News Apple macOS 10.15 Catalina: Das iPad wird zum Grafiktablet und iTunes aufgeteilt

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.975

Tommy Hewitt

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
1.325
Ich begrüße die Aufteilung von iTunes sehr. Vor allem auch die Integration der i-Geräte in den Finder. Die Synchronisierung und das "Backupen" ist hier deutlich besser aufgehoben in meinen Augen. Wobei ich mich garnicht mehr erinnern kann, wann ich das letzte Mal mein iPhone angeschlossen habe.

Dass ich mein iPad bald als Grafiktablet für den Mac nutzen kann freut mich auch sehr :D War insgesamt eine echt gute Keynote diesmal.
 

Balthasarbildet

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.400
Ich bin mal gespannt. Ich hab irgendwie Angst, dass mit der Aufteilung irgendwelche Features wegfallen, die man dann doch schmerzlich vermisst.
 

tbone

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2004
Beiträge
270
Und was passiert dann mit der Windows-Version? Muss ich mir dann auch die 3 Apps saugen?
 

matze313

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
1.397
Das mit dem iPad als zweiten Bildschirm finde ich ein sehr cooles Feature!

Wenn Apple nicht 3rd Party Reparaturen unterdrücken würde, hätte ich mir überlegt ein MacBook zu kaufen.
 

VinylUndKoffein

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
73
Wenn die Eingabe über das iPad einigermaßen latenzarm funktioniert, wäre das ein echt starkes Feature.
Mit Wacom-Tablets bin ich leider nie warm geworden. Das Zeichnen direkt am Gerät geht deutlich besser von der Hand, dafür sind die App-Versionen der gängigen Programme meistens deutlich abgespeckt oder entsprechende Geräte an manchen Stellen nicht leistungsstark genug.

Auch für DAWs à la Logic oder Ableton könnte die Funktion, sofern gescheit integriert, ein echtes Killer-Feature werden. Die Friemelarbeit an einzelnen Spuren ließe sich bequem per Maus erledigen, Software-Synths oder Mischer bedient man per Fingertipp auf dem iPad.
 

maikwars

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.461
Und was passiert dann mit der Windows-Version? Muss ich mir dann auch die 3 Apps saugen?
Zitat von CB-News:
Für Windows-Nutzer bedeutet das Aus von iTunes unter macOS nach bisherigem Wissen nicht unmittelbar das Ende des lokalen Synchronisierens, denn Apple scheint iTunes für Windows vorerst in der bekannten Form weiterhin anbieten zu wollen. Wann, ob und wie auch unter Windows das Aus für iTunes erfolgt, ist noch nicht kommuniziert worden.
 

Pitt_G.

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
6.882
Läuft das IPad zu schlecht? Am IOS liegt das mMn ehr weniger wohl an den gesalzenen Preisen, und den Einsatzgebieten, die geteilte Tastatur, muss man dort auch kennen, damit man ansatzweise damit 'arbeiten' kann .für Pendler ist das eigentlich ganz nett, wenn nur der Mobilfunkempfang in manchen Ecken mit den Öffid besser wäre.
Excel und Word möchte ich dort trotzdem nicht machen.
Die Kamera im Querformat seitlich vom IPad ..., ein Relikt das mal geändert gehört.
Für Ipädografie allerdings nice., versteh nicht warum die dort keine Kamera wie beim Lumia 1020 verbauen Platz genug gäbs im Tablet ja
 

USB-Kabeljau

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
1.209
Dieses SideCar hätte ich gerne für den PC.
Bin dank der Neuerungen bei iPadOS eh am Überlegen, mir ein iPad Pro zu kaufen.
Wenn man das gleichzeitig noch wie ein Grafik-Tablet am PC nutzen könnte, wäre das der Hammer.

Gut ... WACOM würde dann vermutlich bald out-of-business sein, aber hey ... so ist das halt, wenn man trotz Marktführer-Status schlechtere Pen-Performance zu höheren Preisen anbietet.
 

donativo

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
593
Das iPad als zweiter Bildschirm
Über die Sidecar genannte Funktion kann mit macOS 10.15 Catalina ein iPad als zweiter Bildschirm und Grafiktablet dienen und den Arbeitsbereich des Nutzers erweitern. Auf dem iPad kann dabei auch der Apple Pencil zur Eingabe genutzt werden, sofern von der App unterstützt. Die Verbindung zwischen dem Mac und dem iPad erfolgt drahtlos
Die Blöße will sich Apple wohl echt nicht geben und ein Touch Display in das MacBook einbauen. Nach der Aussage vor einigen Jahren Touch Displays / Hybride Laptops seien nichts ganzes und nichts halbes.... Aber jetzt auf nem Ipad rumkritzeln um es dann "live" auf dem Mac zu sehen.... wtf

Erst die Touchbar, nun Ipad als Grafiktablet, bald können wir das Iphone als Maus bzw Trackpad nutzen. Hauptsache man darf/soll nicht auf das Display tippen.... :stacheln:

Da sind imho die Surface Produkte schon deutlich weiter.
 

