Aufrüstung meines Gaming-PC (i5 +H87 +XX ?)

J0SH

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2006
Beiträge
260
Hallo Community!

Ich habe vor ein paar neue Komponenten zu kaufen. Jetziges Netzteil+Gehäuse übernehme ich.

Der PC soll aktuelle Spiele mit maximalen Details flüssig darstellen und dementsprechend für kommende Titel (BF4, WatchDogs & Co.) ebenfalls gut sein. Ich benutze 1 Monitor in 1920x1080.
Außerdem sollte er für Office-/Bildbearbeitung recht sparsam und leise sein!


Einige Teile habe ich schon zusammengesucht, teilweise aus "[FAQ] Der ideale Gaming PC":
- http://geizhals.de/931015
- http://geizhals.de/981479
- http://geizhals.de/951728
- RAM: 16GB x ???
- CPU Kühler: Prolimatech Megahalems Rev.C


Meine Fragen dazu

(1) Welchen RAM könnt ihr mir empfehlen?
Bei meiner letzten Aufrüstaktion bin ich böse auf die Nase gefallen und hatte erst später von den QVL Listen gehört.
Daher hätte ich mich jetzt an die QVL gehalten und die dort empfohlenen (aber recht langsamen CL10) Module von Kingston geholt.

Gibt's kompatible und schnellere Module? CL8/9 wie die hier http://geizhals.de/736813?
Woher weiß ich, dass diese kompatibel sind? :o

Da das Mainboard µATX ist und der CPU Kühler riesig, ist der Abstand CPU-zu-RAM gering.
Muss ich lowprofile-DIMMs haben damit alles passt? So wie diese http://geizhals.de/862791 ?


(2) Habt ihr Langzeiterfahrungen mit den Noiseblocker eLoop Lüftern [http://geizhals.de/820091] und könnt ihr sie empfehlen? So einen würde ich ggf. als CPU- und Gehäuselüfter einsetzen wollen.


(3) Passt eurer Meinung nach besser eine 760 GTX oder eine 770 GTX zum Restsystem?
Im CB-Test war die 770GTX teilweise 25-49% mit 4xSSAA+16xAF schneller.
(Zwecks Lautstärke bevorzuge ich in jedem Fall eine ASUS-DirectCU2 Variante.)


Danke fürs Lesen.
Viele Grüße und schönen Abend! :)
 
Zuletzt bearbeitet:

jurrasstoil

Commodore
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
4.172
(1) Nimm z.bsp. die hier: http://geizhals.de/crucial-ballistix-sport-dimm-kit-16gb-bls2cp8g3d1609ds1s00-a739120.html
Ob CL8, 9, 10 oder 11 ist total egal. Das sind Unterschiede die du fast nicht mal messen kannst.
Ach ja, falls die Kiste nur zum Daddeln ist, reichen 2x4GB erst mal vollkommen aus.

(2) Keine Ahnung

(3) Wenn du bereit bist, das Geld auszugeben, nimm die GTX770. Vom i5 wird die in keinem Fall gebremst.

Warum der 4570S? Ist Unfug. Der spart nur Strom weil er niedriger getaktet ist. Der normale i5 4570 ist weitaus sinnvoller.
 
Zuletzt bearbeitet:

micha2

Banned
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
6.681
wann kommen die?
 

J0SH

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2006
Beiträge
260
@jurrasstoil
(1) Danke für den Tipp. Denke, ich werde aber auf 16GB abzielen.

(2) Schade :(

(3) 770GTX - hab ich notiert. Der Aufpreis ist kein Problem.

Zur CPU-Wahl:
Ich denke doch mal, dass der 4570-S nicht so warm wird, wenn man im Internet unterwegs ist oder Office-Sachen macht. Du hast selbst geschrieben, dass der 4570S Strom spart. Der Unterschied ist doch "nur" der Basistakt von 2,9 zu 3,2GHz. Der Turbomodus ist gleich schnell mit 3,6GHz. Also hätte man doch in Spielen die gleiche Leistung.
Was sagt denn noch die TDP aus (65W zu 84W)?


Gruß
J0SH
 

jurrasstoil

Commodore
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
4.172
Beim Internet surfen und Office Anwendungen wirst du zwischen 4570S und 4570 keinen Unterschied merken was Temperatur und Stromverbrauch angeht. Dabei idlen die beiden so gut wie durchgehend.

Der Max Turbo Takt gilt nur für einen Core. Leider ist das bei Intel mit dem Turbo nicht sehr durchsichtig. Der i5 4570 ohne S taktet bei Last auf allen Kernen per Turbo alle Kerne 2 Stufen rauf, auf jeweils 3.4ghz. Die S Varianten takten glaube ich nur ein wenig bis gar nicht hoch wenn mehrere Kerne stark belastet werden. Beim i5 4430 ist das z.bsp. nicht anders.

Außerdem ist der TDP Wert sehr unzuverlässig in Bezug auf den Verbrauch. Es gibt keine festgelegten Tests oder Verfahren mit denen die Werte ermittelt werden müssen. Wie Intel nun auf 65W und 84W kommt, keine Ahnung. So hat zum Beispiel der kleineste i5 (4430) die selbe TDP wie der stärkste i5 (4670k). Unter Volllast liegen zwischen beiden aber 15-20W. Viel größer wird die Ersparnis beim S Modell auch nicht ausfallen. Da es aber keine wirklichen Tests von den "Stromspar"-Modellen gibt, sind das natürlich nur informierte Vermutungen.
 

micha2

Banned
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
6.681
du merkst den unterschied. die S-variante taktet halt innerhalb ihrer TDP-Spezifikation.
im Optimalfall also genauso wie der non-S.
und jedesmal wenn er nicht besonders ausgelastet wird, spart er halt durch den geringeren takt zusätzlich.

wie Intel auf die 65W kommt? ganz einfach. viel mehr verlustleistung(Abwärme) wird mit diesen proz nicht zugelassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top