Android 9 Pie @exFAT MicroSD 4GB FAT32?

Dabei seit
März 2017
Beiträge
873
Hallo,

habe neues Smartphone, Nokia 8 mit 6GB RAM und 128GB Version habe mir noch zusätzlich eine Samsung Evo Plus mit 256GB dazu gekauft...

Musste nun feststellen das Android 9 Pie "ist aktuell seit gestern drauf" wohl nicht mit NTFS umgehen kann, bzw. Android allgemein laut Suchmaschine.

Und die Zusatzkarten werden wohl immer mit FAT formatiert, dabei stellte ich nun fest, beim Testen mit Filme draufschieben das FHD oder gar UHD vom Dateiformat ja einfach zu groß sind, über 4GB.

Das Kopieren wird auf die MicroSD verweigert, auf den internen Speicher kann man aber dateien größer als 4GB schieben?

Nun habe ich die Samsung Evo per Adapter am Rechner und möchte sie mit exFAT Formatieren, weil das wohl mit großen Dateien umgehen kann.

Problem ist wenn ich sie mit Windows auf exFAT Formatiere, nimmt Android sie dann nicht an und erkennt Neue Karte und möchte formatieren, was wieder in FAT mündet.

Gibts ein tool intern bei Android oder eine APP um das zu umgehen?

Wie kommt man denn nun dazu auf den 256GB auch sinnvoll dicke über 4GB Dateien schieben zu können?

Gruß
 

|***AC!D***|

Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
2.303
Wenn du die Karte im Smartphone formatierst sollte es zumindest möglich sein Daten zu kopieren, wenn du das Gerät per USB-Kabel mit dem PC verbindest.

Weshalb der PC (ich nehme an Windows 10) nicht mit der exFAT KArte umgehen kann (oder umgekehrt) ist mir allerdings so ein Rätsel.

MfG

|***AC!D***|
 

Bagbag

Commodore
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.149
Vanilla Android unterstützt NTFS und exFAT nicht, da das proprietäre Dateisysteme von Microsoft sind, die lizenziert werden müssen. Ohne Root bleibt für "Portable Storage" dann nur noch FAT32.

Wenn du die Karte als "Adoptable Storage" formatierst, dürfte das mit ext4 o.Ä. geschehen (jedenfalls kein FAT32) und größere Dateien sollten kein Problem sein. Wie du die Daten dann aber explizit auf die SD-Karte packst weiß ich mangels Erfahrung nicht.
 

Retro-3dfx-User

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2017
Beiträge
873
Die Karte wird erkannt per USB Adapter @Win10 egal ob FAT/FAT32/NTFS/exFAT... nur Android was ja zumindest mit den FAT Versionen umgehen kann und muss, verweigert dann aber eine per Windows formatierte exFAT, die ja zumindest mit Dateigrößen über 4GB umgehen kann, was ich möchte.

Jedesmal wenn ich die Karte wieder in das Telefon schiebe, erkennt er sie als Neu und will sie formatieren und einrichten, was immer in FAT32 mündet, wenn ich sie danach im Rechner gegenteste.

Eine Option bei Android sie entweder oder FAT32/exFAT zu formatieren gibt es nicht.

Für mich ist es äußerst sinnfrei die Karte mit FAT32 zu nutzen, wenn ich Dateien darufschieben möchte, die teils mehr als doppelt so groß sind als die 4GB Vorgabe.

Der interne Speicher kann ja definitiv damit umgehen, habe schon testweise einen überdimensionierten 4K Film MKV mit 50GB dort drauf geschoben und der kann auch ganz normal abgespielt werden!

Es muss doch mit Android eine Möglichkeit geben die Karte so zu formatieren, in dem Format wie der interne Speicher der ja mit übergroßen Dateien keine Probleme hat.

Gruß
 

Retro-3dfx-User

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2017
Beiträge
873
Vom PC aus wird eine Kopie von Dateien über 4GB mit angeschlossenen Handy per Datenübertragung auf die 256GB Karte verweigert, weil das Dateisystem keine größeren Formate unterstützt.

Das gleiche mit der Karte per Adapter, weil FAT32 eben nur bis 4GB kann, exFAT würde ja gehen, will das Handy/Android aber nicht.

Auch kann ich Intern im Handy größere Dateien nicht verschieben weil es eben nur bis 4GB geht.

Es muss doch dafür eine lösung geben, oder ist es von Google/Android vorgesehen die Karten immer in FAT32 zu verwalten, für mich ergibt das aber keinen Sinn.
 

BFF

Admiral
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
9.793
Hi,

Der interne Speicher eines Andoid-Telefones ist meist /ext4 und das kann nun mal grosse Dateien ab.

So wie ich das mal mitbekommen habe, war es eigentlich geplant die MicroSD nur als Internen (adoptable) Speicher zu verwenden. Damit wird der auch in einem Linux-Filesystem formatiert + verschluesselt und auch faehig grosse Dateien zu haendeln.

