News Android: Google erhob Standortdaten trotz Deaktivierung

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.406
#1
Google sammelte über Android-Geräte auch dann Standortdaten, wenn diese Funktion explizit deaktiviert war. Das geht aus investigativen Recherchen der Webseite Quartz hervor, die daraufhin Google mit den Erkenntnissen konfrontierte. Google hat das Vorgehen eingeräumt, will die erhobenen Daten aber nicht gespeichert haben.

Zur News: Android: Google erhob Standortdaten trotz Deaktivierung
 
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
861
#2
Wundert das jemanden ernsthaft?
 

usb2_2

Lt. Commander
Dabei seit
März 2013
Beiträge
1.405
#3
Einerseits natürlich ein Skandal. Andererseits: Wen interessiert das? Und wer hat gedacht, dass sowas nicht passiert?
 
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.278
#4
Und wenn jetzt bei Apple und Microsoft genauer hingesehen wird, wird man zum selben Ergebnis kommen. Es wundert glaube ich niemanden.
 
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
214
#5
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
530
#6
Also ich habe dazu selbst eine Story die mir damals passiert ist.

Ich (verpeilt wie eh und je) lasse mein Handy am Bahnhof liegen und fahre mit dem Bus 15 Minuten weiter weg.
Dann frisch aus dem Bus raus, habe ich meinen Verlust gemerkt und bin dann schnell mit dem Auto zurück.
Das Handy war weg -

Jedoch konnte ich mein damaliges Sony Xperia Z über Google orten lassen obwohl Standort/Gps aus war.
Natürlich war ich etwas schockiert das mein Standort mir relativ genau angezeigt werden konnte, aber es hat mich damals gerettet.
Mein Smartphone war dann laut Google 30 Minuten vom dem Bahnhof entfernt bei irgendeinem Typen Zuhause:o:evillol:
 
L

lightyag

Gast
#7
Solang ich dafür weiterhin exakte Wettervorhersagen und Stauwarnungen bekomme, who cares? Google ist mir erfreulicherweise immer einen Schritt voraus und erleichtert mir mein Leben des öfteren damit.

Und das ist wie der VW-Skandal. Einen hat es "erwischt", in der Regel machen das aber alle. Wer denkt Apple ist heilig und Google nicht oder umgekehrt, dem ist nicht mehr zu helfen.
 
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
214
#8

motul300

Lt. Commander
Dabei seit
März 2016
Beiträge
1.377
#9
Die ganz Blauäugigen.

Genau wie bei Win 10, wo es die ganzen noSpy-Placebo Programme gibt, die dann von den ganzen Keksperten eingesetzt werden und 0,garNIX abschalten. Außer die als Fake eingebauten Schlalterchen. :D
Jupp
Und dann gibt's ja noch die typen die glauben bei Windows 7 irgend etwas besser wäre was die Sicherheit angeht
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
2.740
#10
Wer sammeln will, der tut es auch. Da nimmt sich keiner was.
 
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
861
#11
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
83
#15
Ich als Iphone User gehe auch davon aus, dass das Apple auch macht, ich weiß dass ich mich relativ gläsern mache, wenn ich ein Smartphone benutze.
Also der Artikel ist jetzt keine super Überraschung:D
 
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
214
#16
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
4.406
#18
Das hab ich mir zumindest schon seit längerer Zeit gedacht...

Im nächsten Update dann: GPS-Tracking auch im ausgeschalteten Zustand :evillol:.


Aber doch noch nicht so schlimm, wie mit Windows 10.
Ernsthaft? Der einzige Unterschied ist, dass es bei Ms relativ offen in den Datenschutzbestimmungen drin steht. Was Windows 10 da eingeführt hat, lässt sich nicht einfach als "mehr Überwachung" als Android bezeichnen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
251
#20
Haha... interessanter Beitrag und Reaktionen. Vor 10 Jahren gäbs einen Aufschrei und die Menschen würden Demonstrativ das Gerät nicht mehr kaufen und auf die Straße gehn. So gewöhnt man uns langsam die Kontrolle an...

In diesem Sinne:
Aber solange das 4-lagige Klopapier nicht heimlich gegen das 2-lagige getauscht wird ist alles i.O. :rolleyes:

Achja das mit der Pferde-Lasagne fällt mir spontan noch ein :D

PS: Ich habe auch bei ausgeschaltetem GPS immer von Google Maps eine Push-nachricht... das ich 45 Min bis nach Hause brauche. Obwohl App und GPS aus sind.... Wird wohl ein Bug sein :o
 
Top