News Apple TV+: Streamingdienst mit eigenen Serien kommt im Herbst

Mr. Rift

Commander
Dabei seit
März 2016
Beiträge
2.962
Jetzt kommt der Quatsch wieder.
Was hat Disney was so toll ist?
Welche Serien hat FOX? Fox selbst hat so gut wie gar nichts man hat sogar eine seiner besten Serien Lucifer an Netflix abgegeben. In den letzten Jahren hat FOX absolut nichts gebracht wovor sich Amazon oder Netflix fürchten müssten.

Disney hat Marvel, Star Wars und den Kindern Quatsch, das mag nicht schlecht sein, aber dafür zahlt niemand 10€ im Monat und sein Netflix Abo Kündigen wird er dafür erst recht nicht.
Fox hatte Rechte an Alien, Avatar, zum Teil DC, X-Men, Simpsons, 24 und noch einiges.
Es ist viel mehr, als das man das hier alles einzeln aufzählen könnte.
Nicht zu vergessen europäisches Sky gehörte zum großen Teil Rupert Murdoch. Und Fox Studios und die ganzen Spartensender wie National Geographic gehörte zu Rupert Murdoch auch. Das alles ist an Disney verkauft worden.
So gesehen, gehört jetut ein großer Teil von Bsky britisch, Sky Italia, Sky Deutschland jetzt zu Disney.

Disney hat für den Deal 71 Milliarden $ bezahlt. Dagegen waren die paar Milliarden
für Lucasfilm ein Schnäppchen.
Umsonst und aus Spaß hat Disney diesen Deal nicht gemacht. Fox hatte sehr viele Lizenzen und Rechte. Das ganze Rupert Murdoch Imperium war sehr weit verstrickt.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/fox-aktionaere-stimmen-uebernahme-durch-disney-zu-a-1220599-amp.html

https://m.dwdl.de/a/69626
 

JohnVienna

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.370
Fox hatte Rechte an Alien, Avatar, zum Teil DC, X-Men, Simpsons, 24 und noch einiges.
Es ist viel mehr, als das man das hier alles einzeln aufzählen könnte.
Nicht zu vergessen europäisches Sky gehörte zum großen Teil Rupert Murdoch. Und Fox Studios und die ganzen Spartensender wie National Geographic gehörte zu Rupert Murdoch auch. Das alles ist an Disney verkauft worden.
So gesehen, gehört jetut ein großer Teil von Bsky britisch, Sky Italia, Sky Deutschland jetzt zu Disney.

Disney hat für den Deal 71 Milliarden $ bezahlt. Dagegen waren die paar Milliarden
für Lucasfilm ein Schnäppchen.
Umsonst und aus Spaß hat Disney diesen Deal nicht gemacht. Fox hatte sehr viele Lizenzen und Rechte. Das ganze Rupert Murdoch Imperium war sehr weit verstrickt.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/fox-aktionaere-stimmen-uebernahme-durch-disney-zu-a-1220599-amp.html

https://m.dwdl.de/a/69626
100% korrekt, ich wollte vorhin nicht auf die Unkenntnis des Users eingehen, aber gerade bei Disney zu behaupten sie hätten nur ein paar Zeichentrickfilme im Portfolio, zeigt wie wenig Ahnung er hat. :D
 

TheTrapper

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
1.408
Fox hatte Rechte an Alien, Avatar, zum Teil DC, X-Men, Simpsons, 24 und noch einiges.
Es ist viel mehr, als das man das hier alles einzeln aufzählen könnte.
Nicht zu vergessen europäisches Sky gehörte zum großen Teil Rupert Murdoch. Und Fox Studios und die ganzen Spartensender wie National Geographic gehörte zu Rupert Murdoch auch. Das alles ist an Disney verkauft worden.
So gesehen, gehört jetut ein großer Teil von Bsky britisch, Sky Italia, Sky Deutschland jetzt zu Disney.

