News Apple laut Börse wertvollstes Unternehmen der Welt

gatno

Newbie
Dabei seit
März 2009
Beiträge
2
Das Apple Gebashe hier geht mir auch schon sowas auf den Zeiger, in jedem Thread das gleiche. Fakt ist das nicht alle Produkte von Apple ein so schlechtes P/L Verhältnis aufweisen wie viele hier behaupten.
Nennt mir ein anderes Notebook das so sauber verbaut ist wie ein Macbook. Damit meine ich auch die hochwertigen Materialien die verwendet werden. Ich kenne kein anderes Notebock das vollständig aus Aluminium besteht.

Auch das P/L Verhältnis der IPAD´s ist mehr als in Ordnung. Android Gegner sind wenn überhaupt nur minimal günstiger, bieten aber bei weitem nicht die Community und Apps wie das IPAD.

Zudem muss man wirklich sagen das Apple sowohl die Smartphones erfunden hat, wie auch die Tablets wie man sie heute kennt.

Ich bin mir sicher ohne das iPhone würden wir alle immer noch auf Tastenhandys herumdrücken.

Grüße
 

Sinthuria

Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
2.188
Hier hat sich niemand mit Händen und Füßen gegen Kritik gegenüber Apple gestellt. Nur bringt dieses "bashen" einer Firma nun wirklich nichts. Und viele der Posts gegen den Apfel enthalten nur wüste Beschimpfungen aber keine Argumente
Wenn die Produkte einer Firma mir nicht zusagen, dann kaufe ich sie nicht. Ich habe kein einziges Produkt von Apple. Die meisten Apple Produkte sind mir viel zu überfrachtet an Funktionen, die ich eh nicht nutze. Aber wenn jemand für sich einen nutzen sieht, dann ist es doch in Ordnung. Ich finde es eher ziemlich anmaßend eine zahlenmäßig nicht gerade unbedeutende Gruppe an Apple nutzern, als "Jünger" zu titulieren nur weil sie mit der Produktpallete einer Firma höchst zufrieden sind.
Wer mit Apple nicht zufrieden ist kauft eben etwas anderes. Letztendlich spricht der Erfolg von Apple für sich. Sie haben es geschafft Produkte zu entwicklen, die zum Teil sehr innovativ sind und gleichzeitig einen Trend schaffen.
 
Zuletzt bearbeitet:

hamsi61

Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
2.057
es sind viel weniger die produkte von apple die einen negativ über diese firma denken lassen, es ist viel mehr die politik die sie betreiben und wie sie mit ihrem größenwahn alle anderen aus dem weg schaffen wollen. es kommt halt rüber als ob apple sich als king of the hill sieht und das wirkt auf mich arrogant. bei samsung acer oder sony bspweise hab ich das gefühl nicht.
 

dcc

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
353
Ein gutes Marketing funktioniert nur, wenn auch etwas dahinter steckt.
Ein schlechtes Produkt mit gutem Marketing ist in 2-3 Monaten von der Bildfläche verschwunden.

Ich hatte beides, Galaxy Tab 10.1 und Ipad2.
Die Entscheidung das Ipad2 zu behalten war nicht schwer.
Die Hardware bei beiden ist sehr gut, obwohl das Ipad2 robuster ist wegen dem Alu Deckel.
Bei der Software würde ich das Android bei -50 einordnen, das Ipad2 bei +50.
Qualität und Quantität bei der Software kann Android erst in 2 Jahren aufholen.

Android Tabs sind wie ein Auto ohne Benzin ;)
Macbooks sind zum Arbeiten auch wesentlich besser, alles ist aufgeräumter, nichts ist inkompatibel, nichts wird quer über die Platte gestreut. Windows fragmentiert Dateien wie bescheuert. Die Hälfte landet im Programm Ordner, ein Teil in der Registry, einer im Dokumente Ordner und einer im Windows/System Ordner. So etwas ist nur eine billige Lösung, aber wenn die Daten tausende Euros wert sind, dann vertraut man sie besser einem Mac an.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Lunte

Gast
es sind viel weniger die produkte von apple die einen negativ über diese firma denken lassen, es ist viel mehr die politik die sie betreiben und wie sie mit ihrem größenwahn alle anderen aus dem weg schaffen wollen. es kommt halt rüber als ob apple sich als king of the hill sieht und das wirkt auf mich arrogant. bei samsung acer oder sony bspweise hab ich das gefühl nicht.
Sie SIND es ja auch.
Und ich schätze mal,wenn andere Unternehmen in der Position wären würde es nicht anders laufen.
Wer oben angekommen ist will nicht mehr runter,ist doch klar.Sind doch alles keine Heiligen...am Ende gehts nur um die Kohle.
 

Matzegr

Commander
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
2.457
Dass es Kunden gibt die einfach NUR ZUFRIEDEN sind geht in eure dämlichen Köppe nicht rein eh ?!
Ob die Kunden zufrieden sind oder nicht spielt doch keine Rolle. Nur weil man sagt, dass die Apple Aktionen überbewertet sind, heißt es doch nicht das Apple nur Schrott produziert. Man braucht sich doch nur mal den Kursverlauf der letzten 10 Jahre anschauen, da sieht man Ähnlichkeiten zur Dotcom-Blase. Und wenn Apple laut Börse das wertvollste Unternehmen der Welt ist, zeigt es nur wie lächerlich die Börse und das System ist.
 

