News Asus: Interesse an Toshibas Notebook-Sparte

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Registriert
Mai 2003
Beiträge
7.783
Asus plant derzeit eine Übernahme der Notebook-Sparte des Konkurrenten Toshiba, berichtet die chinesische Commerical Times unter Berufung auf den Asus-Vorsitzenden Jonney Shih. Die Unternehmen sollen bereits in Kontakt stehen, endgültige Resultate könnten aber noch nicht vermeldet werden.

Zur News: Asus: Interesse an Toshibas Notebook-Sparte
 
Andersrum hätte ichs eher erwartet, denn Toshiba ist für Notebooks ja eher bekannt. gut in den letzten Monaten/Jahren hat Asus gut aufgeholt, aber dass es gleich für ne Übernahme, eines nicht gerade kleinen Konkurrenten reicht, erstaunt mich dann doch schon.

Naja Hauptsache, es bleibt genügend Konkurrenz übrig, die den Markt belebt! :)
 
Toshiba will sich wohl lieber auf die Unterhaltungselektronik konzentrieren.

Ausserdem hat Toshiba mit HD-DVD mächtige Verluste eingefahren.
 
Leider hat es Toshiba nicht mehr geschafft, konkurrenzfähige Designs hinzubekommen. Auch ist der Preiskampf hart. HD-DVD war teuer, richtig.

Hört sich für mich also nachvollziehbar an mit der gepl. Übernahme.
Trotzdem schade.

Früher waren Toshibas richtige Brecher. Was Kunden damals für die gelöhnt habe...oh mann. Aber früher, ... ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Ist dann der schlechte, weil überlastete ASUS Service, im Preis inbegriffen?
 
So schlecht sind die Asus NB´s gar nicht. Hatte mal eines aus der Einstiegsklasse und das war top! Hatte nie Probleme mit. In Folge dessen musste es nie zum Service. Ich war mit dem Teil sehr zufrieden. Für Toshiba kann es nur gut sein. Was die in der letzten Zeit auf den Markt gebracht haben war nicht Fisch und nicht Fleisch. Gerade letztens war ich bei Atelco gewesen und die hatten ein Toshiba - man man war das mies verarbeitet. Ich bin regelrecht erschrocken als ich das Teil gesehen habe so billig wie das aussah. ;)
 
Ich habe ein Asus Notebook das jetzt zum 3ten mal mit dem selben Fehler ausstieg.
Über die Reparaturen/Service kann ich nichts wirklich schlechtes sagen aber schon schlimm genug das es soweit kommen musste(3mal).

lg
 
Mein ASUS-NB ist zwar auch mittlerweile zum zweiten MAl mit dem selben Fehler ausgestiegen und vorher schonmal mit nem anderen, aber nachm Einschicken war es spätestens nach einer WOche wieder da, und hat funktioniert. Also wirklich schlecht ist der ASUS-Service mMn garnicht.
 
Also ehrlich gesagt verstehe ich das gerade nicht so ganz. Ich habe letztes Jahr das erste mal ein Toshiba Notebook gekauft (mein A200-260) und bin bis jetzt sehr zufrieden und bin am überlegen mir auch von dort den Nachfolger zu kaufen.

Das war im Ausverkauf und war runtergesetzt für 670 Euro. Was ich dazu sagen kann:

+ Gute Verarbeitung
+ Gute Lautsprecher (Harman Kardon)
+ verdammt gutes LCD Display mit 800:1 Kontrast [von LG] (was bei Notebooks ja inzwischen extrem selten geworden ist, besonders bei Asus, wo man auch mal gerne bei Highend Geräten Billigdisplays verbaut)
+ Gute Tastatur und Touchpad
+ Windows XP Treiber von Toshiba direkt

- Nur 2 Std Akkulaufzeit
- nur DDR2 (kein "G"DDR2 !) Ram in der HD2600

Ich hatte einen Support Fall weil der rechte Lustsprecher nicht mehr ging, wo sich dann heraus stellte, dass nur der Anschluss einen Wackelkontakt hatte^^ Na ja ich wollte halt nicht selbst dran rum schrauben zwecks Garantie... Das was aber gut ist: Die Gesamtdauer mit Anruf beim Service, abholen am nächsten Tag (!!!), Reparatur, und Zurück liefern hat nur eine einzige Woche gedauert!
Ich finde es wäre sehr schade auf so einen Service verzichten zu müssen.

Ich möchte nun wechseln weil ich meinen Stand PC verkauft habe und etwas mehr Grafikleistung bräuchte. Das L500-164 ist so wie ich das bis jetzt sehe das beste Notebook seiner Klasse und unschlagbar im Preis (aber dafür ist nun auch hier das Display mies...)