Disney hat für den Deal 71 Milliarden $ bezahlt. Dagegen waren die paar Milliarden
für Lucasfilm ein Schnäppchen.
Umsonst und aus Spaß hat Disney diesen Deal nicht gemacht. Fox hatte sehr viele Lizenzen und Rechte. Das ganze Rupert Murdoch Imperium war sehr weit verstrickt.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/fox-aktionaere-stimmen-uebernahme-durch-disney-zu-a-1220599-amp.html

https://m.dwdl.de/a/69626
100% korrekt, ich wollte vorhin nicht auf die Unkenntnis des Users eingehen, aber gerade bei Disney zu behaupten sie hätten nur ein paar Zeichentrickfilme im Portfolio, zeigt wie wenig Ahnung er hat. :D


Und genau hier merkt wer hier keine Ahnung hat.
Sky Italia und Sky Deutschland gehörten mal zum Teil Rupert Murdoch und Fox, allerdings wurden diese Anteile 2014 von British Sky Broadcasting aufgekauft. British Sky Broadcasting nennt sich mittlerweile Sky Ltd. und gehört der US Comcast! Fox oder Murdoch haben mit Sky also gar nichts mehr zu tun.

Wie du schon selbst sagst National Geographic ist ein Spartensender der seine Reportagen auch nur einkauft. Großteils davon sind auf US Amerikaner zugeschnitten Dokus die künstlich dramatisiert werden und in Deutschland eher Nachts als Lückenfüller dienen.

Wenn interessiert 24, Avatar, Alien? Genau niemand. Die Simpsons ist eine der wenigen guten Serien die Fox wirklich noch hat, allerdings bringt das auch nichts, die Rechte der Simpsons sind Weltweit bereits vergeben in Deutschland zb an Pro 7.

Wo sind jetzt die großen Dinge die mich dazu bringen sollen mein Netflix Abo zu kündigen?
 

Mr. Rift

Commander
Dabei seit
März 2016
Beiträge
2.962
Viele denken halt bei Disney immer nur an Zeichentrick und jetut Star Wars.

Aber Disney hat auch richtige Action Kracher im produziert. Com Air ist von Disney, tue Rock glaube ich auch.

Mit American Horror Story gehen Sie weiter in neue Richtungen. Diese Serie gehörte zu Fox und ist beliebt bei den Amis.
Fix hätte auch Rechte an Terminaor Serie.

Fehlt denen noch die Star Trex Lizenz.
Trotzdem hat Disney sehr viel bezahlt für Fox.

Apple wird es nicht einfach haben. Sind Sie doch relativ spät in diesen Markt eingestiegen. Muss sich erst zeigen.
Milliarden Investitionen bedeuten nicht unbedingt Erfolg. Auch Glück und Kenntniss gehören dazu. Wenn ihre Filme oder Serien floppen, dann hilft es auch nicht.

Aber auch netflix hat zu knabbern. Viele Disney Rechte laufen aus und nun fallen die Fox Sachen auch zum Teil aus.

Aber ich gebe auch zu, man wird zur Zeit überflutet mit Serien. Bin ein echter Serienjunkie und es fällt immer schwerer die Perlen für sich heraus zu finden.
Wobei natürlich vieles Geschmackssache ist.

Hier wird niemand zu irgendetwas gezwungen. Wir diskutieren hier einfach friedlich.

In Deutschland ist eh alles anders.
Die neue Star Trek Serie ist bei uns bei Netflix. In USA läuft Sie auf den eigenen Streaming Dienst von CBS.
Die Rechte sind eh unterschiedlich im jeweiligen Land.
 

TheTrapper

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
1.408
Apple wird es nicht einfach haben. Sind Sie doch relativ spät in diesen Markt eingestiegen. Muss sich erst zeigen.
Milliarden Investitionen bedeuten nicht unbedingt Erfolg. Auch Glück und Kenntnis gehören dazu. Wenn ihre Filme oder Serien floppen, dann hilft es auch nicht.

Aber ich gebe auch zu, man wird zur Zeit überflutet mit Serien. Bin ein echter Serienjunkie und es fällt immer schwerer die Perlen für sich heraus zu finden.
Wobei natürlich vieles Geschmackssache ist.
Ich denke darauf können wir uns einigen!
Apple wird es nicht einfach haben, da man weder Kompetenz im Bereich TV/Streaming hat und man erst sehr spät in den Markt tritt. Das selbst gilt mehr oder weniger auch für Disney, mit alten FOX Serien oder alten Filmen lockt man niemanden. Wenn Disney es allerdings gut anstellt kann man sicherlich einen Teil des Marktes für sich erobern.
Netflix wird sicherlich auch hier und da Marktanteile verlieren, allerdings hat Netflix mittlerweile eine so großen Vorsprung das man auch in Zukunft Marktführer sein wird.
 

JohnVienna

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.370
Mr. Rift, ich muss dich teilweise korrigieren, Netflix verliert mit einem Schlag ab Ende 2019 in den USA, später sicher auch in Europa, ALLE Rechte an Disney+Marvel+Warner+Fox und noch weitere, bin aber zu beschäftigt um alle zu benennen, kann man sich ja im Internet zusammen suchen.

Netflix verliert nicht nur bestehende Filme, Serien, Animationsfilme und Dokus dieser wichtigen Studios, nein sondern auch auch gleich alle kommenden Filme und Co, z.b. "Captain Marvel, Avengers: Endgame, alle neuen Avatar Filme usw.

Das heisst, in naher Zukunft wird Netflix fast NUR noch über teure Eigenproduktionen ihr Portfolio auffüllen können, falls sie sich nicht doch in letzter Sekunde mit Disney und Co einigen, was ich aber nicht glauben kann.
 

iSight2TheBlind

Vice Admiral
Dabei seit
März 2014
Beiträge
6.781
@TheTrapper Apple hatte auch keine Kompetenzen im Smartphonebereich und trat erst sehr spät in den Markt ein...

Alle Firmen (Palm, Nokia, RIM, HTC) die vor Apple in diesem Markt groß waren existieren nun entweder nicht mehr oder spielen absolut keine Rolle mehr.
 

TheTrapper

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
1.408
Das heisst, in naher Zukunft wird Netflix fast NUR noch über teure Eigenproduktionen ihr Portfolio auffüllen können, falls sie sich nicht doch in letzter Sekunde mit Disney und Co einigen, was ich aber nicht glauben kann.
Du hast wohl selbst kein Netflix?
Die Leute haben Netflix jetzt schon zu 99% nur wegen den Eigenproduktionen, der Rest sind nur Lückenfüller. Das die Marvel Serien jetzt verschwinden ist nicht schön aber auch das wird die Kundenzahl nicht merklich beeinflussen.


@TheTrapper Apple hatte auch keine Kompetenzen im Smartphonebereich und trat erst sehr spät in den Markt ein...

Alle Firmen (Palm, Nokia, RIM, HTC) die vor Apple in diesem Markt groß waren existieren nun entweder nicht mehr oder spielen absolut keine Rolle mehr.
Samsung war vor Apple schon groß im Handy Bereich und ist jetzt sogar viel größer und den Rest des Marktes haben Chinesen übernommen allen voran XIAOMI, Huawei und BBK Electronics mit Ihren vielen auch in Deutschland beliebten Marken.
Was genau hat Apple eigentlich gemacht? Man hat wohl den besten Touchscreen den es bis dahin gab in ein Smartphone gebaut. Weil Smartphones gab es auch schon vor dem IPhone nur war der Touchscreen meist schlecht und die Geräte waren oft einfach auch zu groß und schwer.

Allerdings wird sich das hier nicht wiederholen, Netflix weiß was es tut und Apple kann das Streaming nicht neu erfinden. Man muss hoffen das die Apple Fanboys ein Abo kaufen egal wie gut oder schlecht das Angebot wird ansonsten kann es auch ganz schnell ein riesiger Flop werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

JohnVienna

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.370
@TheTrapper, doch ich habe Netflix und noch andere VoD Dienste regelmässig im Abo, bin also ein Netflix Fan, du hast da anscheinend was missverstanden.