Als internen Speicher formatiert rennt ganz vernuenftig mit meinen Motorola-Geraeten. Allerdings sind die Lineageos 14.1. Was mit als intern formatierten Karten natuerlich nicht geht ist, Du kannst die nicht per Kartenleser an einen PC ploppen. Die Daten haben per Kabel, Blauzahn, Wifi, Mobile-Daten zu wandern.

BFF
 
Zuletzt bearbeitet: (Ergaenzt)

micv

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
544
Ich wunder mich etwas über die Frage, da bei Android es normal ist, dass Karten nur fat sind. Das ist schon immer so. Zieh einfach kleinere Dateien drauf oder splitte in mehrere Dateien unter 4gb.
 

Retro-3dfx-User

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2017
Beiträge
873
Mir war das nicht bekannt das dies normal ist, für mich ist das Steinzeit-IT, kann ich nicht nachvollziehen was das soll.

Und Filme und dergleichen werde ich nicht anfangen zu Splitten...
 

anyone23

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
815
Mir war das nicht bekannt das dies normal ist, für mich ist das Steinzeit-IT, kann ich nicht nachvollziehen was das soll.
Du darfst dich bei Microsoft dafür bedanken. Die haben halt ihre Patente auf NTFS und exFAT und deshalb haben sich die meisten Android-Hersteller entschieden, diese Formate eben nicht zu unterstützen. Gleichzeitig kann Windows nicht mit den ext-Dateisystemen umgehen und deshalb gibt es neben FAT32 eben kein gemeinsames Dateisystem. Gerüchten zu Folge sind die Gebühren, die Microsoft verlangt wirklich extrem hoch.

Thema Steinzeit-IT: Es gibt heutzutage wesentlich komfortablere Wege Dateien auszutauschen. Persönlich greife ich einfach mit dem Dateimanager Total Commander über SMB von meinem Smartphone aus auf mein NAS zu und kopiere so Daten hin und her. Ansonsten gibt es noch viele weitere Möglichkeiten, Daten auszutauschen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: BFF

Retro-3dfx-User

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2017
Beiträge
873
Wie bekomme ich die SD karte in ext4 formatiert vom Handy aus, gibt es da ein tool?
 

Bagbag

Commodore
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.149
Ohne root geht das nur über adoptable storage. Mit root geht das über ein terminal und mkfs.ext4
 

Retro-3dfx-User

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2017
Beiträge
873
Kann man die Karte nicht irgendwie extern mit ext4 formatieren, und dann einstecken, oder erkennt der das dann auch nicht?
 

Bagbag

Commodore
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.149
Nein, ohne root geht nur FAT32.
 

Retro-3dfx-User

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2017
Beiträge
873
Mmmhh, mit rooten habe ich kein Plan auch ist das Handy nagelneu...
 

BFF

Admiral
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
9.793
Hi,

Ohne Root kannst Du die SD-Karte nicht mounten im Nokia.

Was hindert Dich daran einfach die Karte als internen Speicher zu benutzen und mittels USB-Kabel oder halt per WiFi die Daten auf den internen Speicher zu bringen?

BFF
 

Retro-3dfx-User

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2017
Beiträge
873
Ich denke es kann probleme machen sie an den internen Speicher zu koppeln, außerdem weiß ich garnicht wie das geht...
 

BFF

Admiral
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
9.793
Denken und wissen sind zwei verschiedene Dinge.
Der einzige Fall wo mir persoenlich ein Problem mit SD als Intern untergekommen ist, war weil der Eigentuemer eine etwas zu billige Karte verbaut hatte die den Spezifikationen nicht entsprach.

Wo genau sich in Android 9 die Moeglichkeit eine SD als intern zu formatieren, keine Ahnung. Hab kein Android 9. Meist ist es aber in dieser Gegend.

1545588402900.png


Wenn Dein Nokia diese Moeglichkeit nicht hat, frag Nokia. Die haben es abgeschaltet.

Frohe Weihnachten :)

BFF
 

zelect0r

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.881
Ich rate davon ab die externe Karte als zusätzlichen internen Speicher zu nutzen. Das hat mir mehrmals das Datei System der Karte zerschossen, als ich noch regelmäßig Dateien hin und her geschoben habe.
Bis die Karte letztendlich defekte Sektoren aufwies.
 
Zuletzt bearbeitet:

siggi%%44

Newbie
Dabei seit
März 2019
Beiträge
6
Wo liegt denn hier das Problem?! Android formatiert externe SD-Karten bis 32 Gb (logischerweise!) mit FAT32 und darüber hinaus mit exFAT.
FAT32 max 4Gb Dateigröße wegen Speicherstruktur.

NTFS nur über root mit mount.ntfs und make.ntfs
Ergänzung ()

Eine 256 Gb Karte mit FAT32????? Dann viel Spaß damit!
 
Top