise rauskommt und auch wo anders 28nm APUs fertigen lassen darf. Läuft es bei GF nicht gut, kann man immer noch auf TSMC zurück greifen oder gleich auf TSMC setzen.
 
Dabei seit
März 2007
Beiträge
4.470
#10
Oder Intel Lizensiert sich für ein paar Dollar pro Stück die Grafikeinheit des Fusion, baut einen "Atom 3.0" darum, wirft entsprechend das Marketing an, und schon ist AMD wieder nur "Zweiter Sieger"....
Warum sollte Intel dies tun? Sie haben selber den Knights Corner (ehemals Larrabee).

Zwar weiß man über dessen Leistungsfähigkeit nicht sonderlich viel, außer das was auf dem Papier steht, aber intel hat somit keinen Grund die GPU Einheit von AMD's "Fusion" zu Lizenzieren.
 

Weyoun

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
730
#11
Kann mir mal jemand erklären, warum AMD die Abspaltung Geld kostet (700 Mio $)???
Wenn ich etwas verkaufe, bekomme ich Geld rein, sonst mache ich etwas falsch.

LG,
Martin
 
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
3.843
#13
Warum sollte Intel dies tun? Sie haben selber den Knights Corner (ehemals Larrabee).
Zwar weiß man über dessen Leistungsfähigkeit nicht sonderlich viel, außer das was auf dem Papier steht, aber intel hat somit keinen Grund die GPU Einheit von AMD's "Fusion" zu Lizenzieren.
Weil KnightsCorner keine GPU für den Massenmarkt ist und Intel da einfach nur total schlecht ist.
Für alle die keine Grafikkarte brauchen ist Intel einfach momentan nicht wirklich toll...

Aber ich würde eher fragen:
Warum sollte AMD da tun? :D

/signed, sehe das (bis auf den Abschnitt von heise) auch eher schlecht als gut :(
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
2.127
#14
Kann mir mal jemand erklären, warum AMD die Abspaltung Geld kostet (700 Mio $)???
Wenn ich etwas verkaufe, bekomme ich Geld rein, sonst mache ich etwas falsch.
AMD steigt komplett raus.
D.h, sie steigen aus der Verpflichtung alle ihre APUs & GPUs in GF fertigen zu lassen, was damals in Fabriken-Bau berücksichtigt wurde.
Und so ein Fabriken-Ausbau kostet Mrd. $

AMD hatte schon mal was ähnliches. Und zwar bis Ende 2010 mussten einen bestimmten Grad der Fabrik-Auslastung in Dresden erreichen. Und da sie es damals nicht erreichten, musste AMD zum Ausgleich Zahlungen im Zweistellingen Millionenbereich machen.

Kurz gesagt: AMD ist jetzt frührer aus den Projekt "Globalfoundries" ausgestiegen und da sind Zahlungen nicht unüblich, wenn der andere Partner jetzt die ganzen Risiken alleine trägt. (bzw. die Risiken größer wurden, da AMD aus allen Verpflichtungen ausstieg)

Es gibt sicher Leute die das Falsch verstehen und glauben GF bzw. die Araber hätte AMD billige Wafer-Preise angeboten. Wenn das der Fall wäre, hätte AMD eben bis Ende 2010 eben keine Ausgleichs-Zahlungen machen müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
2.350
#15
Warum sollte Intel dies tun? Sie haben selber den Knights Corner (ehemals Larrabee).
Wenn AMD Fusion nicht zur Lizenzierung anbietet, haben sie ein Problem.
Ausserdem haben sie doch PowerVR lizenziert wenn ich mich recht erinnere, deren GPUs sind nun auch nicht übel. Glaub nur dass es dauert, bis die Dinger mal Einzug in die CPUs oder Chipsätze erhalten.

Anbei, dachte Intel erlaubt bei der x86-Lizenz nicht das Fremdfertigen, wie isn AMD da raus gekommen?:freak:
 
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.692
#17
da sieht man mal das man sich Fertigungskompetenz nicht einfach erkaufen kann.
Sonst hätte GF wohl man was gemacht um gescheit zu produzieren, da sie es nicht packen, will AMD freiheit ....

Aber wäre TSMC überhaupt in der Lage vom Prozess her, z.B. einen Piledriver zu fertigen?
Wer ausser GF wäre es überhaupt?
 
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
254
#18
@Diablokiller999: da hast du wohl was missverstanden. VIA ist auch schon lange Fabless das ist egal. Und die 8% haben den Kohl auch nicht fett gemacht, sodass man Globalfoundries ohnehin nicht mehr AMD zurechnen konnte. Oder wie denkst du dir das? Dann könnt man ja auch einfach eine Aktie von Globfound, eine Aktie vom TMSC kaufen und schon wärs nach Intels Regularien ^^. Es geht bei den Verträgen nicht darum wer die Chips pysisch fertigt.
@Floletni: Halte ich für sehr, sehr unwahrscheinlich. Den größten Teil haben sie beim SeaMirco auch aus Barreserven gezahlt. Wenn ihnen akut Geld für SeaMicro gefehlt hätte, würde man wohl nicht die Möglichkeit haben Globfound auszuzahlen. Da fließt ja bei AMD aktuell nur Geld ab dadurch. Das ist eine strategische Entscheidung. Momentan werden halt nur Nägel mit Köpfen gemacht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Winterkater

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
22
#19
Mich würde mal interessieren, warum INtel die Lizenzen gegenüber AMD(SSE etc.) nicht kündigt, wie es mal versucht wurde, als AMD das GF Joint-Venture startete.

Da ja Intel die Befehlssätze und die Technik nicht einfach dem arabern hinterher schmeißen will.
 
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
9.607
#20
Winterkater
Weil sie von AMD bsp 64Bit-Lizenzierung haben ? usw. Die Firmen sind verstrickt mit patente, es ist üblich dass AMD und Intel oft Technologien austauschen....

Da ja Intel die Befehlssätze und die Technik nicht einfach dem arabern hinterher schmeißen will.
Was hat die Architektur selber mit der Fertigung zu tun ?
Btw wurde das Problem glaub ich damals schon gelöst, weiß nicht mehr wie sie sich geeinigt hatte.
GF gehört ja schon länge nicht mehr AMD, oder glaubt die wenigen Anteile von AMD haben viel Entscheidungskraft gehabt ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Top