News Apple stellt neuen iMac und Mac mini vor

Randfee

Ensign
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
152
Warum hat der mac Mini schon wieder nur 2 Ghz ? Warum verbaut Apple nicht einen besseren Prozi oder wird es bei der upgradefunktion noch ein besseren geben?

Aber ansonsten nicht schlech bis auf den Mini DisplayPort das heißt für normalmonitorbesitzer wieder einen Adapter kaufen :(
ja genau, ich verstehe es auch nicht. Gut, der FSB ist jetzt 1066, aber die MacBook Prozessoren sollten mindestens drin sein. Von den Anschlüssen her ist das Gerät ja wirklich brauchbar, nur eSATA fehlt zum wunschlos glücklich sein. Aber so schwach auf der Brust ist zu wenig für 600€, sehr schade. Für 500 hätte ich noch überlegt, so aber nicht.
 

DeathMonkey

Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
2.879
Die Preise des minis sind beim kleinen Modell wegen der lächerlichen 1GB und 120GB HDD einfach viel zu hoch. Das größere Modell bietet für 200 Euro mehr lediglich 1GB RAM und 200GB Festplattenplatz, muss man das verstehen? Ist Apple wirklich so dreist? Als Krönung streicht man dann auch noch die Apple Remote aus dem Paket.
Ich hatte den Kauf des neuen minis wirklich fest geplant, man damaliger mini war der für meine Bedürfnisse beste Computer überhaupt, nur mittlerweile zu langsam. Aber den Mist mache ich nicht mit Apple, wird er halt nicht gekauft!
 
A

AeS

Gast
@kfj
Prozessoren:
Weil alles andere zuviel Abwärme produziert und glaub mir, schon mein iMac mit 2Ghz Dual Core Prozessor wird extrem warm unter Last >50%, das geht natürlich bei der schmalen Bauweise auf die Komponenten und verkürzt ihre Lebensdauer ähnlich wie in einem Notebook.
Zudem würde ja auch der Stromverbrauch deutlich höher ausfallen.
Neue Kühllösungen müssten her, die Tiefe würde größer werden usw.
Arbeitsspeicher:
Weil der Chipsatz wohl auf DDR3 setzt und somit auch die Hersteller, das Apple schon immer sehr wenig Speicher verbaut hat und sich die Aufrüstung teuer vergüten lässt, darauf kann wohl keiner ein passendes Argument geben.
Festplatte:
Größere Festplatte bedeutet in der Regel einen höheren Stromverbrauch, langsamere Zugriffszeiten und oder eine höhere Geräuschkulisse.
Wenn es dir nicht reicht kannst du ja eine externe Festplatte anschließen, die sind ja auch günstig wie nie, außer die hauseigenen von Apple.
Upgrades:
Weil Apple drauf steht und man gerne in seinem elitären Rahmen bleiben möchte, Steve Jobs hat eigentlich gegen diesen Trend mit dem iMac gekämpft und hat versucht Apple massentauglich zu machen, was auch teilweise gelungen ist, jedoch müssen wohl die Kosten gedeckt werden und als Exklusivanbieter hat man wohl nicht die günstigen Einkaufspreise.
Du kannst es natürlich auch Profitgier nennen, aber wenn du ein Apple Produkt so anguckst, merkst du wie es dich anguckt? Da kann man das doch garnicht denken. ;-)
 

Pipmatz

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
370
naja...
hätte gehofft das Apple bei den alten Preisen bleibt!

Man muß sich mal vorstellen das Apple alle produkte teurer macht,
damit die macbooks und die verdammt teuren macbooks pro nicht alleine dahstehen:rolleyes:

Und auch eine "nette" Neuerung von Apple,
sie lassen die Fernbedienung jetzt auch bei den iMacs weg!! Die kostet separat 19 euro!


Die neuen Adapter vom mini displayport auf Dvi usw. kosten 29 Euro,
anstatt wie vorher minidvi auf dvi 19 euro!