Balthasarbildet

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.400
Surface hat ein abkoppelbares Display, das ist eine vollkommen andere (gute) Nummer als diese Version, in der ich das iPad als "Grafiktablet" nutzen kann. Damit liegt das iPad vor mir und ich kann darauf "touchen" – im Gegensatz zu einem Laptopbildschirm, der dafür nicht ergonomisch gelegen ist. Nichtdestotrotz wird auch bei Apple Touch Einzug halten. iPadOS und macOS nähern sich an, mit iPad-Apps auf macOS ist die Basis für touch-freundliche Apps auf dem Mac geschaffen, also kommt dort auch Touch in einem der kommenden großen Updates.
 

Autokiller677

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
6.498

Mr Peanutbutter

Lieutenant
Dabei seit
März 2004
Beiträge
748
Intressant und durchwegs gute Features. Hoffe es läuft auf meinem 2015 MacBook Pro rund. Der ersatz für itunes ist zu begrüssen. War immer mehr verschachtelt und unübersichtlich.

Bin auf tests gespannt. Dieses Jahr scheint Software mässig ja viel zu gehen.
 

SE.

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
1.144
Catalina?! 😅
Für die Nameswahl sammelt Apple ordentlich Bonuspunkte bei mir, die Catalina-Missionen in GTA:SA fand ich ziemlich cool.
Der Rest ist natürlich auch hübsch, nach der diesjährigen WWDC habe ich eine ziemlich starke Tendenz komplett zu Apple zu migrieren.
 

Pitt_G.

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
6.882
@Autokiller677 also ich weiß ned, frei nach dem Motto die Braut aufhübschen klingt mir das ehr,
Die Verlaufszahlen waren Auch immer weit hinter den iPhones zurück,
ich finde die günstige iPad Linie eigentlich immer noch besser als ein iPhone selbst,
dass das Air 2 das Update erhält ist recht erstaunlich, zugegeben, dass das 5s noch das 12 erhielt war außer der Reihe, aber im Normalfall sollte das 6er und der entsprechende Ipod Touch es auch noch erhalten, war beim 4s damals auch so dass es erst recht spät bekannt wurde dass es das 9er noch bekommt. Solange noch für einen Chiptyp ein Gerät ein IOS erhielt erhielten es die anderen auch, und nur weil es jetzt nen anderen Namen hat..
Alter warum in neuen Schläuchen, bisher hielten sich Apples Innovationen in überschaubaren Rahmen, Smartphones sind recht langweilig, da hilft mir auch kein X, wobei das dank Qi wieder interessant wurde, im Endeffektwürde mir ein iPhone 6 reiche , LTE , VoLTE, VoWifi fullhd Kamera mit h264 Codec, auf Qi, RCS muss man leider verzichten, wobei es sich bei der Telekom ja nachrüsten lässt
Sprich Apple macht nur sich selbst Konkurrenz man kann sich nur kannibalisieten und da müssen brauchbare Altgeräte dran glauben , ein separieren der IOS Linie käme da gelegen.
Im Firmeneinsatz seh ich die Dinger nur bei ganz speziellen Leuten und Status Symbol Abhängigen, die Masse nimmt durchaus einen Laptop oder gar konvertibles.
Und was Apple selbst macht oder nur als Service einkauft ist auch so ein Thema, die Karten App basiert ja auch auf Tom Tom bisher ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Autokiller677

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
6.498
@Pitt_G.
Natürlich sind die iPads hinter den iPhones, das ist ja gar kein Vergleich. Der Tabletmarkt ist halt auch viel kleiner als der Smartphone Markt. Ein SP hat quasi jeder, ein Tablet lange nicht. Häufig gibt es eher 1 in der Familie fürs Filme gucken unterwegs oder so.

iOS Updates gehen nach 2 Kriterien, Chiptyp und RAM. Und das iPhone 6 war das letzte mit nur 1GB RAM, jetzt wird es daher eher am RAM gescheitert sein.
 

LaserDiscDude

Captain
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.313
Das iPad mit einem Wacom Cintiq zu vergleichen können auch nur Leute, die beides nie hatten. Ich besitze ein Wacom Cintiq und ein iPad Pro, arbeite auch täglich damit und muss sagen, dass das Stiftgefühl am Cintiq richtig gut ist. Am iPad ist es wegen der der Glasoberfläche extrem unnatürlich und vor allem schreibt der ipencil schon 0,5cm über dem Bildschirm.

Klar kann Wacom auch die Preise diktieren, jedoch gibt es auch keine Konkurrenz die es besser und günstiger macht.
 

USB-Kabeljau

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
1.209
Du musst da ne raue Folie drauf machen. Dann ist das Stiftgefühl noch besser als bei WACOM, da die Spitze fest ist.
Außerdem ist die Genauigkeit besser.

Wenn iPads bald ein Cintique ersetzen können, werden diese Teile komplett nutzlos.
Bei Apple gibt's dann bessere Pen-Performance bis an die Ränder, bessere Displays, und man hat eben so ganz nebenbei noch ein richtiges Tablet, das man auch ohne PC verwenden kann.
 

LaserDiscDude

Captain
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.313
Top