News Android O: Erste Developer Preview von „Android 8.0“ erschienen

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.735
Ohne medienwirksame Vorstellung, ja ohne jegliche Vorankündigung, hat Google die erste Vorschau auf das nächste Android für Entwickler veröffentlicht. Android 8.0 trägt den Namen Android O und kann auf den Endgeräten Nexus 5X, 6P, Player sowie Pixel, XL und C installiert werden.

Zur News: Android O: Erste Developer Preview von „Android 8.0“ erschienen
 

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.332
O = Oreo?
 

LaZz

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.581
Ringli
 

bigfudge13

Captain
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.218

EMkaEL

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
945

Prisoner.o.Time

Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
7.190
Jetzt kommen die Kollegen von Lineage und co schon nicht mehr hinter her. Und wenn die weiterhin so shcnell neue Android Versionen auf den Markt bringen, wird sich das in Zukunft weiter verschlechtern.
Wäre schön wenn die Entwickler schaffen würden, ihre Custom Roms auf mehr Geräten zu verteilen. Warte ja sehnsüchtig auf eine richtige Custom Rom für mein S5 Neo. Alternativ auch gerne für das neue A5 2017.

Die ganzen standard Roms der einzelnen Hersteller plus ihre verhunzte Oberfläche und psoido Software kann ich lanksam nicht mehr sehen.

Ich war soo zufrieden mit meinem S2 plus SlimBean Plus Android 4...
 

M.B.H.

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
2.010
In welche Richtung gehen die neuen Android-Versionen eigentlich? Das alles offener wird, also mehr richtung gerootetes Phone oder eher umgekehrt, mehr Einschränkungen?
Ich würde mir wünschen dass ich in Zukunft kein Root mehr brauche aber trotzdem z.b. Titanium Backup und ein paar andere Tools nutzen kann (Gestensteuerungsprogramme etc).
 

XShocker22

Commodore
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.158
In welche Richtung gehen die neuen Android-Versionen eigentlich? Das alles offener wird, also mehr richtung gerootetes Phone oder eher umgekehrt, mehr Einschränkungen?
Eher das. aber auch nicht sukzessiv. Etwas zu rooten steht bei den Herstellen bzw. bei AOSP nicht auf der obersten Liste, aber es wird nicht undbedingt für Devs einfacher gemacht, aber auch nicht ungemein schwierig. Mit Android OS 5.0 war ja damals die Befürchtung im Anmarsch, dass einige APIs und Einstellungen "nahe" Closed Source hätten sein können, aber die "Lücken" dafür, um SU zu werden blieben an den meisten Stellen.

Da war/ist der Stand den ich kenne.

XShocker22
 
L

lightyag

Gast
Ist sowieso eher uninteressant. Nougat verbreitet sich, wie bereits vorausgesagt und absehbar, so langsam wie kein Android-Version davor und das war von Google auch voll beabsichtigt. Man möchte ja endlich ganzen User mit den alten, aber immernoch ausreichenden SD-Prozessoren künstlich aussperren und zum Neukauf "motivieren".

Weil die Auswahl aber derzeit ziemlich mistig oder überteuert ist, können sie mich gern haben mit diesem vermeintlich nötigen Schachzug.
 

bu.llet

Banned
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
3.338
Wenns das gewesen ist passiert ja bei den Major releases gar nichts mehr.
 

Mibibubu

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
115
Vom Lesen der Feature-Liste allein kommt bei mir jetzt noch keine Vorfreude auf das neue OS auf. Ich finde auch, dass Nougat gegenüber Marshmallow auf normalen Smartphones bislang nahezu keine Vorteile bringt - eher im Gegenteil. Der Splitscreen mag auf Geräten von 8 Zoll und mehr ganz nützlich sein, für die gängigen <6 Zoll Geräte bleibt der Nutzen fraglich. Selbst das Kopieren von Formulardaten vom einen Fenster ins andere, macht durch die aberwitzig kleine Darstellung und die geringe Anzahl kompatibler Apps keinen Spaß.

Die Entwicklung von Custom ROMs ist das Eine. Das wahre Problem wird doch aber den App-Entwicklern aufgebürdet, die ihre Apps permanent neu anpassen müssen. Das trifft wieder einmal vor allem kleine und mittelgroße Entwickler härter als Großkonzerne. Ich bin auch gespannt, wie sich z.B. die Entwicklung des Xposed Framework angesichts der weiter zunehmenden Fragmentierung gestalten wird.
Weil viele Apps wie eben Xposed gar nicht oder zumindest nur leidlich mit Android 7.1 kompatibel sind, habe ich auch zum ersten Mal ein Downgrade auf Android 6 vorgenommen. Wie mir scheint, gehen Apple und Google allmählich die Ideen aus.
 

xoif

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
101
Jetzt kommen die Kollegen von Lineage und co schon nicht mehr hinter her. Und wenn die weiterhin so shcnell neue Android Versionen auf den Markt bringen, wird sich das in Zukunft weiter verschlechtern.
Wäre schön wenn die Entwickler schaffen würden, ihre Custom Roms auf mehr Geräten zu verteilen. Warte ja sehnsüchtig auf eine richtige Custom Rom für mein S5 Neo. Alternativ auch gerne für das neue A5 2017.

