News ASRock X570 Aqua: Limitiertes Wakü-Mainboard für Ryzen vor Marktstart

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
28.208
High End X570 Board ~350-400 €
Monoblock: ~120 €

Macht man also lieber selber. Klar sieht dann zwar nicht 1:1 aus aber dafür spart man Geld welches man a. anders investieren kann oder b. nicht ausgeben muss.
 

cypeak

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
1.672
asrock...waren das nicht die, welche das einzig* verfügbare matx board der x570 plattform in sachen vrm versemmelt haben und nun so ein highendboard "fürs prestige" hinaushauen?

*bis biostar gezeigt hat das man ein mieses vrm noch schlechter machen kann!!
 

caparzo

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
657
Wenn man bedenkt, dass man 100€ für n CPU-Block spart, dann ist das hier... immer noch teuer ;-) zu teuer für mich, aber wer das Geld hat, geiles Ding!
 

Visualist

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.271
Das Extrem von Giga ist schon schick und teuer aber das hier ist auch leider geil!
Wenn Geld keine Rolle spielt führt kein Weg daran vorbei.
 

der Unzensierte

Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
2.767
1.000 Tacken? Für ein Mainstream-Brett? Was soll dann bitte für die HEDT-Bretter aufgerufen werden? Mein lieber Biber, dafür bauen sich manche eine komplette Rig. Aber auch die werden verkauft, sure.
 

760_Torr

Lieutenant
Dabei seit
März 2017
Beiträge
611
Geht es nur mir auf den ersten Blick so oder ist das Board nicht einfach ein X570 Creator mit Fullcover-Wasserkühler?[...]
Genau das war auch mein erster Gedanke. Der tabellarische Vergleich auf asrock.com zeigt, dass es bei den Beiden viel mehr Übereinstimmungen als Unterschiede gibt. Es sind ganz sicher zwei Derivate des selben Entwicklungsprojekts.
 

Spatha ROG G752

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
5.575
Hat was aber ich finde es würde mir mit Schwarzer/ Grauer Abdeckung besser gefallen. Es gibt manche Leute die wollen kein Geld sparen und einfach das Beste haben.

Es ist so wie mit dem Ferrari, nur das Beste halt aber im Gegensatz zum Auto ein Schnäppchen dieses Board. Was sind schon 1000€ heute wenn man z.b. sich nen TV für 3000€ holt usw.
 

Grüner

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
63
Nö. Dann doch lieber erst einmal Intel.

Schade eigentlich aber dieses Jahr hat AMD die Beschaffungsrunde, die mit dem Auslaufen von Windows 7 akut geworden ist, mit den Lüftern bei mir verpasst.

Voraussichtlich wird dann bei Windows 11 wieder geschaut was wir brauchen und da stehen aber dann leider die Chancen wieder gut, dass Intel sich berappelt hat.

Auch wenn es anders rüberkommen mag, ich bin dankbar für JEDES Angebot.
Kauf doch einfach kein X570 sondern zum Beispiel ein B450 oder benötigst du dringend die Features die ein X570 bietet? Ich denke nicht wenn du noch Win 7 nutzt.
 

drago-museweni

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.587
HardwarePorno vom feinsten ist schon geiler s..., dennoch wär das für mich nichts alleine der Preis und dann auch noch das Silber nö, nicht meine Farbe....

Traumboard ist das Crosshair VIII Hero ist aber auch nicht gerade günstig...
 

Ganzir

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.841
Mit wie vielen Phasen kann das Board denn aufwarten?
 

Gerry18

Ensign
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
141
@Darkscream du vielleicht nicht, aber die Werbeindustrie weiß wie man den ein oder anderen Kunden manipuliert. Und klar, man muss nichts kaufen. Aber es gibt genug Leute die auf sowas anspringen.
Ich selbst kenne (leider) Leute die z.B. bei Apple Präsentationen beim "awesome" und "amazing" die Brieftasche zücken. Unabhängig davon wie teuer oder nützlich. Wenn die Vernunft immer siegen würde verkauft sich davon kein einziges. Ich gehe aber davon aus dass es ratz-fatz vergriffen sein wird.
Du ich hatte 16 Jahre lang iMac´s, Ich hab mir immer den dicken fetten gekauft. Weil die einfach die "bessere" Grafikkarte bei Apple hatten. Die haben immer so zwischen 2000.- und 2300.-€ gekostet. Speicher hab ich immer selbst aufgerüstet. Das war bei Apple schon immer teuer.
Das man bei Apple mehr bezahlt das war mir immer schon klar. Bis zu einen gewissen Rahmen auch ok.

Nur hat mich das immer mehr geärgert das man sich einen kompletten Rechner mit Bildschirm kaufen muss nur weil die Grafikkarte halt schon ein wenig schwach war. Der Rest vom Rechner aber ok ist und Leistung genug hat.
Der Ausschlag gebende Punkt war aber der das die immer teurer wurden.
Warte ich gucke schnell mal nach.
Also der iMac ( kein Pro Model ) so wie ich sie immer gekauft habe würde mir jetzt auf 3616.-€ kommen. Da ist aber noch nicht mal eine SSD verbaut. Für eine 1 TB SSD will da Apple 360.-€ Aufpreis und für die 2TB SSD 840.-€

Da hab ich dann gesagt, meine lieben Freunde von Apple so gut seit ihr nun auch wieder nicht das ich das noch hinlege. Das macOS hat am Ende auch so seine Problem.
Da kauf ich mir einen PC. Was ich dann auch gemacht habe. Hab mir zuerst einen Fertig PC gekauft und dann selber einen gebaut.

