ASUS Sabertooth X58 - Overclocking Profile

Dante2000

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.955
Hallo Cbler,

ich habe ein I7 920 der auf einem Sabertooth X58 sitzt. Auf dem Prozessor befindet sich ein MUGEN 3. Unter Last habe ich maximal 45-50 Grad.

Ich wollte nun meinen i7 920 übertakten. Als ich schon soweit im BIOS war, ist mir folgende Option aufgefallen:

OC from Level Up:
1. i7 - 940 @ 2,9 GHz
2. I7 - 965 @ 3,2 GHz

Dazu nun meine Fragen:

1. Sind diese "vorgefertigten" Profile verwendungssicher?
2. Ist die Manuelle Konfiguration besser?

Ich habe von einem Kollegen folgende Aussage dazu bekommen: "Diese Profile kann ich bedenkenlos verwenden". "Am besten du wählst erst den 940er und lässt anschließend mind. eine halbe Stunde Prime drüberlaufen, wenn das läuft nimmst du den 965er." - Was haltet ihr von dieser Aussage?

Dann noch eine komplett andere Frage zum Thema:
Ich habe 24 GB Kingston Hyper X mit einer Frequenz von 1600 MHz verbaut. Ich muss nun bei der DRAM-Frequenzy, wenn ich selbständig Übertakte ohne diese "Profile" wie oben beschrieben, einen Wert von 1600 MHz eintragen oder? Demzufolge der UCLK-Wert 3200. Ist das so korrekt?

Danke für eure Hilfen. :)
 

Darkwizzard

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
292
Hi Dante 2000,

zu Punkt 1: Verwendungssicher ist eine relative Sache im Bereich OC aber generell kann man sagen das die Profile suboptimal sind,
da sie i.d.R. extrem overvolten und das hat negative Einflüsse auf Temp/ Lebenserwartung der Komponenten.

zu Punkt 2: Ja, denn hier kannst du ein optimales OC/Spannungs-Verhältnis ausloten in Abhängigkeit der Temps.

Zum Speicher der Uncore-Takt muss 2x so hoch sein wie der Ram-Takt das ist richtig. Speicher würd ich erstmal bei ~1600Mhz fixen und ggf. später mit übertakten um die Gesamtperformancw zu verbessern.

PS: Was willst du mit dem PC/ OC machen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Dante2000

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.955
Danke für die Antwort.

Ich habe teilweise ziemliche Performance Probleme bei Spielen wie Civilization 5 (Nach einem weitem Spielfortschritt dauern die darauffolgenden Runden ewig, bis sie berechnet werden/wurden.) oder Anno 2070 - Sobald man in die Unterwasserwelt wechselt. Zudem spiele ich sehr gerne Spiele die auf CPU bauen, wie bspw: X3 TC oder X3 Rebirth.

Ich habe bisher eingeplant, langsam von den 2,67 GHz auf 3,6 GHz vorzurücken. Dieser Wert scheint realistisch zu sein, da er in etlichen i7 920 Übertaktungsanleitungen empfohlen wird.
 

Dante2000

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.955
Ich habe nun mal ein OC-Profil ausprobiert. Ich habe das 965er Profil genommen und habe nach einer einstündigen dauerbelastung durch Prime maximal 72°c erreicht.

Hier sind die Werte, sind diese in Ordnung?
OC_I7920.jpg
 

Humptidumpti

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
23.397
Ja. Aber wieso an diese voreingestellten Werte halten wenn man mit selber Hirn einschalten evtl. viel mehr bei weniger Spannung und Temperatur herausholen kann. Gibt ja genug overclocking Anleitungen hier im Forum und generell im Netz.
 

Dante2000

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.955
Ich habe nun mal folgende Einstellungen vorgenommen und wollte wissen ob ich nicht etwas wichtiges übersehen oder vergessen habe: (Habe leider gerade keine Kamera...):

CPU Ratio Setting: 20.0
Intel SpeedStep(TM) Technol -> Deaktiviert
BLCK: 180
PCIE: 100
DRAM: DDR3 1443 MHz (Habe 1600er verbaut, konnte diese aber nicht auswählen?)
UCLK: 2887 MHz
QPI Link Data Rate: Auto
____
CPU Voltage Control: Manual
CPU Voltage: 1,27500
CPU PLL Voltage: Auto
QPI/DRAM Core Voltage: 1,35
--> Rest alles auf: Auto
____
Load Link Calibration: Auto
--> Rest ist ebenfalls auf Auto.