Aber zurück zum Topic, bin gespannt was uns Zuseher in naher Zukunft noch erwarten wird. :)
 

M@tze

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.096
Wenn interessiert 24, Avatar, Alien? Genau niemand.
Na, Du musst es ja (anscheinend) wissen. Avatar war damals ja der totale Flop, von Alien und 24 gibt es ja auch nur 1 Teil, da sich ein zweiter nicht rentiert hätte. Du hast Recht - das interessiert alles niemanden... :rolleyes:

Schön, wie Einzelne immer auf Alle schließen.

Die Leute haben Netflix jetzt schon zu 99% nur wegen den Eigenproduktionen, der Rest sind nur Lückenfüller.
Bei der schwankenden Qualität der Netflix Eigenproduktionen (vor allem in letzer Zeit) sind bei mir eher die Eigenproduktionen der Lückenfüller.

Ich habe mir damals nur wegen der ganzen Marvel Serien Netflix zugelegt. Nachdem die nun alle eingestampft wurden, ist für mich einiges an Content verloren gegangen bzw. wird verloren gehen, wenn nun alles zu Disney wandert.
 

TheTrapper

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
1.408
Na, Du musst es ja (anscheinend) wissen. Avatar war damals ja der totale Flop, von Alien und 24 gibt es ja auch nur 1 Teil, da sich ein zweiter nicht rentiert hätte. Du hast Recht - das interessiert alles niemanden... :rolleyes:

Ich habe mir damals nur wegen der ganzen Marvel Serien Netflix zugelegt. Nachdem die nun alle eingestampft wurden, ist für mich einiges an Content verloren gegangen bzw. wird verloren gehen, wenn nun alles zu Disney wandert.
Genau Avatar war ein Hit weil es einer der erste 3D Filme war, der Film an sich war jetzt nicht wirklich der Hammer.
24 wurde vor langer Zeit abgesetzt ich weiß nicht wie man damit heute irgendwelche Kunden anlocken will, genau wie niemand ein Abo bucht weil man die sehr guten aber eben alten Alien Filme schauen kann die jeder schon zig mal gesehen hat. So was lockt einfach keine Kunden!

Ich würde dir empfehlen nicht weiter Geld an Netflix zu bezahlen und bald möglichst zu Disney zu wechseln dort kannst du dann den ganzen Tag Marvel Zeug schauen und ich bin froh das Zeug nicht mit meinen Netflix Gebühren zu finanzieren also haben doch alle etwas davon.
 

papa_legba

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
811
Wie kommen hier manche darauf das man jetzt noch mehr zahlen müsse? Herrscht irgendein Zwang von dem ich nichts mitbekommen habe?

Kleiner Tip: Wem noch ein Streamingdienst zuviel ist, der könnte versuchen einfach KEIN Abo dort abzuschließen. Nur mal so eine Idee....
 

Heinzelwaffel

Banned
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
576
24 wurde vor langer Zeit abgesetzt ich weiß nicht wie man damit heute irgendwelche Kunden anlocken will
Will keine Position beziehen, sondern einfach nur meine Erfahrung mit 24 bringen.
Gute Serie, lässt nachher logischerweise nach. Geschichte mit Jack Bauer ist "im Prinzip" durch, Kiefer Sutherland ist auch etwas zu alt dafür mittlerweile (während ich diese Zeile verfasse, merke ich die Aura von Liam Neeson auf mich zu kommen, sie ist ... wütend...). Die Neuauflage war meh. Also die Serie ist wie viele guten Serien durch den Hauptdarsteller getragen worden.
 
I

IronMan75

Gast
Zum Glück brauch ich so ne Scheiße nicht!


Kein Netflix, kein Prime kein gar nichts!

Die ganzen Serien verblöden einen doch nur!
Und es kommen immer mehr!

Ich finds schon schlimm, wenn man im Umfeld die Frage gestellt bekommt:

"Hast du die und die Serie gesehen? Die musst du unbedingt gucken. Die ist mega gut!"

Und jeden Monat kommen 20 neue Müllserien dazu. Schlimm!
Guck weiter Ard und ZDF :D

Für 8 € bekommt man halt mehr geboten als im TV. Musst es ja nicht nutzen ;)
 

snickii

Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
8.160
Für mich gibts nur Sky, ist einfach so viel Inhalt das ich es gar nicht schaffe alles zu schauen was mich interessiert.
Somit hab ich für mich beschlossen das es mehr als genug ist. :) Zumal ich auch gern Fußball und Formel 1 schaue.
 