ACH nee.......Die Tastatur bei den imac ist jetzt die "kleine" kabelgebundene OHNE Ziffernblock:D



ohh man....dazu fällt mir nichts ein.


Ich hab mir ende 2008 nagelneu den imac 20" mit 2,4 Ghz für 899 euro gekauft (inklusive Versandkosten), 1GB ram für 15 euro dazu gekauft und fertig.

Ich bin wirklich enttäuscht wie Apple seine Preise gestaltet
und versteckte Preisanhebung betreibt durch weglassen der Fernbedienung und höhere kosten auf die Adapter!

Ich habe zwar einen imac, aber Apple ist für mich trotzdem das "schlimmere" Microsoft!:king:

Nicht vorzustellen was wäre wenn Apple über 80 Prozent Marktanteil hätte!:freak:
 
Zuletzt bearbeitet:
A

AeS

Gast
Wie sollte Apple diese erreichen?
Ich denke das nicht genug Menschen das Geld hätten und wäre Apple noch massentauglicher, dann würde der Markt Sie dazu zwingen die Preise anzupassen, weil sonst günstigere Konkurrenten vorstoßen würden.
Warum das bei Microsoft und Apple umgekehrt nicht so ist?
Microsoft ist schon recht dicht am Markt, eine Software die als Vorraussetzung ein X86 basierendes System benötigt, mit einem Massenmarkt an Produkten, da Apple zudem deutlich teurer ist haben wir hier nicht die Tatsache das der "Monopolist" die teuren Produkte verkauft.
Mir ist schon bewusst das dies nur ein Gedankenspiel war, jedoch müsste man ja davon ausgehen das Apple dafür die Preise angleicht und nicht mehr so in der Höhe Ansetzen kann.
Dann würde sich die Frage nicht mehr stellen, weil durch die anderen Voraussetzungen die Preisfrage kein Kritikpunkt mehr wäre.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ceylon

Ensign
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
210
Ende dieses Monats muss ich zwei neue Arbeitsplätze ausstatten und habe die ganze Zeit auf die 24" iMacs geschielt. Eine potente Grafikkarte wird nicht benötigt. D. h. ich bekomme jetzt den kleinsten 24" iMac mit doppelt so viel Arbeitsspeicher und größerer Festplatte bis zu 200 € günstiger. Da hat sich das warten gelohnt!
 

CrazyIwan

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
1.289
Ich weiss nicht was die Leute wollen. Ultra kleiner PC, mit GeForce 9400 drinen ist den Herrschaften zu wenig. Und die CPU zu schwach! Ja nee, mini mit i7 940 6TB Festplatte, natürlich SSD, mit SLI Gespann und 24GB RAM für 300€, das wollen die Leute wohl sehen. Ach, da wird aber sicher trotzdem an irgend etwas gemekert. Lasst überlegen.... Ach ja, dann wird ja das Teil an 200° heiss sein und Strom von einem Einfamilienhaus verbraten. Stimmt, dann haben die Leute ja immer noch was zu meckern.

So, Ironiedampf abgelassen. Ich meinerseits finde die Updates toll. Endlich diese Schrottkarten von Intel draussen und anständige ATI 4850 bei iMac drinen. Habe gestern noch fürs Büro mir mal zwei iMacs und ein MacPro zusammen gestellt. Gut das ich es noch nicht bestellt habe! Heute sind die besser ausgestattet und ca. 1300€ billiger.
Auch Speicherpreise sind erheblich niedriger geworden. Wenn man bei mini 2GB zusätzlich dazu bestellt sind es zusätzlich 90€, früher war es schon locker 180€.
 

shagnar

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.143
Apple spricht einfach ein anderes Zielpublikum an, wie z.B. meine Mutter.:freak:
Die würde in nen Mac-Shop gehen, sich nen Mac Mini oder nen iMac aufschwatzen lassen und dann noch weiter in die Tasche greifen, weil man ja das sinnvolle Zubehör auch noch braucht. Vergleiche mit anderen Herstellern, Systemen, oder älteren Angeboten, die deutlich besser in Preis/Leistung und der Ausstattung waren, werden hier nicht gezogen. Weil 1. das Opfer keine Zeit dafür hat, oder überhaupt einen Gedanken an sowas verschwendet, und 2. der Arbeitskollege ja so von seinem Mac geschwärmt hat.:rolleyes:
 

