American Megatrends F1 Startbildschirm ohne Fehlermeldung

Stormiee

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Okt. 2020
Beiträge
19
Hallo,

ich habe folgendes Problem. Immer wenn ich meinen PC über Nacht vom Strom trenne, kommt nach dem Einschalten Mittags
immer ein American Megatrends Bildschirm ohne Felermeldung den ich mit F1 bestätigen kann, dann kommt UEFI bei dem ich nichts mache außer ESC zu drücken um den Rechner normal zu starten. Der PC wurde Dezember 2019 zusammengebaut und ist komplett neu.
Das Problem habe ich nunmehr seit 4 Wochen knapp. UEFI, Windows und alle anderen Treiber sind aktuell. Ich habe auch in den Energieeinstellungen das schnelle booten etc ausgeschaltet und UEFI mal auf Werkseinstellungen gestellt. Windows wurde vor ner Woche neu installiert. Nichts hat geholfen. Der Fehler Code vom Mainboard ist übrigens A2 , was aber komisch ist da keine Festplatten oder sonstige Datenträger fehlerhaft sind. Ich habe auch überlegt die F1 Bestätigung zu deaktivieren in BIOS, aber das möchte ich nicht da es ja irgendeinen Grund hat. Die BIOS Batterie wurde ausgetauscht, BIOS wurde auf eine vorherige Version zurückgesetzt und die SATA Kabel wurden erneuert. Windows wird gerade neu installiert. Ansonsten bin ich echt ratlos was noch sein könnte.
Übrigens wurde vom Mainboard einmal der Fehler A2 und dann A9 angezeigt. Also nicht auf einmal, sondern an zwei unterschiedlichen Tagen. Wenn der PC dann einmal gestartet hat und per F1 bestätigt wurde, fährt er ganz normal bei jedem Neustart hoch ohne das F1 bestätigt werden muss. Selbst wenn kurzzeitig der Strom getrennt wurde.

Mein System ist: i9 9900K , Asus Maximus Hero XI, Asus Strix Geforce 2070 Super, 32 GB Trident Z 3200, NVME 970 EVO, ROG Thor 850 Watt

Denke mehr muss ich nicht aufzählen, die anderen Komponenten sind eher nebensächlich.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
26.394
Die hast sehr viele Geräte angesteckt. Tritt das Problem auch auf, wenn diese nicht dran hängen?

Ansonsten:
Ich hatte solche Probleme auch schon mit einem ASUS-Board und das Problem war nicht lösbar. Normal steht ja hier noch eine Fehlermeldung dabei, was bei dir nicht der Fall ist.
In dem Fall einfach die wait for F1 if error ausschalten. Wenn das Board nicht mal selbst weiß, warum es überhaupt meint einen Fehler zu haben, dann kann er nicht so groß sein ;)


@TP555 @Apple ][
Die Batterie hat er bereits ausgetauscht.
 

TP555

Commander
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
2.567
Hi

A2 hat was mit der Laufwerks Erkennung zu tun , Klemm Mal alle ab , und schau nochmal , dannach Mal beide M2`s raus. , Und beobachte Mal ob die HDD Led Perm. An ist.

A9 , man sollte das Bild/UEFI zurück Setzen .

Teste Mal deinen RAM auf Fehler mit Memtest.

https://www.memtest86.com/downloads/memtest86-usb.zip

Mfg.
 
Zuletzt bearbeitet:

Apple ][

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
634
Schräge, dass die Batterie des MO-Boards schon nach sehr kurzer Zeit defekt ist, aber alles klingt danach.
Austauschen und fertig...
 

Stormiee

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2020
Beiträge
19
Danke für die Antworten . Wie ich oben geschrieben habe, habe ich die Batterie schon ausgetauscht und alle Kabel überprüft und erneuert. Deswegen weiß ich nicht mehr weiter...
 

Stormiee

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2020
Beiträge
19
@n1tro666 Ich habe tatsächlich nur 1 Tastatur, 1 Maus und 1 USB Hub angeschlossen. Ansonsten sind alle USB Steckplätze belegt, aber sicherlich nicht in dieser Aufteilung. Also wenn ich die anderen Sachen entferne, was dann ? Ich meine ich möchte die schon nochmal anschließen :D
 

Cr@zed^

Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
2.803
Suche im Bios mal den Eintrag "Halt on all Errors" und stell den auf disabled, das hilft zwar gegen die Fehlermeldung und das F1 Problem, behebt aber nicht das Problem selber. Eines deiner Geräte verursacht nämlich einen Fehler im POST (power on self test).
 

TP555

Commander
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
2.567
Re

@rg88

Jo , ist korrigiert

@Te

Dann bleibt wohl nur noch die Memtest Methode übrig.

Klemm aber Mal alle USB Geräte ab.
Gibt es noch andere Steckkarten ?

Mfg.
 

yxcvb

Commander
Dabei seit
März 2013
Beiträge
2.210
Dann trenne den PC doch nicht vom Strom! Das ist eine weit verbreitete Unsitte, die, wie sich bei dir zeigt, nicht gemacht werden sollte.
 

Stormiee

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2020
Beiträge
19
@ TP555 Ich mache jetzt den MEMtest und melde mich dann nochmal. Desweiteren Habe ich das den USB Hub mal komplett entfernt und schaue mal wie es sich morgen verhält. Das Problem tritt immer nur dann auf wenn ich den Rechner abends ausschalte und nach der Arbeit am nächsten Tag einschalte.
 

coxon

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.943
Ansich ist es nicht üblich den PC über Nacht vom Strom zu trennen.
Stört dich der Verbrauch oder warum schaltest du ihn aus?
 

