[Aufrüstung] meiner GAMING-MASCHINE für Overwatch

Hallybob

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
86
Hallo verehrtes ComputerBase-Volk!

Im Namen eines Freundes bitte ich euch um einen Rat.
Er hat heute den Zugang zu dem neuen Shooter von Bizzard namens "Overwatch" erhalten und ist mit der Performance seiner GAMING-MASCHINE nicht mehr zufrieden:
Overwatch läuft bei mir auf 20-30fps, wenn alles auf low gestellt ist, jedoch bekomme ich des Öfteren FPS-Drops. Um ein Shooter ordentlich zu spielen, ist das einfach zu wenig.
Alles was er sonst so zockt wie HotS, Leauge of Legends und Hearthstone läuft ausreichend flüssig.
Das Problem mit Overwatch lässt ihn über ein Upgrade seines Systems nachdenken, jedoch kann er dafür zu Zeit nicht viel Geld aufbringen, sonst würde er wohl gleich zu einem neun Rechner greifen.

Vielleicht kann sich jemand mal die Hardware anschauen und uns helfen, wie er mit 150€ am meisten Gaming-Performance noch aus der Schüssel rausholen kann.

Besten Dank im Voraus! :)
_____________________________
Sein System:

AMD Phenom XII 550 3,1Ghz (Socket AM2r2)
4GB DDR5 RAM
AMD Radeon HD 7750 (PCI-Express 3) 1GB Ram
SATA HDD
______________________________
Anfroderung Overwatch:

Minimum
Operating system: Windows Vista/7/ 8/10 64-bit (latest Service Pack)
Processor: Intel Core i3 or AMD Phenom X3 865
Video: Nvidia GeForce GTX 460, ATI Radeon HD 4850, or Intel HD Graphics 4400
Memory: 768 MB VRAM, 4 GB System RAM
Storage: 7200 RPM with 5 GB available HD space

Empfohlen
Operating system: Windows Vista/7/ 8/10 64-bit (latest Service Pack)
Processor: Intel Core i5 or AMD Phenom II X3, 2.8 GHz
Video: Nvidia GeForce GTX 660 or ATI Radeon HD 7950
Memory: 2 GB VRAM, 6 GB System RAM
Storage: 7200 RPM with 5 GB available HD space
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
Welches Mainboard hat er? Deine Angaben zum System sind... unvollständig. Nutz doch mal Speccy um die Hardware korrekt zu beschreiben.

Sofern er bereit bzw. fähig ist zu übertakten sollte er die zumindest die Mindestanforderungen mit der derzeitigen Hardware erfüllen können.
 

Th3Phon3hous3

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
109
Ich schätze da liegt es eher am Prozessor, weil die Graka sollte eigentlich die Ausreichenden, sogar fast die empfohlenen Einstellungen erreichen.

Ich würde dieses Game einmal mit seinem PC benchen und gucken, ob es überhaupt an der Grafikkarte liegt, oder ob es auch der Prozessor sein könnte.

Weil der Prozessor ein XII ist und ein X3 für die ausreichende Anforderung benötigt wird
 

Hallybob

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
86
Welches Mainboard hat er? Deine Angaben zum System sind... unvollständig. Nutz doch mal Speccy um die Hardware korrekt zu beschreiben.
Bei dem Mainboard handelt es sich um ein Gigabyte MA770-UD3

Ich würde dieses Game einmal mit seinem PC benchen und gucken, ob es überhaupt an der Grafikkarte liegt, oder ob es auch der Prozessor sein könnte.
Was genau meinst du damit? Overwatch selbst bietet keinen Benchmark...
 
Zuletzt bearbeitet:

Andybmf

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
1.448
schau doch mal mit z.b. afterburner im game, wie die cpu und die graka so rennt.
ist die cpu ausgelastet und die graka rennt mit 98-99%, limitiert die graka.
ist die cpu ausgelastet und die graka nicht, limitiert die cpu. da hilft dann evtl. übertakten.
 

Hallybob

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
86
Ok, er testet das Ganz gerade. Habt ihr vielleicht noch Hardware Empfehlungen? :rolleyes:
 

Viper1982

Commander
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
2.508

Cavalera90

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
442
Man kann versuchen den dualcore Prozessor zu einem Triple- oder gar Quadcore freizuschalten. Klappt aber nicht bei jedem Modell, aber für den Prozessor wäre dann mal gesorgt. (klick)

Als Grafikkarte findet man bei den Amazon Warehousedealz die Radeon 270X für so 150€.

