News Apple vs. Samsung: Erster Provider bezieht Stellung

Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.267
#1
Lange Zeit vermieden es andere Unternehmen, die Auseinandersetzung zwischen Apple und Samsung zu kommentieren oder gar ein feste Stellung zu beziehen. Mit Verizon hat sich nun aber einer der größten Provider zu Wort gemeldet und sich recht eindeutig positioniert, wenn auch mit diplomatischen Worten.

Zur News: Apple vs. Samsung: Erster Provider bezieht Stellung
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
644
#2
irgendjemand muss sich ja wohl mal zu wort melden.
die ganze leier ist absolut lächerlich und wird sowieso nur auf den rücken anderer ausgetragen.
 
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
2.116
#3
ENDLICH, auch mal ein amerikanisches unternehmen was mal gegen apple ist. Vorher schien es mir immer so, dass Amerikanische Gerichte, Hersteller und Konsumenten allesamt für apple sind, halt patriotisch (auch wenn apple selbst in einiges nicht in amerika produziert, ich weiß).
Mittlerweile ist es nicht mehr "Apple gegen alle", sondern "Alle gegen Apple" :D

MfG
Damon
 

Riou

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
1.554
#4
Gestern Abend oder diese Nacht schon bei Heise gelesen..

War doch klar, dass sowas mal kommen muss... Samsung Smartphones ist sehr gefragt und Verizon will ich ja nicht den Gewinn entgehen lassen, welchen Sie damit machen können.

Aber vllt berwirkt das einschreiten mal endlich was :)
 

realredfox

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2006
Beiträge
423
#5
der verbraucher ist am ende der dumme... viele wollen einfach kein iphone oder kein apple produkt, sondern einfach eine adäquate alternative.
 
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
2.290
#6
Zitat von News:
Laut Verizon hätte eine solche Verfügung deutlich spürbare Folgen für Mobilfunknutzer und die Wirtschaft. Denn durch ein Vertriebsverbot würde man entgegen der Interessen der Kunden entscheiden, zudem würden zahlreiche Arbeitsplätze sowohl bei Verizon selbst als auch bei anderen Unternehmen der Branche gefährdet werden. Aber auch der zeitnahe Ausbau des LTE-Netzes wäre nach Meinung des Providers zumindest gefährdet.
Für mich das wichtigste in der Nachricht und, entgegen der Behauptung, absolut nicht provokativ.
Die einzige Partei, die durch die einstweiligen Verfügungen gewinnt, ist Apple. Keiner der Kunden, ob Samsung, HTC oder sogar Apple, hat dadurch einen nennenswerten Vorteil, außer, dass Apple-Käufer sofort als diese Erkannt werden und den gewollten "Boar, du bist ja ein ganz toller, wichtiger, guter Mensch"-Effekt erhaschen.

Wenn man sich mal die ganzen Patentklagen, die ja meist Apple <-> Firma x lauten, anguckt, fällt auf, dass nahezu jeder Verein bei einem anderen abkupfert, ohne groß Lizenzgebühren zu zahlen. Dadurch hat der Käufer doch eher einen Vorteil, wenn Technik billiger wird.
Ich will hier das dreiste Nehmen nicht billigen, aber Apple spielt Moralapostel, verklagt jede Firma, die ein Patent oder Geschmacksmuster verletzt aber bedient sich selber bei den anderen, als wenn es der eigene Kühlschrank wäre.
Daran kann auch eine weitere Verwarnung nix ändern ;)

Fakt ist für mich, dass hier die Entwicklung gebremst wird und Apple, anstatt jetzt die beleidigte Leberwurst zu spielen, mal über ein freundschaftlicheres Miteinander nachdenken sollte. Meines Wissens hat ja Samsung, verständlicherweise, nur geantwortet.
Aber ich kann mir schon denken, was jetzt mit dem Provider passiert ...
 
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.740
#7
"der iPhone-Hersteller dürfte hier aber am sprichwörtlich längeren Hebel sitzen und könnte Verizon im Zweifelsfall einfach von der Liste der Partner streichen."

Naja das ist ja mal wie Appel über alles.

Apple nervt einfach langsam. Nachdem Motto wenn wir nicht mehr schaffen Innovativer zu sein und die anderen Hersteller teilweise besser sind dann verklagen wir einfach alle.
 
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
600
#8
Das die Provider irgendwann was sagen war klar.
Denen entgeht ja durch Vertriebsverbote einiges an Gewinn. Das es in deren Interesse ist, dass das Verbot aufgehoben wird, dürfte klar sein.
Und die Provider schieben natürlich als Grund ihre Kunden vor. Das die Kunden natürlich ein Bedarf haben, ist ja auch nachvollziehbar. Android zu nutzen hat wirtschaftliche Gründe.
Aber ohne Eigennutzen hätte Verizon sicher nicht Partei ergriffen.
 
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
11.336
#9
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
3.150
#10
Ich erkenne da auch keine direkte Provokation, sondern einzig das Verizon Gewinneinbußen sieht und (was mich persönlich wundert) sagt das Arbeitsplätze gefährdet werden würden wenn es zu dieser Verfügung kommen sollte.