Look

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
273
Der Mini ist irgendwie, Nein, nicht zu dem Preis, 2GHz sind OK, aber es sollten schon 2GB Arbeitsspeicher und wenigstens eine 250 GB Festplatte für 500 € sein - alles andere ist dahingehend absolut witzlos.
 

Jokener

Captain
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.469
Ich frage mich nur, ob man den kleinen 24" iMac mit einer Graka selbst upgraden kann...
Dann gibts bald nen iMac mit ner selbst nachgerüsteten 4870 und 2TB WD HDD sowie 4GB für dann knapp vor 2000€... Geht doch.
Noch einen Mac Mini mit WD Scorpio Blue 500GB und 4GB RAM, dann ist der perfekte iTunes Server gebaut... Ich liebe es.
Fehlt nur noch das Cinema Display in 24" am MBP und elektronisch ist wieder alles wie es sein soll.

Jetzt muss Apple mir nur noch ein 32GB iPhone anbieten, dann bin ich erstmal wunschlos zufrieden.

Man kann halt doch mit kleinen Sachen glücklich werden.

Grüße vom:
Jokener
 
H

H@ckinTosh

Gast
@Jokener: Grafikkarte nachrüsten beim iMac geht garantiert nicht ie bei den älteren Modellen auch.
 

Jokener

Captain
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.469
Das ist ja die Frage...
Da die neuen alle den gleichen Chipsatz haben könnte man glatt auf die Idee kommen, dass die das Board aus Produktionsgründen bei allen gleich gemacht haben.
Denn die integrierte Grafik haben die großen ja auch noch.
Könnte also sein, dass die Kosten sparen wollen indem sie nicht noch extra unterschiedliche Mainboards fertigen lassen.

Und wenn es nur der Slot ist, dann bekomme ich den schon aufgelötet.
(Ich hab Zugang zu einer vollautomatisierten Bestückungsanlage für solche Bauteile... Also nicht von Hand gelötet...)

Es ist halt nicht das beste vom Besten was die Hardware angeht, aber Apple ist schon lange nicht mehr auf Hardware fokussiert...

Einen Mac Mini Server (oder andres OS X Gerät) den man über eine iPhone App kontrollieren und überwachen kann... Geile Sache das...

Grüße vom:
Jokener
 

CrazyIwan

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
1.289
@Look
Finde einen PC in so einer größer, mit vergleichbarer Leistung. Und vergleiche mal den Preis, falls du was finden solltest. Upgrade auf 2GB kostet grade mal 45€. Das bringt keinen um.

@Jokener
Nachrüsten ohne Löten wird nicht drinnen sein. Und wäre mir persönlich nicht wert. Einen iMac zum spielen kaufen, empfinde ich als Overkill. Dafür habe ich meinen PC.
 

Jokener

Captain
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.469
Nur zum zocken will ich das ja auch nicht nutzen.

Ich bin in den letzten Jahren immer mehr auf den Trip gekommen keine Kompromisse einzugehen.

Und mein derzeitiges Anforderungsprofil ist mit viel Surfen, Filmen, Bildern und Multimedia sowie CAD und etwas zocken aber nicht das eines Hardcore-Gamers (wobei ich mit denen kein Problem habe :D).
Und wenn ich dann eine 4870 nachrüsten kann, dann ist der iMac doch mit 24", gutem Bildschirm und der nachzurüstenden 2TB Western Digital Platte perfekt für mich.
Auch viele andere werden da ähnliche Prioritäten haben und nur das nachrüsten eines Slots im Regelfall durch das größere Modell umgehen.

Außerdem machen mir Apple-Sachen soviel Spaß, dass ich den kleinen Rückstand in Performance gerne akzeptiere.