CPU_OC.jpg
--> Tests erfolgen nun gleich mit Prime. Habe ich irgendwas übersehen?

EDIT: Laut Speedfan und Coretemp hat meine CPU 70 Grad und meine Cores max. 88 Grad - Was muss ich denn beachten? Die einzelnen Cores, oder die allgemeine CPU Angabe?
Unbenannt.png
Ergänzung ()

Nachdem ich neue WP aufgetragen habe, erreichen meine CPU-Kerne max. 74 Grad.

Sind die obigen Einstellungen in Ordnung? Ich habe jetzt einfach mal die Einstellungen, wie sie hier beschrieben wurden übernommen. Also den BLCK-Wert auf 180 und den DDR3 auf 1443 MHz gesetzt. Der UCLK wurde automatisch ermittelt.

Ich habe nun auch alle restlichen Einstellungen auf Auto gesetzt und habe folgendes Ergebnis nach gut 20 Minuten Prime-Belastung:
OC_I7920_NEU.jpg

Und hier die Komplette Übersicht + Spannungen:
Overall_OC.jpg

Was sagt ihr dazu? Ist alles in Spannungsmäßig in Ordnung?
 
Zuletzt bearbeitet:

Albertini

Newbie
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
5
Temperaturen sind absolut im Rahmen für einen Bloomfield, meine cores werden ähnlich warm hier.

Die Spannungen sind alle standard und somit fein, was mich nur wundert: Hast du wirklich ram, der bei 1,35v auf 1600mhz spezifiziert ist?

Ach ja: Warum deaktivierst du die stromsparmechanismen? Die ganzen Anleitungen empfehlen das zwar immer (aus mir unerklärlichen Gründen) bei oc, ist allerdings IMHO nicht notwendig. Ich lasse immer alles an! (EIST, speedstep, C State usw...)

LG
 

JSF

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
329
Huhu,

wie mein Vorredner würde ich die Stromsparmecha. wieder einschalten damit die CPU im idle auch wieder runtertaktet.
Ausserdem würde ich den Turbo abstellen mit 3.6GHz ... Turbo aus dann kannst du sicher den Vcore nochmals senken und in die Richtung ~60°C kommen.

Hab selber ein ähnliches System am laufen ;)

Grüße JSF
 

Dante2000

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.955
Danke für eure Antworten. Im moment habe ich noch alle Werte auf "Auto" zu stehen. Allerdings bin ich mir über die aktuelle Spannung meines RAM unschlüssig, bzw. ob das oben gezeigte Program die reellen Werte ausliest.

Ich habe mal schnell zu meinem RAM gegoogelt und folgendes gefunden:

TECHNISCHE DATEN
>
Speicherkapazitäten
bis zu 8GB (Einzelmodul) und 16GB
(Kits)
>
Taktgeschwindigkeit
DDR2: 800MHz
DDR3: 1.333 MHz und 1.600 MHz
>
CAS-Latenzen
DDR2: CL5
DDR3: CL9 und CL10
>
Spannung
DDR2: 1.8V
DDR3: JEDEC-Standard mit 1,5V ± 0,075V
>
Betriebstemperatur
0°C bis 85°C
>
Lagertemperatur
-55°C bis 100°C
>
Abmessungen
DIMM 133,35mm x 30mm
>
XMP-Ready
Von Kingston Technikern bereits von Hand auf
bestimmte Speichermodule abgestimmt. Höhere Frequenzen
und Taktgeschwindigkeiten sind durch einfaches Aktivieren
des Extrem Memory Profile von Intel im BIOS möglich.
Heisst das, dass ich den QPI/DRAM Core Voltage auf maximal 1.5 Volt stellen kann? Dann ist der aktuelle Wert, scheinbar 1,35, dennoch in Ordnung, oder? Die Spiele laufen alle anstandslos, bis auf Skyrim --> Dort habe ich seit dem letzten Patch nervige Soundbugs....

EDIT: Ich werde den Stromsparmechanismus wieder deaktiveren, da ich jetzt schon an die 70 Grad rankomme und auch im Schnitt 4-5 Grad höher liege, als zuvor.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top