Ich schätze da liegt es eher am Prozessor, weil die Graka sollte eigentlich die Ausreichenden, sogar fast die empfohlenen Einstellungen erreichen.
Laut Computerbase ist die 7950 2,5 mal schneller wie die 7750... "fast" gleichschnell ;)

Edit: die 270X ist eine umgelabelte 7950.
 
Zuletzt bearbeitet:

Viper1982

Commander
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
2.508
Ist die 270x nicht "nur" eine 7870?
 

Cavalera90

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
442
Stimmt, mein Fehler. Die 270X liegt aber leistungsmäßig zwischen der 7870 und 7950, welche auch nur 10% auseinander liegen in dem Test.
 

peonpower

Newbie
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
3
Hey, ich bin der Freund mit dem Brotkasten: Ich hab Afterburner laufen lassen und wenn ich die Graphen richtig interpretiere ist die CPU konstant auf 100%, die GPU aber nicht... Suche daher gerade nach nem günstigen i3 oder FX6400 (tendiere zum i3). Bräuchte dann leider Motherboard, CPU und RAM was etwas teurer wird als erwünscht.

Mit Overclocken hatte ich keine stabilen Ergebnisse (hab noch den stock fan drin)
 

Andybmf

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
1.448
dann hole dir doch erst mal nen anständigen kühler und prügel mal deine cpu hoch.
da kommst so mit 30-40 euro weg. und den kühler kannst evtl. später noch verwenden, wenn die halterungen für amd und intel passt.
bei meinem broken eco waren beide halterungen dabei damals und der hat gerade mal 30 euro gekostet.
 

peonpower

Newbie
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
3
Danke für den Tipp, daran hab ich auch schon nachgedacht, aber mir ist nicht in den Sinn gekommen, dass der Kühler für mein späteres Upgrade auch passen könnte.
Ich habe jetzt einen alten CPU von einem Freund, der seinen Rechner nicht mehr benutzt. Einen X3 435, den ich leicht auf 3.1 Ghz übertaktet habe, damit läuft es flüssig auf low (das wars dann aber auch, streamen oder höhere einstellungen kann ich vergessen).
Ich überlege trotzdem noch demnächst auf einen i3-4160 oder 4170 mit neuem Motherboard und 8GB DDR3 Ram (+ meiner alten Radeon 7750 1GB Ram) aufzurüsten. Meint ihr das sich das lohnt?
 
Zuletzt bearbeitet:

Andybmf

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
1.448
lohnen liegt immer im auge des betrachters.
es kommt auf viele faktoren an. was willst du in welcher auflösung und mit welchen einstellungen zocken?
mit deiner 7750 und dem 1gb vram sind die möglichkeiten schon sehr beschränkt.
letztendlich ist es natürlich auch immer eine frage, wieviel geld du in die hand nehmen willst.
 

peonpower

Newbie
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
3
Den Rechner hab ich geschätzt vor 6 oder 7 Jahren zusammengebaut, aber ich zocke momentan nicht mehr wirklich viel, daher würde es mir reichen, wenn ich Overwatch (mein derzeit anspruchvollstes game) auf mittleren Einstellungen zocken kann (max. Auflösung wäre 1920x1080), ggf. würde ich es auch gerne streamen können, falls Kollegen zugucken wollen, aber das ist nicht die Priorität. Ist ja jetzt auch wirklich nicht das hardware hungrigste Spiel.
Der Gedanke war, dass ich dann später immernoch meine Grafikkarte aufrüsten kann. Momentan möchte ich nämlich eigentlich nicht mehr als 200€ ausgeben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Andybmf

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
1.448
ich rate dir immernoch, erst mal deine cpu hoch zu prügeln und mal schauen was geht ;)
 

Ritchey

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
619
Und ich rate dir, abzuwarten und zu schauen, wie das Spiel läuft. Dann schaust du dir beim Spielen mal an, wie sehr GPU und CPU ausgelastet sind und das, was durch mangelnde Leistung die FPS limitiert, das wird durch etwas stärkeres ersetzt. Ist doch die logischste Vorgehensweise oder nicht? Im schlimmsten Fall zockst du halt die ersten Tage auf niedrigen Einstellungen, bis die neue Hardware da ist.
Für gelegentlich bisschen Overwatch spielen gleich ne komplett neue Kiste zu bauen halte ich für übertrieben. Am Ende ist nach 1,5 Monaten die Luft raus und dann hast du umsonst investiert.
 
Top