Tinpoint

Admiral
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
9.677
A

AeS

Gast
Im Endeffekt ist es natürlich paradox, das ein Unternehmen welches Produkte verkauft welches "alle" wollen, einen höheren Marktwert hat als ein Unternehmen welches ein Produkt anbietet welches alle brauchen.

Es ist sehr einfach und naiv zu sagen, das Apple nur Produkte verkauft durch Marketing oder durch einen Hype, das muss sich jeder im klaren sein der sowas sagt, das hat Stammtischparolen-Niveau.
Wenn man die Firma durchleuchtet stößt man natürlich auf günstige Produktionsstätten, jedoch auch auf Effizienz.
Dieses Unternehmen hat hohe Barreserven, weil eben nicht blind dazu gekauft wird, auch ein Pluspunkt.
Licht und Schatten gibt es in jedem Unternehmen.

Die Produkte sind nicht besser oder schlechter als andere, jedoch sind sie schon sehr zufriedenstellend, nicht für jeden, aber für viele.

Dahinter steckt nun mal das Geheimnis.
Einfach gute Arbeit.

Was Wertpapier Handelnde nun treiben ist natürlich sinnfrei, bei Barreserven von mehr als 50 Milliarden Dollar und einem Jahresgewinn von mehreren Milliarden ist es jedoch egal ob ein Unternehmen im Marktwert steigt.
Übernommen kann es zumindest nicht mehr werden.

Wer Apple also in diesem Zusammenhang kritisieren will, muss einerseits alle Sparten durchleuchten, sowie erklären warum dies bei anderen Unternehmen nicht funktioniert, dabei sachlich bleiben, weil er sich sonst nur als geistiges Mauerblümchen und fanpolitisches Fußvolk outet.

Es gibt ja viele Schwächen bei diesem Unternehmen aber auch Stärken und viele Unternehmen in der selben Branche die es nicht besser machen, egal ob vom moralischen oder finanziellen Standpunkt aus.
Auch das zeigt sich im Marktwert.
 

Teralios

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.630
Wie schön das Google sehr geduldig ist und für jede Frage die passenden Themen liefert. ;)

Wie gestern schon, deine Meinung ist die einzig wahre und richtige und gut begründete... Dass die Leute die Apple verfechten vielleicht ebenso gute Gründe haben ist dir aber auch klar? Ich bezweifle aber, dass dies in deinen engen Horizont passt. Nur weil ein Mensch eine andere Meinung als du hast, ist die weder dumm noch falsch.

Menschen sind verschiedenen und es gibt Leute die mögen Apple, es gibt Leute die mögen sie nicht und alle haben dafür ihre Gründe, davon ist aber keiner besser oder schlechter als der andere.

Auch hier: Google findet zu jeder Fragestellung genügend Antworten. Ich hab mit dem Apple-Support gute Erfahrungen gemacht und auch schlecht. Das ist nichts, was jetzt Apple spezifisch ist.

Man kann beim Support Glück haben und der zuständige Supporter ist sehr kulant oder seine Chefs sind es. Wenn man Pech hat oder sich im Ton vergreift, sind sie nicht kulant. Fazit ist daher eher: Apple hat guten und schlechten Support, wie alle anderen und oftmals ist es eine Frage des Tons und wie gut der andere gerade gelaunt ist.
 

shadow07

Ensign
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
207
Erdöl > Hardware, Software

Apple ist nur theoretisch im Moment mehr wert. Wird sich aber schnell wieder ändern. Erdöl ist unsere Lebensgrundlage und ein Unternehmen wie Exxon ist weitaus stabiler als Apple. Sonst wäre Apple schon längt im DowJones vertreten. Außerdem besitzt Exxon weitaus größere Geldreserven. Die machen Milliarden Gewinne pro Quartal schon seit Jahrzehnten im Gegensatz zu Apple.

Solange Apple nicht im DowJones vertreten ist, brauchen wir nicht drüber reden. Selbst Coca Cola oder McDonald's sind bekanntere und größere Unternehmen als Apple. Dazu auch stabiler und wichtiger.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nero Redgrave

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.668
Sollte die Überschrift nicht heißen: "Apple INNOVATIVSTES Unternehem der Welt"? *Ironie aus*
 
F

Felix_xD

Gast
Und wenn Apple laut Börse das wertvollste Unternehmen der Welt ist, zeigt es nur wie lächerlich die Börse und das System ist.
Wenn für dich Apple erst der Indikator dafür ist das dieses System und die Börse lächerlich ist, bist du ca. 20 Jahre zu spät mein Freund. Und Blind noch dazu.