Oceanhog

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
68
Netflix
Amazon Prime
Sky
Disney+
Warner
DC Universe
Apple
und dann noch GEZ, DAZN, Eurosport-Player, HD+ ...

Na dann viel Spaß beim Schauen ...
Wobei die GEZ-Sender die einzigen Kanäle sind die ich bezahlen muss, selbst wenn ich sie weder schaue noch haben will und ich gebe es zu: Das kotzt mich im Quadrat an! :(

Kurze Frage was hat das mit "links außen" zu tun? Wollen wir uns nochmal die deutsche Geschichte in Erinnerung rufen und schauen wer die Medien gleichgeschaltet hat? Bist Du noch besorgt oder nur schon wieder weit nach rechts gerückt?
Das waren u.a. die Kommunisten in der DDR oder gilt als Deutsche Geschichte vielleicht nur die Zeit um 1940?
 
Zuletzt bearbeitet:

Reddogg

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
57
Find ich bedenklich. Es gibt auf der Welt nicht nur die "deutsche" Geschichte. Guck dir mal die Sowjetunion an, oder China (damals und heute) für extreme Beispiele (oder Nordkorea). Das hat mit "rechts" nichts zu tun. Persönliche Anschuldigung mal außen vor (sehr großartig von dir, dazu weiter mehr).
Natürlich gibt es noch andere Beispiele, die würde ich aber nicht unter "links" verkaufen sondern wenn dann unter "diktatorische" oder "autoritäre" Regime.

Außerdem ist die Gleichschaltung zur Zeiten des Nationalsozialismus die Komponente des "Sozialismus". "Sozialismus" ist keine "rechte" Ideologie, sondern "linke".
Bist Du auch so ein Anhänger von dieser Theorie die NSDAP wäre links, wegen dem "S" im Namen? Auweia. Bisher war nur die Frage ob Du so weit nach rechts abgedriftet bist, ich glaube mit dem Erguss hier hast Du mehr über Dich offenbart als Dir wohl selbst lieb war.

Die einzig rechte Komponente des Nationalsozialismus ist die Feindlichkeit und Einstellung gegenüber Gruppen, die nicht der eigenen Landesherkunft entsprechen. Das ist ein Resultat davon, dass du die Identität der Gruppe über die Identität des Individuums stellst. Und da hast du wieder die "Gleichstellung/Gleichschaltung", die eine kommunistische Idee ist.
Du vermengst hier aber so einige Dinge, gepaart mit der leichten Anekdote, das der Nationalsozialismus gar nicht so blöd war, nur der Holocaust vielleicht war nen bisschen überzogen? Ah ja, genau...Aber alles andere war natürlich links im Nationalsozialismus. Geschichtsklitterung mal ganz anders.

Diesen "linken" Fehler begehen wir übrigens die ganze Zeit hinweg. Mit Frauenbevorzugungsgesetzen und der gesetzlichen Änderung der Sprache ("Frauen sind die besseren Autofahrer/*/innen"). Aber auch, weil wir nicht mehr über Leute direkt urteilen, sondern sie einfach in Schubladen stecken und damit Gruppen zuordnen. Genauso wie du es übrigens gerade bei mir versucht hast mit deiner Anschuldigung.
Und nun auch noch Angst vor Frauen? LoL, da haben wir wohl mal wieder in patriatchalische Nest gestochen, oder?

Herzlichen Glückwunsch, aus der Geschichte nichts gelernt und verdammt sie zu wiederholen. Hier mal die zwei wichtigsten Punkte, die man aus totalitären Regimen und Genozidbewegungen gelernt hat:
Da Du ja weiter oben alle totalitären/autoritären/diktatorischen Systeme quasi als links bezeichnet hast, gehe ich davon das dies ein Beispiel für Kommunismus, oder Sozialismus, das wirst Du mir sicher gleich erklären wollen, ist? Somit natürlich auch wieder sowas linkes, linksgrünversifftes oder?

