News Arbeitsspeicher: OEM-Hamsterkäufe vor dem Preissturm

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
9.363
Trotz gesunkener RAM-Preise haben die Hersteller im vierten Quartal 2019 lediglich 1,5 Prozent weniger umgesetzt als ein Quartal zuvor. Die Ursache liegt im gestiegenen Absatz: Angesichts der für dieses Jahr erwarteten Preissteigerungen haben sich Computerhersteller schon einmal bevorratet.

Zur News: Arbeitsspeicher: OEM-Hamsterkäufe vor dem Preissturm
 

Ch0p

Ensign
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
137
Hab auch schon vorgesorgt 😁
 

DarkInterceptor

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
5.397
meine beiden rechner haben 64 und 32gb 3200 cl14 ram. das sollte ausreichen bis ddr5 rauskommt. ich seh das mal entspannt an.
bin mal gespannt wie sich die rampreise zu ddr5 dann entwickeln.
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
30.251
32 GB langen erstmal für die nächsten Jahre noch locker aus. DDR5 wird eh bald kommen also lohnt es sich nicht mehr wirklich aufzurüsten außer man muss es weil man voll am Limit fährt.
 

3faltigkeit

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
117
@ konkretor:
Danke -> made my day. So ein Klasse Film und der Super-GAU in jedem Büro :D

@ topic:
Und, ja ich bin auch froh, dass ich anscheinend genau in der richtigen Zeit beide Rechner auf 32GB aufgerüstet habe. Ich denke mal, das wird die 2 -3 Jahre ausreichen bis DDR5 in ähnlichen Preisregionen liegen wird.

Ansonsten dürfen die RAM Produzenten auch gern mal wieder Gewinn machen, nicht dass da noch jemand krachen geht.
 

atb2006

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
928
Man Produziert heutzutage Quantität , statt Qualität.
Ich sehe überall Tonnen an Speicher Sticks rumliegen , MicroSD SD Usbsticks , das meiste ist total veraltet . Es wird so viel Müll hergestellt wie es nur geht .
Für 1€ gefertigt für 250€ verkauft , und dann heult man wegen den seltenen Erden die bald aufgebraucht werden . 20 verschiedene Grafikkarten einer Marke damit ja jeder bedient ist .
 

Richy1981

Ensign
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
247
Also ich finde die Speicherpreise haben jetzt schon enorm angezogen. Meine M2 SSD MP510 kostet jetzt 173 statt wie im Oktober noch 119 € und der G.Skill-RAM kostet auch schon 15 € mehr...aber ist mir vorerst egal....mein Rechner braucht erst mal nix die nächsten Jahre :)
 

DenMCX

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
1.509
Ich habe die letzten 2 Wochen so viel Spaß am RAM-OC gehabt, weshalb ich die Finger nicht stillhalten und mir am WE für über 300€ 32GB B-Die's geholt habe :lol:

Der Konsum hat mich voll im Griff - aber scheinbar "zum Glück jetzt", wenn die RAM-Preise tatsächlich anziehen sollten...
 

DarkSoul

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.462
Ich fahre mit 16GB 3200MHz und alles läuft, wie geht das denn
Obwohl YouTube-Videos zeigen, dass 12 GB völlig ausreichen. Wer braucht schon 16 GB? <ironie aus> Du erkennst den Fehler? Jeder verbaut das, was er möchte, nicht weil er es braucht. Ich hatte in meinem alten i5 2500K System mit GTX 970 bereits 16 GB RAM. Wenn ich also aufrüste, warum sollte man dann ausgerechnet beim RAM eine Ausnahme machen? Klar brauch ich nicht mehr als 32, aber dennoch: Die Frage "Wer braucht das?" kann man bei allem stellen, sinnvoll ist sie selten. Wer braucht schon einen Porsche, gibt doch Golf? Wer braucht schon Golf, gibt doch Panda? Wer braucht schon Panda, gibt doch Fahrrad? Wer braucht schon Fahrrad, hab doch Beine? Wer braucht schob Beine, ich bleib zu Hause! ;)
 

nickless_86

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.109
Och der olle Schweinezyklus ähm ich meine Dram-zyklus.... Klar es wird das produziert was am rentabelsten ist bis der Preis wegen überoroduktion resp überangebot einbricht um dann wieder auf das nächste umzuschwenken!
 