Die ganzen standard Roms der einzelnen Hersteller plus ihre verhunzte Oberfläche und psoido Software kann ich lanksam nicht mehr sehen.

Ich war soo zufrieden mit meinem S2 plus SlimBean Plus Android 4...
Android N wurde soweit ich mich erinnern kann im Mai vorgestellt. Da das hier noch ziemlichen Alphastatus hat, sehe ich jetzt nicht unbedingt eine Beschleunigung des Innovationszyklus, eher eine Verlangsamung - wenn man bedenkt, dass Neuerungen immer öfter "unter der Haube" stattfinden und mehr für Entwickler als für Nutzer interessant sind. Das mit Standard und Custom Roms sehe ich ganz anders. Wenn man beispielsweise die Touchwiz Oberfläche in Samsungs Lolipop Versionen ansieht und diese dann mit Grace UX unter Nougat vergleicht, dann ist Grace UX doch deutlich mehr "vanilla" zu sehen. Außerdem hat sich bei Android soviel getan, dass viele Features welche Roms früher ausgemacht haben, inzwischen nativ vorhanden sind. Selbst root Rechte bringen eigentlich kaum noch Vorteile und den schnelleren Updatezyklus tauscht man nicht selten gegen schlechtere Performance/Stabilität.
Ergänzung ()

Weil viele Apps wie eben Xposed gar nicht oder zumindest nur leidlich mit Android 7.1 kompatibel sind, habe ich auch zum ersten Mal ein Downgrade auf Android 6 vorgenommen. Wie mir scheint, gehen Apple und Google allmählich die Ideen aus.
Dass so hacky Software die tief ins System eingreift von nem neuen major release betroffen ist, sollte eigentlich nicht verwundern.

Die Entwicklung von Custom ROMs ist das Eine. Das wahre Problem wird doch aber den App-Entwicklern aufgebürdet, die ihre Apps permanent neu anpassen müssen.
Das mit dem hohen Anpassungsaufwand für Entwickler ist schlichtweg falsch und gilt eher für die Entwicklung neuer Apps (die dann kompatibel zu älteren Versionen gemacht werden müssen). Im Vergleich mit der iOS Entwicklung, in der man gefühlt jedes halbe Jahr seinen Code entweder an eine neue Swift Version, oder an eine neue XCode Version anpassen muss, sind das jedenfalls wirklich Luxusprobleme.

Das trifft wieder einmal vor allem kleine und mittelgroße Entwickler härter als Großkonzerne.
Jaja die bösen Großkonzerne entscheiden wieder über die Köpfe des "kleinen Mannes" hinweg und machen ihm aus Geldgier das Leben schwer. :rolleyes:
 

BTICronox

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
830
Kommt es mir nur so vor oder werden die Releases immer kürzer?

Wenn Ich daran denke, wie ewig sich KitKat gehalten hat...
 

xoif

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
101
Ist sowieso eher uninteressant. Nougat verbreitet sich, wie bereits vorausgesagt und absehbar, so langsam wie kein Android-Version davor und das war von Google auch voll beabsichtigt. Man möchte ja endlich ganzen User mit den alten, aber immernoch ausreichenden SD-Prozessoren künstlich aussperren und zum Neukauf "motivieren".
Ich würde behaupten, dass Fragmentierung mit das größte Problem ist, mit dem sich Google befassen muss. Da Google abseits von Pixel nicht wirklich viel an den einzelnen Smartphoneverkäufen mitverdient, ist eigentlich auch der finanzielle Anreiz eher in die Richtung gehend, als dass man eher an einer homogenen Plattform verdient (da neue Google Play Services so einer größeren Masse zugänglich werden). Betrachtet man die Änderungen der letzten Jahre (Wechsel von Dalvic zu ART, von Java 7 zu Java8, Einführung des Doze Modus) sieht man eigentlich, dass dies allesamt tiefgreifende Änderungen waren, die vor allem auf eine höhere Performance und bessere Akkulaufzeit abzielen. Rein theoretisch sollten neue Versionen auf altere Hardware also sogar besser als schlechter laufen. Gerüchten zufolge dürfen sogar Nutzer des 4Jahre alten Nexus 5 auf Android O hoffen...
Bei tiefgreifenden Änderungen wie dem Austausch der JRE ist dann natürlich der Implementierung auf bestehenden Geräten schwieriger. Nicht umsonst hat Samsung selbst bei seinem Topmodell, dem S7, fast ein Jahr für die Implementierung von Android 7 gebraucht. Bei älterer Hardware ist das Ganze meist auch noch abhängig von der Verfügbarkeit der Treiber unter der neuen OS Version. Dass dieser Aufwand nicht für jedes 0815 200€ Gerät lohnt, sollte eigentlich verständlich sein.
 

bu.llet

Banned
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
3.338
@Blaexe

Konditionalsätze verstehen wäre auch nicht verkehrt!
 
Top