Was aber am lächerlichsten ist sind die Menschen, die meinen sie hätten das System durchschaut und alles besser wissen. Meine Güte, lass Apple doch machen. Warum seh ich eigentlich nie jemanden über Probleme in diesem Land diskutieren? Nein, Diskutieren wir über den Konsummarkt, der ist ja wichtiger als ein neues Bildungssystem. Wir lassen uns dann lieber mit einer Killerspiel-Debatte ablenken damit wir vergessen das die Diäten erhöht werden.

Yüah. Ich geh denn mal Hip-Hop hören, der ist wie Apple, alle hassen ihn, aber die Musik ist denn am Ende des Tages besser als das Image in der breiten Öffentlichkeit. Che-Check.
 

ice-breaker

Commodore
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
4.133
@Blase-Schwatzer: Die Börse ist die reinste Blase, darüber sollte sich jeder im klaren sein, es macht aber einen Unterschied was beim Platzen der Blase passiert. Das Platzen der Börsen-Blase (weil beide Unternehmen genannt wurden) von Facebook und Apple wird komplett unterschiedliche Auswirkungen haben. Die eine Firma "produziert" selbst Produkte, die anderen lebt nur von Kapitel, die in sie hineingepumpt wird bzw. durch Firmen wie Zynga und den Verkauf dieser Facebook-Coins. Als Spekulant würde ich dann auch eher auf eine Firma setzen die eine Wirtschaftskriese überlebt, da sie eigene Produkte verkauft.
 

Futscher

Banned
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
1.221

zogger CkY

Captain
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
4.051
Bis die nächste Blase Platz... Irgendwann fährt das Prinzip Börse Richtig gegen die Wand... Es sind doch alles nur schätzungen welche sich teilweise auf Fakten und teilweise auf Hingespinnsten stützen...
 

Teralios

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.630
Exxon und Co sind aber Firmen, die nur vom Erdöl leben. Sie sind aktuell stabiler als Apple oder viele andere Firmen aber auch sehr von dem Rohstoff abhängig.

Trotzdem ist Exxon z.B. ein Unternehmen, auf welches du im Zweifelsfall verzichten kannst, wenn z.B. alternativen für Öl gefunden werden. Bei Plastik wird schon nach alternativen gesucht und Kunststoff aus Holz scheint ja wohl langsam in Fahrt zu kommen.

Im Endeffekt ist die Aussage, dass Apple das wertvollste Unternehmen der Welt ist, total für die Katz, wenn man direkt in seinen Leben sucht. Da hat der Supermarkt um die Ecke, die Apotheke, Strom und Wasserwerke, aber auch viele Pharma-Unternehmen die Nase vorne, auch viele Chemie-Unternehmen sind weit wichtiger, als Exxon, da sie an alternativen für Erdöl suchen.

Zu dem Thema Dow Jones, dir ist schon klar, dass Apple von seiner "Größe" zu klein ist für den Dow Jones? Da spielt es keine Rolle wie "rentabel" das Unternehmen ist oder wie gut es wirtschaftet, sondern die Größe des Unternehmens. Die Stabilität spielt da überhaupt keine Rolle!
 
Zuletzt bearbeitet:

Cokocool

Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
8.907

mu_fi

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
1.005
Ich mag Apple den Erfolg echt gönnen!
Ich bin wahrlich kein Apple-Fan, aber Apple hat es geschafft, in vielen Produktbereichen Trends zu setzen bzw. zu erkennen und bedienungsfreundliche Geräte mit einem guten Design zu produzieren.
Apple hat es verstanden, was der normale Benutzer will, nämlich ne einfache Bedienung ohne viel Schnick-Schnack und ein gutes Design. Der Rest ist für die meisten User unwichtig.
Und wenn man mal schaut, wie viele grosse Firmen Apple nachmachen (versuchen) und es ihnen oft nicht gelingt, ist das einfach nur lächerlich und erbärmlich.


Aber es ist halt folgendermassen, wie viele Kommentare hier zeigen: "Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich verdienen!"


Btw: Von der Börsenbewertung von Apple wie auch von der Börse allgemein halte ich eigentlich nichts, ich wollte hier nur auf die Apple-Basher eingehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Psycho

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
385
Ach du grüne Neune, auf welchem Planeten lebst du denn? Es gab schon vor iphone smartphones und touchscreens, nur scheinbar nicht in deiner Welt?

Typisches fanboy Gerede....
Nö, er hat geschrieben "wie man sie heute kennt" !

Und damit hat er recht. Ich hatte vor meinem ersten iPhone sowohl ein Nokia 9300i und als auch ein XDA mini.
Beides waren Smartphones und der XDA hatte einen Touchscreen.
An das iPhone kam jedoch keines der beiden Geräte auch nur im entferntesten ran wenn man die einfache unkomplizierte Bedienung betrachtet.

Dieses Gelaber frei nach dem Motto Technologie xy gab's schon länger daher ist eine bestimmte Weiterentwicklung nichts besonderes ist doch lächerlich.
Ich kenne viele die jetzt ein ios oder Android Handy haben und die NIEMALS auch nur die Idee gekommen wären sich ein Smartphone zu kaufen, das man mit nem Stylus bedienen muss.

Nur mal so als Beispiel.
 
Top