DarkSoul

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.462
Ich habe die letzten 2 Wochen so viel Spaß am RAM-OC gehabt, weshalb ich die Finger nicht stillhalten und mir am WE für über 300€ 32GB B-Die's geholt habe
Hab ich im Anfang November bereits gemacht, für nicht ganz 300 €: https://www.idealo.de/preisvergleic...r4-3600-cl16-f4-3600c16q-32gtzkk-g-skill.html

Die sind nur um 8 % teuerer geworden seit dem, zumindest aktuell beim günstigsten Anbieter. Der Platz 2 liegt schon bei 20/21 % (je nach Preissuchmaschine).
 

3faltigkeit

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
117
Naja, und abseits von Spielen gibts auch Programme mit denen man den RAM schnell voll bekommt. Ich vertrete bei RAM auch lieber die Meinung viel hilft viel und lieber man hat als man hätte.

Hab schon beim Kunden gestanden und damals mit einem 8GB RAM Notebook 30 Minuten gewartet, bis die CAD Zeichnung von einer Werkshalle geöffnet war...

Und wenn man davon ausgeht, dass man seinen PC vielleicht 3 oder 4 Jahre nicht aufrüsten möchte, sollte man bei der RAM Menge wirklich nicht sparen. Vermutlich werden sich Ende des Jahres auch bei Spielen wegen der neuen Konsolen die RAM Anforderungen erhöhen. Eventuell wird man dann die 16 GB brauchen. Dann ist es schön wenn man noch genug Luft hat.
 

DarkSoul

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.462
Vermutlich werden sich Ende des Jahres auch bei Spielen wegen der neuen Konsolen die RAM Anforderungen erhöhen. Eventuell wird man dann die 16 GB brauchen. Dann ist es schön wenn man noch genug Luft hat.
Glaube ich mittlerweile nicht mehr. Wenn man die knallharte Kalkulation und die Zögerung der Preisgestaltung von Sony sieht, dann verbauen die doch mehr oder weniger Standardhardware aus dem mittleren Preissegment. Die zusätzlichen CPU-Cores werden sie wahrscheinlich auch noch für Streamer "reservieren", weil sie erkannt haben, dass die bessere Werbung machen als sie selbst machen können.

Ich befürchte daher, dass der große Aha-Effekt aus bleibt, zumindest für PC-Spieler mit bereits leistungsstarker, aktueller Hardware. Und dass die Spiele weiterhin eigentlich nicht mehr als 6 Cores und ca. 8 - 12 GB RAM benötigen werden. Dazu sind die neuen "Next Gen"-Consolen irgendwie nicht "Next" genug. Früher hat man, korrigiert mich wenn ich mich täusche, immer State-of-the-art-Hardware verbaut, also Hardware, die technisch weit über dem lag, was man in den üblichen elektronischen Geräten vorgefunden hatte. Das würde also eine 3080 Ti bedeuten, oder eine (Big)Navi, die auf ähnlichem Niveu ist. Daran kann ich echt nicht mehr glauben.
 

Vitali.Metzger

Rear Admiral
Dabei seit
März 2013
Beiträge
5.252
Hab mich bereits letztes Jahr eingedeckt. Spätestens wenn die neue X-Box und die PS5 dieses Jahr raus kommen, werden 16 GB sowieso zu wenig sein.
 

TenDance

Captain
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.537
Der PC geht mit RAM um wie ich mit Arbeitsplatz - klar kommt man mit wenig aus, aber wenn man mehr hat, den bekommt man schnell voll und das Arbeiten geht schneller von der Hand.
Mich wundert nur die Preisentwicklung. Hab für mein 3000er Set 2x8 vor vier Jahren 70€ bezahlt, jetzt sind die Preise trotz Strukturshrinks noch nicht wieder da und es ist grande catastrophe?
 

3faltigkeit

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
117
@DarkSoul, das kann schon sein. Ich klammere mich da aber irgendwie an die Hoffnung, dass es mal wieder einen größeren Sprung bei Spielen geben könnte (Grafik, Physik, KI). Mal schauen, denke schon, dass es ein spannendes HW Jahr werden wird.
 
Top