ASRock Radeon 5700 Challenger gibt kein Bild ab

Randomius

Newbie
Registriert
Aug. 2020
Beiträge
3
Guten Abend hilfsbereite Menschen,
ich helfe meinem Kumpel gerade dabei einen PC zusammen zu bauen und der PC gibt (nach eigentlich korrektem Zusammenbau) kein Bild ab.
Als Teile hat der PC:
-ASRock Radeon 5700 Challenger
-G.Skill 16GB DDR4-3000Kit
-Patriot Burst 480GB SSD
-AMD RYZEN5 2600 3,9 Ghz
-Toshiba P300 1TB HDD
-Sharkoon S1000 Window-Gehäuse
-ASRock B450M Pro4 AM4 Dual Channel DDR4 mATX Retail
-400 Watt be quiet! Pure Power 11 Non-Modular 80+ Gold

Nun haben wir alles verbaut, ausgebaut und wieder verbaut, nachdem der PC das erste Mal nicht angesprungen ist.

Wenn nun der Power Schalter am Netzteil angeschaltet wird, fangen die LEDs an Maus und Tastatur an zu leuchten, ohne, dass der Power Button vorne gedrückt wurde.

Wenn man allerdings den Power Button vorne am Gehäuse betätigt, schalten sich die Lüfter am Gehäuse und an der CPU an, nur eben nicht an der Grafikkarte.

Wir haben auch versucht, ein Bild über den HDMI Augang des Mainboards zu bekommen, aber kommt auch nichts.

Außerdem lässt sich der PC nicht durch den Power Schalter am Gehäuse ausschalten.

Dass der Bildschirm und das HDMI Kabel klappen ist sicher und die Tatsache, dass die Lüfter der Graka sich nicht bewegen deutet meiner Auffassung darauf hin, dass entweder Graka oder MB defekt sein müssten, auch, wenn die Verkabelung (Nicht-Ausschalten vorne und Standby-Beleuchtung der Maus und Tastatur) eventuell nicht ganz optimal ist.

Allerdings wurden die Teile auf verschiedenen Seiten, darunter Amazon, Alternate und Mindfactory, gekauft und das Ersetzen aller Teile wäre ein wenig zu viel für meinen Geschmack.

Daher meine Frage: Gibt es einen klaren Übeltäter, oder sollte mein Freund es zu einem Elektronikfachhandel bringen, damit sich das Jemand professionelles anschauen kann?

Danke im vorraus,
Randomius
 
hat die grafikkarte auch alle benötigten stomkabel dran ?
zumal 400w auch echt dürftig sind.

Randomius schrieb:
Wir haben auch versucht, ein Bild über den HDMI Augang des Mainboards zu bekommen, aber kommt auch nichts.
da wird auch nie was rauskommen

pack mal ein paar bilder rein vom innenraum incl. verkabelung
 
Hallo ,

Bin du dir sicher das auch alles Korrekt mit dein Netzteil richtig angeschlossen ist ? 400 Watt Netzteil finde ich etwas wenig . Es steht ja selbst das ein 450 Watt NT empfohlen wird .Da dein 2600 keine igpu hat , kommt auch über dein MB kein Bild .
 
400w sollten eher reichen. Die GPU verbraucht Silent 150w und Stock 180-190w. Da es sich dazu noch um ein aktuelles BQ Straight Power 11 handelt, habe ich da keine Bedenken in dieser Konfiguration.
 
Randomius schrieb:
Das die LED bei Einschalten des Netzteil aufleuchten, ist normal. Im Bios gibt es eine Option, wo man dieses auch deaktivieren könnte.

Das sich die Lüfter der Grafikkarte nicht einschalten ist normal. Diese schalten sich erst ab einer bestimmten Temperatur (50 bis 60 Grad) an.

Wurde die Grafikkarte vielleicht nicht ganz gerade eingebaut? Vielleicht nochmal aus- und einbauen. Wurde der 6 oder 8polige Stromanschluß ans Netzteil angeschlossen? Wurde eventuell der Stromanschluß für die CPU am Mainboard vergessen? Bitte einmal kontrollieren. Dieser ist vier oder achtpolig.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator: (Überflüssiges Zitat entfernt)
Laut Asrock wird sogar ein 600 Watt Netzteil Empfohlen , wir wissen das sich AMD Karten etwas mehr nehmen
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Randomius
En3rg1eR1egel schrieb:
hat die grafikkarte auch alle benötigten stomkabel dran ?
zumal 400w auch echt dürftig sind.


da wird auch nie was rauskommen

pack mal ein paar bilder rein vom innenraum incl. verkabelung
Bilder vom Innenraum packe ich rein, sobald der Freund sie mir zugeschickt hat
Ergänzung ()

Joshua2go schrieb:
Graka wurde mehrmals ein und ausgebaut und hat die Beiden 8poligen VGA1 Anschlüsse vom NT. CPU Anschlüsse sind auch drin.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator: (Komplettzitat entfernt)
Wurde schon mal eine andere Grafikkarte ausprobiert um das Mainboard auszuschließen? Das Netzteil ist absolut ausreichend. Eventuell mal die Default-Einstellungen vom Mainboard Bios laden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Versuche mal nur 1 Ramriegel einzubauen oder du hast evtl die falschen Bänke belegt.
 
Randomius schrieb:
Nun haben wir alles verbaut, ausgebaut und wieder verbaut, nachdem der PC das erste Mal nicht angesprungen ist.

Falsche Herangehensweise: Wenn ein PC nicht will, alles rausnehmen und abstöpseln,
sicherstellen, dass der Lautsprecher (also der kleine Piepser vom Gehäuse) (korrekt) angeschlossen ist,
und dann erstmal NUR CPU (mit Kühler natürlich ^^ ) und Netzteil am Mainboard anschliessen.
Nun sollte der PC bereits per Piepen mitteilen, dass ihm der RAM fehlt.
Tut er das nicht, BIOS-Reset durchführen. Tut er dann immer noch nicht,
kämen ja nur MoBo, CPU oder Netzteil in Frage.

Sonst dann den RAM Riegel für Riegel einbauen und checken, ob das Board nun
ordnungsgemäß per Piepen nach einer Grafikkarte verlangt.
DANN die Grafikkarte rein (und an deren extra Stromstecker denken ;) ).

Viel Erfolg.
 
KK_OC_KK schrieb:
Laut Asrock wird sogar ein 600 Watt Netzteil Empfohlen , wir wissen das sich AMD Karten etwas mehr nehmen
Das NT wurde von HardwareRat in dem Setup vorgeschlagen. Das jetzt mehrere geschrieben habe werde ich da nochmal nachschauen.
 
an die netzteil-kritiker: die gpu zieht beim power-on nicht sofort 250+ Watt. der rechner muss auch mit einem 400W netzteil starten. wie sich das ganze unter last verhält ist dann nochmal eine andere sache.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Verak Drezzt
und die 600W beziehen sich auch nur auf irgendwelche 30€ Chinaböller Teile. Da diese nicht einmal ansatzweise das liefern was drauf steht. Mit einem guten 400W Markennetzteil sollte die 5700 non XT ohne Probleme laufen. Außer man hat noch nen i9 10900K mit 5.2GHz allcore oder nen 3950X mit 16-Kernen drinne. Dann reicht auch ein 400W Netzteil nicht.

Laut ComputerBase zieht die Karte keine 180W im Schnitt und sollte daher dicke reichen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben