Test Apple iPhone Xr im Test: Günstiger und fast genauso gut

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.655
#1
tl;dr: Apple versucht sich mit dem iPhone Xr erneut an einem günstigeren Smartphone. Anders als zu Zeiten des iPhone 5c gelingt die Unternehmung diesmal, denn wie der Test offenbart, gibt es kaum spürbare Einbußen gegenüber dem iPhone Xs. Das hat allerdings zur Folge, dass das iPhone Xr weiterhin ein eher teures Smartphone ist.

Zum Test: Apple iPhone Xr im Test: Günstiger und fast genauso gut
 

Maine

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
732
#2
Bei über 800 Euro von günstiger zu reden finde ich auch nicht ganz passend. "Weniger teuer" hätte besser gepasst.

EDIT: Wird das hier der Test, wieviele Likes ein Post haben kann? So brilliant war die Aussage nun auch nicht Leute, aber vielen Dank ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
2.081
#4
Ich finde es in der Tat günstig, wenn man bedenkt dass man bei der Android Konkurrenz immer mit seinen Daten mitzahlt. Das kann aus meiner Sicht gar nicht hoch genug eingepreist werden.
 
Dabei seit
März 2003
Beiträge
699
#7
Apples "randlose" Designsprache hat den Nachteil, dass an allen Seiten die Abstände zwischen Displayrand und Glasrand (kurz Rand) identisch und somit die Seite bei der dies technisch notwendig ist - ich nehme an unten - die Randbreite auf allen Seiten bestimmt. Dadurch können die Ränder an den Seiten links und rechts nicht schmaler sein. Wenn man sich andere Hersteller anschaut - allen voran Sony mit dem XA2 - dann kann es nicht an der LCD-Technik liegen, dass die Ränder links und rechts so breit sind.

Selbst mit schmaleren Rändern wäre mir das Gerät deutlich zu groß, von Apple fehlt hier ein Xs Mini mit einer Breite zwischen 58 und 67mm.
 
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
821
#9
Geil wie hier die ersten Kommentare alle auf den Titel abfahren und man direkt feststellt, das keiner von euch auch nur im Ansatz den Test gelesen hat. Schließlich geht man darauf direkt im Fazit ein.

Natürlich kann man sich das auch denken, wenn man schaut, wann der Artikel online gegangen ist und ihr euch hier zu Wort meldet...
 
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
768
#10
Nach vielen Jahren Android Flagschiffe wäre das hier für mich eine Überlegung wert.
Es bietet alles was ich brauche und wird vor. recht lange mit IOS Updates versorgt.
Da ich noch ein Handy mit 3D Touch hatte, werde ich das wohl auch nicht vermissen.
 
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
2.863
#11
Bei 850 Euro im Zusammenhang mit einem Smartphone von günstig zu sprechen ist irgendwie verkehrt.
Mittlerweile leider nicht mehr und im Vergleich mit dem XS, ist das XR tatsächlich als günstiger zu bezeichnen.

Der A12 Bionic macht auch hier eine gute Figur, leider möchte ich [aktuell kommend von einem iPhone 8] nicht auf [mindestens] FullHD und 3D Touch verzichten.

Schade das diese Specs und Features am Ende fehlen und [für mich] den Ausschlag geben. Denn ansonsten ist das XR ein gutes iOS Gerät geworden.

@nlr danke für den Test.

Liebe Grüße
Sven
 
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
3.198
#12
Klappt "Tap to Wake" bei dem XR?? Das wäre für mich wichtig zu wissen.
 

Piak

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
939
#13
@nlr: (Seite 3) Laut Grafik sind es 2 schnelle Kerne, nicht 4. Meines Wissens hat nur der A12X auch vier schnelle.

Danke für den Test
 
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
4.060
#14
Mittlerweile leider nicht mehr und im Vergleich mit dem XS, ist das XR tatsächlich als günstiger zu bezeichnen.
günstiger aber nicht günstig. Ein Porsche ist auch günstiger als ein Lambo aber sicher nicht günstig im Vergleich zu "normalen" Autos. ;)

Zum Test:
Ich hätte gerne noch einen Vergleich zum alten X-Modell gesehen. Preislich sind sich beide Modelle ja sehr ähnlich.
 

Gottes Sohn

Bisher: hugohabicht1955
Banned
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
79
#15
Einfach mal schauen wer den Beitrag verfasst hat, dann weiß man dass auch dieser Preis voll abgefeiert wird o.O
Ich weiß zwar nicht, was du genau meinst, über 800 Euro für 3 GB Ram und keiner nativen FullHD-Auflösung ist mir persönlich etwas zu mager. Da kaufe ich mir lieber ein Android High-End Smartphone, was ich aber nicht besitze. Habe ein Smartphone für 350,- Euro. Das kann mir auch mal runterfallen, ohne dass ich mich vor Ärger erhängen muss.
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
2.081
#18
auf deinem iphone benutzt du keine Suchmaschine/apps?
Doch aber da gibt es Alternativen, die im gegensatz zu Google nicht rumschnüffeln. Und bei den Apps kann ich immer noch individuell im Einzelfall entscheiden was ich wem anvertraue.

Im Gegensatz zu Google basiert Apples Geschäftsmodell nicht darauf deine Daten zu verhökern. Wenn das OS kostenlos ist, ist der Haken dass eben mit der Auswertung deiner Nutzung quersubventioniert wird. Das ist mir persönlich einiges wert.
Klar, dass auch bei Apple im Zweifel irgendwelche 3-Buchstaben Geheimdienste mitschnüffeln können wenns drauf ankommt. Aber eben nicht irgendwelche Konzerne. Google sind in dieser Hinsicht jedenfalls die allerletzten denen ich hier Vertrauen entgegen bringen würde...
 

lamma

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
275
#19
Diese absurd dicken Ränder..wow.
 

Kalsarikännit

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
388
#20
ansich ein schönes Gerät, leider fehlt mir da 3D-Touch. Will ich nach anfänglichem Hadern nicht mehr missen!
 
Top