-Wir sind alle(!) Nazis. Jeder von uns ist dazu in der Lage.
Bleibt die Frage nach der Definition eines Nazis. Ich glaube die scheint bei Dir einerseits sehr dünnhäutig zu sein, andererseits aber auch extrem verallgemeinernd. Riecht irgendwie nach Opportunismus. Je nachdem wie Du es brauchst ist Nationalsozialismus ganz einfach nur links, nur gepaart mit so dem kleinem Unterfangen der Herabsetzung anderer Menschen. Andererseits aber was ganz böses und umfassendes. Ich denke Du solltest mal versuchen das auseinanderzuhalten. Oder Dich für eine Erklärung entscheiden.

Wenn du davon ausgehst "Oh, ich wäre aber der eine gewesen, der sich damals widersetzt hätte", bist du alles, aber nicht derjenige. Siehe das Stanford-Gefängnis-Experiment
Du sprichst von einem Verhalten eines Individuums und bringst dann eine Experiment von einem Gruppenverhalten? Sehr interessant...nicht.

-Menschen darf man nicht als Gruppen beurteilen und gleichstellen. Die Identität des Individuums ist immer wichtiger als die der Gruppe. Alle totalitären Regime und deren Ideologien haben diesen gesellschaftlichen Wandel vollzogen. Sobald wir Gruppenidentitäten als wichtiger bewerten, stecken wir Leute in Schubladen. Und dann setzen wir uns nicht mehr mit deren Meinungen auseinander, sondern generalisierten Stereotypen. Und dann existiert der Mensch nicht mehr, sondern seine Schublade. Und die wird entmenschlicht, und es kommt zu Punkt 1.
Wenigstens einem Punkt dem ich insoweit zustimmen kann, das dies in einem ausgeprägten Zustand oder manche würde sagen extrem, in fast allen möglichen Szenarien falsch ist.


Aber die Frage war doch warum dies "links" ist. Woran machst Du es fest. Du hast totalitäre Systeme genommen, die vorgaben "kommunistisch" und/oder "links" zu sein und hast daran ableiten wollen das dies ein manifestiertes Verhalten von "links" sei. Ich hab Dir ein anderes Beispiel gezeigt, welches Du nur verharmlost hast bzw. gleich auch noch als "links" bezeichnen wolltest, weil das "wörtchen" Sozialismus darin vorkommt.

Achso da ja diese "Gleichschaltung" jetzt im Rahmen des "Kapitalismus" passiert, ist der denn dann jetzt auch eigentlich "kommunistisch" und/oder "links" oder wie verhält sich das dann in diesem Fall? Ich bin gespannt.
 

snickii

Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
8.160
Oh man, was hier einige schreiben..
Hört sich ja fast so an als wenn man jeden Abend 5h vor dem Fernseher sitzt.
Muss man halt schauen wer das beste für einen selber bietet, für mich kommt jedenfalls keine Netflixserie an die Serien von Sky ran. (Das Boot, 8 Tage, Der Pass..) Ich hatte über ein Jahr Netflix und habe fast nur Filme geschaut aber die waren irgendwann auch immer alle ähnlich und langweilig. Serien fand ich eben alle nicht so gut, außer 1-2.. zb. Ozark fand ich ok

Sky hat auch Rechte an Disney Filmen und Co, die Rechte verliert Netflix ja so wie hier einige schon schreiben..
Sky ist an sich ein scheiß Laden aber das was Sie bieten möchte ich nicht vermissen.

Was noch geil ist sind die neuen Filme bei Sky die kurz nach dem Kino dort landen.

Btw, Es gibt aber auch viele Serien und Filme die alle Anbieter haben.

PS: Witzig ist das Apple sonst so gehasst wird wegen der Preispolitik und nun sind viele heiß auf den Streaming Dienst
 

papa_legba

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
811
@snickii Meiner Erfahrung nach sind 5h pro Tag vor der Glotze nicht ungewöhnlich. Ich würd mal sagen das der typische Abend von 2/3 meiner Arbeitskollegen so aussieht. Auch in der Familie gibts einige solcher Kandidaten. Mit extra Fernseher in Küche und Schlafzimmer und das nicht als Einzelfall.
 
Top