Also mit der Aussage würde ich mal sehr Vorsichtig sein.

Erstens weil man so was nicht am teuersten Board fest machen kann wenn es auch weit günstigere gibt, die das selbe leisten.
Ich hab mir auch beim 570 zuerst über legt ein noch teurer zu nehmen. Hat ja auch mehr USB Anschlüsse. Nur wenn ich mir ein X570-F Gaming nehme und einfach eine USB Karte mit reinstecke bin ich beim selben und das weit billiger.
Zweitens, wenn die bei den neune AMD Board so viel verlangen. Was werden den so die Boards kosten dann für INTEL wenn die mit der neuen Architektur kommen?
Ich vermute halt sehr stark wenn die jetzt bei AMD so aufreiben werden die das dann bei INTEL auch machen. Nur mit dem Unterschied bei AMD kann ich für die 3000 auch ein alten 300 oder 400 Board nehmen. Bei INTEL wird man mit großer Wahrscheinlichkeit auch gleich ein neues Board kaufe dürfen.
Eine andere Überlegung könne aber auch die sein das die sich sagen, bei AMD müssen die jetzt nicht mit einer neuen CPU zwingend eine neues Board nehmen. Also werden wir weniger verkaufen, also verlangen wir halt mehr.
 

BoardBricker

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
833
Ok, der hohe Preis und die limitierte Auflage sind beides Ärgernisse, die unweigerlich zusammengehören.

So exotisch finde ich die Idee eines MB mit fullcover-Kühler aber nicht. Ich könnte mir sogar sehr gut vorstellen, dass sowas in den nächsten Jahren sich in gewissen Kreisen wie der Gaming-Szene durchsetzen könnte. Zumindest dann, wenn auch auf den nächsten Plattformen mehr Wärmeabgabe vom Chip zu erwarten ist, als bisher gewohnt.
 

Ganzir

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.841
Und dann 1000 Tacken blos weil ein Fullcover drauf sitzt? .... Das Gigabyte Xtreme hat 16 und kostet weniger. Also bei dem Preis hätte ich irgendwo erwartet, dass man bei allen Parametern führend ist oder zumindest identisch mit den Flagschiffen der anderen Hersteller.
 

SKu

Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
8.675
Es geht um ideellen Wert und um nichts anderes. Das Board ist eher für Casemodder oder Messe-RIGs gedacht, wo man halt das Ganze präsentiert. Hinzu kommt die Limitierung, was auch Sammler ansprechen dürfte. Das Board ist nicht für Normaluser gedacht.

Davon abgesehen gibt es aber auch bei Intel Z390 von GIGABYTE ein Xtreme für > 1.000€ mit Monoblock und Chipsatzkühlung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Digi Quichotte

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
271
Hallo allerseits,

also die Ausstattung finde ich zwar toll, den Aufpreis aber nicht gerechtfertigt. Eine "limitierte Edition" ganz egal bei welchem Produkt halte ich für schlicht asozial und eine der schlimmsten Auswucherung des Kapitalismus.

Was in meinen meinen Augen aber überhaupt keinen Sinn ergibt ist die Kombination 10GBit LAN, Custom WaKü und dann WiFi. Da könnte man sich ja gleich ein Schild auf die Stirn malen: !Achtung - ich bin ein Super-DAU". :evillol:

Könnte ja sein daß ich mich irre, mir will beim besten Willen keine sinnvolle Verwendung für diese Kombi einfallen. Ein MB mit WiFi zu bestücken, dafür gibt es denkbare Anwendungsfälle, wenn man z.B. einen kleinen, mobilen PC baut, und den ständig irgendwo mitnimmt. Aber wer um Himmels Willen verbaut eine Custom-WaKü, die ja bei diesem MB unabdingbar ist, und schleppt dann ein entsprechend großes Case (nicht in jedem paßt schließlich E-ATX), in der Gegend rum?

Aber wenn ich den PC nicht mobil nutze, wer kauft sich dann ein MB mit 10GBit LAN um dann WiFi zuhause zu nutzen?

Wer auch immer darin einen Sinn erkennt, der soll es mir doch bitte erklären, ich erkenne keinen.

Schlußendlich, 1000€ für ein MB verlangen, dann aber einen Low-End Aquantia Chip verbauen. Würden sie wenigstens einen richtigen Chip verbauen, nämlich den Intel 550XT, dann wäre der Preis auch irgendwo gerechtfertigt. So fährt man besser mit einem hochpreisigem Board, für sagen wir 400-500€ und kauft sich einen Monoblock dazu. Die wird es sicherlich auch bald von EKWB und Co geben, und die sehen dann sogar besser aus.
 

-> m1 <-

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
467
Wo steht jetzt da drauf das ihr das Mainboard Kaufen müsst?
Mir egal was das kostet, da ich sowas nicht benötige.

Habt mal andere Sorgen...
... kann dem nur zustimmen. Ist doch überall gleich. Es regt sich doch auch keiner über die Preise eines R8 oder gar eines Veyron auf.

Klar fände ich es schön, wenn man wassergekühlte Mainboards auch für weniger Geld bekommen könnte, aber dem ist halt nicht so. Dann schaut man sich eben - wie bei allem anderen auch- in der persönlichen Preisregion um.
 
Top