Apple ][

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
634
Schau, ob du noch eine Knopfzelle zu Hause hast. Cent-Artikel. Ich würde ein Spaghetti Eis darauf wetten, dass das Board die Einstellungen ohne Strom "vergisst" und deswegen nicht fehlerfrei durchstartet.
 

Fusionator

Ensign
Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
211
Das sollte sich ja leicht feststellen lassen, anhand der Uhrzeit im Bios. Es sei denn das Bios holt sich gleich eine neue Uhrzeit aus dem Internet; bei neuen Boards weiß man nie so genau was die im Hintergrund treiben.

@Stormiee

Du kannst aber auch den Fehler provozieren. Rechner vom Netz trennen, Batterie entfernen, Powerknopf drücken damit sich die Elkos im Netzteil entladen und dann wieder einschalten.
Alternativ den ganzen Vorgang ohne Batterie entfernen durchspielen. Schließe auch mal nur(!) Tastatur /Maus direkt an, ob sich was ändert.

Ich wiederhole mich zwar, aber Batteriespannung kann man messen, Stromaufnahme des Mainboards (aus der Batterie) auch. Und ein Batteriesockel kann auch mal einen Wackelkontakt haben.

Wenn alles nichts hilft müsste man mal nur das "nackte" Mainboard testen, meinetwegen nur mir einer angeschlossenen Tastatur.

SMART Werte checken schadet auch nicht. Eventuell gibts ein Kabelproblem.
 

Stormiee

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2020
Beiträge
19
@Fusionator
also ich habe jetzt den Rechner alleine angeschlossen an den Strom. Damit müsste das Problem behoben sein, die Fehlerquelle kann ich tatsächlich nicht finden. SMART habe ich schon überprüft da ist alles in Ordnung. Die Batterie habe ich wie gesagt schon getauscht und überprüft ob sie festen Sitz hat. Ich frage mich halt nur wieso auf einmal die USB Geräte Schuld sein sollen, habe seit ein paar Monaten nichts am Setup geändert. Im BIOS ist die Uhrzeit immer eingestellt. Ich meine es geht ja alles nachdem ich gestartet habe, aber sobald er mehrere Stunden ohne Strom ist kommt dieser Bildschirm.

@Apple ][
Batterie wurde getauscht, deswegen ist das echt komisch
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
26.394
Du hast ja keine Probleme ansonsten, oder?
Es kann einfach sein, dass ein Gerät zu spät sein "OK ich bin da" zurück gibt aus dem kompletten Kaltstart und es zum Timeout kommt.
Würde aber den ASUS-Support mal auf die Eier gehen. Das kann ja nicht die Lösung sein, dass überhaupt keine Fehlermeldung ausgegeben wird
 

Stormiee

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2020
Beiträge
19
@rg88 Nein ansonsten läuft alles wie am Schnürchen. Ja werde denen auch schreiben, glaube aber kaum das da was bei rum kommt. Es geht mir auch nur um diesen einen Startbildschirm, sonst gibt es nichts auszusetzten!
 

Fusionator

Ensign
Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
211
Das kann ja nicht die Lösung sein, dass überhaupt keine Fehlermeldung ausgegeben wird
Es wird ja sehr wohl eine Fehlermeldung ausgegeben. Deshalb ja auch mein Vorschlag nur das "nackte" Mainboard zu testen. Sollte der Fehler nur mit Mainboard/CPU/Speicher und notwendiger Graka ebenfalls auftreten, ist das wohl ein Fall für die Gewährleistung. Batterietausch und zurücksetzen wurden ja wohl schon ausprobiert.
aber sobald er mehrere Stunden ohne Strom ist kommt dieser Bildschirm.
Kann ich irgendwie nicht ganz glauben. Laß den jetzigen Zustand wie er ist und ziehe mal die Netzleitung ab, drücke für ein paar Sekunden den Powerbutton und warte ein paar Minuten. Jetzt Netzleitung wieder anschließen und Rechner starten. Kommt der Fehler wieder?
Vorgang mit Minimalbestückung wiederholen.
 

Stormiee

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2020
Beiträge
19
@Fusionator Also ich habe eben die Batterie nochmals entfernt und neu eingesetzt.
Danach habe ich folgende Meldung bekommen ( siehe Bild ). Komisch ist aber das ich AHCI angeschaltet habe was ja bei meinem Setup auch Sinn macht.
Das Interessante ist das ich während des ganzen Themas mal in den UEFI eingestellt habe das die RGB Mainboard Beleuchtung und die USB Ports bei ausgeschaltetem Rechner keinen Strom mehr haben, als ich dann nach deiner Anleitung gegangen bin und alles stromlos gemacht habe , waren diese Einstellungen nicht mehr gespeichert. Also es war wieder alles an obwohl der Rechner aus ist.

Habs wiedr getestet das ich diese Einstellung vornheme (RGB), dann wieder alles ausmache und mehrmals den Einschalt Knopf gedrückt halte. Danach hab ich den Rechner wieder hochgefahren und er hat die Einstellung nicht gespeichert.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

TP555

Commander
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
2.567
Re

Das ist Normal , wenn du das Bios zurück setzt.

Diesmal fehlt aber eine SSD !

Was ergab denn der Speicher Test ?

Sehe auch , die Graka war diesmal ausgebaut . !

Dann baue , und schliesse , und baue Mal , alles wieder Schritt für Schritt einzeln an.

Mfg.
 
Top