Aber was den Slot für die Grafikkarte angeht warte ich einfach auf iFixit.com...

Grüße vom:
Jokener
 

tsingtao

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
12.661
das ram upgrade von 4gb auf 8gb lässt sich apple mit €900(!)vergüten...

das ganze upgrade ist für mich ein witz
wechsel auf nvidia, dann aber noch die 4850 ins boot nehmen.
cpu so lassen wie es ist.
und natürlich teurer machen das ganze.

und der mini:
20%teurer als vorher. danke apple
ich hatte eigentlich geplant, mir den neuen mini zu kaufen. aber so nicht. verarschen kann ich mich auch alleine
 

Jokener

Captain
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.469
Logisch kostet das Upgrade auf 8GB viel Geld.
Denn die 4GB Module sind bei DDR3 (!!!) Ram eben noch so teuer.

Was ist daran auszusetzen die 4850 und die 4870 zu nutzen?
Das sind super Karten und es macht wenig Aufriss die zu nutzen.

Und die CPU's wurden ja beim kleinen Modell aufgerüstet.
Denn RAM und Festplatte werden auch bei Apple oft in den Stores gemacht, wo man die Modifikationen auch zu günstigeren Preisen bekommt...

Ist also nicht immer alles so wie es scheint.

Grüße vom:
Jokener
 

Look

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
273
@ CrazyIwan,

bis zu diesem neuen Mini, war der Dell Studio Hybrid am vergleichbarsten und der war besser per Deffault ausgestattet, bzw. günstiger bei gleichwertiger/höherer Ausstattung.

Wen der Ion kommt, dürfte der Mini recht, nun ja, alt aussehen, den wie die Schlammschlacht Intel Nvidia zeigte, ist Ion ja nicht auf den Atom festgeschrieben, sondern könnte auch Core2Duo als Maximalausbau fressen. Selbst die Atomplattform mit dem 330 sollte für alles normale ausreichen.


Nein, da kann man dem Mini ja gern zusprechen, aber der Preis ist zu hoch für das gebotene, der Arbeitsspeicherausbau bei dem kleinsten einfach nur eine Frechheit, 120 GB heutzutage lächerlich und der Wegfall einiger Komponenten setzt dem ganzen die Krone auf - teurer als der Vorgänger, mit weniger an Gegenleistung und immer noch nicht zeitgemäßer Ausstattung.

Mal ehrlich, was außer dem Zusatz "Apple" spricht für den Mini?
 

tsingtao

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
12.661
Logisch kostet das Upgrade auf 8GB viel Geld.
Denn die 4GB Module sind bei DDR3 (!!!) Ram eben noch so teuer.

Was ist daran auszusetzen die 4850 und die 4870 zu nutzen?
Das sind super Karten und es macht wenig Aufriss die zu nutzen.

Und die CPU's wurden ja beim kleinen Modell aufgerüstet.
Denn RAM und Festplatte werden auch bei Apple oft in den Stores gemacht, wo man die Modifikationen auch zu günstigeren Preisen bekommt...
es ist im moment nur ein 8gb kit gelistet bei geizhals.
für 700. und dafür bekommt man 8gb. bei apple kostet der wechsel von 4gb auf 8gb 900!
wenn das ok für dich ist - nur zu.

cpus:
apple hat nichts erweitert. klar ist die cpu im kleinsten modell nen tacken besser.
dafür wurde ja auch der preis angehoben.

ich habe nichts gegen apple. hab schon mehrere macs mein eigen genannt. aber das update war n tritt in den allerwertesten für alle kunden.
 

wolf

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
675
Mal was anderes:

Weiss zufällig jemand, wie es mit HDMI-Support aussieht?
Sprich: bekomme ich irgendwie ein richtiges HDMI-Signal mit Sound aus der Kiste? (Ich finde grad nix über entsprechende Adapter)

Zur Not ist ja noch ein Mini-Dvi-Anschluss dran...
 
Top