News Aorus X5 MD Max-Q: Core i7-7820HK und GeForce GTX 1080 in 22,9 Millimetern

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.131
#1
Dabei seit
März 2014
Beiträge
2.364
#5
Das Ganze mal mit exzellenten Schwarzwerten und 100% sRGB Abdeckung und es wäre seine 3500€ auch wert.
Aber wird wahrscheinlich das typische Problem haben wie eine vielzahl der matten Displays, dass die Schwarwerte eher grau abdecken und die Ausleuchtung einfach mies ist.
Bin trotzdem auf erste Tests gespannt.
 

Agba

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
623
#6
Ich bin ja immer sehr angetan wenn hier neue high end gaming laptops vorgestellt werden, und auch wenn mit der dünne alles verlötet ist, begrüße ich doch die neuen dünnen geräte.

Ich kann die Preise zwar nachvollziehen, scheinbar gibt es auch einen mark für geräte >2500€, aber ich frage mich wie groß dieser ist. Immerhin werden gefühlt mer high end laptops vorstellt als mainstream geräte ^^
 
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
1.897
#7
Glückwunsch Nvidia Untertaktet und Untervoltet eine 1080 bis quasi nur noch eine 1070 überbleibt verpackt das ganze als Max-Q und verlangt dafür dann noch extra viel Geld..... Klassiker der Grünen.... unglaublich was die einen andrehen.. und wieviele darauf reinfallen.
 
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
739
#8
UHD ist leider wieder zuviel für die Kombi, sehr schade, FHD hätte es wirklich auch getan. Umso mehr von den Dingern vorgestellt werden, umso mehr Lust hab ich darauf ;D
Ich liebäugle ja mit dem 4k HDR Monitor von Asus, aber man könnte auch einfach eine Shippe drauflegen, seinen Gaming-Rechner verkaufen und dafür dann nur noch ein Gaming-Laptop haben.....
 

D708

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
1.655
#9
Top