Asrock A75M FM1 schwarzer Bildschirm nach bios update

Standardnutzer

Cadet 1st Year
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
15
[Bitte fülle den folgenden Fragebogen unbedingt vollständig aus, damit andere Nutzer dir effizient helfen können. Danke! :)]

1. Nenne uns bitte deine aktuelle Hardware:
(Bitte tatsächlich hier auflisten und nicht auf Signatur verweisen, da diese von einigen nicht gesehen wird und Hardware sich ändert)
  • Prozessor (CPU): …A4-3400
  • Arbeitsspeicher (RAM): …2 X 2GB 1333 DDR3
  • Mainboard: …Asrock A75M
  • Netzteil: … 75W extern (Bestandteil von lc-power Mini itx Gehäuse)
  • Gehäuse: …lc Power lc-1350mi
  • Grafikkarte: …APU
  • HDD / SSD: …64 GB SanDisk ssd
  • Weitere Hardware, die offensichtlich mit dem Problem zu tun hat(Monitormodell, Kühlung usw.):

2. Beschreibe dein Problem. Je genauer und besser du dein Problem beschreibst, desto besser kann dir geholfen werden (zusätzliche Bilder könnten z. B. hilfreich sein):

Der PC lief seit knapp 10 Jahren ohne Probleme. Als OS kamen verschiedene Ubuntu/Lubuntu Versionen zum Einsatz. Nie gabs Probleme, diese per ISO USB zu installieren.

Da ich noch einen alten Laserdrucker (Epson epl 5900l) habe, für den es nur Windows 32bit Treiber gibt, wollte ich nun Windows 10 32 bit auf diesem Rechner installieren.
Aktuelles win-iso Image gezogen und per rufus einen USB boot Stick erstellt. Egal welche Optionen ich genutzt habe (für bios, für uefi), nach dem bios screen kam nur ein Bildschirm mit blinkendem cursor links oben.

Daraufhin bin ich auf die Idee gekommen, ob es vielleicht ein neues bios gibt. Auf der asrock Website wird die Version 2.0 für dieses Board angeboten. Bei mir war noch 1.2 drauf. Per instant Flash lief das bios update laut den Meldungen problemlos durch. Anschließend sollte man enter drücken für einen Neustart.

Und seitdem bekomme ich kein Bild mehr:( Habe daraufhin noch per jumper das cmos gelöscht. Hat aber keine Veränderung gebracht. Auch die Batterie hab ich eine Zeit lang entfernt, wieder ohne Änderung.

Was kann ich noch tun? Hab ich das Board geschrottet? Und wenn ja, warum?? Zumindest würde ich gerne verstehen, was ich falsch gemacht habe!

Viele Grüße
Matthias









3. Welche Schritte hast du bereits unternommen/versucht, um das Problem zu lösen und was hat es gebracht?
...


P.S.: Beachte auch die verschiedenen angepinnten Themen und die Forensuche. Möglicherweise findest du da bereits die Lösung zu deinem Problem.
 
Welches Board hast du genau? Vom A75 gibt es viele verschiedene Versionen. Solltest du da was verwechselt haben, und dann das falsche Bios installiert haben, wird das der Grund sein.

Da du vermutlich das A75M-ITX hast, ist das sehr wahrscheinlich so. Denn da gibt es für das Bios nur eine Version 1.6
 
Aus der Berschreibung lese ich dass Du die ITX Variabnte des Boards hat (Gehäuse)

Dafür ist 1.6 das max BIOS - denke das falsche BIOS geflasht
 
Naja "eigentlich" reicht halt manchmal doch nicht.

ist halt die gleiche Board-Bezeichnung - evtl hat da Asrock halt zuwenig Abgleichinfo hinterlegt.
 
Ich habe nicht die itx Version. Das Board passt auch nicht wirklich in das Gehäuse. Der Aufbau ist seit Inbetriebnahme in eine Schublade integriert, damit wars mir egal, ob der Deckel drauf geht oder nicht.

Die Version 2.0 ist also schon die richtige!
 
Ja, Lüfter dreht sich und Power Lämpchen leuchtet.

Ein Unterschied ist aber, dass beim alten stand die rote hdd Lampe durchgehend geleuchtet hat. Seit dem neuen bios bleibt die aus!
Bedeutet womöglich, dass nicht nur das Bild fehlt!?
Kann es sein, dass die APU vom neuen BIOS nicht mehr unterstützt wird?? Sowas gabs doch zuletzt bei aktuelleren amd Boards. Allerdings habe ich bisher keine Hinweise zu der Vermutung gefunden...
 
Hab ich probiert: > 1 min stromlos, Cmos clean, nur Strom und Monitor angesteckt
-> leider keine Änderung:(

Hab noch einen Gehäuse Speaker in meinem sammelsurium entdeckt und angeschlossen. Leider bleibt der stumm...
 
Zurück
Top