Athlon 64 X2 5000+ wird konstant heißer

Sje2006

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
431
#21
von Schnitzel erzählt Schwachsinn, der Athlon 64 X2 verbraucht nicht 110 Watt, der liegt je nach Version zwischen 65 und 89 Watt unter Vollast.
Und die von Ichthys beschreibe Problematik deutet eher darauf hin das eventuell der Lüfter nicht richtig angeschlossen ist und deshalb gar nicht läuft.
Oder Der Kühler sitzt nicht richtig auf der CPU oder es sind Reste der alten Wärmeleitpaste oder zuviel Wärmeleitpaste auf der CPU.
Am besten den Kühler nochmal demontieren, Kühler und CPU mit Feuerzeugbenzin bzw. Spiritus reinigen und etwas frische Wärmeleitpaste auf die CPU geben.
Dann sollte die CPU Kühl bleiben. Denn je nach Version und Kühler sind eher 25 bis 40°C (Im Idle) normal für diese CPU.
 

Ichthys

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
677
#22
Ah! Ähem... Ne? Nicht wirklich. Muss ich den Prozzi dazu köpfen?
 

760_Torr

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2017
Beiträge
497
#25
Falls der Kühlkörper im unteren Bereich nicht heißer wird, als heißes Leitungswasser, ist das Problem eher ein mechanisches.
 

Ichthys

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
677
#26
@Sje2006 Das habe ich gemacht. Die CPU gereinigt und den neuen Kühler inkl. frischer Wärmeleitpaste montiert. Der Lüfter läuft und sitzt fest auf der CPU. Allzuviel kann man da auch nicht falsch machen, denke ich.
Ich werde ihn morgen mal laufen lassen und die Kühlertemperatur prüfen.
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
2.827
#27
OK, muss zugeben, dass ich nach genauerem Hinschauen, wohl auf einen Prereleaseartikel reingefallen bin.
Die TDP ist wirklich nicht 110 Watt. Sorry dafür.
 

itsBK201

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
871
#28
Mal ne Frage am Rande, wofür wird das System denn genutzt? Vielleicht ist einfach mal Zeit etwas neues anzuschaffen ^^
 
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.369
#29
Die Ahtlons sind eigentlich leicht zu kühlen.
Die größten Probleme, gab es da mit falschen Auslesenwerten.
Selbst mit den 0815 Boxed Kühlern, bekommt man die kaum an die Kotzgrenze.
Eventuell bringt ein anderes BIOS vom MB Abhilfe.
 

Ichthys

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
677
#30
@itsBK201 Für alte Spiele (Empire Earth, Anno 1503 etc.). Diese spiele laufen entweder ab Win 10 schlecht oder gar nicht. Und auch so ist es lustig, XP mal mit einer SSD laufen zu lassen.
@Sternengucker80 BIOS-Update probiere ich mal aus. Danke.
 
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
2.051
#33
Köpfen ist auch das was ich in erwähgung ziehen würde (wie schon geschrieben) und dann noch auf 4Kerne freischalten wenn möglich!Dann brauchst aber sicher nen dickeren Kühler!
 

Pitt_G.

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
5.997
#34
Der Alpine ist trotzdem nix, braucht einen bestimmten Airflow im Gehäuse, als Top Blow Kühler
 

Sje2006

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
431
#35
Köpfen mach kaum Sinn, der aufwand lohnt sich nicht bei einem 10 bis 12 Jahre alten Prozessor.
4 Kerne freischalten ist bei einem alten Athlon 64 X2 schlicht und ergreifend nicht möglich, es sind nur 2 Kerne vorhanden.
Und der Alpine ist tatsächlich ziemlicher Mist, damals war der Freezer 64 wesentlich besser.
Und wenn die CPU tatsächlich einen Weg hat lohnt es sich nicht mehr noch neue Wärmeleitpaste unterm IHS aufzutragen.
Man könnte gucken ob das Board mit mit BIOS Update einen Athlon II X2 unterstützt, diese CPU's kriegt man quasi hinterher geworfen und bei gleichem Taktet sind sie noch etwas Schneller und der Verbraucht liegt bei 45 bis 65 Watt.
 
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
2.051
#36
Also wenn es ein 5000+ in 45nm fertigung, ist geht das Freischalten sehr wohl! Denn keiner hier weiß was nun genau verbaut ist! Ein Board von Asrock.... !Das weiß bisher nur der Ersteller selbst!
Und wenn da der Prozessor schon alt ist lohnt auch hier das Köpfen! Weil Wärmeleitpaste trocknet und dann eben die Wärmeübertragung nicht mehr gegeben ist!

https://www.computerbase.de/2009-10/athlon-x2-5000-plus-in-45-nm-fertigung-freigeschaltet/
 
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
4.498
#37
Der Arctic Alpine 64 taugt nichts.
Wenn es ein Sockel AM2-Board ist, funktioniert jeder aktuelle Kühler mit der Halteklammer.
Aufpassen musst Du, ob dein Board schon einen PWM-Lüfter ansteuern kann.
https://www.computerbase.de/preisve...ev-2-sp985s1-v2-a1011404.html?hloc=at&hloc=de

Installier speccy, dann weisst Du welches Board verbaut ist:
https://www.computerbase.de/downloads/systemtools/speccy/

Sollte es ein AM2-Board sein und der Athlon defekt, kaufe eine andere CPU.
Die bekommt man für 10-15€ hinterher geworfen.
 
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
1.457
#38
Warum wollt ihr hier einzelne Komponenten tauschen? Die CPU und wahrscheinlich der ganze Rechner ist knapp 10 Jahre alt.

Ich würde erstmal die WLP tauschen. Andere CPUs vom Gebrauchtmarkt werden potentiell das gleiche Problem haben, wenn sie nicht verlötet sind.
 
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
4.498
#39
Bei meiner Mutter im Office PC werkelt ein Athlon auf einem AM2-Board seit 2006.
Der funktioniert einwandfrei, wird aber von einem Alpenföhn Panorama gekühlt.

Nicht jede CPU muss geköpft werden, nur weil das ein paar Nerds machen.
 
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
1.457
#40
Außerhalb von Kleinbetrieben wird die komplette Hardware nach wenigen Betriebsjahren ausgetauscht und ersetzt, weil die Infrastruktur so am günstigsten zu betreiben ist. In dieser Welt "muss" eine CPU keine 10 Jahre halten, wenn sie dennoch länger läuft, ist es Glück oder einem aufwendigeren Herstellungsprozess geschuldet.

Wenn die Wärmeleitpaste unter dem Heatspreader verbraucht ist, kann man die CPU entweder wegschmeißen oder reparieren, ein anderer CPU Kühler hilft da gar nichts.

Das Köpfen von aktuellen Intel CPU durch die Nerds zwecks Overclocking ist eine ganz andere Geschichte, die wollen die letzten 10% Mehrleistung ausreizen, weil es ein Hobby ist. Die WLP wird dort nicht getauscht, weil sie verbraucht ist sondern weil sie schon im Neuzustand einen schlechten Wärmeübertrag leistet. Diese Nerds hätten auch einfach eine verlötete AMD Ryzen CPU kaufen können, machen sie aber nicht wegen Markentreue.
 
Top