Und genau das ist es ja auch, die USA haben im Moment arge Schwierigkeiten ihre Wirtschaft nach vorne zu bringen hauen sogar nen 300 Milliarden Konjunkturpaket raus, aber lassen sich dann von einen Unternehmen so auf der Nase rumtanzen. Wenn Apple wirklich NULL Einnahmen mehr hätte durch die Samsungprodukte, dann würde ich es verstehen das sie klagen. Aber da beide Unternehmen teils andere Klientel ansprechen und beide Gewinn machen (den hätte ich gerne mal^^) sollte hier ganz klar das Interesse darin bestehen die Wirtschaft in den jeweiligen Ländern zu stärken und nicht zu schwächen.

Aber naja ich hoffe das noch mehr Unternehmen dieselbe Aussage treffen wie Verizon, dann besteht nämlich die Möglichkeit das endlich mal ein Machtwort gesprochen wird.
 

lex30

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
456
#12
klar apple entzieht dann einfach jedem die vertriebsrechte, der aufmuckt. hmm oh moment...heißt das es gibt nur noch apple in den apple-stores? haha um so besser. selbst ins bein geschossen oder? xD
 
Dabei seit
März 2011
Beiträge
2.821
#14
Apple sitzt nicht am längeren Hebel. Die Zeiten sind längst rum wo Apple den Providern die Tarife und Rahmenbedingungen diktieren kann. Die sollen sich mal umsehen wenn es keine Subventionen mehr gibt. Attraktive Verträge mit günstigen High End Smartphones wie das SGS2 bekommt man für 200 Euro während man für das (noch) schlechtere iPhone4 300-400 Euro mehr auf den Tisch legen muss (TCO)
 
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
734
#15
Ich selbst habe keine Apple Produkte und will auch keine. Dieses Apple gebashe geht mir aber langam auf den Keks.

Wenn man mal ganz erhlich ist, hat der Smartphone Hype doch nur angefangen, da Apple eine Inovatives Gerät auf den Markt gebracht hat. Ein Gerät das jeder haben wollte und zu einem Statussymbol geworden ist.

Apple hat inovatives Dessin mit einer kinderleichten Bedienung gepaart, die es sogar ermöglicht das absolute Technikleihen das Gerät bedienen können.

Das Apple da angelangt ist wo sie heute sind zeugt von einer weltklasse Leistung. Wenn man bedenkt, dass die Fima vor gut 14 Jahren vor dem Bankrott stand und nun die wertvollste Marke der Welt ist.

Nun fangen nach und nach alle anderen Hersteller an auf den Zug aufzuspringen und auch was vom Kuchen ab zu bekommen.

Es wird ohne Rücksicht auf Verluste abgekupfert und frech geklaut.


Wieso sollte sich Apple also dagegen nicht zu wehr setzten? Ich verstehe das Rechtsemfinden von vielen Leuten einfach nicht.


Meiner Meinung nach, wollen hier die meisten User einfach nur Aufmerksamkeit bekommen in dem man gegen etwas propagiert und dann auf Zustimmung von möglichst vielen Usern hofft. Vermutlich wird der Thread sekündlich neu aufgerufen in der Hofnung jemand hat einen Zitiert und dessen Inhalt für gut Empfunden. Dann steigt das Ego ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.528
#16
Zitat von DaMoN1993:
ENDLICH, auch mal ein amerikanisches unternehmen was mal gegen apple ist. Vorher schien es mir immer so, dass Amerikanische Gerichte, Hersteller und Konsumenten allesamt für apple sind, halt patriotisch
Mit Patriotismus hat das nix zu tun.
Verizon versucht damit
  1. zu Verhindern dass ihnen das Geld durch die Lappen geht, dass sie mit Samsung Tablets/Smartphones verdienen könnten

  2. indirekt Google/Android zu unterstützen, da Verizon wohl auch davon profitiert, wenn es Google/Android gut geht
    ("a document that shows Verizon and Google promised each other unspecified favors", Quelle)
 
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
574
#18
"der iPhone-Hersteller dürfte hier aber am sprichwörtlich längeren Hebel sitzen und könnte Verizon im Zweifelsfall einfach von der Liste der Partner streichen."
Apple ist hier NICHT am längeren Hebel.
Es macht nämlich langsam die Runde, dass das iPhone gar nicht mal so toll ist, wie angenommen wird... Ich denke das weiß Verizon, deswegen auch diese Stellungnahme.
 
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
743
#19
Und tschüß Verizon... Apple lässt sie verhungern, die Kunden werden jammern. Es wird wirklich langsam Zeit, dass die Klagen gegen Samsung Wirkung zeigen und deren Copycarts verboten werden. Neuestes Beispiel scheint ja das Netzteil irgendeines Telefons zu sein. Ihnen gehen die Argumente aus und dabei kopieren sie munter weiter.

http://feedproxy.google.com/~r/9To5Mac-MacAllDay/~3/FAEd8qh9OHQ/
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
743
#20
Es macht nämlich langsam die Runde, dass das iPhone gar nicht mal so toll ist, wie angenommen wird...
Du kennst schon die Verkaufszahlen und die Zufriedenheitsstudien? Hardware hin o. her, es reicht nach 15 Monaten am Markt noch immer kein Smartpgone an das iPhone heran. Am deutlichsten macht sich das im Bereich OS und Qualität der Apps bemerkbar.

Die anderen Hersteller versuchen weiterhin mit immer stärkeren Smartphones und immer ausgefallenerer Sodtware Boden gut zu machen, vergessen aber die Kernbereiche.
 
Top