Ich will nicht bezweifeln das die Qualität von Asus NBs gut ist aber der Service ist schlicht und ergreifend Mist. Ich fände es schade wenn hier ein besserer von einem schlechteren aufgekauft wird...
 
Toshiba hat die aktuelle Satellite Reihe ziemlich vergurkt. Leider. Ansonsten waren die immer 1a. Aber klar, dass der Qualitätsgarant Asus gleich ankommt und alles aufkauft. Die Dinger sind so mies ... vollgestopft mit Technik von oben bis unten, dafür dann miese Gehäuse, Tastaturen und Displays.
Vor allem an den Displays sparen im Moment ALLE. Bis 700 Euro ein anständiges Display zu bekommen, ist fast unmöglich geworden, da überall ein Core wtf und 4 Gig RAM rein muss. Ich reisse mir jedesmal die Haare aus, wenn dieser Schrott die Hälfte aller Graustaufen nicht gescheit darstellen kann und dann wieder über "die schlecht designte Website" gelästert wird.

Hoffentlich schmeißen sie den Deal und Toshiba besinnt sich wieder zurück. Sonst haben wir wieder eine Firma weniger, die (eigentlich) keine wegwerf-Lappies herstellt, die man nur 2 Jahre benutzt (benutzen kann).
 
Du Sprichst mir so aus der Seele^^

Also ich finde das Display ist fast die wichtigste Konmponente und dafür zahl ich auch gerne 200 euro mehr um nicht diesen Mist zu bekommen aber na ja die A500 Serie ist ja nicht besser Als die L500 nur das Sie teuerer ist und dafür spiekram wie BlueRay und so hat... Displays sind leider die selben...
 
Jo, das ist nichts gutes. Man koennte hoffen, dass ASUS von Toshiba lernt. Leider ist es bei Uebernahmen fast immer andersrum.
 
Schade, das wird wohl das Ende der bisher qualitativ tollen Toshiba-Notebooks bedeuten... :freak: Asus ist gegen Toshiba leider nur Frickelschrott!
Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt: "Vielleicht kauft Asus auch mal KNOW-HOW dazu!"
 
Ui da hat Asus sich aber viel vorgenommen.

An Dell könnten sie es grade so schaffen ran zurücken aber an HP und Acer ... null chance.
 
Erinnert mich irgendwie an eine Heuschrecke, die so viel in sich hinein frisst, bis sie platzt. Toshiba hat besseres verdient und ASUS sollte lieber mal zuerst den eigenen Service auf Vordermann bringen und die Qualität der Notebooksparte verbessern. Ja, ich stimme meinen Vorrednern zu: Zur Zeit werden grottenschlechte, unglaublich beschissene Displays verbaut. Durfte mit letztens ein neues Acer Book meines Kumpels anschauen, das Display war unglaublich mieß, wer kauft sich nur so etwas freiwillig?
 
Was soll ich nur kaufen wenns kein Toshiba mehr gibt?


Was einige hier Asus loben kann ich garnicht verstehen. Die Verarbeitung, das dünne Kunststoff und die beschissenen Tastenanschläge sind für mich Grund genug um von Asus die Finger zu lassen...

Irgendwie schade wenn Toshiba von so einen Billig-Ramsch-Hersteller geschluckt wird.
 
Wintermute schrieb:
Toshiba hat die aktuelle Satellite Reihe ziemlich vergurkt. Leider. Ansonsten waren die immer 1a.

Oh ja .. der 6 jahre alte toshiba satellite (kA was) geht heute noch und mein damals niegelnagelneuer Toshiba Satellite P100-194 war immer kaputt.

DVD-Laufwerk, Geforce 7900GS ( war 2 mal kaputt!!!) und das mainboard auch einmal.

Alles in allem war er dann nach 1 Monat nach der Garantiefrist total kaputt - auch das LCD display war mal kaputt - 1700 euro für die TONNE!

Aber ok ich kauf mir so oder so nie mehr einen toshiba ;)
 
Die Asus-Qualität, ja ok...aber warum hier alle Toshiba loben, weiss ich auch nicht.
Die jetzige Satellite-Serie geht ja wieder, aber die letzte kam bei uns im MM auch ständig mit Defekten zurück. Die neue kommt selterner zurück, aber die Tastaturen sind ebenso ein graus.

Ich würde weder den einen, noch den anderen Hersteller kaufen.
 
also die Toshiba Displays sind wirklich n Hit....
und früher waren es die Lappys auch, aber seit 3 Jahren hat Toshiba wirklich mist gebaut.
Einzig die Displays sind wirklich hochwertig geblieben.

Bleibt abzuwarten, ob die das wirklich durchziehen... wenn ja will ich hoffen, dass ASUS in Zukunft bessere Displays verbaut :-P
 

Ähnliche Themen

Antworten
30
Aufrufe
5.892
S
Zurück
Oben